diy – Flickenteppich-Läufer

Heute habe ich ein kleines Feiertags-DIY für Euch. Ich bin gerade dabei, das Schlafzimmer etwas sommerfrisch zu gestalten. Vor einiger Zeit habe ich ja erst die Wände Grau gestrichen und muss ehrlich zugeben, dass mir meine bunten Farben fehlen! Auf der Suche nach einem neuen Läufer für das Bettende bin ich aber nicht so recht fündig geworden und musste mir was einfallen lassen!

2014-05-29Teppich3

Also habe ich aus vier kleinen Flickenteppichen einen großen gemacht! Dazu hat mich der Blog vintage revivals inspiriert, Mandi hat so einen tollen Stil, ich habe mir jeden einzelnen Artikel angesehen!

2014-05-29Teppich1

Ihr braucht mehrere kleine Teppiche, richtig festes Garn und eine dicke Nadel.

2014-05-29Teppich2

Dann setzt Ihr Euch gemütlich vor den Fernseher und näht die Teppiche an den Kanten zusammen. Wenn ich mal wieder schöne Teppiche finde, werde ich vielleicht einen ganz großen Teppich machen, das sieht sicher super gemütlich aus im Wohnzimmer!

2014-05-29Teppich4

Ich werde heute noch ein wenig im Schlafzimmer rumwerkeln, dann kann ich Euch nächste Woche bestimmt ein paar Fotos zeigen!

Habt Ihr momentan auch Nähprojekte? Wenn es Euch in den Fingern kribbelt, meldet Euch doch noch zur Raid DIY-Nacht am 13.06. in Hamburg an, ein paar Plätze sind noch frei! Inzwischen müsstet Ihr auch die Bestätigungsmail für Eure Anmeldungen erhalten haben, oder? Ich habe mir schon mein persönliches Programm im Kopf zusammengestellt und freue mich schon richtig darauf, ein paar Espandrillos zu besticken!

Schaut mal bei Maria von Nähmarie vorbei, sie stellt Euch alle Locations und Projekte vor!

Einen schönen Feiertag für Euch! Katharina

Insektenschutzmittel vorsichtig verwenden. Vor Gebrauch stets Etikett und Produktinformationen lesen.

weiterlesen...

diy Homeoffice Regal

Am Wochenende war ich bei strahlendem Sonnenschein auf dem Flohmarkt unterwegs und habe mich für neue Projekte inspirieren lassen. Und was soll ich sagen: ich sprudele fast schon über vor Schaffenslust! An einem Stand hat jemand ein paar Holzbretter angeboten, die ich mir für 3 Euro sofort geschnappt habe. Dann bin mit meinem voll bepackten Oma-Trolley nach Hause gefahren und habe sofort losgelegt. Wollt Ihr mal sehen, was ich aus den Brettern gemacht habe?

2014-05-26Homeoffice7

Das ist mein neues DIY Regal für unser Homeoffice, das Ihr ganz leicht nachbauen könnt!

2014-05-26Homeoffice1

Ihr braucht:

  • ein quadratisches Sperrholzbrett 54 x 54 cm (0,4 cm Stärke)
  • 2 Sperrholzbretter 54 x 16 cm (1 cm Stärke)
  • 3 Sperrholzbretter 26 x 16 cm (1 cm Stärke)
  • 4 kleine Metallwinkel mit passenden Schrauben
  • Akkuschrauber
  • Nägel
  • Hammer
  • weißen Lack
  • Lack oder Acrylfarben im Wunschton für die Rückwand
  • Pinsel
  • ca. 50 cm breites Gummiband
  • Tacker

2014-05-26Homeoffice2

Zuerst setzt Ihr zwei der kurzen Bretter auf ein langes Brett und schraubt sie mit einem Winkel zusammen. Dann kommt ein weiteres Brett oben, welches auch mit Winkeln befestigt wird. Wer es richtig ordentlich haben möchte, bestreicht die Kanten vorher mit Holzleim.

