diy – Fenster Utensilo + Giveaway

Ich habe schon länger überlegt, wie ich einen Sichtschutz für das Fenster im Zimmer meines Sohnes machen kann, der keine halbe Gardine ist (sowas sieht im Kinderzimmer irgendwie komisch aus finde ich). Aber irgendwas brauchte ich für das Fenster, weil unsere Nachbarn sehr (wirklich sehr) nah an uns dran wohnen – sie haben auf die Grundstücksgrenze gebaut und wir dann auch und deshalb haben wir ein, sagen wir mal, enges Verhältnis. Mein Trick, die Fensterbank mit Pflanzen vollzustellen war auch nicht das Wahre, weil ich dann immer alles abräumen musste, um zu lüften. Aber dann hat mir Tesa* letzte Woche ein Paket mit allerhand Klebemöglichkeiten geschickt und ich wusste sofort, was ich mit den transparenten Haken machen werde!

DIY genähtes Utensilo für das Fenster aus Stoff mit Tesa Powerstrips transparent

Na, das ist doch nicht das Kinderzimmer?! Während ich das Utensilo gebügelt habe, dachte ich, wie schön es doch aussehen würde, wenn ich eine breite Fensterbank hätte, auf der man gemütlich sitzen, lesen und rausschauen kann! Deshalb habe ich ein Plätzchen am Fenster eingerichtet. Das Utensilo hatte ich auf das Fenster im Kinderzimmer zugeschnitten, wo es auch seinen endgültigen Platz finden wird (aber zum Glück sind die Tesa Powerstrips ganz leicht wieder ablösbar), es ist jetzt leider ein wenig zu schmal für dieses Fenster. Aber wie meine Tochter jetzt sagen würde: „Das wäre HALT jetzt so breit wie das Fenster“! Außerdem hätte ich sonst erst das Zimmer meines Sohnes aufräumen müssen, und das hätte jeglichen Zeitplan von mir gesprengt!

2014-11-12UtensiloTesa12

Ihr braucht:

  • 2 x Stoff in der Breite Eures Fensters und etwa 60 cm lang
  • Schere
  • Maßband
  • Stift
  • eine Gardinenstange (gibt´s z.B. bei Tedi für 1 Euro)
  • Tesa Powerstrips transparent Haken (bis 1 kg belastbar)

So wird´s gemacht:

Nehmt das Innenmaß des Fensters und schneidet den Stoff 2 x in der Breite des Fensters und in 60 cm Höhe zu (+ umlaufend 1 cm Nahtzugabe). Dann legt Ihr die beiden rechten Seiten aufeinander und näht einmal außen herum, lasst dabei einen Spalt zum Wenden. Dann wendet Ihr den Stoff und schließt die Kante. Jetzt wird der Stoff gebügelt. Anschließend schlagt Ihr den Stoff etwa 25 cm um und näht an den Seiten zu. Für die Taschen näht Ihr im gleichen Abstand jeweils eine Kante. Zum Schluss legt Ihr ein 3 cm langes Stück von oben nach hinten und näht einen Tunnel für die Stange. Die Powerstrips Haken nach Packungsanweisung anbringen und das Utensilo einhängen.

DIY genähtes Utensilo für das Fenster aus Stoff

DIY genähtes Utensilo für das Fenster aus Stoff mit Tesa Powerstrips transparent und leelah loves in der We love living

In das Utensilo könnt Ihr alles reinpacken, was Ihr gerne lest (z.B. die neue We love living, in der es gerade eine Reportage über unser Haus gibt ;)). Im Kinderzimmer werde ich Bastelsachen darin verstauen, weil der Schreibtisch vor dem Fenster steht oder am Küchenfenster kann man Kräutertöpfchen reinstecken (dann würde ich es aber aus Wachstuch nähen).

DIY genähtes Utensilo für das Fenster aus Stoff mit Tesa Powerstrips transparent

Tesa hat mir noch zwei weitere Sets mit allen möglichen transparenten Klebelösungen zur Verfügung gestellt, die Ihr gewinnen könnt. Hinterlasst einfach einen Kommentar unter diesem Post und verratet mir, was Ihr gerne damit aufhängen würdet! Teilnehmen kann jeder aus Deutschland, Österreich und der Schweiz ab 18 Jahren. Das Gewinnspiel endet am Dienstag, den 18.11.2014 um 22 Uhr. Mit Eurer Teilnahme erklärt Ihr Euch damit einverstanden, dass ich Eure Adresse an Tesa ausschließlich zu Versandzwecken weiterleite, sie wird danach sofort wieder gelöscht! Der Gewinn kann nicht in Bar ausgezahlt werden und der Rechtsweg ist ausgeschlossen.

DIY genähtes Utensilo für das Fenster aus Stoff mit Tesa Powerstrips transparent

Ich versuche jetzt noch ein kleines Plätzchen in der Kuschelecke zu ergattern, die von meinen Kindern in Beschlag genommen wurde, während ich diesen Post schreibe.

