Last minute Silvester Deko

Bei uns läuft das Thema Silvester wieder wie jedes Jahr: Mit den Worten „Ach, Silvester wird ja total überbewertet“ richten wir uns auf einen gemütlichen Abend ein, der nicht von einem gewöhnlichen Wochenende zu unterscheiden ist. So um den 29. Dezember kommt dann immer das Gefühl auf, dass wir doch in 20 Jahren immer noch auf der Couch rumhängen können und dass wir auch ein wenig von der Silvester-Glitter-Stimmung abbekommen wollen. Wenn schon nicht auf der angesagtesten Party der Stadt im Pailletten-Mini, dann wenigstens mit ganz lieben Menschen bei uns! Also gibt es fast jedes Jahr eine winzig kleine Spontanparty bei uns, die eigentlich total vorhersehbar ist!

Trotzdem ist nichts vorbereitet und dann muss es ganz schnell gehen, um noch ein wenig Deko auf die Beine zu stellen. Ich zeige Euch heute, wie Ihr in einer Stunde Silvester-Deko und eine Cocktailbar bei Euch basteln könnt!

Fangen wir mit der Deko an

Kramt zu Hause in der Weihnachtskiste nach Glitzergeschenkpapier (oder Ihr flitzt noch schnell zu Depot, da gibt es das im Sale!), Dekosternen aus Styropor mit Glitzer, auch von Depot) und silbernem Geschenkband.

Aus dem Geschenkpapier schneidet Ihr Streifen, legt diese um die Sektgläser und klebst sie mit Washi Tape fest. Wer will, kann die Gläser aber auch gleich mit Washi Tape verzieren.

Für die Girlande malt man zuerst die Zahlen auf Karton vor (oder man druckt sie aus, wenn man es richtig ordentlich haben will) und schneidet sie aus. Dann klebt man sie mit der spiegelverkehrten Seite auf das Glitzerpapier oder ein anderes hübsches Papier und schneidet sie aus. Mit Washi Tape auf silberne Geschenkkordel kleben und über die Bar hängen.

Für die Cocktail-Spieße habe ich die silbernen Glitzersterne auf die Holzspieße gesteckt. Wer keine Sterne hat, kann auch aus schönem Papier etwa 4 cm breite Streifen schneiden, diese dann der Länge nach in engem Abstand einschneiden (oben etwa 1 cm stehen lassen), den Streifen um den Holzspieß wickeln und festkleben. So hat man eine puschelige Quaste am Spieß.

Für die Luftschlangen habe ich die ganze Rolle Geschenkpapier genommen und mit dem Brotmesser etwa 1 cm dicke Rollen abgeschnitten. Zum dekorieren vorsichtig auseinander ziehen (die Sprungkraft ist nicht so hoch wie bei echten Luftschlangen).

Eine schnelle Hausbar

Eine Bar lässt immer Partyfeeling aufkommen. Praktisch ist sie auch, da man nicht den ganzen Abend die Gäste bedient, sondern sich jeder selber einschenken kann. Am besten sieht so eine Bar (das gilt auch für Büffets) aus, wenn nicht alles nur auf dem Sideboard steht, sondern es noch eine zweite Ebene, eine Etagére oder irgendetwas anderes gibt, das alles optisch etwas aufpeppt.

Da ich keinen Aufsatz für unser Sideboard hatte, habe ich einfach eine Ikea-Bilderleiste genommen und auf zwei Kerzenständer gestellt – hält bombig! Das gleiche kann man mit einem übrig gebliebenen Regalbrett und schönen Pappboxen oder allem möglichen machen!

Hübsche Flaschen kann man direkt auf die Bar stellen, Säfte oder Schnaps füllt man am besten in schöne Karaffen.

Zum Schluss noch ein paar Kerzen, Servietten, Strohhalme und was man noch so braucht und fertig ist die Cocktail-Bar!

Ich hoffe, Ihr konntet die Eine oder Andere Idee noch gebrauchen! Wie wird denn bei Euch gefeiert? Zuhause oder geht Ihr aus? Ich werde jetzt wie in dem Ikea-Werbespot Decken und Kissen im Haus verteilen und die Kinder umquartieren, weil der komplette Besuch bei uns übernachtet!

Ich wollte mich auch noch für die lieben Kommentare zu meinem Jahresrückblick bedanken! Für nächstes Jahr gelobe ich, Euch viel öfter zu antworten, das ist leider in letzter Zeit zu kurz gekommen!!!

Einen guten Rutsch, wir hören uns nächstes Jahr! Liebe Grüße Katharina

weiterlesen...

Tschüss 2013

Ich liebe Jahresrückblicke, endlich ist mein Blog inhaltlich so gut gefüllt, dass ich auch nochmal zurückblicken kann (letztes Jahr wäre das schnell erledigt gewesen). Heute habe ich meinen Blog noch einmal wie ein Tagebuch gelesen und mir angesehen, was ich dieses Jahr alles gemacht habe. Zu den Bildern sind mir ganz viele Erlebnisse eingefallen, die zu der jeweiligen Zeit passiert sind. Da kann man ja richtig sentimental werden! Wollt Ihr mit mir nochmal unser Jahr ansehen?




Vielen Dank nochmal für die tolle Zeit mit Euch, ich freue mich auf 2014!

Alles Liebe! Katharina

weiterlesen...

Das Beste vom Fest

Endlich ab auf die Couch! Die letzten zwei Tage haben wir unsere Familien bewirtet, viel gefuttert und gelacht und jetzt habe ich die Pumps in die Ecke geschmissen und mich auf die Couch verkrümelt!

Ich glaube, die Kinder haben inzwischen auch genug von der vielen Feierei und werden heute sicher ganz selig schlummern (das ist aber auch anstrengend, so viel Geknutsche von den Verwandten).

Ich hoffe, bei Euch war es auch schön? Keine kleineren Unfälle mit dem Essen oder Kappeleien mit den Verwandten? Aber irgendwie gehört das ja auch dazu und letztendlich haben sich ja doch alle wieder lieb, oder?

Ich wünsche Euch einen schönen Abend (heute kommt der neue Tatort mit Christian Ulmen, schaut den noch jemand?)

Liebe Grüße

Katharina

weiterlesen...

Fröhliche Weihnachten!

Ihr Lieben,

ich wünsche Euch allen ein wundervolles Weihnachtsfest voller Liebe und viele gemütliche Stunden mit Euren Familien!

Weil ich sowieso gerade so sentimental bin (oder liegt es an Omas Egg Nogg?) möchte ich gerne DANKE sagen für dieses tolle Jahr mit Euch! Eure vielen Kommentare und Mails haben mein Leben so viel reicher gemacht und ganz viele von Euch sind mir richtig ans Herz gewachsen, als würden wir uns schon ewig kennen! Danke dafür, dass ich hier noch nie einen einzigen gehässigen Kommentar lesen musste und Ihr Euch immer mit eigenen Ideen und Feedback einbringt! Ich freue mich auf das nächste Jahr mit Euch!

Alles liebe und Gute für Euch!

Eure Katharina

weiterlesen...

Tischdeko für Weihnachten

Heute darf ich das 21. Türchen des SoLebIch Adventskalenders präsentieren, was mich sehr freut, weil dort wirklich ganz viele nette Menschen sind mit tollen Einrichtungsstilen. So kurz vor Weihnachten durfte ich mir eine Tischdeko ausdenken, die man leicht nachmachen kann.

Wenn es Euch gefällt und Ihre gerne die Bäumchen oder die Teelichthalter nachbasteln wollt, schaut doch mal bei SoLebIch vorbei!


Ein schönes Wochenende für Euch! Katharina

weiterlesen...

Geschenke selber machen (3): Jetzt muss es schnell gehen

Viel Zeit bleibt nicht mehr, um ein paar persönliche Geschenke für Weihnachten selber zu machen. Bevor ich mir nochmal das Getümmel in der Stadt antue, setze ich mich lieber zu Hause gemütlich mit Tee und Plätzchen hin und bastele ein paar Kleinigkeiten. Heute zeige ich Euch ein paar Geschenke, die ratz fatz gemacht sind!

Der niedliche Folklorerock ist aus einem ganz alten Oilily-Stoff genäht (ich steh einfach auf bunte Kindersachen).

Kinderrock (in einer Stunde fertig)

Man schneidet ein Stück Stoff zurecht, dessen Breite der 1,5-fache Hüftumfang des Kindes beträgt (einfach eine gut sitzende Hose ausmessen). Die Länge kann man an einem fertigen Rock ausmessen, hinzu kommen noch 7 cm Nahtzugabe! (Ich habe den Rock von innen mit Jerseystoff gefüttert, dann ist er im Winter etwas wärmer. Dazu einfach das Rechteck des Oberstoffes nochmal aus Jersey zuschneiden und hinten auf den Stoff legen.).

