No heavy metal

Letztens war ich in einem riesigen Bastelladen und hätte am liebsten von Fimo bis Scrapbooking Papier alles gekauft! Ich habe mich aber dann für Blattmetall in Kupfer entschieden (ja, Frauen fühlen sich eben doch von glänzenden Materialien angezogen!).

Man braucht Blattmetall, eine spezielle Anlegemilch und natürlich Gläser, Schalen, Vasen oder was auch immer man verzieren möchte.

Zuerst bepinselt man die Fläche, auf die später das Blattmetall kommen soll mit der Anlegemilch. Nach 20 Minuten kann man das Metall vorsichtig auflegen und mit einem trockenen Pinsel verstreichen.

Was glänzt denn da so schön? Da schaut sogar das Bambi neugierig rüber!

Die Vase habe ich mit kleinen Stücken Blattmetall verziert, das Glas mit ganzen Blättern.

Falls Ihr gerne noch mehr Bastelideen in Kupfer sehen möchtet, schaut mal bei Annies Blog vorbei, sie hat eine ganz tolle Schale kupferfarben besprüht!

Viel Spaß beim basteln! Katharina

Share and Enjoy

  • Facebook
  • Pinterest
  • Tumblr
  • Twitter
  • Google Plus
  • Email
  • RSS

14 Gedanken zu “No heavy metal

  1. Liebe Katharina!
    Meinst Du das funktioniert auch bei den ganz einfachen weißen Bilderrahmen vom Schweden? Ich habe die Familien-Gallerie darin verteilt im WZ hängen, um einen auf Antik gemachten Spiegel herum und wollte gerne entweder diese Rahmen angleichender-weise verändern oder doch mal über Flohmärkte stolpern und sie durch solche ersetzen… doch ich bin kein Flohmarktgänger….
    LG Sanne

  2. Wow,das sieht richtig richtig schick aus. Ich hätte wirklich nicht mit diesem Effekt gerechnet. Das werde ich mir auf jedenfall merken.
    Danke für all deine Ideen und Inspirationen,die du immer wieder mit uns teilst!
    Viele liebe Grüße,
    Annika.

  3. Das ist superschön geworden. Vorallem die Vase hat es mir angetan. Ich bin grad auf Deinen Blog gestoßen und bin total begeistert von Deiner Wohnung. Vorallem die Fliesen im Flur finde ich ja genial. Im allgemeinen stehe ich ja eher auf weiss aber Euer buntes Heim finde ich trotzdem total klasse.
    glg tina

  4. Oh Kupfer, ich mag dich einfach :) Toll gemacht, und ne super Idee mit dem Blattmetall! Gemerkt! Liebe Grüße, Annie (…und MERCI für’s verlinken)

  5. Hallo Katharina,

    ich habe deinen Blog gerade erst entdeckt. Meine Schwester hat mir davon erzählt; jetzt war ich erstmal eine Zeit beschäftigt. Wirklich schöne Ideen hast du. Alles wirkt sehr fröhlich hier!
    Das mit dem Blattmetall wollte ich auch lange schon einmal ausprobieren, eine tolle Technik. Wusste gar nicht, dass es das auch in Kupfer gibt…

    Vielleicht hast du ja mal Zeit, auch auf meinem Blog vorbeizusehen. Würde mich freuen!
    LG aus Graz,
    Vera

  6. hallo du,

    bin zufällig über deinen blog gestolpert. Gefällt mir total gut!
    Darf ich dich verlinken? Komme gerne wieder hierher!

    Wenn du magst, schau mal bei mir vorbei:

    happybones.de

    Liebe Grüße
    Nic

  7. eine tolle idee! schon immer wollte ich was mit diesem metallpapier ausprobieren, dachte aber immer, es wäre kompliziert. und dein blog gefällt mir auch sehr-schön, dass ich dich entdeckt habe;)
    herzlichst birgit

  8. Hi, ich habe mal eine Frage zur Haltbarkeit. Weiß zufällig jemand ob das Metall auch Hitzefest ist? D.h. kann man es auch innen in einem Windlicht auftragen und eine Kerze oder Teelicht rein stellen? Und meine zweite Frage: Denkt ihr man sieht die Anlegemilch von außen wenn das Metall von innen ans Glas aufgetragen wird?

    Daaanke im Voraus :-)
    K

  9. Pingback: Glanzstücke – Dekotrend Kupfer

Hinterlasse eine Antwort

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *

Du kannst folgende HTML-Tags benutzen: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <strike> <strong>