Macht´s Euch gemütlich! Katharina

* Kooperatiom mit Tesa

 

 

Share and Enjoy

  • Facebook
  • Pinterest
  • Tumblr
  • Twitter
  • Google Plus
  • Email
  • RSS

29 Gedanken zu “diy – Fenster Utensilo + Giveaway

  1. Hallo Katharina,

    das Utensilo ist echt toll geworden! So was könnte ich mir für die Wand über dem Schreibtisch gut vorstellen!

    Ich könnte die Powerstrips für meinen Föhnhalter im Bad gebrauchen – der klebt nämlich nicht an den Fliesen und fällt IMMER herunter…

    VG Britta

  2. Hallöchen, na das ist mal praktisch! Im Bad möchten ein Föhn und ein Glätteisen gerne an die Wand um den ewigen Kabelkrieg zu vermeiden. Schneebesen, Kochlöffel und Co. haben auch beschlossen lieber zu hängen als in einem überquellenden Top zu stecken =)
    Und wenn man dann schon mal so Haken hat, fallen einem bestimmt noch tausend andere Sachen ein, die unbedingt aufgehängt werden müssen!

    Liebe Grüße

    Bianca

  3. Oh wie schön!
    Ein typisches Katharina-Projekt, dass ich mit etwas mehr Platz sicher sofort nach machen würde!! So gemütlich und die Fotos sind auch so toll…

    Machs dir gemütlich,
    Vera

  4. Wirklich eine tolle Lösung hast du da gefunden. Praktisch, schick und noch dazu ein wenig Sichtschutz …
    Sowas in der Art wäre bei uns auch nicht verkehrt, daher versuche ich direkt mal mein Glück bei deiner tollen Verlosung. Außerdem können solche Haken bei der anstehenden Weihnachtsdeko ja auch nicht schaden 😉

    Viele Grüße, Bine.

  5. Vielen Dank für die tolle Idee, ich wollte im Zimmer meiner Tochter schon lang eine provisorische Gardine anbringen, habe aber nicht gewusst, dass es dafür so praktische Klebedinger und Stangensysteme gibt.
    Ich würde mich sehr freuen, wenn ich ein Paket gewinne (allein schon, so viel Glück zu haben, wäre ein tolles Gefühl).
    Liebe Grüße,
    Elke

  6. Liebe Katharina, dein Utensilo für’s Fenster ist totaaaal toll. Das ist die ultimative Ersatzgardine …und den Tipp mit der WAchstuchalternative in der Küche kommt sofort auf meine TO DO Liste!
    Tesa-Dingse sind unverzichtbar! Darum könnte ich sie natürlich hier bei mir gut brauchen. Aber noch mehr bräuchte sie meine Tochter, da sie in ihrer Studentenbude keine (…) Löcher in die Wand machen darf, um dort Sachen aufzuhängen. Darum wäre diese alternative Befestigungsmethode super willkommen! Ich würde den Gewinn also weitergeben …. falls ich ihn bekäme. Ich sende herzliche Grüße + nen Glückwunsch zum „Haus in we-love-living“! (Ist ja krass!)
    Karin

  7. Also, wenn ich nähen könnte, würde ich auch so ein tolles Utensilio nähen und aufhängen. Da ich das leider nicht kann, kommen damit Haken an die Wand. Für all den Kram, der gerade so in unserem bad herumfliegt, weil die Billig-Kleber nicht halten, grrr.
    Liebe Grüße, Sonja

  8. Das Fensterutensilo ist nicht nur praktisch sondern auch sehr schön geworden!
    Ich würde die diversen Klebelösungen für alles mögliche verwenden: Bilder in meinem Zimmer, Küchenutensilien über dem Herd in der Küche und im Bad für Glätteisen und Föhn.
    Lieben Gruß, Bettina

  9. Das Utensilo finde ich super! Ich würde die Transparenten Haken nutzen, um ein Utensilo aus Wachstuch für das Badezimmer zu machen. Denn in der Badewanne und auf dem Klo lässt es sich am besten in einer guten Zeitschrift schmökern

  10. Hallo!

    Das sieht wirklich toll aus! (Natürlich, denn du hast wunderbare Ideen, die immer machbar, aber besonders sind…) Vor allem der Platz auf der Fensterbank, den du dafür hergerichtet hast, sieht gemütlich aus. In der nächsten Wohnung haben wir bestimmt die Gelegenheit, auch so einen Schmuddelwetter-im-Trockenen-Beobachten-und-freuen-dass-man-drinnen-ist-Platz… Und das Utensilio ist dann das Gimmick, was diesen Platz extravagant macht 😉

    Ich würde mit den Klebehaken zwei Türschilder aufhängen (in Mietwohnungen in Türen zu bohren/ Nägel einzuschlagen, soll unklug sein… :-P):
    1. An die Tür meines Sohnes „Großer Bruder“
    2. An die Tür des werdenden 2. Kinderzimmers „Kleines Geschwisterchen“ (Wir erwarten unser 2. Kind 🙂 <3 Und je nachdem, welches Geschlecht es hat, kommt dann der Name und kleine Schwester/kleiner Bruder drunter.)
    Die Schilder sind aus Holz und natürlich selbstgemacht 😉

