Schau doch mal hier vorbei

Diy Dekohaus im metallic Look

Endlich komme ich dazu, Euch zu schreiben, nachdem ich die letzten Tage zwischen meinem kranken Sohn und meiner wegen Fasching total aufgedrehten Tochter hin- und hergependelt bin (sie hat sich jeden Tag im Kindergarten anders verkleidet und ich musste jeden Morgen im Dreieck hüpfen, um noch schnell Kostümwunsch und Schminke zu erfüllen). Jetzt habe ich ein paar Minuten frei und kann Euch endlich die Dekohäuser zeigen, die ich gebastelt habe!

2014-02-26DIYDekoHaus6Nachdem ich erstmal eine Weile vor mich hin gemault habe („alle haben so tolle Dekoobjekte aus Metall, nur ich nicht!“), sind sind beim Stöbern im Ramschladen (eine Bastelfundgrube!) Holzstäbe in die Hände gefallen, die als Rankhilfe für Blumen verkauft wurden. Bei 59 Cent pro Packung habe ich gleich zugeschlagen, weil man die auch im Sommer super als riesen Spieße zum Grillen nehmen kann!

2014-02-26DIYDekoHaus8Man braucht für ein Haus Holzstäbe (meine sind 40 cm lang und etwa 3mm dick), einen Stift, Lineal, eine Gartenschere und die gute alte Heißklebepistole. Für den metallic Look braucht Ihr außerdem Sprühlack im gewünschten Metallton, das rosafarbene Haus habe ich mit Acrylfarbe bemalt.

2014-02-26DIYDekoHaus4So wird´s gemacht:

Zuerst schneidet man die Stäbe zurecht. Für das Quadratische Haus habe ich 13 Stäbe in 15 cm Länge zurecht geschnitten und 4 Stäbe für das Dach in 12 cm Länge. Dann klebt man zwei Quadrate mit der Heißklebepistole zusammen. Anschließend klebt man die 4 Stäbe senkrecht auf die Ecken der Quadrate und dann das zweite Quadrat oben drauf, sodass man einen Würfel erhält. Dann noch die kurzen Stäbe in Dachform angeklebt und den letzten langen Stab als Giebel oben drauf. Es macht nichts, wenn man der Kleber an den Ecken rausschaut, das sieht mit Metallack aus wie Lötstellen!

2014-02-26DIYDekoHaus5In den Häusern lassen sich wunderbar Blumen arrangieren, mir gefällt es besonders gut, wenn die Blumen zum Dach „rauswachsen“. Man kann es aber auch als Schmuckhäuschen nehmen und Ohrringe dranhängen oder eben als Schaukasten für liebgewonnene Kleinigkeiten benutzen!

2014-02-26DIYDekoHaus7Die wunderschöne Holzkarte mit der Vogel Illustration habe ich übrigens einfach so von Claudine aus der Schweiz geschickt bekommen, weil ich Ihr erzählt habe, wie schön ich ihre Sachen finde! Vielen Dank nochmal dafür, ich habe mich sehr darüber gefreut!

Ich setze mich jetzt an die Nähmaschine, um die Kostüme der Kinder für den Fasching im Kindergarten morgen fertig zu bekommen. Meine Tochter verkleidet sich als Japanerin und mein Sohn als Sushi, wenn es so geworden ist, wie ich mir das denke, zeige ich Euch mal Fotos, ja?

Geht es Euch so wie mir, dass Fasching für Euch nur der Kinder zuliebe stattfindet oder seid Ihr selber alle Jeck?

Liebe Grüße Katharina

 

19 Kommentare

  1. Eine tolle Idee, werde ich mir merken und bei Gelegenheit mal nachmachen… Echt süsse Häuschen! Danke für die Idee und die tollen Bilder! Liebe Grüße, Stephanie

  2. Was für eine tolle Idee – hatte mir auch schon überlegt, so was mal selbst zu basteln, nachdem ich von house doctor so ein Kupferdrahtgestell mit einer Leuchte gesehen habe… Super schöne Bilder, LG

  3. wow, voll schön. das sushi möchte ich auf alle fälle sehen, hoffentlich hat´s die kleine japanerin bis dahin nicht aufgefuttert 😉

    lg uli

    ps wie schaffst du es, dass deine tochter NICHT als prinzessin, elfe, fee oder ähnliches gehen will – ich krieg noch einen rosa-koller….

  4. Was für eine tolle Idee!
    Und super hübsch umgesetzt & dekoriert! Typisch Katharina eben 😉

    Fasching geht seit vielen Jahren spurlos an mir vorbei. Meine Leihkinder haben die Windpocken und die gesunden Mädels laufen sowieso das ganze Jahr in Prinzessinnenkleid oder Tutu rum.
    Beim Thema Fasching wird mir irgendwie leicht schlecht; ich denke dann an süße Krapfen, betrunkene Verkleidete und verschmierte Schminke 😀

    Wobei die Wahl deiner Kinder ja sehr originell ist! Viel Spaß beim Nähen!
    Liebe Grüße,
    Vera

  5. Hallo Du Liebe,

    habe Deinen Blog heute erst entdeckt und bin tootaaaaaaaal begeistert! Er ist wunderschön! Heute Abend werde ich gemütlich bei einem Glas Rotwein hierhin zurückkehren und eine Runde Stöbern 🙂

    Viele liebe Grüße sendet Lony x

  6. War schon ganz kribbelig, wann der nächste post kommt…
    Ohohoh, die häuschen sind ja wohl grandios!! Kommt auf meine „mussichauchmalnachmachen“-liste!!

    Und fasching find ich gut und freu mich, dass es in unserem kinderladen nicht ohne verkleidete eltern geht. Es ist also zwar ein fest für die kinder (konfettifest mit ca. 5 müllsäcken voll konfetti, das im ganzen kila ausgeschüttet wird: super!!!!), aber die eltern lieben es nicht minder! Jeder trinkt ein bierchen und um sechs wird gesaugt. Also, SO mag ich fasching! 😉
    sehr liebe grüße. Maike.

    1. Wahnsinn, das klingt ja wirklich nach einer super Party! Ich finde es super, wenn die Eltern so einbezogen werden! Bei uns macht der Kiga immer einen Faschingsumzug durch unseren Stadtteil und alle Geschäfte, die auf dem Weg liegen, werfen Bonbons (also es sind nur drei Geschäfte oder so, aber das macht ja nichts).

      Ganz liebe Grüße zurück!

      Katharina

  7. Wow, das ist ja eine coole Idee. Total einfach – aber echt lässig.
    Was man nicht aus so Holzstäbchen machen kann. Vorallem sieht es so wahnsinnig stabil und aus schweren Materialien aus – besonders das mit der Kupferfarbe! Echt toll geworden!

    Liebe Grüße
    Jasmine vom Bastelkistle

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.