Schau doch mal hier vorbei

Orangennudeln mit Weißkohl und Hähnchenbrust

Heute habe ich ein ganz lecker frisches Winterrezept für Euch! Ich koche wirklich sehr gerne mit saisonalem Gemüse, vor Kohl scheue ich mich immer ein wenig (außer als leckerer Weißkohlsalat), aber in diesem Rezept schmeckt er mir richtig gut!



So wird es gemacht (für
4):

Zwei Hähnchenbrustfilets in kleine Stücke schneiden und in einer Großen Pfanne anbraten und ein wenig Honig, Salz und Pfeffer darüber geben. Aus der Pfanne nehmen und zur Seite stellen. (Das Gericht schmeckt aber auch vegetarisch oder vegan!)

Nicht vergessen zwischenzeitlich Bandnudeln zu kochen!

Einen halben kleinen Weißkohl und zwei mittelgroße Karotten in feine Streifen schneiden. Den Weißkohl in der Pfanne dünsten. Kurz bevor er weich ist die Karotten zugeben und mitdünsten. Mit ca. 80 ml Orangensaft auffüllen und mit Salz, Pfeffer etwas Kurkuma und evtl. einem wenig Gemüsebrühe abschmecken. 50 ml Sahne (oder als vegane Variante Kokosmilch) dazugeben. Das Hähnchenfleisch dazugeben und das ganze ca. 5 Minuten ganz leicht köcheln lassen.

Die Sauce mit den Nudeln auf Tellern mit Orangenfilets und gerösteten Pinienkernen anrichten.

3 Kommentare

    1. Ja Lisa, Du könntest auch Spitzkohl oder Chinakohl nehmen! Der Kohl ist das notwendige Übel an dem Rezept, es ging mir ja darum, so ein wenig beliebtes Gemüse lecker zuzubereiten – und Du willst es weglassen tz, tz, tz… Probiere es aus, es schmeckt wirklich gut!

      Liebe Grüße Katharina

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.