diy – Frühlings-Papeterie und Fächermappe

Da man momentan wettertechnisch draußen überhaupt nichts verpasst, habe ich die Zeit genutzt und die Aquarellfarben ausprobiert, die ich zu Weihnachten bekommen habe und ein wenig mit Papier gebastelt. Ich muss gestehen, dass ich meiner Meinung nach überhaupt kein Talent zum Zeichnen habe, aber Aquarellbilder kommen mit so einer fluffigen Leichtigkeit daher, dass ich es unbedingt ausprobieren wollte! Besonders viel Vorzeigbares habe ich nicht zustande gebracht, dafür habe ich stundenlang probiert, wie das mit dem Farbauftrag funktioniert und Buchstaben gemalt. Das war mal richtig schön, weil ich sonst so ungeduldig bin und immer gleich ein Ergebnis sehen möchte, aber die Aquarellfarben und ich wollen es diesmal langsam angehen lassen (sonst haben wir nach 2-3 Farbschmierereien keine Lust mehr aufeinander, ohne die wirklich coolen Sachen ausprobiert zu haben). Hach, die ersten Frühlingsgefühle :).

DIY Frühlings Papeterie in Pastellfarben und selbst gemachte Fächermappe aus Papier

Für den Anfang habe ich ein paar Karten gemacht (die Karte in der Mitte zeigt alles, worauf ich mich im Frühling freue!) und zwei kleine Fächermappen. Ich liebe Papierkram einfach! In der Mappe möchte ich im Frühling auf Spaziergängen Kräuter sammeln, um sie dann zu Hause zu bestimmen und in ein Album zu kleben. Die andere Mappe hat sich sofort meine Tochter geschnappt, um sie mit Aufklebern, Sammelbildchen und leeren After Eight-Tütchen zu befüllen (Kinder können einfach alles brauchen, oder?).

DIY Frühlings Papeterie in Pastellfarben und selbst gemachte Fächermappe aus Papier

Ihr braucht:

  • 5 (oder mehr) DIN A5 Bögen Karton, gefaltet (ich habe weiße Karten genommen, die ich noch von meinen Weihnachtskarten übrig hatte)
  • ein Stück Pappe (die Rückseite eines großen Blocks ist perfekt)
  • hübsches Papier
  • Washi Tape
  • Schere
  • Kleber
  • Geodreieck

DIY Frühlings Papeterie in Pastellfarben und selbst gemachte Fächermappe aus Papier

So wird´s gemacht:

  1. Zuerst legt Ihr die Karten mit der Öffnung nach oben vor Euch und zeichnet links und rechts in den Ecken Dreiecke im 45 Grad Winkel an (etwa 2 cm lang) und schneidet die Ecken ab.
  2. Dann klappt Ihr die Karte auf und faltet einen 0,5 cm breiten Streifen an beiden langen Seiten nach innen (gestrichelte Linie auf dem Bild). Das geht ganz gut, wenn Ihr die Kante über das Lineal biegt. Im Falz der Karte schneidet Ihr dann die 0,5 cm ein.
  3. Anschließend klebt Ihr die Kanten mit Washi Tape zu, sodass kleine Taschen entstehen.
  4. Nun werden die einzelnen Taschen an der Oberkante mit Washi Tape zusammen geklebt. Ich habe mir die Länge der Kante auf dem Tisch markiert, sodass ich nur noch das Tape anlegen und abschneiden musste (ich Fuchs).
  5. Der Innenteil ist jetzt fertig.
  6. Auf die Graupappe zeichnet Ihr den Umriss Eurer Karte + 0,5 in der Breite, dann kommt ein etwa 1 cm breiter Streifen und dann nochmal der Umriss der Karte. Dann beklebt Ihr den Karton mit Papier, wie man auch ein Heft einbindet.
  7. Innen klebt Ihr auch noch ein Stück Papier auf die Graupappe.
  8. Dann wird der weiße Teil der Taschen mit Kleber bestrichen (nicht die Washi Tape Kanten) und der Innenteil im Einband festgeklebt.
  9. Der Vollständigkeit halber: Fertig! 🙂

DIY Frühlings Papeterie in Pastellfarben und selbst gemachte Fächermappe aus Papier

DIY Frühlings Papeterie in Pastellfarben und selbst gemachte Fächermappe aus Papier

Als Verschluss kann man entweder ein Gummiband zunähen (und mit einem Knopf versehen) oder einfach ein Band herumwickeln.

Ich wünsche Euch ein schönes Wochenende voller Frühlingsgefühle und Bastelwut!

Alles Liebe! Katharina

Share and Enjoy

  • Facebook
  • Pinterest
  • Tumblr
  • Twitter
  • Google Plus
  • Email
  • RSS

18 Gedanken zu “diy – Frühlings-Papeterie und Fächermappe

  1. Oooh! Mein Papierherz schlägt höher!! Statt die Mappen bei hay zu kaufen… Wie nimmst Du Dir eigentlich die Zeit für solche tollen Basteleien? Setzt Du Dich an Deinen Schreibtisch oder gehst Du in Dein Atelier.
    Ich möchte auch so gern mal wieder basteln und frage mich, warum ich es so gut wie nie hinkriege (daher meine Neugierde!).

