Selbst gemachte Dinkel-Tortillas

So ist das doch immer Sonntagabends: man hat plötzlich ganz arg Lust auf ein bestimmtes Essen und das Verlangen danach wird noch dadurch geschürt, dass man die Zutaten am Sonntag nicht kaufen kann. Das ist wohl auch der Grund, warum Samstags im Einkaufswagen immer viel mehr landet, als man eigentlich braucht, um genau dieser Situation vorzubeugen! Klappt natürlich nicht, denn wenn man alle Zutaten für ein thailändisches Curry und einen perfekten Salat zu Hause hat, hat man sowieso Lust auf was ganz anderes!

Rezept für Wraps mit selbst gemachten Dinkel Tortillas

Am Sonntag waren es bei mir leckere Wraps statt des ollen Salates, den ich mir schon die ganze Woche vorher zwecks Winterentspeckung reingepfiffen habe. Da die fertig gekauften Tortillas normalerweise bei mir im Schrank rumfliegen, bis die Plastikverpackung sich selbst vakuumiert hat, hatte ich natürlich keine im Haus. Zum Glück kann man die Tortillas ganz einfach selber machen!

Rezept für Wraps mit selbst gemachten Dinkel Tortillas

Alle Zutaten gut vermischen und 10 Minuten in der Küchenmaschine verkneten. Den Teig in Acht gleich große Stücke teilen und zugedeckt ca. 30 Minuten stehen lassen. Ihr könnt natürlich auch Weizenmehl nehmen, aber ich mag Dinkel lieber…

Anschließend auf einer bemehlten Unterlage dünn ausrollen und mit ganz wenig Öl (Stichwort Frühlingsfigur :)!) in einer Pfanne backen. Wenn der Teig blasen wirft, kann er gewendet werden.

Da die Tortillas schnell brüchig werden, am besten mit einem feuchten Tuch bis zur Verwendung abdecken.

Rezept für Wraps mit selbst gemachten Dinkel Tortillas

In die Wraps kam dann alles, was der Kühlschrank noch hergab: Hähnchenbrust, Gemüse, Salat und eine leckere (fettarme ;)) Joghurtsoße mit Minze und Chili, aber da kann man ja von vernünftig bis total unvernünftig ALLES reinmachen!

So, das war´s für heute, schnell das Notebook zuklappen, sonst kriege ich schon wieder Hunger!

Alles Liebe! Katharina

18 Gedanken zu “Selbst gemachte Dinkel-Tortillas

  1. Uiii das Rezept werd ich mir gleich mal aufschreiben! Das Problem mit den übrigen Tortillas habe ich nämlich auch immer :/ Ab jetzt werd ich die einfach selber machen 😀
    P.S: Am liebsten mag ich persönlich ja eine Füllung mit Salat, Gurken, Avocado, Putenstreifen und leckerem Joghurtdressing ❤
    Liebe Grüße,
    Caro

  2. Oh das klingt super, ich bin noch nie auf die Idee gekommen, Tortillas selbst zu machen!
    Probier ich bestimmt aus, aber einen Sonntag brauch ich da nicht dazu 😉 Ich krieg auch öfter mal am Samstag die Panik und kaufe dann ein, als ob eine Woche voller Feiertage bevorstünde. Man weiß ja nie 😉

    Danke für dein Rezept!
    Liebe Grüße,
    Vera

  3. Das klingt ja lecker! Ich wusste nicht, dass Tortillas so einfach selbst zu machen sind. Die aus dem Supermarkt schmecken zwar erstaunlich gut, aber beim Selbermachen weiß man eben doch, was drin ist.
    Werde ich bestimmt mal probieren.

  4. Wir haben bisher Tortillas immer nur gekauft. Jetzt juckt`s mich allerdings in den Fingern sie mal selbst zu machen.
    Deine Wraps sehen zum Anbeißen aus! Ich bin ganz Veras Meinung… bestimmt sind sie auch an anderen Wochentagen sehr lecker ;o)
    Liebe Grüße
    alex.

  5. Liebe Katharina,
    du bist unsere Rettung!!!
    Hier lieben alle Wraps und wir haben sie bislang immer fertig gekauft, aber leider gibt es hier nur die Weizenvariante …. ich muss auch gestehen, dass ich noch nie nach einem Rezept gesucht habe, weil ich dachte, dass das sicher tooootaaaaal kompliziert ist *öhöm*
    Nun wird es dank dir frische Dinkeltortillas geben und das vermutlich schon heute Abend 😉
    Mach dir ein zauBAHRhaftes Wochenende, herzliche Grüße!
    Dunja

  6. Ohh, ich liebe Wraps! Nur komischerweise bin ich noch nie auf die Idee gekommen, die mal selber zu machen 😀 Ich dachte immer, das sei viel komplizierter! Beim nächsten Mal werde ich aber mal dein Rezept ausprobieren 😉 Die Zutaten hat man ja eigentlich immer im Haus…

    Liebste Grüße und noch einen schönen Sonntagabend, Lisa

    • Hallo Lisa,

      ehrlich gesagt dachte ich auch immer, dass das bestimmt super kompliziert ist und man dazu einen Mexikanischen Lehmofen oder sowas braucht 🙂

      Liebe Grüße

      Katharina

  7. Nachgemacht und sind superduper geworden! 👏
    Ich hab sie mit Salat, Kichererbsen, Paprika und noch mehr gesunden Sachen gefüllt und sie dann kaum gerollt bekommen weil da soviel drinnen war.
    Schlußendlich gab es kein Erbarmen und sie waren verspeist.
    Hab ein schönes Wochenende 🙂
    Liebe Grüße, Tanja 🌻

  8. Wir haben das Rezept für die Wraps gestern Abend auch getestet. Meeeega gut geworden 😍 Werden wir weiterhin selber machen, ist mit Dinkel auch noch gesünder, also alles perfekt! Danke dafür 😊

  9. Ich wollte schon seit längerem mal wieder war’s machen, aber die Plastikverpackung im Supermarkt hat nicht immer wieder davon abgehalten, sie zu kaufen- danke also für das Rezept!!
    Anna xx

  10. Wow, genial einfach! Hab den Teig sogar kürzer und nur mit der Hand geknetet und das Ergebnis war Spitzenklasse! 🙂 Hab mir nur eine noch größere Fläche zum braten gewünscht ^^ Nie mehr Fertigtortillas!

      • Hallo Katharina!

        Nicht nur mir haben sie sehr geschmeckt 🙂 Vielen lieben Dank dir für das Rezept, genau richtig für die warmen Tage!

        Sonnige Grüße
        Mandana

  11. Hallo,
    hast du schon mal probiert sie einzufrieren und wieder aufzutauen? Ich bin alleine und 8 wären zu Viel. Ein paar auf Vorrat im Tiefkühler, für schnelle Gelüste, wären aber auch nicht schlecht.
    LG Ramona

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.