    Liebe Grüße,
    Steffi

  11. Wow, das sieht richtig gemütlich bei dir aus! Da wäre ich gerne dabei.
    Bei deiner Verlosung mache ich gerne mit, denn ich möchte gerne ein paar Bilder und Poster befestigen. Vielleicht hab ich Glück?!
    VG Sanne

  12. Die sind ja mal cool. Ich würde damit z.B. Ordnung bei der Spüle machen. Ich mag es nämlich gar nicht wenn die Spülutensilien in einem Behälter stehen. Da gammelt es zu schnell. Den Rest würde ich sicher für Dekosachen benutzen.

  13. Hallo Katharina,

    ich habe mehre Projekte wofür ich Deine Powerstrips gebrauchen könnte.
    1. Selbstgenähte Vorhänge für Dachflächenfenster (die gekauften sind sehr teuer und für ältere Fenstermodelle nicht mehr erhältlich). Diese werden dann genauso befestigt wie Dein Fensterutensilo.
    2. Mehrere runde Spiegel für den Flur. Im Moment sind diese nur sporadisch befestigt und ich muss alle diese fast jeden Tag wieder zusammensuchen (weil hinter den Schrank gefallen) und neu befestigen. Mit den Powerstrips würde ich dann gerne so eine Art Sonnenspiegel bauen.
    3. Die Kaffeetasse von meiner Kollegin am Tisch festkleben.

    Liebe Grüße und mach weiter so mit Deinem Blog!
    Franziska

  14. Tolle Idee hattest du da wieder.
    So ein Tesa-Set könnte ich super für die Weihnachtsdeko, die ja unmittelbar vor der Tür steht, gebrauchen. Ich finde es manchmal schwierig alles so anzubringen, dass es auch gut aussieht.
    LG Petra

  15. Hallo Katharina 🙂

    Ich bin gerade erst zufällig auf deinen Blog gekommen und finde die Idee mit dem Utensilo als Sichtschutz super! Das werde ich sicherlich mal nachmachen 😉

    Ansonsten würde ich gerne eine selbst gemachte Fotoleiste mit den Tesa Strips in meiner neuen Wohnung anbringen. Ich musste leider umziehen und wohne nun ziemlich weit weg von meinen Liebsten und möchte Familie und Freunde so trotzdem ganz „nah“ bei mir haben 🙂

    Viele Grüße,
    Nadine

  16. Hallo,

    was für eine tolle Fenster Deko. Ich würde einige Haken an das Hochbett meiner Tochter kleben um ebenfalls so eine Art Utensilio dran zu hängen. Liebe Grüsse Eva

    • Hallo Christine,

      wie schön, dass Du mich gefunden hast, dann „lesen“ wir uns jetzt bestimmt öfter hier ;). Dein Hühnerhaus ist der KNALLER!!!

      Liebe Grüße

      Katharina

  17. Wahrscheinlich würde ich endlich meine PomPom-Girlande basteln und die dann aufhängen. Und für Weihnachtsdeko am Fenster sind die Tesa-Sachen ja auch super 😉
    LG, Lisa

  18. Hallo Katharina,
    das Utensilo sieht toll aus! Ich habe bisher noch nicht so viel Näherfahrung und würde gerne versuchen, das Utensilo nachzunähen (und danach natürlich aufzuhängen).
    Viele Grüße
    Christiane

  19. Hallo Katharina,

    vielen Dank für deine tollen Ideen.Ich würde gerne eine selbstgemachte,gefilzte Sternenfee an das Fenster meiner kleinen Tochter hängen.

    Viele Grüße
    Julia

  20. Liebe Katharina,
    unsere Wohnung befindet sich immer noch im Umbau.
    Entstanden ist ein bislang völlig leerer Zwischenflur. Da könnten ein paar Körbe nicht schaden – so auf lange Sicht. Erst mal: der Adventskalender!
    LG Anna

  21. Hallo Katharina,
    ich bekomme in ein paar Tagen mein erstes Kind und habe schon lange überlegt, was ich an die Fenster des Kinderzimmers machen könnte, da ich auch halbhohe Gardinen irgendwie nicht so berauschend finde. Abgesehen davon befindet sich meine Nähecke weiterhin im Kinderzimmer direkt am Fenster, da wäre so ein Utensilo natürlich ideal.
    Ich freue mich Deine Idee nachzunähen und würde mich natürlich auch sehr über die passenden Tesa Aufhänger freuen. Abgesehen davon kann ich mir rund ums Baby viele Möglichkeiten für deren Verwendung vorstellen (Lieblingsbadehandtuch griffbereit aufhängen, kleine Mütze, Dinge für draußen, die man nicht vergessen sollte,…)
    Liebe Grüße,
    Kathi

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.