Schau doch mal hier vorbei

Gemischtes Deko-Allerlei zum Wochenbeginn

Vor ein paar Wochen habe ich mir vorgenommen, jeden Tag ein Foto für instagram zu knipsen. Dabei ging es mir vor allem darum, jeden Tag ein nettes Eckchen bei mir zu Hause einzufangen und so unser Haus mal wieder für mich neu zu entdecken. Oft sind es ganz kleine tägliche Arrangements, die zufällig beim Aufräumen entstehen und auf die man sonst vielleicht gar nicht achten würde, außer, dass die Bude aufgeräumt aussieht :). Ich würde Euch gerne mal ein paar Fotos zeigen, weil ich sie mit der richtigen Kamera im ganz normalen Format fotografiert habe und weil für mich bei instagram immer ein wenig verloren geht (oh, darf ich das überhaupt sagen, dass ich gar nicht sooo der Fan von instagram bin, wo man momentan überall liest, das instagrammen das neue bloggen ist??? :P).

weiterlesen „Gemischtes Deko-Allerlei zum Wochenbeginn“

DIY – mein kleiner indoor Garten

Ich habe mich nie getraut, Möbel an das Geländer auf der Galerie zu stellen, weil ich zu große Angst hatte, ein Kind könnte darauf klettern. Stattdessen habe ich nach Lösungen außer guter Erziehung gesucht (eigentlich würde kein Kind da klettern, aber sicher ist sicher!). Den „DIY-Stacheldrahtzaun“ und die Idee „Glasscherben in Beton ganz leicht selber gießen“ habe ich recht schnell verworfen und mich nun für eine Familienfreundliche Möglichkeit entschieden, doch etwas an die Balustrade zu stellen: Kakteen in einem kleinen indoor Garten!

weiterlesen „DIY – mein kleiner indoor Garten“

Bilder von der Ambiente Messe 2016 in Frankfurt

Gestern habe ich mich ins Getummel auf der Ambiente Messe in Frankfurt gestürzt. Ich bin dann abends immer ganz aufgeladen mit Ideen und würde am liebsten unser ganzes Haus neu einrichten! Unglaubliche Neuigkeiten habe ich nicht entdeckt, aber so geht es mir eigentlich immer auf den Messen. Wenn man sich für Einrichtung interessiert, dann kennt man ganz viele Ideen schon aus Zeitschriften und von anderen Blogs. Was es bei ganz vielen Ständen zu sehen gab, waren nach wie vor Metallic-Töne, allen voran Messing, Kakteen und Sukkulenten, Blumenampeln, Makramee, Helles Holz und natürliche Materialien.

Farblich setzen die skandinavischen Hersteller wie Hübsch Interior oder house doctor auf zarte Farben wie helles Grau, Grüntöne, Naturfarben und Blau! Vielen hatten es befürchtet, einige gehofft – Blau ist wieder da und SOGAR in Form von blauem Glas (das hatte ich glaube ich letztes Jahr schon prophezeit, ich altes Deko-Orakel ;)).

weiterlesen „Bilder von der Ambiente Messe 2016 in Frankfurt“

Frühling am Fenster mit upcycling Blumenampeln

Heute Mittag habe ich gemerkt, wie sehr ich den Frühling herbei sehne! Da schien für etwa eine Stunde die Sonne und was hätte ich nicht alles am liebsten auf einmal gemacht: den Balkon aufgeräumt, im Garten gebuddelt, Blumen gepflanzt und die Gartenmöbel rausgeholt! Weil das aber natürlich völlig übertriebener Aktionismus wäre (genau wie mein Vorhaben, mit dem Fahrrad zur Eisdiele zu fahren, die natürlich noch geschlossen hat!), habe ich mich mit selbst gemachten Blumenampeln am Küchenfenster begnügt. Das hat zumindest ein klein wenig Frühlingsgefühle ausgelöst und lenkt von den schmutzigen Fenstern ab, die bei Sonne so herrlich auffallen – aber den Frühjahrsputz einzuläuten wäre nun WIRKLICH übertrieben gewesen :P.

weiterlesen „Frühling am Fenster mit upcycling Blumenampeln“

Dinkelrisotto mit Garnelen

Das heutige Rezept stammt ausnahmsweise mal nicht von mir, sondern von meinem Mann. Er hat mir eine ganze Weile vorgeschwärmt, wie lecker das schmecken würde, bis ich es gestern endlich mal ausprobiert habe – wirklich sehr lecker, deshalb kommt hier das Rezept für alle :)!

weiterlesen „Dinkelrisotto mit Garnelen“

DIY – Wandschmuck im Boho Look

Überall gibt es gerade irgendwelche Ausmalbücher für Erwachsene, die unter dem Oberbegriff „meditatives Zeichnen“ angeboten werden. Um ehrlich zu sein, konnte ich mir gar nicht vorstellen, was daran entspannend sein soll, vorgefertigte Muster und Bilder einfach nur auszumalen! Meine Tochter war in der ersten Klasse schon genervt, dass der Hauptjob einer (zumindest am Anfang ;)) hoch motivierten Schülerin daraus bestand, als Hausaufgabe noch zusätzlich das Arbeitsblatt ausmalen zu müssen! Das sorgt doch eher für Frust als Entspannung, wenn man über die Linien rausmalt, im Mandala aus Versehen die Farbreihenfolge der Muster nicht einhält und man nur zwei blöde Grüntöne besitzt, obwohl doch ein ganzer Zauberwald auszumalen ist! Und mal ganz ehrlich: was macht man denn hinterher mit einem ganzen Buch ausgemalter Bilder?! Aufhängen? „Schaut mal, das hab ich ausgemalt!“. Deshalb ist das Malbuch, das ich zum Geburtstag bekommen habe, erstmal unter einem Zeitschriftenstapel verschwunden.

weiterlesen „DIY – Wandschmuck im Boho Look“