Ein kleiner Beitrag zum Valentinstag: diy – upcycling Love Memo Box

In den ersten Jahren unserer Beziehung haben mein Mann und ich zwar zusammen gewohnt, aber durch mein Studium, seinen Job und meinen Nebenjob in einem Restaurant uns oft nur ein paar Minuten am Tag gesehen. Deshalb haben wir uns immer kleine Nachrichten auf einen Block in der Küche geschrieben. Auch wenn es nichts Wichtiges gab, konnte ich beim Heimkommen sicher sein, dass eine nette Botschaft auf mich wartet. Das ging wirklich jahrelang so. Irgendwann wurden die Nachrichten weniger, bis sie heute zwar noch vorkommen, aber im Alltagstrubel doch eher selten. Und trotzdem komme ich ganz oft nach Hause und freue mich auf meine Nachricht, finde dann in der Küche dann aber doch nur die Post und die Tageszeitung (Moment, die letzten Zeilen muss ich mir schnell raus kopieren und in meinen Ordner “KitschromanÜberLangweiligeAlltagsporbleme” legen).

DIY upcycling Box aus einem Nudelkarton für Liebes Nachrichten

2015-02-13ValentinstagLoveMemoBox-5

Letzte Woche habe ich einen unserer Blöcke wieder gefunden! Ich frage mich, warum ich heute immer für alle koche, die Frage “willst Du den Rest von meinem Mittagessen haben?” hat meinen Mann früher doch auch glücklich gemacht!

Eigentlich gehöre ich eher zur Fraktion der Valentinstags-Nörgler (meine Mutter würde jetzt sagen, dass ich aber auch an ALLEM was auszusetzen habe!). Aber als ich unseren Block gefunden habe, wusste ich sofort, was ich für meinen Mann und mich zum Valentinstag bastele: wir holen uns das Gefühl von früher zurück, wenn man sich auf eine Nachricht des Anderen richtig freut und sich ein paar Minuten Zeit nimmt, solche Zettel zu schreiben!

2015-02-13ValentinstagLoveMemoBox-3

Für die Zettelbox habe ich einen Nudelkarton beklebt und Altapier zurecht geschnitten (ich bin kein Sparbrötchen, sondern überzeugte Papiersammlerin – wenn ich zu viel ausgedruckt oder kopiert habe, wandern die Zettel nicht in den Papierkorb und ich schneide sie immer als Notizzettel zurecht). Wenn Eure Liebesbotschaften über Trivialliteratur hinaus gehen und als Sammelband der Poesie für die Nachwelt veröffentlicht werden sollen, dürft Ihr auch weißes Papier benutzen :).

DIY upcycling Box aus einem Nudelkarton für Liebes Nachrichten im Alltag

Als ich das vintage Abziehbild vom Flohmarkt aufgeklebt habe, auf dem sich zwei Vögel wie Verliebte Nachrichten zuzwitschern, ist mir direkt ein Name dafür eingefallen: ich nenne sie “twitterbox”. Das Praktische an der Box ist, dass man sie eigentlich überall mit hinnehmen und anderen kleine Nachrichten zukommen lassen kann! Ich glaube, dass das noch eine ganz große Nummer wird und irgendwann jeder twittern will! Glaubt Ihr, die Idee wird sich durchsetzen?

Ich wünsche Euch allen einen schönen Valentinstag, auch wenn Ihr ihn nicht mögt, über eine Nachricht von einem lieben Menschen freut man sich doch immer! Ich arbeite jetzt mal an meiner neuesten Idee, ich würde gerne Portraits von all meinen Freunden mit einem kleinen Steckbrief in ein Buch kleben, damit ich alle als eine Art Gesichterbuch an einem Fleck habe!

