Schau doch mal hier vorbei

Kampf dem Chaos

Heute war das Zimmer meiner Tochter fällig! Augenzeugen berichteten von Zuständen ähnlich denen nach Erdbeben, Kleinteile auf dem Fußboden machten die Begehung zu einem waghalsigen Unterfangen! Doch als Mutter trotzt man jeglicher Gefahr, um der Unordnung Herr zu werden!

Der neue Spiegel wurde endlich aufgehängt (sonst wäre es sicher meine Schuld gewesen, wenn die Tänzerinnen-Karriere meiner Tochter schon im zarten Alter von 4 Jahren zu Ende gewesen wäre).

Den Schreibtisch habe ich von unendlich vielen Zetteln und Schnipseln befreit – unglaublich, wie geschäftig Kinder Sachen zerschneiden und neu zusammenkleben können!

Über den Schreibtisch habe ich einen Setzkasten gehängt, den ich außen mit weißer und innen mit oranger Farbe angemalt habe. Endlich haben die vielen Kleinigkeiten einen Platz!

Das Bett habe ich in eine gemütliche Schlafkoje für kleine Prinzessinnen verwandelt.

Zum Schluss noch den Klamottenladen aufgeräumt, weil er eher einem Altkleidercontainer als einer edlen Boutique glich!

Das war der erste Streich eines vorfrühlingshaften Putzwahns, der sich in den nächsten Wochen hoffentlich über das gesamte Haus erstrecken wird! Und wenn dann tatsächlich die Sonne wieder raus kommt, muss ich nicht mehr putzen, sondern kann die ersten Sonnenstrahlen auch genießen (was für ein kühner Plan!)

Liebe Grüße Katharina

9 Kommentare

  1. Hallo Leelah, ich bin ja ein großer Fan von Deinem Blog und es ist jedesmal der Wahnsinn, was Dir alles einfällt, um Euer Heim zu verschönern. So schöne Ideen! Besonders gefällt mir immer die Leichtigkeit, die sich in Deinen Arrangements widerspiegelt. Ich bin schon immer jeden Tag darauf gespannt, was Du Dir wieder hast einfallen lassen. Der Block macht einfach Spaß!
    Viele Grüße Susanne

    1. Hallo Susanne,

      vielen Dank für Dein liebes Kompliment! Ich freue mich, dass es Dir bei uns zu Hause gefällt!

      Ganz liebe Grüße Katharina

  2. Liebe Katharina,

    das Zimmer Deiner Tochter ist wirklich schön. Als 4-jährige ist sie bestimmt stolz, schon einen eigenen Schreibtisch zu haben. Mein Sohn, gerade 5 geworden erzählt mir immer ganz ehrfürchtig, wenn ein Kumpel der dieses Jahr in die Schule kommt, schon einen Schreibtisch hat.
    Ich nehme mir die Tipps mit dem Setzkasten (er hat eine ausgeprägte Sammelleidenschaft für unnützes Zeug) und die bespannte Erdbeere mit. In seinem Fall wird es bestimmt eine Ritterburg oder so.
    Danke für den (wiedermal) inspirierenden Einblick in euer Zuhause.

    Liebe Grüsse, Claudia

    1. Hallo Claudia,

      ja, sie tut immer sehr wichtig, wenn sie was an ihrem Schreibtisch bastelt! Eigentlich hatte das eher praktische Gründe: an den hohen Tisch kam mein Sohn nicht ran und lief nicht ständig mit einer Schere in der Hand rum! Allerdings hat sich das inzwischen auch erledigt, schließlich kann man ja einfach auf den Stuhl klettern und jetzt auf dem Tisch stehen mit der Schere in der Hand 🙂 Das mit dem Sammeln von Kleinzeug, das wir vielleicht sogar als Abfall bezeichnen würden (wir können wir nur!) kenne ich!

      Liebe Grüße Katharina

  3. Den „Arbeitsplatz“ deiner Kleinen finde ich ja klasse! Mit was hast du denn die Tischplatte bezogen? Tapete? Wachstuch? Liebe Grüße, Annie

    1. Oh Katharina, so liebe Worte von der DIY-Queen herself 🙂 Danke! Die Schale ist so eine alte Tonschale von Ikea. Bin gespannt auf deine Kupfer-Gläser.

  4. Ich finds total cool, dass deine Kleine eine „Modeboutique“ hat. 🙂 Ein Mädchentraum! Hast du ein Vorher-Foto? Ich kann mir garnicht vorstellen, dass es so schlimm aussah wie du schreibst.

  5. Liebe Katharina

    Gestern hab ich auf der Arbeit (ooops, das sollte man ja nicht) deinen Blog entdeckt! Wow, ich liebe ihn! Deine Einrichtung, deine Ideen sind einfach inspirierend! Ich werde gleich noch ein wenig weiter schmökern!

    Liebster Gruss
    Taminchen

  6. Wunderschön ist es geworden liebe Katharina. Ich bin heute auch im Zimmer meiner 5-Jährigen gestanden und festgestellt, es muss etwas passieren. Zuerst werde ich zum Schweden fahren um Staumöglichkeiten zu besorgen. Die Idee mit dem Setzkasten finde ich klasse, die Idee werde ich dir klauen für die Filliy Pferde etc. Vielen Dank! Ich liiiebe deinen Blog. LG Andrea

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.