Orientalischer Schmortopf mit Orangen-Mandel-Couscous

Vorletztes Wochenende habe ich auf einem Fest bei uns in der Stadt super lecker marokkanisch gegessen und seit dem bin ich mal wieder im Orient-Fieber. Genau nach meinem Geschmack, nicht nur wegen des tollen Essens, sondern auch wegen der Deko :).

Tischdeko Ideen für den gedeckten Tisch im Sommer Garten im orientalischen Look in Blau und Weiß

Blöd, wenn man außer zwei orientalischen Schüsseln überhaupt nix im Haus hat, was ein wenig Stimmung zaubert. Also hab ich improvisiert mit einer 100 Jahre alten Grablaterne überm Tisch (etwas makaber vielleicht) und Mosaikfliesen-Matten, die ich noch zu Hause hatte von meiner wahnsinnigen Idee, ich könnte mal schnell ein kleines Wasserbecken für den Garten fliesen.

Tischdeko Ideen für den gedeckten Tisch im Sommer Garten im orientalischen Look in Blau und Weiß

Keine Blumen im Haus? Macht nichts, dann müssen eben ein paar Stängel Minze für die Vase herhalten und Dachwurz-Ableger für den Tisch…

Rezept für orientalischen Schmortopf mit Orangen-Mandel Couscous

Jetzt aber endlich mal ein Foto vom Essen. Das Fleisch hat fast drei Stunden vor sich hin geschmurgelt und ist auf der Gabel zerfallen :).

Rezept für orientalischen Schmortopf mit Orangen-Mandel Couscous

Orientalischer Schmortopf mit Rindfleisch (für 4 Personen)

  • ein schönes Stück Rinderbraten oder Gulaschfleisch (750 g, wer viel Fleisch mag nimmt mehr)
  • 2 rote Zwiebeln
  • 4 Karotten
  • 1 kleine Dose Kichererbsen
  • ein paar Stängel Petersilie
  • Olivenöl
  • 2 EL Tomatenmark
  • eine Hand voll Soft-Aprikosen
  • 600 ml Wasser mit etwas Rinderbrühe
  • Gewürze: Salz, Pfeffer, Paprikapulver, Kreuzkümmel, Zimt, Nelken, Koriander, ein wenig Chili, ODER: eine orientalische Würzmischung wie Ras el Hanout (mein alltime favourite!). Ich hatte das Gewürz „Tajine Marrakesch“ von Herbaria, benutze aber auch gerne „Baharat“ von Ingo Holland.

So wird´s gemacht:

Im Grunde setzt man zuerst mal ein Gulasch auf: Das Fleisch in sehr große Stücke schneiden (so hatte ich es zumindest auf dem Fest gegessen) und in Olivenöl scharf anbraten, dann die grob geschnittenen Zwiebeln dazu geben und anbraten. Tomatenmark mit braten und anschließend mit dem Wasser ablöschen. Kräftig würzen und erstmal 2 Stündchen auf ganz kleiner Flamme köcheln lassen.

In der Zwischenzeit 1-2 Zeitschriften bei einem Eiskaffee durchschmökern. Anschließend die Karotten schälen und grob schneiden, die Petersilie hacken, die Aprikosen halbieren und die Kichererbsen abtropfen lassen. Alles zum Schmortopf geben und nochmal etwa eine Stunde schmoren (das Warten lohnt sich :)).

Rezept für orientalischen Schmortopf mit Orangen-Mandel Couscous

Rezept für orientalischen Schmortopf mit Orangen-Mandel Couscous

Orangen-Mandel-Couscous mit Rosinen

  • ca. 300 g Couscous
  • ca. 800 ml Orangensaft
  • eine Hand voll Rosinen
  • 50 g gehackte Mandeln
  • 4 EL Olivenöl
  • Salz, etwas Curcuma, Cayennepfeffer, Ras el Hanout schadet auch nie

So wird´s gemacht:

Den Orangensaft zusammen mit den Gewürzen (ruhig etwas mehr Salz, das verliert sich) aufkochen, über den Couscous geben und 5 Minuten quellen lassen. Sollte der Couscous zu klumpig sein, ruhig noch etwas kochenden Orangensaft dazu geben.

Die Rosinen mit kochendem Wasser übergießen und ebenfalls fünf Minuten quellen lassen. Die Mandeln in einer Pfanne rösten.

Zum Schluss die Rosinen unter den Couscous heben, das Olivenöl darüber geben und mit Mandeln bestreut servieren. Die Minze oben drauf sollte nur Deko sein, hat aber sehr lecker geschmeckt.

Rezept für orientalischen Schmortopf mit Orangen-Mandel Couscous

Ich wünsche Euch noch eine tolle Woche!

Liebe Grüße! Katharina

 

9 Gedanken zu “Orientalischer Schmortopf mit Orangen-Mandel-Couscous

  1. Alles sieht gut aus. Passungen und Laterne. Das Essen sieht appetitlich und ich denke, es schmeckt gut. Die gewählten Farben sind wunderschön . Ich schätze sehr die Landschaft, in der Sie den Tisch.
    Mit freundlichen Grüßen, Mia

  2. Hallo!
    Das Essen sieht super lecker aus. Couscous ist sowieso ein Favorit meiner Kinder. Die Deko ist sehr stimmig und hättest du nicht geschrieben, dass es eine Grablaterne ist, mir wäre es nicht aufgefallen.
    Liebe Grüße Kerstin

  3. Das sieht ja wunderschön aus! Die Garten-Sitzecke wirkt zauberhaft einladend. Dann laßt es Euch an diesem hübschen Fleckchen schmecken 🙂
    Liebe Grüße
    Swantje

  4. Das sieht mal wieder ganz bezaubernd bei dir aus! Ich bin sehr neidisch auf deinen tollen Garten. 🙂 Ich habe ehrlich gesagt noch nie marokkanisch gegessen, sieht aber super lecker aus.

    Liebste Grüße, Judith

  5. Hmm, da läuft mir ja das Wasser im Mund zusammen. Mal schauen, ob ich die ganzen orientalischen Gewürze auftreibe, dann probiere ich es auch mal.
    LG Amely

  6. Genau das hab ich gerade gekocht und es war……leeeeecker!
    Danke Dir,liebe Katharina für das Rezept.
    Leider konnten wir nicht schön dekoriert im Garten essen,sondern im Regen auf der Couch.😆 Nun ja…..es war trotzdem fantastisch!
    Dir noch einen schönen Abend…..Silke

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.