Das 5 Minuten Dessert

Ich gehöre zu den Menschen, die nach dem Essen IMMER was Süßes brauchen! Ein Dessert macht ein Essen für mich erst perfekt und zeigt Gästen, dass man sich wirklich gerne um sie kümmert! Da die besten Treffen allerdings immer spontan stattfinden, muss ich auch öfters was Süßes aus dem Hut zaubern. Am liebsten mache ich eine Créme mit Obst und was Knackigem. Das Beste an dem 5 Minuten Dessert ist: man findet eigentlich immer passende Zutaten im Kühlschrank und kann herrlich variieren!

Quarkcreme mit Hafertalern und Mangopüree

Man braucht (für 6-8 Gläser):

  • 250 g Magerquark
  • 150 g Naturjoghurt
  • 1 EL Zucker
  • 1 EL Ahornsirup
  • 1 reife Mango
  • 12-16 Haferkekse
  • etwas brauner Zucker zum Bestreuen

Den Quark und den Joghurt in der Küchenmaschine zusammen mit dem Ahornsirup und dem Zucker cremig rühren (auf Wunsch noch etwas Zucker zugeben). Das Fruchtfleisch der Mango im Mixer pürieren. Je zwei Kekse pro Glas in kleine Stücke brechen und mit der Créme und dem Mangopüree in Gläser schichten. Mit dem braunen Zucker bestreuen.

Und weil das Baukasten-Prinzip bei dem Dessert so wunderbar funktioniert, hier noch zwei andere Varianten:

Kleines Erdbeertiramisu

  • 250 g Mascarpone
  • 100 g Joghurt oder Quark, damit die Créme lockerer wird
  • etwas geriebene Schale einer unbehandelten Zitrone
  • 2 EL Zucker
  • ca. 10 Löffelbiskuits
  • etwas weiße Schokolade zum Garnieren
  • eine halbe Schale Erdbeeren

Die Mascarpone mit Joghurt, Zitronenschale und Zucker cremig rühren. Die Erbeeren in kleine Stücke schneiden, die Löffelbiskuits in kleine Stücke brechen. In Gläser schichten und mit etwas geraspelter weißer Schokolade bestreuen.

Weihnachtsdessert mit Spekulatius (ok, passt nicht ganz zur Jahreszeit, ist aber mein Lieblings-Blitzrezept!)

  • 300 ml Sahne
  • Zucker nach Wunsch
  • 20 Spekulatius-Kekse
  • einige Esslöffel Amaretto

Die Sahne mit Zucker steif schlagen. Die Spekulatius Kekse in einen Gefrierbeutel packen und mit einem Kochlöffel ziemlich klein schlagen. Dann die Keksbrösel in Gläser füllen, einen Schuss Amaretto darauf geben, bis die Kekse getränkt sind. Die Sahne oben drauf geben.

Habt Ihr auch so ein Blitzrezept, das wir hier sammeln können? Eines mit Schokolade und ohne Kalorien wäre super (falls es sowas überhaupt geben kann!). Oder dann wenigstens eins mit wenig Kalorien und dafür super lecker! Ach egal, ich liebe Süßes, HER mit den Kalorienbomben!

Liebe Grüße Katharina

Share and Enjoy

  • Facebook
  • Pinterest
  • Tumblr
  • Twitter
  • Google Plus
  • Email
  • RSS

8 Gedanken zu “Das 5 Minuten Dessert

  1. Dein Weihnachtsdessert passt doch ideall in die Jahreszeit (zumindest wenn es nach dem aktuellen Wetter geht 🙂 ). Danke für deine tollen Anregungen.

  2. Liebe Katharina,
    ich liebe solche Desserts im Glas. Diese sehen sehr schön aus und sind auch noch schnell gemacht… Das Erdbeer Tiramisu hat es mir besonders angetan…
    Tolle Farben auf den tollen Fotos!

    GLG, edina.

  3. Super lecker hört sich das an!!!! Mein Geheimrezept:Ich mache mir in mein langweiliges Naturjogurt einfach frische Orange rein. Dazu ein (von Ostern übrig gebliebenes Osterei) Schokoei…mmmh superfruchtig-frisch-lecker und es hat wenig Kalorien
    Liebe Grüsse
    Creativegirl

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.