Liebe Grüße! Katharina

Share and Enjoy

  • Facebook
  • Pinterest
  • Tumblr
  • Twitter
  • Google Plus
  • Email
  • RSS
weiterlesen...

diy – “Satteltaschen” für das Treppengeländer

Da ich ja momentan wie bestimmt ganz viele von Euch zu nichts Lust habe (nee, keine Angst, ich jammere Euch nicht schon wieder die Ohren voll, ich habe mich längst in mein Schicksal ergeben!) und auch noch abwechselnd ein anderes krankes Kind zu Hause betreue, habe ich Zeit, mich wenigstens theoretisch mit dem Thema Ordnung auseinander zu setzen (immerhin sehr beruhigend fürs Gewissen). Falls mich mal jemand nach einem Statement zum Thema Ordnung fragen sollte, das nach echtem Expertenwissen klingt und mit fetten Anführungszeichen irgendwo gedruckt werden sollte, würde die Formel sicher lauten:

“Die Grundlage jeder Ordnung in einem mehrstöckigen Haus bildet ein ausgeglichenes Verhältnis der Diffusion der beweglichen Teilchen in den verschiedenen Stockwerken”. (Huch, jetzt bin ich aber gerade selber erschrocken, dass ich damals tatsächlich etwas in Physik aufgeschnappt habe, dabei habe ich mich doch immer so dagegen gewehrt!). Weise Worte übrigens von einer Frau, die bei spontanem Besuch verzweifelt versucht, alles Mögliche in irgendwelchen Schränken verschwinden zu lassen, bis der Besuch die Treppe hoch gekommen ist!

DIY Utensilo aus Flicken Teppichen für das Treppengeländer als Ordnungshelfer für die Wohnung

Falls ihr auch ein Haus oder eine Wohnung mit mehreren Stockwerken habt, geht es Euch sicher genau so: rund um die Treppe sammeln sich immer 1000 Kleinigkeiten, die in das andere Stockwerk befördert werden müssen! Unser bisheriges System sah so aus, dass wir Stapel auf der Ecke des Treppengeländers in die Höhe getürmt haben. Mit der Zeit haben wir das perfektioniert, sodass die Grundlage immer ein Kinderbuch bilden musste, dass die Auflagefläche erhöht und mindestens ein Kindertäschchen dabei sein sollte, in das man den Kleinkram stopft. Leider sah das nicht nur furchtbar aus, der ganze Turm ist uns auch des Öfteren entgegen gekommen, wenn beim Vorbeigehen ein Lufthauch wehte. Einen Korb auf das Sideboard gegenüber zu stellen brachte keinen Erfolg, da die Erfahrung gezeigt hat, dass Männer sich nur dazu aufgefordert fühlen, die Sachen mitzunehmen, wenn sie einem INS GESICHT SPRINGEN!

DIY Flicken Teppich Utensilo für das Treppengeländer als Ordnungshelfer für die Wohnung mit mehren Stockwerken

Aus zwei Flickenteppichen habe ich jetzt eine Art “Satteltasche” genäht, die über das Geländer gehängt wird (eingefleischte Hausfrauen erkennen die Packesel-Symbolik in diesem Projekt). In den Taschen verschwindet alles, was rumfliegt und dann nimmt man die ganze Tasche mit ins nächste Stockwerk und hängt sie wieder über das Geländer zum Ausräumen (jaa, ich weiß, das Ausräumen ist die Schwachstelle an meinem Plan).

DIY Flicken Teppich Utensilo für das Treppengeländer als Ordnungshelfer für die Wohnung mit mehren Stockwerken

Das ist mal eine tolle Anleitung, oder?! Eigentlich liegt es ja auf der Hand, wie das geht: zwei Teppiche an einer Kante zusammen nähen, anschließend von beiden Seiten umschlagen und festnähen, auf Wunsch in Fächer unterteilen. Ich empfehle Euch, das ganze gleich von der Couch aus mit der Hand zu nähen, da ich mit den Teppichen meine Nähmaschine derart gewürgt habe, dass sie mir nun den Dienst verweigert (deshalb auch keine weiteren Step-Fotos).

