Urlaubsvorbereitungen: Die Kinderkiste für das Wohnmobil

Ich stecke gerade mitten in den Vorbereitungen für unseren Sommerurlaub, da wir Mitte August mit dem Wohnmobil zwei Wochen nach Holland fahren werden. Ich bin ein wenig aufgeregt, weil wir noch nie so lange mit dem Wohnmobil unterwegs waren (eigentlich geht es mir dabei in erster Linie um den Schlafkomfort, da unser Wohnmobil wirklich sehr klein ist! Dafür kann ich mir vom Bett aus Kaffee kochen, das entschädigt schon mal für eine Nacht in der Ölsardinenbüchse!). Ich bin mir gar nicht sicher, ob Euch meine Vorbereitungen überhaupt interessieren, aber das ist nun mal gerade mein Thema (außerdem erhoffe ich mir natürlich ein paar Tipps von erfahrenen Campern :)).

Urlaubsplanung mit dem Wohnmobil mit Kindern

Die Route haben wir schon festgelegt und drei Campingplätze an der Küste gebucht, die wir innerhalb der zwei Wochen ansteuern werden. Alle Ideen und Gedanken schreibe und klebe ich in ein Heft, das dann auch noch als Urlaubstagebuch dienen wird. Ich finde, es nimmt der mühseligen Planerei die Schwere, wenn man mit Buntstiften und Washi-Tape so langweilige Punkte wie „Frischwasser-Kanister besorgen“ verziert (Memo an mich: Frischwasser-Kanister besorgen!). Vielleicht drücke ich mich damit aber auch nur vor der eigentlichen Arbeit :P!

DIY Spiele Kiste für das Wohnmobil für den Camping Urlaub mit Kindern

Aber gerade, wenn noch wahnsinnig viel zu tun ist, fange ich gerne mit was Schönem an, bevor ich überhaupt keinen Anfang finde. Deshalb habe ich mir Gedanken darüber gemacht, was ich alles für die Kinder einpacke. Eigentlich braucht man am Meer ja gar nichts, aber mich hat ein wirklich mieses Wetter auf einem Wochenendtrip gelehrt, dass sich die Kinder auch mal alleine im Wohnmobil beschäftigen müssen, während wir Wasser von allen möglichen Markisen und Zelten zumindest ein Stück von unserem Hab und Gut ablenken! Da der Platz natürlich sehr begrenzt ist, müssen sämtliche Spielsachen in diesem desolaten Stiefelschuhkarton Platz finden. Dazu kommen noch ein Kuscheltier für jeden und ein paar Bücher.

Kinderkiste mit Spielsachem im Mini Format für den Urlaub mit dem Wohnmobil mit Kindern

Ich habe schon vor einiger Zeit angefangen, winzig kleine Spielsachen auf dem Flohmarkt zu kaufen. Unten rechts zum Beispiel ist ein Holz-Bausatz für einen Bauernhof, dazu gibt es ein paar Tiere und nicht mehr als drei winzige Fahrzeuge (aber ohne Bauernhof braucht mein Sohn erst gar nicht in Urlaub fahren!). Das mini-Porzellanservice ist für meine Tochter, dazu kann sie sich aus allem, was die Natur zu bieten hat noch Inventar für ein kleines Puppenhaus bauen (eine Barbie fehlt noch in der Kiste). Und dann brauchen wir natürlich Bastelkram: Schere und Kleber, Tesafilm, wasserfeste Stifte, Stempel, Perlen, Schnur, Nadeln und für jedes Kind ein Heft zum malen. Feddisch.

DIY Spiele Kiste für das Wohnmobil für den Camping Urlaub mit Kindern

Etwas Platz habe ich noch in der Kiste frei – habt Ihr ein paar Tipps, was ich noch hinein packen könnte? Sagt aber nicht „Sandsachen“, das macht im Miniatur-Format bestimmt keinen Spaß, die nehmen wir in groß mit ;). Und über Ausflugstipps von Zeeland bis Amsterdam würde ich mich natürlich auch riesig freuen!

Liebe Grüße und ein schönes Wochenende für Euch!

Katharina

19 Gedanken zu “Urlaubsvorbereitungen: Die Kinderkiste für das Wohnmobil

  1. Huhu, also ein paar gute Tips habe ich: bei Middleburg in der nähe, gibt es den süßen kleinem Ort Veere. Fand ich persönlich ganz toll, überschaubar, hübsche alte Häuser, ein paar süße Geschäfte, niedliche Gassen 😉 Den Ort Leiden, da War ich noch nie, wollte ich immer mal hin, hab ich im TV mal eine Sendung gesehen, soll sehr hübsch und bekannt für seine tollen Innenhöfe sein. Dort kommt ihr auf dem Weg nach Amsterdam vorbei 😉 bei uns zur Reisebeschäftigung darf UNO nicht fehlen. Viele Grüße aus der Normandie und habt einen schönen Urlaub, Christin

  2. Hallo Katherina,
    ich nehme für jedes Kind in jeen Urlaub ein leeres Heft mit, in das sie je nach Alter Tagebuch schreiben oder malen können. Dazu Kleber für Postkarten, EIntrittskarten etc etc
    Viele Grüße und eine gute Reise, Frauke.

