Schau doch mal hier vorbei

Darauf erst mal ein Süppchen

Ich bin so glücklich, dass mein Blog inzwischen von so vielen von Euch gelesen wird! Seit neuestem darf ich mich sogar ganz offiziell Bastelwunder nennen, denn ich bin in DEM Verzeichnis für Kreativblogs aufgenommen worden! Danke nochmal dafür, liebe Julia! Falls Ihr gerne auf anderen DIY Blogs stöbern möchtet, schaut doch mal bei der Galerie der besten Bastel-Seiten im Netz vorbei!

Bastelblogs
Und für die Bastelpause gibt´s was Warmes für den Bauch! Ich kann gar nicht oft genug erwähnen, dass Suppen mein absolutes Lieblingsessen sind! Ich könnte mich ausschließlich von flüssiger Nahrung ernähren, was sicher auch damit zu tun hat, dass ich am liebsten mit Löffel esse.

Man braucht (für 2-3 Portionen):

  • 2 Lauchzwiebeln
  • 1/2 Zwiebel
  • ein Stück Ingwer (3-4 cm), fein gehackt
  • eine Mittelgroße Zucchini
  • eine Paprika
  • Saft einer Zitrone (oder Limette)
  • 1 Tomate
  • 2 Stangen Staudensellerie
  • 1 Dose Kokosmilch
  • 1 reife Mango
  • Salz, Pfeffer, mildes Currypulver, ein wenig Kurkuma
  • etwas Sesamöl
  • 400 ml Gemüsebrühe

Zwiebel, Lauchzwiebel und Ingwer in Sesamöl anbraten. Curry und Kurkuma zugeben. Übriges Gemüse grob würfeln und kurz mit braten. Die Gemüsebrühe aufgießen und alles 10 Minuten köcheln lassen. Das Fruchtfleisch der Mango vom Stein schneiden und zusammen mit der Kokosmilch zur Suppe geben. Kurz aufkochen und anschließend fein pürieren. Mit Salz und Pfeffer abschmecken, zum Schluss Zironensaft zugeben.

Wir haben zur Suppe noch gebratene Garnelen gegessen, aber sie schmeckt vegan auch lecker. (Auf vegane Gerichte achte ich erst, seit meine Schwester Veganerin ist.)

Was sind denn Eure allerliebsten Suppenrezepte? Ich behaupte mal, dass ich von Avocadocremesuppe bis Zucchinisuppe schon ziemlich viel ausprobiert habe, aber ich lasse mich sehr gerne von neuen Ideen überraschen!

Liebe Grüße Katharina

8 Kommentare

  1. Jap, ein Bastelwunder bist du wirklich! Und ne Suppenqueen 🙂 Danke fürs Rezept, werd mich gleich hinter den Suppentopf schmeißen… Liebe Grüße, Annie P.S. Ich hätte mich kringeln können vor lachen, als ich deinen Kommentar gelesen habe. Also – auf deinen Rat hin – mach ich’s mir nun selbst 😉

  2. Gleichfalls! Ich habe nur immer deine wunderschönen Bilder mit Wonne auf SLI betrachtet.
    Ab sofort verpasse ich keine Idee von dir mehr und ….ich hab viel nachzulesen! *freu*
    Lg Carmen

  3. Hey Katharina ich habe schon ziemlich oft Mango-Kokusnuss-Suppe gemacht aber in deinem Rezept sind mir zwei Dinge aufgefallen die ich bisher übersehen habe und das Ganze bestimmt auf eine neue Ebene heben könnten: Sesamöl und Kurkuma. Danke für das Rezept, lg Vroni.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.