2014-05-26Homeoffice3

Damit der Kasten auch gut hält, schlagt Ihr noch Nägel in jede Kante. Dann wird das letzte kurze Brett hochkant eingesetzt, sodass zwei Fächer entstehen. Mir gefällt es ganz gut, dass die Fächer unterschiedlich groß sind. Auch dieses Brett wird mit Nägeln befestigt.

2014-05-26Homeoffice4

Hinten im Bild seht Ihr den fertigen Kasten. Legt ihn auf das Brett für die Rückwand, sodass er mit der Unterkante abschließt, oben aber noch jede Menge Brett übersteht. Mit einem Bleistift zeichnet Ihr nun die inneren Umrisse der Fächer nach. Diese Flächen werden dann in Eurer Wunschfarbe gestrichen (ich habe Koralle und zartes Rosa genommen).

2014-05-26Homeoffice5

Anschließend verpasst Ihr dem Holzkasten eine schöne Schicht Weißlack…

2014-05-26Homeoffice6

(kurze Pause, um die Kinder ins Bett zu bringen, deshalb auch das Bild im schlechten Licht)

Nach dem Trocknen legt Ihr die Rückwand auf den Kasten (darauf achten, dass die Farben der Felder mit den Fächern übereinstimmen) und nagelt diese fest. Dafür zwar dünne, aber lange Nägel nehmen, damit es auch ordentlich hält.

Zum Schluss tackert Ihr ein Ende des Gummibandes auf die Rückseite der Rückwand (etwa 8 cm von oben), spannt den Gummi dann straff über die Vorderseite und tackert das andere Ende auch auf der Rückwand fest.

2014-05-26Homeoffice8

An dem Gummiband lassen sich super Karten befestigen und sämtlicher Zettelkram, der immer auf dem Schreibtisch rumfliegt!

Ich wünsche Euch viel Spaß beim Nachbauen! Falls sich jetzt jemand denkt: „Oh nö, das dauert sicher eeeewig“ – nee, ist in 2-3 Stunden fertig!

2014-05-26Homeoffice9

Und so sieht das kleine Homeoffice meines Mannes auf der Galerie jetzt aus (ich habe ja das ganze Atelier :))! Weil Bildschirme immer so doof auf Fotos aussehen, habe ich den Computer angemacht und was sehe ich da? Schnulzige Wasserfälle als Hintergrundbild, nicht mal selbst geknipst! Unsereins pflegt die Optik des Notebooks auf liebevolle Art und Weise und wechselt die Hintergrundbilder mit jedem Entwicklungsschub der Kinder! Tz, tz, tz, morgen bekommt er von mir das ganze Familienprogramm als Hintergrundbild und wenn es sein muss, besorg ich mir noch einen Welpen!

Liebe Grüße! Katharina

weiterlesen...

Bepflanzter Tisch für den Balkon

Da ich gerade unser ganzes Haus auf den Kopf stelle (psst, übernächste Woche kommt eine Zeitschrift zu uns zum Shooting, ich bin ja schon sooo aufgeregt!) und der neue Kupfertisch auf der Galerie steht, blieb der alte Couchtisch übrig. Ihn zurück auf die Straße zu stellen, wo ich ihn vor vielen Jahren gefunden habe, brachte ich nicht über´s Herz. Aber mal ehrlich, ein Tisch mit Glasplatte über der Schublade ist irgendwie auch ein wenig oll – oder ich habe mich daran einfach satt gesehen. Jetzt sorgt er als „Pflanztisch“ für ein wenig Urlaubsflair auf dem Balkon!

2014-05-22BepflanzterTisch1

Ich habe die Glasplatte entfernt, in die Schublade einige Löcher gebohrt und das Ganze mit leichter Kokoserde befüllt. Pflanzen rein, fertig!

2014-05-22BepflanzterTisch3

Am Rand bleibt noch genug Platz zum Abstellen und in der Mitte sorgen ein paar Kerzen für die Richtige Stimmung am Abend.

2014-05-22BepflanzterTisch2

So gemütlich sieht es dann abends aus – irgendwie erinnert mich die Stimmung an Thailand (lang, lang ist´s her…).