  3. Huhu…😎
    Sind heute, übers Wochenende in zandvoort angekommen…die Sonne, die Gassen und der Strand strahlen…
    Am Strand lässt’s sich super aushalten…. Die Beachbars kann ich nur empfehlen.
    In zeeland fand ich zierikzee sehr schön, und natürlich das Piratenmuseum in vlissingen…
    So, nun aber genug Gequatsche..euch einen super Urlaub, wir genießen das Wochenende ☀️😎🍸

  4. Auf keinen Fall ein Fernglas vergessen! Oft sieht man beim Strandspaziergang
    ( jedenfalls in Renesse) Seehundbänke oder andere Tiere in den Dünen, die sich so toll beobachten lassen. Schön ist auch die Bootstour zu den Seehundbänken. http://www.ms-onrust.nl/

    Ich wünsch euch viel Spaß!

  5. liebe katharina

    den steckbauernhof hab ich auch – allerdings in groß (also hatte ich als kind, jetzt spielen meine damit). mal- und bastelsachen sind bei uns auch immer dabei. ebenso lupenbecher und das kinder-uno. es gibt auch ganz viele spiele in miniformat… und wimmelbücher in mini.

    die barbie darf bei uns nie mit, die führt ja zuhause auch ein luxusleben, da braucht sie keinen urlaub 😉

    schönen urlaub und wenig regen 😉
    lg uli

  6. Hallo Katharina, in Goes gibt es einen großen Spielplatz, mit kleinem Streichelzoo und Holzfloss bzw ‚Seilbahn‘. War früher ganz schön! Ich kommeleider nicht mehr auf den Namen, aber es ist kurz hinter dem grossen Schwimmparadies. Oooo je, das hört sich ja toll an, so hilfreich durch meine konkrete Beschreibung! 🙂 Am Neltje Jaans ist auch eine schöne Möglichkeit einen tollen Tag zu verbringen. Spielplatz mit Wasser, Seehunde, Aquarien… Die Pannenkookenmühle in Burgh Hamsteede, sie ist zu besichtigen, man kann ‚lekker eaten‘, es gibt spielmöglichkeiten und das Mehl schmeckt super! Ich liebe Zeeland und wünsche dir und deinen Lieben einen superschönen Urlaub – herzlichst Veronika.

  7. Hallo,
    Holland ist wirklich schön. Wir waren auch schin sehr oft dort. Ich mag diesen einfachen, schlichten Ind treu gebliebenen Stil der Niederländer.
    Ich würde noch ein Reisetagebuch einpacken. Wo jeder Erlebnisse oder einen kurzen Text zum Tag reinschreibt.
    Da müssen dann natürlich auch Fotos, Euntrittskarten, Lanskarte etc rein.
    Und Kartenspiele würde ich noch mitnehmen. Oder besser noch: Kniffell 🙂
    Schönen Urlaub euch.

  8. Liebe Katharina.
    Die Kiste ist toll 🙂 und Einblicke wie andere Leute ihren Urlaub planen und die Packerei organisieren, finde ich tatsächlich immer sehr spannend. Ich würde auch auf jeden Fall noch ein Kartenspiel einpacken, außerdem noch Luftballons (evtl. noch eine Stoffhülle dazu), oder einen kleinen Wasserball. Außerdem dürfen bei uns die mp3 Player nicht fehlen :-).
    Genießt den Urlaub.
    Viel Freude, Sonnenschein und Spaß wünsche ich :-).
    Liebe Grüße.
    Jela

  9. Ich würde Aquarelstifte mitnehmen. Mit denen kann man nämlich auch das Gesicht anmalen oder jegliche anderen Körperteile verschönern. Und einmal im Meer baden oder duschen und schon ist alles wieder sauber.

  10. Wir hatten auf unserer letzten Reise ein „Rucksackwasserrad“ von Kraul dabei, das uns gute Dienste geleistet hat – baut man sich jeweils selbst zusammen und nimmt nicht viel Platz weg:-) Kraul hat auch noch andere nette Dinge zum Selberbauen im Angebot, z.B. eine Seilbahn oder ein Schiffchen…schau doch vielleicht mal bei amazon oder so:-)
    Bei uns durften außerdem das Tablet plus Kopfhörer für Hörspiele (super: die Reihe „Albert E. erklärt“ sowie ein Sticker-Buch nicht fehlen.
    Einen wunderschönen Urlaub!