DIY Flicken Teppich Utensilo für das Treppengeländer als Ordnungshelfer für die Wohnung mit mehren Stockwerken

Ich hatte die Teppiche eigentlich für Matsch und Nässe im Flur gekauft, deshalb sind sie so dunkel, das nächste Mal würde ich richtig schön bunte Teppiche dafür nehmen. Ansonsten funktioniert das hoch-runter-System bisher ganz gut!

Wie handhabt Ihr denn die umherschwirrenden Teilchen bei Euch zu Hause, habt Ihr irgendwelche Tricks (oder droht bei Euch schon die Kernspaltung?)

Liebe Grüße! Katharina

Share and Enjoy

  • Facebook
  • Pinterest
  • Tumblr
  • Twitter
  • Google Plus
  • Email
  • RSS
weiterlesen...

Feines von der Steckrübe: Steckrübensüppchen und Rösti mit Apfel-Meerrettich-Quark

Steckrüben sind für mich das perfekte Wintergemüse und ich koche momentan eigentlich ständig irgendwas damit. Witzigerweise kann ich mich noch genau daran erinnern, wann ich Steckrüben das erste Mal probiert habe! Im Dezember 2001 habe ich bei uns in der Stadt auf dem Weihnachtsmarkt Kerzen verkauft, vier Wochen am Stück, 13 Stunden am Tag. Mein Sichtfeld war durch die Bude recht eingeschränkt und ich habe den ganzen Tag auf den Mann am Stand gegenüber geschaut, der Alpakasocken verkaufte. Auf jeden Fall hatte mein Kollege einen kleinen Ofen dabei und sich Steckrüben in Alufolie gebacken, die er mit mir geteilt hat, weil ich mich die zwei Wochen davor fast ausschließlich von Nutella-Crêpes ernährt hatte (was sollte ich machen, der Crêpestand war nebenan!). Hach, wäre das jetzt passend, wenn ich so kurz vor dem Valentinstag sagen könnte, dass der Budennachbar inzwischen mein Mann ist und wir die Steckrübengerichte, die ich heute gekocht habe, gemeinsam bei Kerzenschein im Gedenken alter Zeiten genossen haben! Nee Leute, der Typ war damals schon 30 Jahre älter als ich und die Steckrübenrösti hatten wir heute zum Abendessen mit ganz normalem Familienchaos!

Rezept für vegane Steckrübensuppe und Steckrüben Rösti mit Apfel-Meerettich-Quark leckeres Winter Essen

Trotzdem erinnere ich mich gerne an die Zeit zurück (die Fotos im 50er Jahre Look sollen jetzt nicht “ach Kinners, damals, als ich noch jung war…” sagen, ich fand nur, es passt so gut zu diesem recht alten Gemüse…)

Rezept für vegane Steckrübensuppe und Steckrüben Rösti mit Apfel-Meerettich-Quark leckeres Winter Essen

Veganes Steckrüben-Kartoffel-Süppchen

Man braucht (für 4 Personen):

  • 1/2 Steckrübe (ca. 700 g)
  • 1 Karotte
  • 1 Zwiebel
  • 300 g Kartoffeln
  • 1,2 -1,5 L Gemüsebrühe
  • etwas Öl
  • Salz, Pfeffer, Muskat, eine Prise Zucker

Das Gemüse schälen und in grobe Würfel schneiden. In etwas Öl mit Zucker scharf anbraten und dann die Gemüsebrühe angießen. 15-20 Minuten bei schwacher Hitze köcheln lassen, anschließend fein pürieren und mit Salz, Pfeffer und Muskat abschmecken.

Rezept für vegane Steckrübensuppe und Steckrüben Rösti mit Apfel-Meerettich-Quark leckeres Winter Essen

Das Süppchen schmeckt ganz weich und cremig, aber wer keinen Wert auf die vegane Variante legt, kann noch einen Klecks Sahne darüber geben. Ich habe ein paar Schwarzbrot-Croutons dazu gemacht.

2015-02-06SteckrübenRezepte-3
Rezept für vegane Steckrübensuppe und Steckrüben Rösti mit Apfel-Meerettich-Quark leckeres Winter Essen

Steckrübenrösti mit Apfel-Meerettich-Quark

Man braucht für die Rösti:

  • 1 kg Steckrübe, geschält
  • 1 Zwiebel
  • 3 Eier
  • 2-3 EL Mehl
  • Salz, Pfeffer, Muskat
  • Auf Wunsch Kräuter der Provence oder Schnittlauch (oder was Ihr eben so im Haus habt)
  • Öl zum Anbraten

Die Steckrübe reiben, die Zwiebel in kleine Würfel schneiden. Mit Mehl und Eiern zu einem Teig kneten. Kräftig mit Salz, Pfeffer, Muskat und Kräutern abschmecken. Die Rösti am besten mit einem Edelstahlring formen und andrücken, dann fallen sie nicht auseinander. In der Pfanne in Öl etwa 15-20 Minuten bei mittlerer Hitze braten.

2015-02-06SteckrübenRezepte-8

Man braucht für den Quark:

  • 400 g Magerquark
  • 50 ml Sahne
  • 1 Apfel, geschält und entkernt
  • je nachdem, wie scharf Ihr es wollt, 50-100 g Meerettich (Glas) oder ca. 40 g (frisch gerieben)
  • 1 TL Zucker
  • 2 TL Zitronensaft
  • Salz, Pfeffer
  • 4 Stängel Petersilie

Den Apfel und eventuell den Meerrettich fein reiben und mit Zitronensaft vermengen. Die Sahne leicht anschlagen, den Quark und die Apfel-Meerrettich-Masse zugeben und alles mit Salz und Pfeffer abschmecken. Petersilie hacken und darüber streuen.

Rezept für vegane Steckrübensuppe und Steckrüben Rösti mit Apfel-Meerettich-Quark leckeres Winter Essen

Im Nachhinein betrachtet hatte mein Job auf dem Weihnachtsmarkt nur Gutes: ich habe für mich kulinarisches Neuland entdeckt und mich einer derartigen Weihnachtsmusik-Dauerschleifen-Gehirnwäsche unterzogen, dass ich heute praktisch ALLE Weihnachtslieder mitsingen kann.

Was waren denn Eure abenteuerlichen Nebenjobs in Eurer Jugend?

Ein schönes Wochenende für Euch! Katharina

Share and Enjoy

  • Facebook
  • Pinterest
  • Tumblr
  • Twitter
  • Google Plus
  • Email
  • RSS
weiterlesen...

Die Agentur (nachher): Arbeitsraum und Wohlfühlzone mit diy-upcycling-Strandkörben

Heute zeige ich Euch endlich die letzten Eckchen aus der Agentur meines Mannes, die ich in den letzten Wochen neu gestaltet habe (für alle, die es nicht mit bekommen haben: hier und hier habe ich bereits Bilder gezeigt). Los geht´s mit meinem neuen Allzeit-Lieblings-DIY-upcycling-Projekt!

Gemütliche Sitzecke im Büro mit DIY upcycling Strandkörben aus Übersee Transportkisten als Sessel im Industrie vintage Look

Aus Übersee-Transportkisten habe ich zwei “Strandkörbe” für die gemütliche Sitzecke gebaut! Falls Ihr Euch jetzt fragt, wo zum Geier Ihr solche Kisten herbekommen sollt: Der Freund einer Cousine des Schwagers Eurer Tante hat bestimmt einen Neffen, der in einer Fabrik arbeitet, wo große Teile in solchen Kisten angeliefert werden, die später einfach nur Müll für die Fabrik sind und entsorgt werden müssen! Also Ohren auf und umhören!

