Kräutertee Herzen

In unserem Garten wachsen fast nur essbare Pflanzen, wir haben mehrere Hochbeete, in denen nicht nur Gemüse, sondern auch viele verschiedene Kräuter wachsen (oh, ich freue mich schon so auf´s Frühjahr, wenn ich Euch Bilder zeigen kann!). Im Spätsommer habe ich alle geerntet, getrocknet und einen wunderbaren Kräutertee daraus gemacht. Wer keine getrockneten Kräuter zu Hause hat, kann fast alles in der Apotheke oder Supermarkt kaufen und daraus eine ganz eigene Mischung machen!

So wird es gemacht:

In meinem Kräutertee sind Kamillenblüten, getrocknete Brombeeren, Himbeerblätter (nix für Schwangere), ein klein wenig Thymian, Fenchelsamen und ein ganz kleines bisschen Salbei. Minze habe ich in der Mischung weggelassen, weil sie so dominant schmeckt.

Man wählt eine Kräutersorte als Basis, bei mir war es Kamille. Davon nimmt man am meißten. Himbeerblätter eignen sich auch gut, weil sie recht neutral schmecken. Dann gibt man weitere Kräuter hinzu, dabei gilt: je kräftiger das Kraut (z.B. Thymian, desto weniger sollte man nehmen). Ich kann Euch keine genauen Mengenangaben geben, einfach ausprobieren. Gut zusammen passen:

  • Der Klassiker: Fenchel – Anis – Kümmel
  • Minze und (echter) Lavendel
  • gegen Erkältung: Thymian – Salbei – etwas Minze
  • in eine bunte Kräutermischung, wie ich sie gemacht habe passen auch sehr gut klein geschnittene Zimtstangen (nur wenig)

Für die Teebeutel habe ich fertige Teebeutel ohne Inhalt genommen, ein Herz aufgezeichnet und die Umrisse nachgenäht. Dabei einen etwa 2 cm großen Spalt lassen. Nach dem Befüllen den Spalt zunähen. Den kleinen Papieranhänger habe ich am PC gemacht, aber man kann auch mit Hand was drauf schreiben (ich kann auf Wunsch aber auch gerne meine Labels schicken). Mit einem dicken, nicht gefärbten Garn annähen.



Ein echter Teetrinker wird sich über dieses Geschenk sicher freuen, schließlich sind keine Aromastoffe drin und in meinem Fall ist sogar alles Bio 🙂

 

Share and Enjoy

  • Facebook
  • Pinterest
  • Tumblr
  • Twitter
  • Google Plus
  • Email
  • RSS

10 Gedanken zu “Kräutertee Herzen

  1. liebe katharina,

    das sieht sehr hübsch aus. getrocknete gänseblümchen machen sich bestimmt optisch auch noch gut.
    ich muss mir das unbedingt merken, bis nächstes jahr in meinen hochbeeten hoffentlich auch jede menge kräuter wachsen.

    liebe grüsse, claudia

  2. he, was für eine schöne idee, herzchenbeutel zu nähen! da wäre ich nie im leben drauf gekommen!! liebste grüße an die kreativste person, die ich kenne!!

  3. Du bist wirklich die Kreativität in Person!!! Nicht nur die vielen Ideen die Du hast, nein Du hast auch noch die Zeit, Geduld und Muße es umzusetzen.
    Wirklich toll. Danke für die vielen Anregungen in Deinem Blogg.
    Ganz viele liebe Grüße

    Sanne

  4. Da will man die Beutel ja gar nicht mehr aus der Tasse machen. Wie gut, dass ich ohnehin, eine „egal-wie-lange-der-Tee-ziehen-muss-ich-lass-den-Beutel-in-der-Tasse-bis-der-Tee-leer-getrunken-ist“-Person bin. 😉
    (Und nebenbei noch eine echte Teefanatikerin.)
    Sehr niedlich und originell!

  5. Hallo. Diese Idee ist wirklich sehr sehr lieb. Möchte ich auch gerne ausprobieren.

    Darf ich auf das Angebot zurück kommen bezüglich dem label schicken? 🙂 das wäre super.

    Und woher hast du das Etikett wo Kräutertee drauf steht. Kann man das wo bestellen? Herzlichen Dank

    Liebe grüße Sonja

    • Hallo Sonja,

      oh je, der Post ist schon so lange her, ich habe leider die Tee-Schildchen nicht mehr, tut mir leid! Das Kräutertee-Schild habe ich einfach selbst geschrieben, Du kannst aber mal bei avie-art.de schauen, da gibt es tolle Etiketten und man kann sich Stempel selbst gestalten!

      Ein schönes Wochenende für Dich, liebe Grüße

      Kathairina

      • Vielen lieben Dank für die schnelle Antwort!! 🙂

        Oh, das ist schade.
        Aber vielen Dank für den Tipp 🙂

        Darf ich noch fragen wo man diese Alu-Dose bekommt?
        Ich bin bis jetzt nicht fündig geworden im Netz 🙂

        Herzlichen Dank, und liebe Grüße Sonja

        • Hallo Sonja,

          die Dose gab es mal um die Weihnachtszeit bei Depot, vielleicht gibt es dort bald wieder etwas ähnliches!

          Liebe Grüße

          Katharina

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.