Schau doch mal hier vorbei

Landleben

Heute zeige ich Euch ein paar Bilder aus meiner Küche! Ich habe ganz viel frisches Gemüse gekauft und leckere Sachen für den (ich traue mich gar nicht es auszusprechen) –  Winter eingemacht. Leckerer und vor allem günstiger werden die Tomaten dieses Jahr nicht mehr, deshalb habe ich ein paar Leckereien für die Zeit gekocht, in der man mit verbundenen Augen kaum entscheiden kann, ob man gerade in eine Tomate oder ein Stück Wassermelone beißt.

Zitronenmelisse und Minze habe ich zum Trocknen aufgehängt, daraus mache ich mir einen leckeren Tee. Da ich schon mal im Garten unterwegs war, habe ich noch einen Blumenstrauß und frischen Rosmarin und Thymian gepflückt.

Das Brot hat mein Mann gebacken, sieht es nicht lecker aus? Er hat das Brot backen vor einigen Monaten für sich entdeckt und inzwischen sehen die Brote aus wie von einem richtigen Bäcker (und schmecken mindestens genauso gut).

Hier stehen schon die ausgekochten Gläser bereit. Befüllt wurden sie mit Salsa Sauce (von der ich schon ein Glas gekillt habe während ich das hier schreibe), Tomatensauce mit Kräutern und eingelegten Antipasti bestehend aus Oliven, halbgetrockneten Tomaten aus dem Dörrautomaten und gegrillten Zucchini in Olivenöl. Jetzt kann ich zum Mittagessen immer mal schnell Nudeln mit Tomatensauce kochen und habe dabei das gute Gefühl, dass nur leckere Sachen im Glas sind!

Von der Tomatensauce habe ich gleich mal zwei Gläser eingepackt, weil wir heute unsere Sachen ins Wohnmobil packen und zwei Tage ins Blaue fahren! Auf dem Programm steht jede Menge Kinderquatsch und hoffentlich ein Fläschchen Wein bei Sonnenuntergang – hach, ich freu mich!

Am Mittwoch sind wir wieder da! Liebe Grüße Katharina

15 Kommentare

  1. Oh wie toll, ein Wohnmobil! Viel Spaß und eine wunderbare Zeit wünsche ich dir!
    Ich bin auch gerade am Überlegen, ob wir 1, 2 Tage wegfahren, bevor’s hier weitergeht: Vielleicht auf einen Café in Venedig? Habe gerade entdeckt, dass die Fahrt dorthin 15€ kostet, das kann man sich mal gönnen 😉
    Aber so ein Wohnmobil.. hach, das wär‘ was!

    Liebe Grüße,
    Vera

  2. Liebe Katharina,

    Deine Küche ist ein Traum. Ich könnte mir die Bilder ganz lange ansehen (was ich auch tue) um jedes Detail zu entdecken.
    Viel Spass im Kurzurlaub. Wir kommen gerade aus unserem „richtigen“ Urlaub zurück und geniessen das schöne Wetter hier, das wir im Urlaub leider nicht hatten. Aber ich wollte schon immer mal im Herbst an die Ostsee, wenn es stürmt und kalt ist, das hatten wir jetzt eben im Juni.

    Liebe Grüsse, Claudia

    1. Hallo Claudia,

      och das ist ja blöd, dass Ihr so mieses Wetter hattet! Ich mag das stürmische Wetter an der Ost- und Nordsee auch sehr gerne, aber dann doch bitte im Herbst! Also dann wünsche ich Dir noch eine schöne Zeit auf Balkonien! Ach ja, vielen Dank für Deine lieben Worte zu unserer Küche, ich habe mich sehr darüber gefreut!!!

      Liebe Grüße Katharina

  3. Wunderbare Bilder!!! Wie immer :-))
    Und immer wieder bemerkenswert was dir zum Kochen und Einmachen alles einfällt….das machst du wirklich gerne,oder?
    Viele Grüße
    Britta

  4. oh, was sind das wiedermal für schöne fotos von deiner küche!! ein traum! und um den garten beneide ich dich! liebste grüße und einen schönen wochenstart!
    gruß an deinen mann: das brot sieht besser aus, als beim bäcker!!

    1. Hallo Anna,

      freut mich, dass es Dir bei mir gefällt! Dein Blog ist aber auch ganz zauberhaft und wurde gleich von mir gemerkt!

      Liebe Grüße Katharina

  5. Hallo,

    ich seh mir deine Seite sehr gerne an, vermisse aber in letzter Zeit ein wenig die DIYs.
    Welchen Julienneschneider benutzt Du? Ich will mir einen kaufen, aber bei denen, die wie Sparschäler aussehen und wohl auch so benutzt werden, stört mich, dass da wohl immer ein Rest übrigbleibt.

    Gruß

    Birgit

    1. Hallo Birgit,

      mein Julienneschneider sieht auch aus wie ein Sparschäler und tatsächlich bleibt ein Rest übrig. Ich wünsche mir zum Geburtstag einen Aufsatz für meine Küchenmaschine, vielleicht funktioniert das dann ohne Rest. Du hast Recht, ich vermisse meine DIY Projekte im Moment auch!!! Im Sommer läuft das Leben so viel schneller finde ich und abends bin ich total platt. Aber ich habe schon eine Liste mit Ideen, die ich bald anfangen werde abzuarbeiten 🙂

      Liebe Grüße

      Katharina

  6. Das Brot sieht dermaßen professionell aus und schmeckt bestimmt besser als von jedem Bäcker. Die Schale mit den Kirschen ist ein Traum. Und Tomatensauce sollte ich auch mal einwecken. Im Winter mache ich immer meine Tomatensauce aus Dosentomaten, die mindetens 1,5 h. köcheln muss. Je länger, desto schmackhafter. Ich glaube, ich koche sie mal ein! LG Rebekka

    1. Hallo Rebekka,

      meine Tomatensauce hat auch ewig gekocht. Als nächstes steht noch Himbeer Marmelade und die weltbeste asiatische Pflaumensauce an, die wir jedes Jahr machen.

      Liebe Grüße Katharina

  7. O Mann das Regal gab es in unserer Familie auch, wurde aber längst weggeschmissen. Bei dir sieht das so stylish aus.
    Wunderbare Farben in deiner Küche. Da möchte man am liebsten eintreten und mitkochen.
    LG Marie

    1. Hallo Marie,

      ich erinnere mich auch noch an wahre Schätze bei meinen Eltern, von denen viele einfach irgendwann entsorgt wurden! Damit meine Kinder nicht auch irgendwann die Hände über dem Kopf zusammenschlagen, habe ich jetzt schon einen Umzugskarton, in dem ich ausgewählte Kleidung und Schuhe aufbewahre, die meiner Meinung nach irgendwann wieder in sind. Danke für Dein liebes Kompliment!

      Liebe Grüße Katharina

  8. Hallo, ich liebe deinen Blog. Wie machst du denn die Salsa-Soße? Ich will auch welche machen, weiß aber nicht wie. Wäre schön, wenn du uns das Rezept verrätst.
    Liebe Grüße, Anni

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.