Ach so, ich wollte Euch noch kurz was zeigen! Ich habe es mit meinem DIY-Dekohaus in das Dawanda LoveMag geschafft! Ich bin so glücklich darüber, weil es wirklich eine Ehre ist, darin veröffentlicht zu werden!

LoveMag1

Auf der rechten Seite wird das neue SoLebIch Buch vorgestellt – wie witzig, dass ich ja auch in dem Buch bin und auf dem kleinen Bild sogar unsere Küche zu sehen ist!

Falls Euch das ein wenig Inspiration für´s Wochenende war: gleich mal im Keller schauen, ob da nicht irgendwo noch so ein Tisch rumfliegt! Falls Euch aber so gar nicht nach werkeln zu Mute ist, macht Euch ein faules Wochenende – das mache ich jetzt nämlich auch!

Liebe Grüße! Katharina

weiterlesen...

Galerie im Mai

Nachdem ich gestern die Gewinnerin des Raid Gewinnspiels bekannt gegeben habe, möchte ich Euch heute meinen Gewinn zeigen! Bei der lieben Lisa von mein Feenstaub habe ich einen wundervollen Beistelltisch gewonnen, den ich heute ausgepackt habe (da der Wäschestau vom Urlaub endlich in den normalen Waschwahnsinn übergegangen ist – echt jetzt, habt Ihr auch immer so viel Wäsche?).

2014-05-20GalerieMai1

Da steht er, der neue kleine Kupfertisch! Danke nochmal, Lisa, ich freue mich so, auch mal was gewonnen zu haben!

2014-05-20GalerieMai2

Auf der Couch kann es mir gar nicht bunt genug zugehen! Für mich sind Kissen wie Bilder, deshalb liebe ich Muster und Motive. Und wenn sich kein passender Kissenbezug findet, wickel ich das Kissen einfach in ein Tuch (hübsche Tücher vom Flohmarkt sind perfekt, um mal schnell den Look des Wohnzimmers zu verändern!).

2014-05-20GalerieMai3

Bald wird sich die Galerie in die Sommerpause verabschieden, da abends nach lecker Grillen, Kinder ins Bett bringen und stundenlangem Garten gießen meistens gar keine Zeit bleibt, vor dem Fernseher rumzuhängen. Aber wer braucht schon Fernsehen, wenn man bis um 21 Uhr gemütlich draußen sitzen kann?! Oh Sommer, ich liebe Dich!

Wie verbringt Ihr denn Eure Sommerabende?

Liebe Grüße

Katharina

weiterlesen...

Gewinner der Reise zur Raid DIY-Nacht!

Ich bin wieder zurück aus dem Urlaub, der unsere ohnehin schon sehr niedrige Messlatte für einen gelungenen Urlaub im lockeren Limbo-Dance unterschritten hat! Aber davon erzähle ich Euch ein andermal, heute will ich die Teilnehmer des Gewinnspiels nicht länger auf die Folter spannen und die Gewinnerin der Reise zur Raid-DIY-Nacht in Hamburg am 13. Juni bekannt geben! Zunächst einmal zeige ich Euch vier der fünf Finalisten, aus denen eine Jury bestehend aus Vertretern von Raid die Gewinnerin ausgewählt hat!

StephanieRauh

Stephanie hat dieses niedliche Türstopper-Häuschen aus alten Jeans und Stoffresten genäht.

AntjeMaas

Von Antje stammt dieses praktische Utensilo für das Bad.

JuliaB.

Julia hat sich mit ihrer Patchworkdecke aus vintage-Stoffen beworben.

TanjaVolk

Tanja hat aus wunderschönen vintage Stoffen Taschen gezaubert!

Das waren vier der fünf Finalisten, die wir ausgewählt haben. Die Gewinnerin wurde von Vertretern von Raid gewählt (ich hatte also keinen Einfluss auf das Ergebnis, von mir aus hätte ich Euch sowieso alle mitgenommen!).

Jetzt aber Butter bei die Fische! Eine Reise zur Raid DIY-Nacht inklusive Anreise per Bahn und zwei Übernachtungen im stylishen 25hours Hotel Hamburg/Hafencity hat gewonnen:

Sophie mit ihrem wunderschönen Sessel!

SophieSchmid

Herzlichen Glückwunsch, liebe Sophie, ich freue mich schon, Dich in Hamburg zu treffen!

Alle anderen können sich noch kostenlos für die Raid DIY-Nacht am 13. Juni in Hamburg anmelden! Ich würde mich so freuen, wenn wir alle zusammen gemütlich basteln!

Einen tollen Start in die neue Woche! Katharina

Insektenschutzmittel vorsichtig verwenden. Vor Gebrauch stets Etikett und Produktinformationen lesen.

 

weiterlesen...

Alles neu macht der Mai (oder in dem Fall wir)

Wir haben das lange Wochenende genutzt, um unser halbes Haus auf den Kopf zu stellen! Nachdem es am 1. Mai nur geregnet hat und man gar nicht raus gehen konnte, wurden von uns Schränke verrückt und aufgeräumt, Möbel lackiert und umgestellt. Eine richtige Frühjahrskur für unser Zuhause eben.

2014-05-02Bilderwand1

Meine neue Lieblingsecke ist dort entstanden, wo vorher die Spinde standen. Diese stehen jetzt (eigentlich auch viel logischer) im Flur. Endlich haben meine gesammelten Ölschinken einen Platz an der Wand!

2014-05-05Wohnzimmer4

Die Bank habe ich schon vor ein paar Monaten bei einer Haushaltsauflösung erstanden. Wir haben sie weiß lackiert, weil sonst zusammen mit dem Boden und den Tischen zu viele verschiedene Holztöne im Raum waren. Was der Roulardenspieß auf dem Boden zu suchen hat, ist mir ein Rätsel, aber beim Aufräumen ist uns so allerhand seltsames und verschollen geglaubtes in die Hände gefallen (unter anderem eine verschwundene kleine Digitalkamera, auf der wir Bilder vom Hausbau und unserer Tochter als Baby gefunden haben).

2014-05-05Wohnzimmer3

Der Apothekerschrank trennt jetzt nicht länger den Raum, sondern steht unter den Nussbaum-Regalen. Der Aha-Effekt blieb aber aus, weil ich finde, dass der Schrank dort steht, als hätte er nie woanders gestanden, oder?

2014-05-05Wohnzimmer5

Insgesamt wirkt der ganze Raum jetzt richtig offen und luftig – leider kann ich mit meinem 35mm Objektiv immer nur einen kleinen Ausschnitt knipsen und bekomme den Raum einfach nicht ganz drauf!

2014-05-05Wohnzimmer2

Die Blüte stammt von einem der beiden Rhododendren, die vor unserem Haus stehen. Sie blühen gerade wieder ganz prächtig, allerdings in der falschen Farbe – ich kann Rot nicht ausstehen! Als ich sie kaufte, sah die Blüte auf dem Schildchen eher Fuchsia aus! Jetzt muss ich für einige Wochen damit leben, dass es vor unserem Haus aussieht wie der Eingang zu einer Flamenco-Schule! Na dann – hola!

Ich weiß nicht, wie es Euch geht, aber ich bin echt Urlaubsreif! Obwohl wir hier so viel rumgewerkelt haben, gefällt es mir nicht so richtig! Ich glaube, ich muss einfach mal wieder weggehen, um heimzukommen. Momentan habe ich mich an unseren vier Wänden satt gesehen. Zum Glück fahren wir am Samstag für eine Woche auf unseren lieblings Bauernhof, Da bekomme ich ein wenig Abstand und hoffentlich Muße für neue Taten. Denn für Anfang Mai hat sich Besuch von einem Einrichtungsmagazin angekündigt, da soll hier ja alles toll aussehen!

Wenn Ihr auch mal eine kleine Auszeit braucht, macht doch bei dem Gewinnspiel für die Reise nach Hamburg mit, das wird bestimmt toll!

Liebe Grüße! Katharina

weiterlesen...