Im Zimmer der Großen

Immer wenn das Wochenende naht, machen wir eine niemals zu bewältigende Liste, was man alles ENDLICH mal wieder machen müsste! Wenn wir alles, was wir uns vornehmen, wirklich anpackten, würden wir uns nicht nur mit mindestens zehn Freunden treffen, die wir lange nicht mehr gesehen haben, sondern auch noch den Garten umgraben, einen Zaun zum Nachbargrundstück bauen, die Schränke der Kinder und unsere eigenen ausmisten und auf dem Flohmarkt verkaufen. Das alles natürlich, während wir gaaanz lange im Bett liegen bleiben und in den Tag hinein bummeln! Letztes Wochenende haben wir wenigstens mal ein Projekt angepackt und das Zimmer unserer Großen umgestellt.

2014-03-21LeaZimmer1Ich habe mit meiner Tochter in meinen Pinterest-Alben gestöbert und alle Bilder von Kinderzimmern im Vintage-Look haben ihr am besten gefallen (kommt eben ganz nach mir). Mir gefällt der Look aus viel Weiß mit kräftigen Farben auch am besten, weil Spielsachen, Bücher und Krimskrams nun mal bunt sind! Ich bewundere die Kinderzimmer von anderen Bloggern, die in coolem Grau mit Weiß gehalten sind, aber ich frage mich dann immer: wo sind denn die ganzen Sachen?

2014-03-21LeaZimmer2Allein schon der ganze Schnickschnack, den meine Tochter sammelt, und der natürlich IMMER in Sichtweite sein muss (kann ich verstehen, ich will meine geliebte Vasensammlung auch immer vor Augen haben).

2014-03-21LeaZimmer3Also habe ich alle Möbel entweder in Weiß angeschafft oder lackiert, damit schon mal eine grundlegende Ordnung vorhanden ist.

2014-03-21LeaZimmer4Ich finde es übrigens gar nicht so leicht, das Zimmer eines Vorschulkindes einzurichten. Einerseits braucht sie einen Schreibtisch und will selber etwas “cooler” rüberkommen, andererseits ist sie doch noch fünf Jahre alt und hat jede Menge Kuscheltiere und Verkleidungssachen. Ich finde es wirklich witzig, dass das Outfit morgens neuerdings darauf überprüft wird, ob man darin wie ein Schulkind aussieht und nachmittags wird stundenlang das riesen Stoffpferd gestriegelt!

2014-03-21LeaZimmer5Was sind denn Eure Pläne für´s Wochenende? Habt Ihr auch immer 1000 Dinge vor oder lasst Ihr das Wochenende gemütlich auf Euch zukommen?

Liebe Grüße! Katharina

Share and Enjoy

  • Facebook
  • Pinterest
  • Tumblr
  • Twitter
  • Google Plus
  • Email
  • RSS
weiterlesen...

Moodboard Frühling

Ich weiß gar nicht, warum ich heute, bei dem miesesten Wetter überhaupt in Frühlingslaune gekommen bin. Eigentlich wollte ich Euch nur die Osternester zeigen, die ich mit den Kindern gebastelt habe. Als ich ein Foto von den Nestern machen wollte, habe ich immer mehr Sachen gefunden, die mit auf´s Bild mussten, sodass eine Art Frühlings-Oster-Moodboard entstanden ist.

2014-03-18FrühlingHach, ich liebe Pastellfarben im Frühling! Für die Federgirlande habe ich Federn (sehr schön in Mintgrün von Depot) mit Heißkleber auf ein Stoffband geklebt.

Vor einigen Wochen habe ich auf einem Plakat Bilder vom Blog und Papiere zusammengestellt, die für mich den Frühling ausmachen:

2014-03-18Frühling32014-03-18Frühling1Das sind die Osternester, die wir aus Seidenpapier und Bastelleim hergestellt haben. Da es ja bis Ostern noch etwas hin ist, dienen sie so lange als Schalen für alles Mögliche.

2014-03-18FrühlingDIY3Gemacht werden sie ganz einfach: Eine kleine Schüssel wird außen mit Frischhaltefolie überzogen. Darauf werden dann Streifen aus Seidenpapier mit Bastelleim geklebt, den ich mit Wasser verdünnt habe.

2014-03-18Frühling2Ich muss gestehen, dass ich Osterdeko eigentlich überhaupt nicht mag. Wenn ich mal ein Vintage-Teilchen finde wie die bunten Eier aus Holz, ok. Aber Eier anmalen oder gar noch ausblasen macht mir überhaupt keinen Spaß. Da wir kaum Eier essen, weil mein Sohn allergisch dagegen ist, gestaltet sich das sowieso schwierig. Deshalb versuche ich immer, mit zarten Farben Stimmung zu machen.

Wie ist es denn bei Euch, habt Ihr es schon richtig frühlingshaft bei Euch zu Hause? Macht Ihr das volle Programm mit Osterdeko und so?

Liebe Grüße

Katharina

Share and Enjoy

  • Facebook
  • Pinterest
  • Tumblr
  • Twitter
  • Google Plus
  • Email
  • RSS
weiterlesen...

Welcome Bloomingville

Nachdem wir fast die ganze Woche bei schönstem Wetter draußen verbracht haben, musste ich heute mal wieder den Ofen anmachen, weil es so ungemütlich ist. Na ja, draußen zumindest, drinnen habe ich es mir heute mit neuen Zeitschriften und Einrichtungsbüchern gemütlich gemacht. Und damit Ihr auch was zu schauen habt am Wochenende, zeige ich Euch heute mal ein paar Fotos, die ich von den tollen neuen Sachen von Bloomingville gemacht habe, die ich für den Shop bestellt habe!

BloominvilleBei Bloomingville gibt es ja unglaublich viel Geschirr, wir haben uns trotz der vielen Neuigkeiten aber für die klassische Serie “Carla” entschieden, weil es so herrlich bunt ist und super zu vintage-Stücken passt wie ich finde…

Teppich3Bei den meisten Herstellern kann man Produktfotos einfach runterladen, aber ich mache eigentlich immer selber Fotos, natürlich auch um zu sehen, wie sich das eine oder andere Stück bei mir zu Hause macht (und welches dann auf wundersame Art und Weise aus dem Bestand verschwindet ;)).

WaageMint1Ich liebe die kleine mintgrüne Küchenwaage, weil sie so toll zu meiner Kitchen Aid Maschine passt. Die andere Hälfte der Lieferung ist noch nicht angekommen, aber ich freue mich schon auf´s Auspacken. Ein paar andere Sachen sind aber doch schon da, wer mal schauen mag…

Bloominville2Ich wünsche Euch ein schönes Wochenende!

Liebe Grüße Katharina

Share and Enjoy

  • Facebook
  • Pinterest
  • Tumblr
  • Twitter
  • Google Plus
  • Email
  • RSS
weiterlesen...

Drehtag mit KiKa

Jetzt war es aber lange still hier, ich melde mich endlich zurück und verrate Euch, warum ich die letzten Tage nicht zum Bloggen gekommen bin! Ich hatte allerhand DIY-Projekte vorzubereiten, weil ich für KiKa arbeiten durfte!

KiKa1

Gestern rückte die Crew der Sendung KiKa LIVE an, um mit mir unter dem Motto “DIY – pimp my room” tolle Ideen für das Zimmer einer Jugendlichen umzusetzen. Ich musste nicht lange überlegen, wessen Zimmer ich gerne umgestalten würde: das Zimmer meiner allerliebsten Teenie-Nachbarin Paula, die immer so toll mit meinen Kindern spielt oder einfach mal so auf einen Tee vorbei kommt.

Vormittags haben wir die Tutorials gedreht, die man sich dann auch im Internet anschauen kann. Die Moderatorin Jess (oh Mann, warum habe ich kein Bild von Ihr gemacht????!) ist super nett! Keine Spur von Abgehobenheit oder so – einfach nur nett und offen! Das Team um die Redakteurin Grit war auch total entspannt, ich könnte mich wirklich daran gewöhnen, sowas öfters zu machen!

KiKa2Das war der Aufbau des Sets in meinem Atelier. Ich fand es total interessant, dass neuerdings mit Spiegelreflexkameras gedreht wird (also Foto-Kameras). Wer sich das Ergebnis anschauen möchte, muss unbedingt am 25.03. um 20.00 Uhr KiKa LIVE einschalten! (Und weil Ihr dadurch die Tagesschau verpasst, könnt Ihr ja vorher noch schnell Logo schauen ;)).

Ich muss Euch jetzt schon mal vorwarnen, dass es hier in nächster Zeit wirklich etwas ruhiger zugehen wird! Ich arbeite nämlich an einem ganz großen Ding, wofür ich im Moment nur leise das Wort “Buch” flüstern darf! Zudem warte ich stündlich darauf, dass mir Speditionen Palettenweise Neuigkeiten für den Shop in den Garten stellen, die dann natürlich noch den Weg ins Internet finden müssen! Aber ich melde mich natürlich, sobald ich eine freie Minute habe, versprochen!

Liebe Grüße

Katharina

 

Share and Enjoy

  • Facebook
  • Pinterest
  • Tumblr
  • Twitter
  • Google Plus
  • Email
  • RSS
weiterlesen...

Keine Zeit zum Mittagessen (1)

Ich habe Vormittags grundsätzlich keine Zeit, weil ich immer versuche, so effektiv wie möglich zu arbeiten, bis die Kinder kommen. Aber ein leckeres Mittagessen lasse ich mir nicht nehmen, nur schnell muss es gehen! Da es sicher einigen von Euch ähnlich geht, habe ich mir überlegt, dass ich Euch hin und wieder meine Rezepte für ein leckeres Mittagessen zeige, das garantiert in 15 Minuten fertig ist!

2014-03-05Tabouleh2Heute habe ich mir Tabouleh gemacht, was es bei uns im Sommer ständig gibt (aber der Sonnenschein draußen hat mich etwas übermütig gestimmt). Jetzt aber los, die Zeit läuft!

2014-03-05Tabouleh3Man braucht (für eine Person):

3/4 Tasse Bulgur, möglichst den fein geschroteten
1 Frühlingszwiebel
2 Tomaten
1/4 Salatgurke (war mir ja klar, dass ich auf dem Übersichtsbild was vergesse!)
eine Hand voll Petersilie (Petersilie kann man nicht genug dran tun!)
Saft einer Zitrone oder Limette
Salz, Pfeffer, Paprikapulver
1-2 EL Olivenöl

Im Wasser ca. 500 ml Wasser zum Kochen bringen, damit den Bulgur in einer Schüssel übergießen und quellen lassen. Petersilie und Frühlingszwiebel hacken, Tomaten und Gurke würfeln. Wenn der Bulgur weich ist, das überschüssige Wasser abschütten (falls vorhanden) und alle Zutaten zugeben. Mit Salz, Pfeffer und Paprikapulver abschmecken. Im Sommer kann man noch eine Hand voll gehackter Minze zugeben, das schmeckt auch sehr lecker!

2014-03-05Tabouleh1

Aber jetzt verrate ich Euch noch, warum ich heute noch viel weniger Zeit zum kochen als sonst hatte! Ich habe mir beim Einkaufen die neue We love living gekauft (eigentlich war ich nur deshalb einkaufen!), weil meine Freundin Julia darin eine tolle Homestory hat! Ihr wundervolles Haus habe ich Euch hier schon mal gezeigt, wer die tolle Story zu den wunderschönen Bildern lesen will, sollte gleich mal am Kiosk vorbei schauen!

JuliaB1Vielen Dank übrigens noch für Eure lieben Genesungswünsche, uns allen geht es schon viel besser (auch wenn ich immer noch klinge wie Willi von der Biene Maja!). Für nächste Woche hat sich bei mir aufregender Besuch angekündigt, das muss ich Euch unbedingt noch erzählen (aber alles zu seiner Zeit ;)).

Liebe Grüße

Katharina

Share and Enjoy

  • Facebook
  • Pinterest
  • Tumblr
  • Twitter
  • Google Plus
  • Email
  • RSS
weiterlesen...

Ein neuer Teppich

Wahnsinn, ich lag die letzten Tage total platt mit Erkältung im Bett! So eiskalt aus dem Hinterhalt hat es mich noch nie überrascht – innerhalb von zwei Stunden hatte ich das komplette Programm mit Fieber! Mit letzter Kraft habe ich das gerollte Paket mit meinem neuen Teppich in Empfang genommen, es auszupacken war ich erst heute in der Lage (oooh, jetzt lasst mich halt mal ein bisschen übertreiben, so ein wenig Mitleid tut nämlich auch mal ganz gut!).

2014-03-03GalerieMärz1Mit dem herrlich bunten Teppich sind gleich jede Menge Frühlingsfarben bei uns eingezogen! Ich finde im Frühling immer Pastellfarben sehr schön, aber momentan gefällt mir auch die Kombination aus Orange und Rosa richtig gut!

2014-03-03GalerieMärz4Der eckige Tisch ist rausgeflogen, ich habe ihn irgendwann mal auf dem Sperrmüll mitgenommen und er sah schon die ganze Zeit ein wenig oll aus. Da macht sich doch der weiße Tulip Table mit dem Ikea Tabletttisch daneben viel besser, oder?

2014-03-03GalerieMärz32014-03-03GalerieMärz2Übrigens werde ich leider vorerst keine Bilder vom kleinen Sushi zeigen können! Mein Sohn hat von Fasching eigentlich nichts mitbekommen, weil er immer noch krank ist. Und da er sowieso seinen sehr eigenen Kopf hat, scheiterten alle Versuche, ihn wenigstens mal kurz in dem Kostüm bestaunen zu können! Also lieber das Kostüm ganz ausgelassen als ein Bild im Fotoalbum mit drolligem Kostüm aber total unglücklich drein schauendem Kind, oder?

Ich werde jetzt mal eine kleine Gartenrunde drehen, weil ich mir ganz fest vorgenommen habe, dass dieses Jahr MEIN Gartenjahr wird! Ich bin gerade dabei, die rechteckige Struktur des Rasens aufzubrechen, damit alles etwas weicher und vor allem raffinierter wird. Also ich arbeite da eher mental dran, die praktische Umsetzung überlasse ich jemand anderem ;). Habt Ihr auch schon Garten- und Balkonpläne, große oder kleine?

Liebe Grüße

Katharina

Share and Enjoy

  • Facebook
  • Pinterest
  • Tumblr
  • Twitter
  • Google Plus
  • Email
  • RSS
weiterlesen...

Diy Dekohaus im metallic Look

Endlich komme ich dazu, Euch zu schreiben, nachdem ich die letzten Tage zwischen meinem kranken Sohn und meiner wegen Fasching total aufgedrehten Tochter hin- und hergependelt bin (sie hat sich jeden Tag im Kindergarten anders verkleidet und ich musste jeden Morgen im Dreieck hüpfen, um noch schnell Kostümwunsch und Schminke zu erfüllen). Jetzt habe ich ein paar Minuten frei und kann Euch endlich die Dekohäuser zeigen, die ich gebastelt habe!

2014-02-26DIYDekoHaus6Nachdem ich erstmal eine Weile vor mich hin gemault habe (“alle haben so tolle Dekoobjekte aus Metall, nur ich nicht!”), sind sind beim Stöbern im Ramschladen (eine Bastelfundgrube!) Holzstäbe in die Hände gefallen, die als Rankhilfe für Blumen verkauft wurden. Bei 59 Cent pro Packung habe ich gleich zugeschlagen, weil man die auch im Sommer super als riesen Spieße zum Grillen nehmen kann!

2014-02-26DIYDekoHaus8Man braucht für ein Haus Holzstäbe (meine sind 40 cm lang und etwa 3mm dick), einen Stift, Lineal, eine Gartenschere und die gute alte Heißklebepistole. Für den metallic Look braucht Ihr außerdem Sprühlack im gewünschten Metallton, das rosafarbene Haus habe ich mit Acrylfarbe bemalt.

2014-02-26DIYDekoHaus4So wird´s gemacht:

Zuerst schneidet man die Stäbe zurecht. Für das Quadratische Haus habe ich 13 Stäbe in 15 cm Länge zurecht geschnitten und 4 Stäbe für das Dach in 12 cm Länge. Dann klebt man zwei Quadrate mit der Heißklebepistole zusammen. Anschließend klebt man die 4 Stäbe senkrecht auf die Ecken der Quadrate und dann das zweite Quadrat oben drauf, sodass man einen Würfel erhält. Dann noch die kurzen Stäbe in Dachform angeklebt und den letzten langen Stab als Giebel oben drauf. Es macht nichts, wenn man der Kleber an den Ecken rausschaut, das sieht mit Metallack aus wie Lötstellen!

2014-02-26DIYDekoHaus5In den Häusern lassen sich wunderbar Blumen arrangieren, mir gefällt es besonders gut, wenn die Blumen zum Dach “rauswachsen”. Man kann es aber auch als Schmuckhäuschen nehmen und Ohrringe dranhängen oder eben als Schaukasten für liebgewonnene Kleinigkeiten benutzen!

2014-02-26DIYDekoHaus7Die wunderschöne Holzkarte mit der Vogel Illustration habe ich übrigens einfach so von Claudine aus der Schweiz geschickt bekommen, weil ich Ihr erzählt habe, wie schön ich ihre Sachen finde! Vielen Dank nochmal dafür, ich habe mich sehr darüber gefreut!

Ich setze mich jetzt an die Nähmaschine, um die Kostüme der Kinder für den Fasching im Kindergarten morgen fertig zu bekommen. Meine Tochter verkleidet sich als Japanerin und mein Sohn als Sushi, wenn es so geworden ist, wie ich mir das denke, zeige ich Euch mal Fotos, ja?

Geht es Euch so wie mir, dass Fasching für Euch nur der Kinder zuliebe stattfindet oder seid Ihr selber alle Jeck?

Liebe Grüße Katharina

 

Share and Enjoy

  • Facebook
  • Pinterest
  • Tumblr
  • Twitter
  • Google Plus
  • Email
  • RSS
weiterlesen...

Omas Hühnersuppe + Gewinner

Für heute wollte ich Euch unbedingt ein Rezept verraten, das für mich ein absolutes Oma-Essen ist! Da musste ich gar nicht lange überlegen, denn wenn ich Eines von meiner Oma gelernt habe, dann ist es auf jeden Fall Hühnersuppe zu kochen! Ich glaube ganz fest an die heilende Wirkung von Hühnersuppe bei Erkältungen und deshalb koche ich einen großen Topf davon, sobald jemand in der Familie auch nur zwei Mal verdächtig niest. Ich weiß ja, dass es ein echtes Basic Rezept ist, aber vielleicht ist es deshalb eines meiner Lieblingsgerichte!

2014-02-22Hühnersuppe1Man braucht für die Hühnerbrühe:

  • ein Suppenhuhn (Bio-Qualität schmeckt man wirklich raus!)
  • 3 Karotten
  • 1 mittelgroße Stange Lauch
  • 1/4 Sellerieknolle
  • 1 Zwiebel
  • einige Stängel Petersilie
  • 2 Lorbeerblätter
  • ein Stück Ingwer, 3-4 cm (das ist das einzige Detail, das ich im Laufe der Zeit geändert habe)
  • 5 Pfefferkörner
  • etwas Muskat
  • 2-3 Liter Gemüsebrühe

Für die Suppeneinlage kann man nochmal drei Karotten, eine halbe Stange Lauch, etwas Sellerie, eine Hand voll Suppennudeln und frisch gehackte Petersilie rechnen.

2014-02-22Hühnersuppe4Das Suppenhuhn abbrausen, in einen großen Topf geben und so viel Gemüsebrühe angießen, dass es fast bedeckt ist. Das Huhn sollte immer mit kaltem Wasser erhitzt werden. Das Gemüse putzen, grob schneiden und zur Brühe geben. Die Gewürze zugeben und alles einmal aufkochen, dann zugedeckt für mindestens zwei Stunden mehr ziehen als kochen lassen. Anschließend das Suppenhuhn und das Gemüse absieben und die Hühnerbrust klein schneiden. Zusammen mit dem frischen Gemüse und den Nudeln in die Brühe geben und nochmals 20 Minuten ganz leicht köcheln lassen. Mit Salz und Pfeffer abschmecken.

2014-02-22Hühnersuppe3Jetzt aber endlich die Bekanntgabe der Gewinnerin des Giveaways von finfinpaper!

Gewonnen hat: Anna mit folgendem Kommentar:

Liebe Katharina,

ich würde meinen Großeltern einen langen Brief schreiben und zudem Post nach Mexiko schicken, um meiner Freundin Ofelia eine Freude zu machen! Danke für deine tägliche Inspiration, es macht immer Spaß, deinen Blog zu lesen! Allerliebste Grüße, anna

Herzlichen Glückwunsch, Anna! Schicke mir bitte Deine Adresse, Nicola wird Deinen Gewinn direkt an Dich verschicken! Vielen Dank an alle anderen für´s Mitmachen, ich habe mich sehr über Eure vielen lieben Kommentare gefreut!

2014-02-22Hühnersuppe2Was ist denn der Geschmack Eurer Kindheit, der Euch immer an Eure Oma erinnern wird? Ich hoffe auf viel Süßspeisen-Inspiration, weil ich am Wochenende gerne mal schlemmen würde!

Liebe Grüße und denkt dran, Euren Lieben zu schreiben! Katharina

Share and Enjoy

  • Facebook
  • Pinterest
  • Tumblr
  • Twitter
  • Google Plus
  • Email
  • RSS
weiterlesen...