Die untere Kante des Stoffes umsäumen. Die obere Kante mit Zickzackstich oder der Overlockmaschine versäubern, dann umschlagen und einen Tunnel nähen, sodass ein etwa 2 cm breiter Gummi durch passt. Auf Wunsch an der unteren Naht ein Stück Spitzen- oder Bommelborte annähen.

Den Rock in der Breite auf links falten und die Seitennaht schließen, dabei den Bereich des Tunnels aussparen, da muss ja noch der Gummi durch. Die Seitennaht ebenfalls versäubern. Den Gummi durch den Tunnel ziehen und raffen, sodass der Rock oben etwa die gleiche Weite hat wie eine Hose des Kindes. Den Gummi zusammen nähen und die Öffnungen des Tunnels mit der Hand schließen.

Die liebe Vera hat mich hier auf die Idee gebracht, für meinen Mann eine Kindle Hülle zu nähen.

Bestickte Kindle-Hülle (in 1,5 Stunden fertig)

Aus Kunstleder oder Filz (Leder geht schwer zu besticken) zwei Rechtecke mit den Maßen 14 x 18,5 cm zuschneiden. Mit Stickgarn das gewünschte Muster einsticken (ich hätte gerne noch „ex libris“ eingestickt, was aber an meiner Sauklaue beim Sticken scheiterte). Zum Schluss die drei Ränder mit einem Zierstich einfassen (das hält schon sehr gut).

Duftkerzen in Dosen (in 1 Stunde fertig, wenn man dabei keine Sauerei mit dem Wachs macht und hinterher die Küche schrubben muss!)

Wie man Kerzen gießt, habe ich letztes Jahr hier schon gezeigt (hach, das war einer meiner ersten Posts!). Dieses Jahr habe ich zu den Kerzenresten noch jede Menge naturreines Orangenöl (z.B. von Dm) gegeben.

Holzbrett (in 1,5 Stunden fertig)

Das Holzbrett habe ich mir eigentlich selbst geschenkt, weil ich die ganze Zeit schon mal ein hübsches Brett haben wollte, dass man in der Küche als Deko stehenlassen kann. Dafür braucht man ein Reststück von einer Küchenarbeitsplatte oder man fragt mal im Baumarkt nach Resten. Ich habe stabverleimtes Holz gehabt, Nussbaum wäre natürlich die hochwertige Variante, dafür verbiegt sich das verleimte Holz nicht bei Nässe.

Jetzt muss man nur noch einen netten Vater (Freund, Mann, Nachbar, Gönner) haben, der einem nichts abschlagen kann und mal schnell das Brett in die gewünschte Form sägt. Dann bohrt man ein Loch für die Aufhängung hinein und schmirgelt in Fleißarbeit das Brett mit einem feinen (180er) Schleifpapier, bis es Butterweich ist und keine spitzen Kanten mehr hat. Wer will, kann es noch mit etwas Speiseöl einreiben, dann kommt die Farbe des Holzes besser raus. Noch ein Lederband dran – schon fertig!

Ich hoffe, ich habe Euch noch ein paar Last-Minute-Anregungen geben können! Auf mich wartet jetzt nur noch der angenehmste Teil vor Weihnachten: Am Wochenende werde ich nur noch den Baum schmücken und Geschenke einpacken und dann kann Weihnachten kommen!

Liebe Grüße! Katharina

weiterlesen...

Weihnachtspost + Gewinner

Oh, jetzt muss ich mich aber ranhalten, dieses Jahr bin ich ganz schön spät mit meiner Weihnachtspost! Dafür gibt es wie immer selbst gebastelte Weihnachtskarten, und weil ich so gut in Fahrt war auch noch Geschenkanhänger! Aber Vorsicht, Kitschgefahr! Zu Weihnachten fahre ich immer das komplette Glitzer-Pailletten-Programm! Die Gewinner der Buchverlosung gebe ich unten bekannt.

Das struppige Exemplar unten links habe ich aus Abschnitten von einer Lametta-Girlande gebastelt. Ich dachte zuerst, der Baum würde sicher furchtbar nadeln, aber er hat den Schütteltest bestanden.

