DIY – Adventskalender aus Tafelstoff

*Dieser Beitrag entstand in Kooperation mit Halbach

Eigentlich müsste morgen der 1. Dezember sein, da ich jedes Jahr immer auf den letzten Drücker an den Adventskalendern für die Kinder sitze. Aber da ich ja sowieso schon seit zwei Wochen in Weihnachtsstimmung bin, habe ich heute vor mich hin gewerkelt und dabei Outlander als Hörbuch gehört (kann es sein, dass ich es in JEDEM Post schaffe, mindestens einmal das Wort Outlander zu verwenden???). Auf jeden Fall war die Arbeit dadurch recht kurzweilig und ich bin gar nicht dazu gekommen, mich darüber aufzuregen, dass man immer so viele Tütchen, Säckchen oder wie bei mir Spitztüten nähen und füllen muss – 15 würden doch eigentlich auch reichen! Aber nun bin ich fertig und freue mich über den ersten Adventskalender diesen Jahres, den meine Tochter bekommen wird.

Anleitung für einen selbst gemachten DIY Adventskalender aus schwarzem Tafelstoff mit Pink und Türkis mit Spitztüten an einem Ast als Weihnachtsdeko

Ehrlich gesagt wusste ich gar nicht, dass es sowas wie Tafelstoff gibt, bis ich gefragt wurde, ob ich etwas damit machen möchte! Ich habe gleich mal auf dem Blog der Firma Halbach geschaut, da gibt es super viele Anleitungen mit Tafelstoff, Korkstoff und Bändern…

Anleitung für einen selbst gemachten DIY Adventskalender an einem Ast mit Spitztüten aus schwarzem Tafelstoff und Deko in Pink und Türkis als Weihnachtsdeko im Advent

Ihr braucht:

  • 1,5 Rollen Tafelstoff in schwarz
  • ein Stück Karton für die Vorlage
  • Stift
  • Lochzange
  • Ösenzange
  • Ösen
  • Nähmaschine
  • Kreidestift oder Kreide

Anleitung für einen selbst gemachten DIY Adventskalender an einem Ast mit Spitztüten aus schwarzem Tafelstoff und Deko in Pink und Türkis als Weihnachtsdeko im Advent

So wird´s gemacht:

  • Als erstes zeichnet ihr einen Viertel Kreis mit einem Radius von 16 cm auf Karton und schneidet ihn aus.
  • Anschließend zeichnet ihr 24 von den Kreisvierteln auf den Tafelstoff und schneidet sie aus.
  • Nun werden die Tüten zusammen genäht. Ich habe dafür unterschiedliche Garne und einen Zickzackstich verwendet.
  • Stanzt mit der Lochzange ein Loch in die Tüte und befestigt eine Öse darin.
  • Zum Schluss beschriftet ihr die Tüten mit dem Kreidemarker.

Anleitung für einen selbst gemachten DIY Adventskalender an einem Ast mit Spitztüten aus schwarzem Tafelstoff und Deko in Pink und Türkis als Weihnachtsdeko im Advent

Anleitung für einen selbst gemachten DIY Adventskalender an einem Ast mit Spitztüten aus schwarzem Tafelstoff und Deko in Pink und Türkis als Weihnachtsdeko im Advent

Für die Füllung habe ich mich dieses Jahr das erste Mal gegen Schokolade entschieden und andere Kleinigkeiten besorgt, die ich in Seidenpapier gewickelt und in die Tüten gesteckt habe.

Anleitung für einen selbst gemachten DIY Adventskalender an einem Ast mit Spitztüten aus schwarzem Tafelstoff und Deko in Pink und Türkis als Weihnachtsdeko im Advent

 

Anleitung für einen selbst gemachten DIY Adventskalender an einem Ast mit Spitztüten aus schwarzem Tafelstoff und Deko in Pink und Türkis als Weihnachtsdeko im Advent

Hier nochmal vor weißer Wand, da er auf mein Holzbrett nicht komplett drauf gepasst hat für´s Foto :).

Einen gemütlichen Abend für euch, bald gibt´s Kalender Nummer zwei zu sehen!

Liebe Grüße! Katharina

12 Gedanken zu “DIY – Adventskalender aus Tafelstoff

  1. Krass, Tafelstoff…kannte ich auch nicht.
    Wunderhübsch isser geworden, dann warte ich mal gespannt auf den für den Sohnemann.
    Ich habe heute auch meinen ins Netz gestellt.
    Für Hunde ist er natürlich weniger oppulent, aber vielleicht stapel ich nächstes Jahr mal höher…der hier ist abgespeichert.
    LG Danni

  2. TOLLE IDEE ! Die Spitztüten sind ja bekannt, aber aus Tafelstoff einmalig. Auch mir war Tafelstoff umbekannt. Ich habe dieses Jahr den Adventskalender gestrickt, aus unterschiedlich großen Fäustlingen, Socken und Mützen, in verschiedenen Farben und kunterbunt durcheinander gehängt. War eine Mordsarbeit und hat mich einige Wochen beschäftigt. 24 Teile sind halt -wie du ganz richtig feststelltest- mehr als man eigentlich machen möchte. Und du darfst das Ganze gleich zweimal. Und dann noch die Grübelei über den passenden Inhalt. Ich beneide dich nicht. Bin gespannt auf Nummer zwei. Der erste sieht jedenfalls toll aus. Schönes Wochenende und tausend neue Ideen. Grüßle, Sabine

  3. Hallo,
    eine tolle Idee. Der Kalender sieht nicht nur gut aus, er ist auch gar nicht so schwer zu machen. Das bekomme sogar ich hin. Danke für die Inspiration. Werde ich gleich mal nachmachen. 🙂

    Grüße
    Fabiana

  4. Hey, super schöne Idee. Vielleicht sollte ich mich doch einmal mit einer Nähmaschine auseinandersetzen. 🙂 Toller Beitrag, toller Blog.
    LG, Lena von Natürlich Deko

  5. Was ich super finde bei deiner Idee ist dass es so wenig Raum eigentlich einnimmt, an die Wand was zu hängen ist viel einfacher als irgendwo einen freien Tisch zu finden und so weiter und so fort. Vielen Dank für die Inspiration! 😀
    LG
    Paula

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.