Stoffdruck mit Flohmarktfund

Ich freue mich richtig, dass Euch die tollen Sachen von Nicola so gut gefallen und vor allem, dass so viele von Euch mal wieder Ihrer Oma schreiben wollen! Meine Oma wohnt gar nicht weit weg und deshalb sehen wir uns zum Glück öfter (auch um mit leckerem Oma-Essen verwöhnt zu werden!). Alle, die noch nicht bei der Verlosung mitgemacht haben, können das bis Freitag tun (vielleicht gibt´s dann am Samstag ein leckeres Rezept, mit dem Ihr Euch ein wenig an Eure Omas erinnern könnt).

Ich hatte ja erzählt, dass ich auf dem Flohmarkt eine alte Farbrolle gekauft habe. Heute habe ich sie mal ausprobiert und auf Stoff gedruckt!

Ein Tipp für alle, die gerne mal Stoff bedrucken möchten, ob mit solch einer Farbrolle oder selbst gemachten Stempeln: Bastelt Euch ein Stempelkissen! Ich habe ein Schwammtuch zurecht geschnitten, in eine Tomatenverpackung gelegt und mit Stoffmalfarbe getränkt. Das verhindert, dass die Farbe zu dick auf dem Stempel aufgetragen wird und das Ergebnis wird schön gleichmäßig.

Das Blumenmuster habe ich dann mit verdünnter Textilfarbe ausgemalt…

…und anschließend aus dem Stoff eine Kissenhülle genäht.

Und schon sieht es ein wenig frühlingshaft im Wohnzimmer aus! Die Rolle hat so gut funktioniert, dass ich mich richtig ärgere, nur eine und nicht alle Musterrollen mitgenommen zu haben, die der nette Herr im Angebot hatte! Da muss ich doch am Samstag gleich noch mal stöbern gehen! Als nächstes werde ich damit selbst bedrucktes Geschenkpapier machen, in etwas gedeckteren Farben vielleicht.

Ich wünsche Euch einen sonnigen Tag! Katharina

 

Share and Enjoy

  • Facebook
  • Pinterest
  • Tumblr
  • Twitter
  • Google Plus
  • Email
  • RSS
weiterlesen...

Neu im Geschäft: finfinpaper + Giveaway!

Unter der Rubrik “neu im Geschäft” stelle ich immer mal wieder neue kleine Shops und Labels vor mit Produkten, die mir gefallen. Letzte Woche habe ich eine nette Mail von Nic bekommen, die sich nach Ihrer Mamapause wieder ihrer Leidenschaft, dem Grafikdesign widmet und einen kleinen Dawanda-Shop betreibt. Ich zeige Euch heute, was ich von Nic bekommen habe und was Ihr gewinnen könnt!

In Ihrem Shop finfinpaper findet man hübsche Papeterie, Postkarten, Geschenkanhänger und Blöcke. Da ich mich selber immer über Post freue (ohne graue Umschläge, durch die man fast schon die roten Zahlen durchlesen kann), war das ein Anlass, mal wieder ein paar Frühlingsgrüße zu schreiben.

Neben dem Shop hat Nic auch einen neuen kleinen Blog, der sicher bald prall gefüllt sein wird!

Und das könnt Ihr gewinnen:

  • 1 Schreibblock
  • 10 Briefumschläge
  • 6 Postkarten
  • 5 Geschenkanhänger

Um an der Verlosung teilzunehmen, hinterlasst bitte hier und/ oder auf facebook einen Kommentar und verratet mir, wem Ihr gerne mal wieder ein paar liebe Grüße schreiben würdet! (Zwei Kommentare bedeuten zwei Lose!).

Das Gewinnspiel endet am 21.02. um 22 Uhr. Den Gewinner/ die Gewinnerin gebe ich am Samstag, 22.02. hier bekannt.

Übrigens: die Aktion “neu im Geschäft” mache ich unentgeltlich, um kleinen Labels eine Plattform zu bieten. Falls Du auch ein Produkt hast, das zu uns hier auf dem Blog passt, schreibe mich gerne an!

Ich wünsche Euch eine tolle Woche, bei uns scheint heute schon wieder die Sonne, da könnte man sich ja langsam dran gewöhnen!

Liebe Grüße Katharina

 

Share and Enjoy

  • Facebook
  • Pinterest
  • Tumblr
  • Twitter
  • Google Plus
  • Email
  • RSS
weiterlesen...