Schau doch mal hier vorbei

Einmal Erleuchtung, bitte!

Ich habe bei meinen Bastelsachen was ganz tolles wieder entdeckt! Wachsplatten, mit denen man Kerzen bekleben kann! Die Letzte Kerze, die ich verziert habe, war die Taufkerze meines Patenkindes. Man hat mich damals in der Kirche etwas seltsam gemustert, weil auf meiner Kerze keine Kreuze und Tauben waren, sondern Schmetterlinge und ein Ast (nicht religiös aber dafür sehr dekorativ auf dem Altar!) Jetzt wollte ich mal was ausprobieren, das nicht so nach Kindergartenbastelei aussieht (was aber auch niedlich ist, meine Tochter hat letztens eine Kerze für ihre Oma gebastelt).

Was man dafür braucht sind schlichte Kerzen, Wachsplatten (aus dem gut sortierten Bastelladen oder Kerzengeschäft) und für geometrische Muster Pappe für die Schablone, Geodreieck und ein Messer oder Cutter. Die gewünschten Motive werden ausgeschnitten und einfach auf die Kerze gedrückt.

Das ist wirklich ein schönes Projekt für einen gemütlichen Nachmittag gerade mit Kindern! Vielleicht wäre das auch ein schönes Weihnachtsgeschenk von Euren Kindern für Oma und Opa!

Liebe Grüße Katharina


Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.