    Deine Antwort vom letzten Mal hat mich total gefreut! in Woldzegarten ist es total toll, besonders mit Kindern. Ein vorher/nachher Besuch in Berlin undoder Hamburg ist natürlich super.
    Falls Du vorhast zu buchen: gib mir per mail Bescheid.

    Liebe Grüße von Maike

    Ps: mal wieder tolles diy. Wie immer top fotografiert und wieder so cool geschrieben. Für mich sind Deine posts wie mini-relaxation. Danke! 😉

  2. Das ist alles total schön geworden! Ich liebe Papiersachen ja auch so sehr.
    Und die Idee mit dem Kräuersammeln und -bestimmen finde ich auch total schön.
    Ebenso nett zu lesen, dass du auch so ein „Messiekind“ hast.
    Liebe Grüße und ein schönes Wochenende
    Jutta

  3. Mit Papier kann man so tolle Sachen machen! Da es hier in Köln kräftig schneit, wäre so eine Fächermappe die richtige Beschäftigung für den Nachmittag! Mal schauen, ob ich es später noch ausprobiere 🙂 Deine Aquarell-Bilder gefallen mir sehr gut! Ich nehme mir auch immer mal wieder vor, mehr mit Pinsel und Stiften auszuprobieren…

    Liebe Grüße und ein schönes Wochenende!!
    Franzi

  4. Hallo Katharina,

    Ich habe auch zu Weihnachten das ein oder andere Faber Castell Zeugs bekommen. Letztes Jahr sind wir drei Wochen durch Frankreich gereist, da hatte ich auch mal wieder richtig schön Zeit dazu. Allerdings werden es bei mir immer Portraits, ich kann irgendwie nichts anderes.
    Wird Zeit das zu ändern!
    Tolle Farben hast du verwendet, ich bin auch ein Fan von Aquarelle – die Mappen sind eine super Idee und es sieht auch aus, als ginge das ganz einfach nachzubestellen, oder?

    LG Vera

  5. Danke für die tolle Idee, die schönen Bilder und nicht zuletzt die perfekte Anleitung! Dieser Post kam genau richtig. Gerade gestern habe ich noch gedacht, dass ich eine Lösung für all meine Briefmarken, Aufkleber etc benötige. Jetzt ist das Täschchen fertig und richtig chic :-)!

  6. Ich bin ja sonst eher eine stille Leserin, aber heute will ich auch mal Danke für deine schönen Posts sagen. Die Bilder und Anleitungen sind immer so schön anzusehen. Heute hab ich gleich Lust bekommen, die Mäppchen nachzubasteln. Wünsch dir noch ein schönes Wochenende und fröhliches Basteln! LG, Jenny

  7. Hallo Katharina,

    das sieht so schön nach Frühling aus – wenn ich da nach draußen schaue, läuft es mir kalt den Rücken runter… Da sehe ich mich doch lieber an deinen schönen Basteleien satt und lasse mich von dir auf den Frühling einstimmen! Ich bin auch nicht der Meinung, dass du nicht gut malen/zeichnen kannst – dein Stil gefällt mir sogar sehr gut!

    Um dich auf dem Laufenden zu halten: Wir bekommen noch einen zweiten kleinen Rotz(b)engel. Hatte die Woche Feindiagnostik und da hat er sich dann offenbart. Sonst ist alles dran und drin und so wie es sein soll 😉

    Liebe Grüße,
    Steffi

    • Hallo Steffi,

      oh, das klingt toll – eine richtige Jungsbande hast Du dann :)! Ich freu mich, dass es Dir und dem Kleinen gut geht!

      Liebe Grüße

      Katharina

  8. Liebe Katharina,
    die Fächermappe ist so toll geworden. Danke für die Anleitung die mach ich auch mal nach! 🙂
    Auch deine Aquarell Experimente sind toll geworden. 🙂
    Ich habe deinen Blog gerade entdeckt und bleibe gleich mal als Leserin hier 🙂
    Liebst, Kate von Liebstes von Herzen 🙂

  9. Die Fächermappe ist wirklich toll geworden, ich glaube so eine werde ich mir auch machen. Kann man ja immer gebrauchen. Aber auch deine Karten sehen richtig schön aus. Der Frühling kann kommen! 🙂

    • Hallo Dana,

      vielen Dank für Deine lieben Worte! Ich habe gleich mal bei Dir vorbei geschaut, ich finde Deinen Stil richtig Klasse, Dein Blog schreit nach guter Laune! Toll finde ich auch die Japan-Reisetipps, weil ich da schon soo lange mal hin würde!

      Liebe Grüße

      Katharina

  10. Danke für die ganzen tollen Ideen! Ich habe mich gestern auch gleich ans Werk gemacht und nachgebastelt.
    Einfach nur super dein Blog.

    Liebe Grüße,
    Eva

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.