diy – Fotohintergrund (Blogorganisation)

Heute zeige ich Euch mal keine Dekoidee, sondern ein praktisches DIY, mit dem ihr Eure Fotos ein wenig aufpeppen könnt. Ich hoffe, Euch interessiert so ein wenig Hintergrundwissen (Achtung, Wortspiel!) überhaupt.

Ihr glaubt gar nicht, was ich teilweise für einen Aufwand betreibe, nur um im tristen Winter ein paar nette Fotos knipsen zu können! Manchmal muss ich Essen oder Deko mitsamt dem Tisch so nah an das Fenster rücken, dass ich an der Scheibe klebe, um Fotos machen zu können. Damit man das Chaos im Hintergrund nicht sieht, schleppe ich auch gerne mal eine weiße Tischplatte ins Wohnzimmer, die dann mittels einer abenteuerlichen Konstruktion aus zwei Hockern aufgestellt wird (mir ist die Tischplatte auch schon mal entgegen geflogen und hat ein Dessert, das ich gerade fotografieren wollte, zermatscht!). Manche Dinge sehen einfach besser aus, wenn der Hintergrund abgeschlossen ist und man nicht zu weit in den Raum blicken kann.

2015-01-20DIY-Blogger-Foto-Hintergrund-5

Endlich habe ich die Sache mal vereinfacht und mir ein paar Hintergründe gebastelt, die super leicht sind und überall aufgehängt werden können, wo gerade Licht ist.

Blogger Organisation mit dem DIY Fotohintergrund aus Pappe zum Wechseln als Hintergrund für Fotos auf dem Blog

Ihr braucht:

  • große Stücke Pappkarton
  • Tapetenreste oder Papier
  • doppelseitiges Klebeband (vergesst den Sprühkleber auf dem Bild, davon schrumpelt nur das Papier)
  • Schere oder Cutter
  • Hosenbügel

So wird´s gemacht:

Na ja, die Bilder erklären sich ja von selbst. Ihr klebt die Tapete auf den Karton, achtet darauf, dass der Rapport des Musters der Tapete passt und dass es keine breiten Spalten gibt. Ich habe den Karton von beiden Seiten beklebt, so habe ich mehr Auswahl zum Wechseln. Die Kartons habe ich mit den Bügeln an einen Kleiderständer gehängt (so biegen sie nicht durch mit der Zeit).

Und so sieht einer meiner Hintergründe in Aktion aus:

Blogger Organisation mit dem DIY Fotohintergrund aus Pappe zum Wechseln als Hintergrund für Fotos auf dem Blog

Blogger Organisation mit dem DIY Fotohintergrund aus Pappe zum Wechseln als Hintergrund für Fotos auf dem Blog

Rosa und Blau ist momentan meine absolute Lieblings-Farbkombi! Ich wollte Euch eigentlich mehrere Bilder mit den verschiedenen Kartons zeigen, aber dann habe ich mich beim Fotografieren so in dieses Blau-Rosa-Bild gesteigert, dass ich danach keine Zeit mehr hatte (aber die Papierpuschel an dem Zweig mussten schon sein, oder?)

Liebe Grüße! Katharina

Share and Enjoy

  • Facebook
  • Pinterest
  • Tumblr
  • Twitter
  • Google Plus
  • Email
  • RSS

38 Gedanken zu “diy – Fotohintergrund (Blogorganisation)

  1. Hallo Katharina,

    das ist eine grossartige Idee. Wenn ich mich mal aufraffen kann, baue ich das mal nach. Wie gross sind die Pappen in etwa?

    Liebe Grüsse aus Köln

    Birgit

  2. Hej Katharina,

    ich baue hier auch ab und an sehr lustige Konstruktionen und meine Mitbewohnerinnen schütteln manchmal nur den Kopf… Ich habe Sperrholzplatten mit Tapete beklebt und das funktioniert auch super gut! Diese rosa Tapete von Ikea finde ich auch sooooooo toll, aber ich kenne leider niemanden, der einen Fetzen davon übrig hat… Vielleicht muss ich mal kreativ werden und selbst einen Hintergrund entwerfen 😉

    Liebe Grüße
    Dörthe

  3. Die Papierpuschel ussten unbedingt sein!
    Ich bewundere die Liebe zum Detail die man jedem Bild ansehen kann sehr.
    Morgen muss ich eh Geschenkpapierbögen kaufen gehen. Da werd ich an Dein DIY denken und mich dafür gleich auch noch eindecken.
    Danke!
    LG Anna

  4. Super Idee, das werd ich glatt mal nachbasteln… In meiner WG ist es nämlich sowohl lichttechnisch als auch im Hinblick auf „fotowürdige Hintergründe“ schwierig…
    Ich liiiiiebe deine Fotos, man sieht ihnen immer an, wie viel Mühe du dir damit gibst 🙂 Vielen Dank dafür!
    Liebe Grüße, Anna

