Holunderernte: Likör für den Sommer und Tee für den Winter

Die letzten Tage habe ich mich hier ganz schön rar gemacht! Wir haben seit dieser Woche Pfingstferien, da geht alles ein wenig langsamer als sonst und wir bummeln in den Tag hinein. Ich habe einen riesigen Schwung Kräuter im Garten geerntet und das leckere Kräutersalz aus meinem Buch gemacht (diesmal mache ich mindestens die doppelte Menge, weil es letztes Jahr im Winter schon leer war!) und die Holunderblüten verarbeitet.

Rezept für leckeren Holunderblüten Likör aus dem eigenen Garten

2015-05-27HolunderLikör+Tee-14

Holunderblüten-Likör (easy Variante, die schnell geht)

Man braucht:

  • 750 ml Wasser
  • 1 kg Zucker
  • 35 g Zitronensäure
  • 10 große Holunderblütendolden
  • 0,7 Doppelkorn (38 %)
  • auf Wunsch noch 2-3 Scheiben Bio-Zitrone

So wird´s gemacht:

Der Zucker auf dem Bild ist Sirupzucker, da ist die Zitronensäure schon drin (meine Mutter hat ihn mir aus Wien mitgebracht, deshalb weiß ich nicht, ob es ihn hier auch gibt, aber ich wollte unbedingt die schöne Verpackung zeigen :)).

Das Wasser in einem Topf mit dem Zucker und der Zitronensäure erhitzen, bis sich der Zucker aufgelöst hat und das Wasser klar ist. Abkühlen lassen, anschließend Zitronenscheiben und Holunderdolden zugeben und über Nacht ziehen lassen. Den Alkohol zugeben und nochmals eine Nacht ziehen lassen. Den Likör durch ein Tuch abseihen und in abgekochte Flaschen füllen.

Rezept für leckeren Holunderblüten Likör aus dem eigenen Garten

Rezept für leckeren Holunderblüten Likör aus dem eigenen Garten

Gestern morgen hättet Ihr mich mal erleben sollen, als ich den Likör fertig gestellt habe! Ich habe den Likör Teelöffel weise probiert, um zu schauen, ob genug Alkohol drin ist und hatte natürlich um halb neun morgens auf nüchternen Magen ordentlich einen sitzen! Der Likör an sich ist bappsüß, wie man bei uns sagen würde, aber ich mag das ganz gerne. Super lecker schmeckt er, wenn man ihn so ähnlich wie Hugo zubereitet, also mit Eis, einem Schnitz Limette und etwas Minze. Statt Prosecco füllt man einfach mit Mineralwasser auf, denn wie gesagt, spätestens nach dem Zweiten seid ihr garantiert in Partystimmung (ich kann also nix für die laute Musik bei mir am frühen Morgen ;)).

Rezept für leckeren Holunderblüten Likör aus dem eigenen Garten

Rezept für leckeren Holunderblüten Likör aus dem eigenen Garten

Getrocknete Holunderblüten für Tee

Ich habe in meinem Heilkräuter-Buch (Handbuch der Klosterheilkunde von Mayer, Uehlecke und Saum) gelesen, dass Holunderblüten als schweißtreibender und schleimlösender Tee bei Erkältungen eingesetzt wird. Da ich letztes Jahr bereits einige Kräutertee-Mischungen gemacht habe, die alle super lecker (und wirklich hilfreich) waren, fange ich jetzt schon mal an, die verschiedenen Zutaten aus meinem Garten zu trocknen.

Holunderblüten im Dörrautomaten oder im Backofen trocknen für Erkältungstee bei Fieber

Ich trockne Kräuter, Blüten und Pilze immer im Dörrautomaten, das funktioniert super! Aber man kann natürlich auch die Blüten im Backofen bei geöffneter Tür auf kleinster Stufe trocknen, dann muss man alles aber regelmäßig umdrehen.

Holunderblüten im Dörrautomaten oder im Backofen trocknen für Erkältungstee bei Fieber

Holunderblüten im Dörrautomaten oder im Backofen trocknen für Erkältungstee bei Fieber

In der nächsten Woche wird es hier nochmal etwas ruhiger bleiben, weil wir auf unseren Lieblingsbauernhof fahren, ich freue mich schon darauf, die Schweine mal wieder zu striegeln :). Aber danach gehe ich wieder frisch und voller Tatendrang ans Werk!

Alles Liebe! Katharina

Share and Enjoy

  • Facebook
  • Pinterest
  • Tumblr
  • Twitter
  • Google Plus
  • Email
  • RSS

13 Gedanken zu “Holunderernte: Likör für den Sommer und Tee für den Winter

  1. oh, man wie lecker! und wenn du noch nicht genug holunder hast, dann kannste morgen noch ein holunderrezept bei mir lesen ;-))
    gute nacht! schlaf schön deinen schwips aus 😉
    lg!!

  2. Liebe Katharina,
    ich hab` dich schon vermisst 😉
    Wir hatten leider nur einen Tag Ferien, waren aber im schönen Greetsiel in einem ganz bezaubernden Hotel – du findest den Link dazu auf meiner Seite.
    Schweine – ganz besonders Ferkel – haben es mir auch angetan:
    an meinem 30. Geburtstag habe ich nach langem Wünschen endlich mal so ein kleines Ferkelein im Arm halten dürfen …. davon zehre ich noch heute :-)))
    Genieß deine Familie und freie Zeit, bis demnächst!
    Dunja

  3. Vielen Dank für das leckere Rezept 🙂

    Am liebsten würde ich es gleich nachmachen, aber du schreibst oben in der Zutatenliste zweimal von Wasser….. Ist das so korrekt? Oder doch nur ein Versehen?
    es wäre sehr lieb von dir, wenn du bald antwortest – bevor die Blüte vorbei ist…..

  4. Mhhh, Holunder. Sehr sehr lecker. Meine Mutter hat früher immer Sirup davon gekocht. Ich habe tatsächlich noch nie damit gearbeitet. Es wird höchste Zeit. 🙂 Der Tee sieht soo gut aus!
    Lieben Gruß

  5. Liebe Katharina,

    so einen Tee könnte ich gerade gut vertragen. Bei mir bahnt sich nämlich gerade eine Erkältung an. Meine Mutter hat mir tatsächlich immer einen Holundertee gemacht. Vielleicht schnapp ich mir nachher einfach eine Blüte auf dem Heimweg 🙂

  6. Hach, das mit dem „einen sitzen haben“ am frühen Morgen kenn ich.
    Ich musste vorgestern unbedingt kosten, ob mein Granatapfel-Vanille-Wodka fertig war und sich auch der Kandis aufgelöst hatte. Na ja, ein Teelöffel zu viel und schon geht’s ab 😉

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.