Den Baum habe ich aus Birkenrinde ausgeschnitten und mit Paillettenband verziert.

Die niedlichen Anhänger habe ich bei Depot gefunden, ich packe sie noch in die Päckchen mit den Naschereien von gestern.

Jetzt kommen wir aber zur Bekanntgabe der Gewinnner des Belle & Boo Kreativbuches! Dann lohnt sich der Gang zur Post morgen wenigstens!

Gewinnerin Nummer 1: Nadine Anne G. (über Facebook)

Gewinnerin Nummer 2: Birgit B.

Herzlichen Glückwunsch Euch beiden! Jetzt aber schnell eine Mail mit Eurer Adresse schreiben, damit das Buch auch bald ankommt!

Allen anderen wünsche ich noch schöne Bastelstunden bis Weihnachten! Habt Ihr vielleicht Lust, mir Eure selbst gebastelten Geschenke zu zeigen? Ich würde sie gerne zwischen den Jahren veröffentlichen als Anregung für uns alle (und zum Ideenklau für nächstes Jahr ;)).

Schickt mir doch ein Foto von einzelnen Dingen, die Ihr selbst gemacht habt, wenn genug zusammen kommen, zeige ich sie gerne (bitte keine Handybilder).

Liebe Grüße

Katharina

weiterlesen...

Geschenke selber machen (2): Süßes aus der Küche

Selbst gemachte Leckereien aus der Küche sind immer ein tolles Geschenk, weil man gerade an Weihnachten mal keinen Gedanken an die Figur verschwenden muss, sondern so richtig schlemmen kann! Um Weihnachten habe ich immer etwas Süßes zu Hause, um jemandem eine Freude machen zu können, weil mir in letzter Minute immer 1000 Leute einfallen, denen ich gerne eine Kleinigkeit schenken würde!

Als erstes habe ich wieder eine ganze Ladung gebrannte Mandeln gemacht, weil sie einfach unschlagbar lecker sind! Das Rezept habe ich hier schon gepostet.


Marzipan-Mandel-Taler

man braucht (für etwa 50 Stück):

  • 100 g Marzipanrohmasse
  • 1 Ei
  • 100 g Puderzucker
  • 120 g Margarine
  • 60 g Speisestärke
  • 120 g Mehl
  • 30 g gemahlene Mandeln
  • 1/2 Fläschchen Bittermandelaroma
  • 50 abgezogene Mandeln
  • Puderzucker zum Bestäuben

Die Marzipanmasse in eine Schüssel bröseln, übrigen Zutaten bis auf die ganzen Mandeln zu einem Teig verrühren. Mit zwei Teelöffeln kleine Teighäufchen auf ein mit Backpapier ausgelegtes Backblech geben. Je eine Mandel oben drauf setzen. Im Ofen bei 150 Grad (Umluft) ca. 12 Minuten backen. 

Weihnachtsschokolade

man braucht:

  • 600 g Zartbitterschokolade
  • 30 g  Kokosfett
  • 3 EL Ahornsirup
  • 1/2 TL Lebkuchengewürz
  • 1-2 TL Zimt
  • je 50 g ganze Mandeln, Haselnüsse und Walnüsse
  • 50 g weiße Schokolade

Die Zartbitterschokolade klein bröseln und im Wasserbad zusammen mit dem Kokosfett schmelzen. Ahornsirup, Gewürze und Nüsse zugeben und die Masse gut verrühren. Auf ein mit Backpapier ausgelegtes Backblech geben und glatt streichen. Die weiße Schokolade schmelzen und mit einem Löffel über die Schokoladenmasse geben.

Ich werde jetzt noch schnell ein paar Päckchen packen für ein paar liebe Menschen, die nicht in meiner Nähe wohnen und morgen zusammen mit der Weihnachtspost abschicken. Jetzt muss ich mich aber schnell hinsetzen, und noch Weihnachtskarten basteln, damit sie noch rechtzeitig ankommen!

Einen schönen Tag für Euch! Liebe Grüße Katharina

weiterlesen...

3. Advent

Einen wundervollen 3. Advent für Euch alle, ich hoffe, Ihr könnt den Tag so richtig genießen! Wir haben unseren Morgen mit einem leckeren Frühstück begonnen und futtern uns jetzt weiter durch den Tag!

Lasst es Euch gut gehen, ab morgen geht es in den Endspurt für Weihnachten!

Liebe Grüße an Euch! Katharina

weiterlesen...

Geschenke selber machen (1) + Giveaway

Endlich bin ich dazu gekommen, ein paar Weihnachtsgeschenke selber zu machen. Da dieses Jahr noch der Shop dazu gekommen ist und gerade das Weihnachtsgeschäft läuft, kann ich leider nicht so viel machen wie letztes Jahr. Aber ein paar Kleinigkeiten sollen es doch werden. Als erstes habe ich was für meinen Sohn aus dem Belle & Boo Kreativbuch genäht, das mir der Edition Fischer Verlag für Euch zur Verfügung gestellt hat.

Bitte entschuldigt die unterirdisch schlechte Qualität der Fotos, aber ich habe nicht gewusst, wo ich heute Licht hätte hernehmen sollen (und ein Shooting auf Mallorca wollte mir der Verlag nicht bezahlen – Moment – ich hab ja gar nicht gefragt ;)).

Das Buch enthält 25 Projekte, mit denen man Kinder eine Freude bereiten kann. Da es sich oft um aufwändigere Projekte handelt, ist es was für alle, die sich gerne in eine Sache vertiefen und auch mal mehrere Abende daran arbeiten.

Ich habe diesen niedlichen Brustbeutel in Form einer Kamera für den Bloggernachwuchs mit Reißverschluss auf der Rückseite genäht. Das kleine Mädchen auf dem Foto ist übrigens Belle, deren bester Freund der wahnsinnig putzig gezeichnete Hase Boo ist. Alle Projekte in dem Buch greifen die Geschichten der beiden auf.

So, kommen wir wieder zur Frage: Wer will ein Belle & Boo Kreativbuch haben? Ich verlose zwei Exemplare für Euch oder zum verschenken!

Was Ihr dafür tun müsst, ist Leelah loves auf Facebook zu liken (falls Ihr noch keine Fans seid!) und dort oder hier einen Kommentar zu hinterlassen!

Das Gewinnspiel läuft bis Dienstag, 17.12.2013 (23.59 Uhr). Am Mittwoch gebe ich die Gewinner bekannt und wenn diese mir dann gleich ihre Adresse schicken, kommen die Bücher noch vor Weihnachten an.

Ich drücke Euch die Daumen und wünsche Euch ein wundervolles Wochenende (hoffentlich schneit es endlich mal, dann gäbe es auch wieder ordentlich Licht!)

Liebe Grüße

Katharina

 

weiterlesen...

Nougatkugeln + Gewinner

Ich bin ja eigentlich nicht die große Bäckerin, kochen liegt mir mehr. Aber zur Weihnachtszeit liebe ich es, leckere Plätzchen zu backen, die wir dann an Weihnachten futtern (also wenn dann noch welche übrig sind). Die Nougatkugeln gehen recht schnell und schmecken wahnsinnig lecker schokoladig. Jetzt weiß ich aber auch, warum ich eigentlich doppelt so viele aus dem Teig hätte formen sollen: wenn man sie auf einmal in den Mund nimmt, kann man für mindestens zwei Minuten nicht sprechen! Also lieber kleine Kugeln machen…

Man braucht (für ca. 80 Stück – nicht vierzig ;)):

für den Teig:

  • 200 g Nugat
  • 300 Mehl
  • 1/2 TL Backpulver
  • 100 g weiche Butter
  • 1/2 TL Zimt
  • 1 Päckchen Vanillezucker
  • 1 Ei

für die Füllung:

  • 200 g Nougat

zum Verzieren:

  • 50 g dunkle Kuvertüre
  • 2 EL gehackte Mandeln oder Pistazien

Nugat klein hacken und zusammen mit den Zutaten für den Teig mit dem Knethaken zu einem Teig verrühren. Etwa eine Stunde im Kühlschrank kalt stellen. Nougat für die Füllung in kleine Würfel schneiden. Den Teig in gleich große Portionen teilen (am besten zur Rolle formen) und in jede Portion ein Stück Nougat einrollen. Im Backofen bei 160 Grad (Umluft) für ca. 10 Minuten backen. Die Kugeln erkalten lassen.

Die Kuvertüre in einen Frischhaltebeutel füllen und im Wasserbad schmelzen. Eine kleine Ecke abschneiden und die Kugeln mit Streifen verzieren. Einige gehackte Mandeln obendrauf streuen.

Hier kommen die Gewinner des Sternlocher-Giveaways:

Meike N aus R mit den Worten:

Hi!
Für mich ist Weihnachten immer mit den SISSI- Filmen verbunden. Ich hab sie früher schon immer mit meiner Oma geschaut! Heute sitzt mein kleiner Sohn neben mir! :-)
Die Sternenlocher sind der Hammer! Haben wollen :-)
Meike N aus R

UND

Christina S. aus Jena mit dem Kommentar:

Für mich gehört ganz fest das Märchen Drei Haselnüsse für Aschenbrödel dazu. Seitdem ich mich an Weihnachten erinnern kann schauen wir diesen Film mit Keksen bei Kerzenschein und summen noch tagelang die schöne Melodie mit :)

Ich würde mich ganz doll über einen der Locher freuen, denn dann könnte ich meinen gebastelten Weihnachtskarten noch den letzten Schliff geben. Ich freue mich auch immer noch deinen Blog gefunden zu haben, denn er hat mich animiert wieder mehr zu basteln und mittlerweile haben ein paar Freundinnen und ich sogar einen festen Handarbeitsabend daraus gemacht.

LG aus Jena

Herzlichen Glückwunsch Euch beiden! Schickt mir doch bitte eine Mail mit Eurer Adresse, dann machen ich die Locher ganz schnell auf den Weg zu Euch!

Passend zum Wochenende habe ich mich auf der Galerie gemütlich eingerichtet. Jetzt fehlen nur noch ein Stapel Zeitschriften, eine Kanne Tee und Kinder, die den gepflegten Mittagsschlaf wieder für sich entdecken!

Ein schönes Wochenende für Euch! Liebe Grüße Katharina

weiterlesen...

diy Sternenlicht + Giveaway

Ich liebe kleine, feine Bastelprojekte, die schnell gehen und einfach toll aussehen! Da ich ja wirklich oft umdekoriere, könnte ich sonst gar nicht für Dekonachschub sorgen. Als mich die Firma Wedo gefragt hat, ob ich nicht mal einen ihrer Motivlocher ausprobieren möchte, hab ich mir gleich gedacht, dass das doch was für uns Basteltanten ist!

Mit dem Stern-Motivlocher habe ich ruck zuck Windlichter und Geschenkanhänger gebastelt. Dazu einfach einen Streifen Papier oder Karton zurecht schneiden (11 cm hoch und 27 cm breit), mit dem Motivlocher den Stern einstanzen und zusammenkleben.

Möchte jemand gerne so einen Locher haben? Na, dann verlosen wir doch mal zwei von den Sternlochern!

Mitmachen kann jeder über 18 aus Deutschland, Österreich und der Schweiz. Das Gewinnspiel läuft bis Donnerstag, 12.12. (23.59 Uhr). Am Freitag gebe ich die beiden Gewinner/ innen bekannt. Wer will, kann auch auf Facebook mitmachen!

Alles, was Ihr tun müsst, ist einen Kommentar hier oder auf Facebook zu hinterlassen! Wer keinen Blog hat, gibt bitte noch den Anfangsbuchstaben des Nachnamens oder ein Codewort an, (sonst fühlen sich vielleicht mehrere angesprochen).

Ach so, ich wollte Euch noch zeigen, dass es mein Kerzenständer in die aktuelle Ausgabe der Zeitschrift JOY geschafft hat (ich stehe da echt neben Blogs wie Decor8 und Emmas Designblogg, was mich schon sehr stolz macht!).

Viel Glück für das Gewinnspiel für Euch und eine entspannte Woche, langsam läuft ja schon der Countdown für Weihnachten! Einen Punkt auf meiner alljährlichen To-Do-Liste konnte ich schon abhaken: einen kitschigen Weihnachtsfilm zu schauen („Tatsächlich…Liebe“ – immer wieder schön, oder?). Habt Ihr auch so etwas wie Rituale, die Ihr jedes Jahr in der Weihnachtszeit ausübt und die Weihnachten für Euch erst so richtig kuschelig machen?

Liebe Grüße! Katharina

Motivlocher: wedo
Papier von Rie Elise Larsen: hier
Poster: hier

weiterlesen...