  5. Hah!
    Du hast mich direkt inspiriert und ich habe eine Latte Probemuster von Tapeten schicken lassen,
    wahrscheinlich sind sie zu klein, um als guter Hintergrund dazustehen, aber wer weiß…
    Auf jeden Fall, behalte ich die Pappkartons mal auf, bis die Muster da sind…

    Danke für den guten Tipp!!
    Liebe Grüße,
    Linda

  6. Liebe Katharina,
    tolle Idee, einfach Pappe zu nehmen und dann aufzuhängen! Bisher schleppe ich auch noch schwere Holzplatten durch die Gegend, das hört jetzt auf! Vielen Dank für den tollen Tipp und einen schönen Tag! Liebe Grüße zu Dir, Tanja

  7. Liebe Katharina
    Passender hätte dein Post nicht treffen können. Ich habe gerade geschenkpapier gekauft und überlegt, wie ich das am besten als hintergrund einsetze! Und dann bin ich hier drauf zufällig gestossen
    und dann auch noch die tollen Bilder in genau der farbkombi die ich gewählt habe
    Danke für die tolle Idee!

  8. Fantastischer Einfall! Erst der Hintergrund macht ein Bild doch zu etwas Ganzem, oder? Und mit den verschiedenen Motiven wird es nicht langweilig. Gefällt mir sehr gut 🙂 Grüße, Maral von „Mach mal“

  9. Das ist ja echt genial!
    …gleich mal bei Amazon Tapeten stöbern 🙂
    Vielen Dank für die tolle Anleitung! Ich versuche immer meine Fotos zu verbessern aber hab das Problem nur ein seehr sehr kleines Apartment zu haben, da ist der Hintergrund immer vollgestopft und unruhig…

    Liebste Grüße,
    Clarimonde

  10. Die Idee mit dem Aufhängen ist toll. Meine Karton-Hintergründe verbiegen sich mit der Zeit durch das Herumstehen. Also werde ich mal die Hosen von den Bügeln nehmen und …..
    Danke für die Anregung!
    LG vonKarin

  11. Eine wirklich tolle Idee. Mir sind die Hintergründe auch immer viel zu unruhig. Deine Hinweise sind eine willkommene Anregung und werde gleich umgesetzt.
    Liebe Grüße
    Andrea

  12. Das ist eine sehr praktische und super Idee, finde ich richtig gut. Danke für’s Zeigen 🙂 Die Fotos mit dem Hintergrund sehen auch wirklich sehr stimmig aus, gefällt mir.
    LG und ein schönes Wochenende
    Dani

  13. Hallo,
    mal wieder eine wunderschöne Idee meines Deko-Impressionen-Lieblingsblogs. Die Idee der Fotohintergründe ist klasse und vor allem gibt es mal wieder wunderschöne Fotos des Ergebnisses. Ich bin außerdem ganz verzückt von den wunderschönen weißen Tellern mit den dezenten blauen Verzierungen am Rand. Von welchem Hersteller sind die denn? Und mittels welcher Technik wurde auf dem einem Teller dieser hübsche rosa Streifen angebracht?
    LG und einen schönes Rest-Wochenende noch
    Linda

  14. Hi Katharina,
    ich hatte mir bedruckte Tapete zugelegt und dann einen ganzen Tag hin und her überlegt auf welchem Untergrund ich Sie aufbringe. Ein kurz auf Google „nachgeschlagen“ und deinen Blog gefunden. Und natürlich ist es wieder einmal ganz einfach: Karton 😉

    Danke für den Beitrag – hast mir damit weitergeholfen, vor allem das Aufhängen an einer Kleiderstange ist eine gute Möglichkeit zum Verstauen. http://monomentals.com/beton-beistelltisch das erste Bild hier ist der erste Versuch damit 🙂

    Liebe grüße und ein schönes Wochenende,
    Phil

  15. Ich kommentiere ca. 2x im Jahr etwas, das muss mich dann wirklich extrem begeistern. Alles was „nur“ den Status „toll“ erfüllt, verführt mich nicht dazu 🙂
    Diese Idee ist super ! Danke dafür, werde ich nacharbeiten…..LG aus Berlin

  16. Liebe Katharina,
    das ist ja eine total clevere Idee! 🙂
    Dass ich da noch nicht drauf gekommen bin…. ich hantiere immer noch mit Geschenkpapierrollen für meine Fotohintergründe. Aber es ist ja total sinnig, die auf stabilem Hintergrund aufzukleben 😀
    Tausend Dank fürs Teilen!
    Liebste Grüße,
    Natalie

  17. hallo! 🙂 das ist ja wirklich eine wundervolle idee. nur schwierig finde ich es an (schöne) tapetenreste bzw papier zu kommen. hast du da eine idee? liebe grüsse, vany

    • Hallo Vany,

      ich frage immer gerne bei Freunden nach, ob sie noch Tapetenreste haben oder man kann auch mal im Tapetengeschäft fragen, ob man Musterbücher bekommen kann, wenn die Kollektion wechselt!

      Liebe Grüße

      Katharina

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *