diy – Garderobe für´s Kinderzimmer*

Langsam werde ich ganz schön aufgeregt, denn in nicht mal zwei Wochen kommt meine Große in die Schule! Einerseits bin ich unglaublich stolz, wenn meine Tochter mit ihrem Schulrucksack durch die Wohnung rennt, aber natürlich stimmt es mich auch wehmütig – zu schnell sind die letzten sechs Jahre vergangen! Ich habe auch ehrlich gesagt ein wenig Bammel vor der Verantwortung, meiner Tochter Spaß am Lernen zu vermitteln, ohne Druck auszuüben (wenn von meinem Nebenfach Pädagogik auch nur ansatzweise etwas übrig geblieben ist, soll es bitte JETZT zurück ins Kurzzeitgedächtnis kommen!). Um die Wartezeit auf die Schule etwas zu verkürzen, habe ich angefangen, ihr Zimmer schultauglich zu machen.

DIY Garderobe für das Kinderzimmer in Wolkenform mit Tafelfolie und Regentropfen mit Material von bonprix

Da sie die wichtigsten Dinge wie einen Schreibtisch schon hat, konnte ich mich ganz auf die schönen und praktischen Dinge konzentrieren und habe eine Garderobe in Wolkenform gemacht! Auf die Tafelfolie können wir später den Stundenplan schreiben und an die Garderobe möchte ich gerne abends mit ihr das Outfit für den nächsten Tag hängen (weil es morgens sonst seeeehr lange dauern kann, bis die Dame sich entscheidet!).

DIY Garderobe für das Kinderzimmer in Wolkenform mit Tafelfolie und Regentropfen mit Material von bonprix

Die Garderobe mit Tafelfolie und Spiegeltropfen ist für meinen neuen Artikel für die Seite mode + mehr von bonprix entstanden. Schaut doch mal vorbei, dort findet Ihr die komplette Step-by-Step-Anleitung dafür (und nebenbei auch die Hälfte der Materialien)!

Und nun meine Frage an alle Schulkind-Mütter unter Euch: Was brauchen wir unbedingt noch, wie seid Ihr mit der Aufregung umgegangen und vor allem: ist das WIRKLICH der „Ernst des Lebens“, von dem alle immer sprechen? Fragen über Fragen…

Liebe Grüße! Katharina

*Kooperation mit bonprix mode + mehr

Share and Enjoy

  • Facebook
  • Pinterest
  • Tumblr
  • Twitter
  • Google Plus
  • Email
  • RSS

13 Gedanken zu “diy – Garderobe für´s Kinderzimmer*

  1. Die Garderobe ist wunderschön geworden. Sie ist verspielt, aber doch nicht zu sehr. Und die Idee mit den Spiegel-Regentropfen dazu ist ebenfalls toll!
    Deiner Tochter wünsche ich einen guten Schulstart, sie freut sich sicherlich schon 🙂
    Alles Liebe
    hope

  2. Die Garderobe ist mal wieder der Hammer und genau mein Ding 😉
    Meine Große ist jetzt schon in die 2 Klasse gekommen, man ist so schnell im Alltag drin und dann ist Schule aufeinmal das normalste der Welt, man gewöhnt sich wirklich sehr schnell daran.
    Also mach dir keine Gedanken, das funktioniert alles wie von selbst und Du wirst schon das richtige tun und händeln 😉
    Ein schönes Wochenende und bis dann, Christin.

  3. Liebe Katharina,
    bei uns heisst es kommenden Dienstag
    auch zum ersten Mal „das Kind kommt
    in die Schule“ und mir sausen die gleichen
    Gedanken durch den Kopf.
    Zur Einschulung meines Patenkindes hat
    der Direktor letztes Jahr aus dem Kinderbuch
    „Der Ernst des Lebens“ von Sabine Jörg
    vorgelesen. Das hat mir so super gefallen,
    dass wir es jetzt unserem Neu-Erstklässler
    schenken. Vielleicht ist es auch etwas für
    euch!
    Ich wünsche euch einen wunderbaren
    Schulstart!
    Liebe Grüße,
    Anke

  4. Die Garderobe ist ja wirklich süß geworden und passt super ins Zimmer.
    Ach, ich beneide dich so. Ich fand den 1. Schultag sooo nett und nun ist es schon wieder ein Jahr her und meine Maus geht ganz „normal“ in die 2. Klasse (und ist natürlich auch schon total abgeklärt ;-)).
    Genießt alle miteinander den Tag!
    Schöne Güße
    Jutta

  5. Einfach wunderschön! Ich beschäftige mich auch gerade mit Kindergarderoben, aber diese Idee ist mit Abstand die beste. Zum Glück hab ich noch etwas Tafellack im Keller…jetzt brauch ich nur noch eine Holzplatte in Wolkenform. Vielen lieben Dank für die Spitzenidee!!!!

  6. Deine Garderobe gefällt mir sehr gut!
    Und deiner Tochter (und dir) wünsche ich alles Gute für den Schulstart. Ich bin gerade mit einer ersten Klasse gestartet und wir sind seit drei Wochen dabei.Die ersten Tage mit vier Stunden sind sehr anstrengend für die Kleinen. Deiner Tochter wird es bestimmt gefallen!
    Viele Grüße

  7. Du hast ein ganz feines Dekohändchen und ein tolles Zuhause! Ein ganz süßes Kinderzimmer dass Du da zeigst. Meine Große kommt in die dritte Klasse und meine Schiegermutter hat immer gesagt wenn die Schule losgeht ist die schönste Zeit vorbei. Ich hab das immer nicht glauben wollen, aber ein bisschen ist da leider schon was dran. Der Schulalltag wird ganz schnell Routine, das spielt sich schnell ein und meine Tochter wollte zum Glück auch nie NICHT in die Schule gehen aber es wird schon viel verlangt von den Kleinen und die völlig unbeschwerte Freizeit und das lockere Nachmittagsprogramm ist zumindest bei uns tatsächlich Geschichte. Aber dafür werden sie selbständiger, größer, alles hat seine Zeit und alles hat seine schönen Seiten. Einen schönen Schulstart für Deine Tochter und Eure Familie, liebe Grüße Verena

  8. Oh, was für eine wunderbare Idee! Ich bin ganz begeistert – und das obwohl ich dem Einschulungsalter schon ein ganzes Weilchen entwachsen bin :)! Allerdings könnte ich sowas vllt auch ganz gute als Organisationshilfe für den Unialltag gebrauchen :D.
    Ich habe mir aber auch gerade eine Garderobe gebastelt (hier zu sehen 😉 http://wohnvorstellungen.blogspot.de/2014/09/diy-garderobe-zum-aufhangen.html).
    Jedenfalls eine tolle Idee – und allgemein liebe ich diesen Blog sehr :)!

    Viele Grüße :*
    Miriam

  9. Hallo Katharina!

    Ich verfolge Deinen Blog schon ein paar Wochen…und auch wenn wir hier Zuhause einen ganz anderen Wohnstil haben, bin ich immer wieder von Deinen Ideen und den von Dir gezeigten Bildern begeistert!
    Bei uns hieß es heute auch „ab in die Schule“ …und jetzt haben wir plötzlich ein Schulkind! Ich persönlich bin in der Vorbereitung auf diesen besonderen Tag ja völlig vom Glauben abgefallen, wie abgrundtief häßlich die fertigen Schultüten sind. Schade, daß Du mir keine wunderbar einfache Selbst-mach-Idee geliefert hast! Oder einen passenden Kuchen! Alles was ich (okay, ich gebe zu, ich habe jetzt nicht Stunden-Tage-Wochenlang gegoogelt…da fehlt es doch an Geduld!) gefunden habe, war kitschig, albern oder thematisch kilometerweit an meinem Sohn vorbei! Irgendwann reifte in meinem Kopf und auf dem Esszimmertisch dann doch noch eine Idee, die auch heute morgen für strahlende Augen gesorgt hat (und dem mütterlichen Sinn nach Ästhetik standhält)…
    Und weil ich auch gerade so am basteln war, ist auch noch ein hübsches Ums-Geld-Herum-Geschenk für eine Hochzeit entstanden…und schon überlege ich, was ich noch so alles basteln könnte (immerhin steht auch der Hochzeitstag meines Mannes und mir vor der Tür). Du siehst, Deine DIY-Ledenschaft steckt an!!!
    Wie dem auch sei…ich freue mich, Dich und Deinen Blog gefunden zu haben und bin sehr neugierig, was noch so alles von Dir kommen mag!

    Alles Liebe aus Limburg,
    Nina

    P.S. Ich hoffe, Ihr hattet auch so einen tollen Tag wie wir und Deine Tochter wird morgen früh ihre Kleider von der neuen Garderobe nehmen und sich auf die Schule freuen!!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *