Hanging basket auf drei Etagen

Früher hieß es Blumenampel, heute nennt man hängende, bepflanzte Körbe gerne „hanging basket“. Der Trend aus England sieht wirklich toll aus, wenn man es richtig macht, sieht das Ganze aus wie eine einzige blühende Kugel! Ich dachte sofort daran, als mir die alte hängende Etagére in die Hände fiel, die in meiner ersten Wohnung in der Küche von der Decke hing.

Normalerweise nimmt man ein spezielles Vlies zur Bepflanzung, damit man die Blumen auch an den Seiten einpflanzen kann. Ich habe bei unserem Wochenendspaziergang im Wald jede Menge Moos mitgenommen, das als „Nest“ für die Blumen dienen sollte. Damit habe ich zuerst die Wände ausgekleidet und dann Blumen eingepflanzt.

Lange wird der Korb sicher nicht da hängen, weil ich die Blümchen bald in den Garten pflanzen werde. Aber als schnelle Deko und Blickfang eignet sich eigentlich alles, was man aufhängen kann und was wasserdurchlässig ist! Also gleich mal im Keller schauen, ob sich noch ein alter Metallsieb, ein kleiner Drahtkorb oder für die absoluten Selberbastler ein Rest Hasendraht von unseren vielen Drahtprojekten findet!

Clever: wenn man das nachher-Bild vorher macht, sieht man natürlich überhaupt nichts vom Bastelprojekt, dafür aber den Pflaumenbaum in voller Blüte und das Chaos im Schuppen (wird ganz bestimmt am Wochenende beseitigt)!

Gestern waren die Kinder und ich den ganzen Tag draußen, das hat den Beiden so gut getan! Ich habe richtig gemerkt, wie der kleine Mann eine fast vergessene Welt mit lauter Quatsch für sich entdeckt hat! Also gleich mal im Sandkasten gematscht und in der Regenwassertonne gepuddelt!

Im Sonnenschein betrachtet ist das Leben doch wirklich wunderschön, oder?

Einen schönen Tag für Euch! Katharina

7 Gedanken zu “Hanging basket auf drei Etagen

  1. Die Körbe sind so wunderschön,finde das mit dem Moos optisch eigentlich schöner und als schnelle Wechsel deko optimal.Was bei dir so tolles rumliegt.Wir habe noch ein Schuppen dachboden.Der birgt noch Schätze vom Vorbesitzer,alte Schubkarre,alte anstell Holztreppe.Die hole ich die Tage mal runter,ich hab es einmal erst gesehn,aber hab ne Idee.Aber ich vergess es immer wieder,kann da nämlich nicht alleine hoch.Jetzt habe ich es mir aufgeschrieben.SO:.-):l.G:Alex

  2. So einen offenen Korb, ganz ohne Töpfe, hab ich noch nicht ausprobiert. Sieht aber echt toll aus. Wie lange hält das wohl? Ich denke, das muss eher an einem windstillen Ort hängen.

  3. Ich war auch echt froh das mal wieder schönes Wetter war:)! Immer dieses trübe Grau hat ganz schön träge gemacht:/
    Sonnige Grüsse creativgirl

  4. Warum willst du die Blumen denn umpflanzen? Viel zu schade, das sieht doch so hübsch aus! Besonders die Moos-verkleidung gefällt mir wirklich gut, das macht das ganze „rund“ 😉 . Liebe Grüße, Maral von „Mach mal“

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.