  11. Hi Katharina,
    Schwiegereltern haben einen Standcamper in Renesse stehen…da sind wir quasi auch „Stammgast“! Naja, ich diesess Jahr leider nicht so ganz, weil ich arme S.. spontan keinen Platz mehr für Paul in der Hundepension bekommen habe! Schnüff! So fahren die Lieben am Montag ohne mich! Heul! Holland ist jedenfalls toll! Macht Euch ne schöne Zeit!…..wie wär´s noch mit nem Kartenspiel, UNO z.B.

    Liebe Grüße,
    Moni

  12. Unsere mögen gerne solche klebehefte,da kann man Wohnungen einrichten oder Models anziehen…
    Holland ist ja sozusagen mein zweites zu hause 😉 Veere wurde hier schon genannt, das kann ich nur bestätigen. Ein bisschen kommt es ja drauf an wo ihr seid. Die „pannekoken moelen“ in ;Burg Haamstede ist eigentlich auch ein muss.
    Dringend empfehlenswert ist jedenfalls der Laden „Dille &Kamille“ den gibt’s zum beispiel in Middelburg oder Haarlem, einfach mal google befragen 😉
    Viel Spaß und gute reise!
    Gruß Sandra

  13. Ich lade auf mein Tablet immer verschiedene Gesellschaftsspiele je nach Alter der mitreisenden Kinder wie „Mensch ärgere dich nicht“, „Siedler von Catan“, „Mühle“, „Dame“, „Backgammon“, „Das verrückte Labyrinth“ ect. Gerade bei längeren Fahrten, regnerischen Tagen oder auch abends spielen die Kids gerne (mittlerweile 13, 15 und 16 Jahre alt und es geht nach Rom in diesem Jahr). Spielsachen müssen zum Glück nicht mehr mit, aber eine Reisetagebuch bekommt auch jede/r.

  14. Unsere Kinder erhielten Globi- BUCH mit identischer CD, damit sie die Geschichte ab CD auch mit Bildern verfolgen konnten…STRASSENMALKREIDEN um Raststättepausen zu verschönern..damit lässt sich auch ein „Himmel und Erde“-spiel aufmalen.
    MAGNETBÜCHER in welchen Gegenstände passend zum Sujet angebracht werden können.
    Zudem eine kleine TAFEL die immer wieder beschreibbar ist.
    Etwas KNETE um Regentage zu überbrücken.

  15. Hallo Katharina, nachdem schon viele Tipps aus der Zeeland Gegend kamen, da war ich auch vor 2 Wochen, wie wäre es mit Dordrecht bei Rotterdam. Für die Eltern sehenswert die Stadt, die Villa Augustus, ein ganz tolles Cafe und für die Kinder das Arche Noah Museum. Ein riesiges Schiff gleich in der Nähe.
    Wünsche euch einen schönen Urlaub
    LG Frauke

  16. Hallo Katharina,

    letztes Jahr in den Niederlanden war für uns HEMA ein absolutes Muss, gerade da wir auf Papier-und Klebeschnickschnack so stehen. Aber HEMA kennst du sicher schon 😉
    Wünsche einen wundervollen Urlaub!

    LG Anette

  17. Hallo Katharina!
    Wir fahren Anfang September auch nach Zeeland- freu mich schon!
    Waren schon paar Mal da und ich könnte noch den Markt in Middleburg empfehlen (ist einmal die Woche). Westkapelle ist auch ein sehr schöner Ort, finde ich.
    Einen wunderschönen Urlaub und danke für deine schönen Bilder und Ideen auf dieser Seite, die sich immer auch ein bisschen wie Urlaub von meinem chaotischen Alltag anfühlen. LG! Christina

  18. Hallo Katharina,
    och schön, ich mag Planerei! Bestimmt werdet ihr einen tollen Urlaub haben!
    Ich träume dann mal weiter vom Campingurlaub oder widme mich lieber den Planungsaufgaben, die mich diesen Sommer vom Urlaub abhalten..

    Ich wünsche euch einen super Trip und natürlich bestes Wetter, damit die Box wirklich nur eine Option ist 😉

    Liebe Grüße,
    Vera

  19. Hallo! Ich habe einen guten Tipp in Amsterdam: Und zwar kann man in „Brook in Waterland“ (15 min mit dem Auto von Amsterdam City entfernt) wunderbare Kajak-Touren unternehmen – da haben bestimmt die Kids auch ihren Spaß daran! Zu buchen um 15,-/Kajak/Tag bei (www.broekerbootverhuur.nl) Man paddelt gemächlich übers Wasser, kommt während dem Paddeln an einem wildromantischen Tee-Haus vorbei (http://www.bijzonderplekje.nl/theetuin/t-einde) bei dem es die beste Hausgemachte Limonade und Kuchen gibt! Die Hühner laufen dort im Gastgarten frei herum – es herrscht eine ganz besondere Atmosphäre! Generell ist das ganze Dörfchen in Brook in Waterland einen Besuch wert! 🙂 Vor allem das „Pannekokken-Huis“ (Pfannkuchenhaus mit über 100 Pfannkuchen)! Have Fun & enjoy!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.