Gemütliche Sitzecke im Büro mit DIY upcycling Strandkörben aus Übersee Transportkisten als Sessel im Industrie vintage Look

Dank der gepolsterten Sitzfläche und Rückenlehne sitzt man in den Kisten so gemütlich wie in einer Muschel, man ist etwas abgeschirmt und kann sich im Arbeitstrubel mal kurz zurückziehen…

Gemütliche Sitzecke im Büro mit DIY upcycling Strandkörben aus Übersee Transportkisten als Sessel im Industrie vintage Look

Das Bild hat ein Freund meines Mannes auf eine Palette gedruckt, ich finde, es passt super zum rauen Holz der Tische und der Kisten! (ein Künstler bei mir aus der Stadt, also wenn Ihr gerne Euer Motiv auf Holz gedruckt hättet, meldet Euch gerne bei mir…).

Gemütliche Sitzecke im Büro mit DIY upcycling Strandkörben aus Übersee Transportkisten als Sessel im Industrie vintage Look

Gemütliche Sitzecke im Büro mit DIY upcycling Strandkörben aus Übersee Transportkisten als Sessel im Industrie vintage Look

Im Arbeitsbereich stehen gleich vier riesige Norden Tische von Ikea, die durch eine selbst gebaute “Wand” in der Mitte getrennt werden. Sehr praktisch finde ich, dass die Kabel in der Wand verschwinden und dass es sogar Steckdosen gibt.

Gemütliche Sitzecke im Büro mit DIY upcycling Strandkörben aus Übersee Transportkisten als Sessel im Industrie vintage Look

Am Wochenende habe ich den Jungs aus der Agentur noch ein paar Ableger meiner Sukkulenten eingepflanzt. Ich finde es erstaunlich, dass bei Männern im Büro freiwillig NIX dekoratives rumsteht! Wenn das MEIN Arbeitsplatz wäre, stünden da hübsche Pappboxen (die auf dem Foto sind meine, ich habe sie mir vorher im Bastelladen zum Bekleben gekauft und in meiner Not ins Bild geschmuggelt), ein toller Stiftebecher, ein schöner Kalender und, und, und! Das schönste, was ich auf den Tischen entdeckt habe, war ein Pantone Farbfächer! Im Nachhinein bin ich mir aber nicht sicher, wer jetzt über wen den Kopf geschüttelt hat: ich über die Herren Grafiker ob Ihrer Weigerung, Schnickschnack im Raum zu verteilen oder sie über mich, die ich wie ein Deko-Orkan über das Areal hinweggefegt bin!

Gemütliche Sitzecke im Büro mit DIY upcycling Strandkörben aus Übersee Transportkisten als Sessel im Industrie vintage Look

Praktische Lösungen werden von der männlichen Fraktion allerdings sehr wohlwollend umgesetzt! Die große Fläche haben wir mit MagPaint Magnetfarbe gestrichen (die Farbe hat bereits diesen Farbton uns so mussten wir sie gar nicht mehr überstreichen). An der Wand werden jetzt Entwürfe ausgestellt, oder andere Dinge “abgeheftet”, die alle im Büro betreffen.

Gemütliche Sitzecke im Büro mit DIY upcycling Strandkörben aus Übersee Transportkisten als Sessel im Industrie vintage Look

Auf der anderen Seite des Raumes beherbergen zwei 50er Jahre Kommoden Papierkram und dienen als Ablagefläche für die Drucker. Darüber hängt eine Pantone-Wandkarte auf Stoff, ein Geschenk meiner Schwester.

Ich wünsche Euch eine schöne Woche, der erste Tag ist ja zum Glück schon wieder fast geschafft (zählt noch jemand die Stunden, bis Ihr endlich wieder ins Bett könnt???).

Liebe Grüße! Katharina

Teppich (im sale): bonprix

Couchtische: Amazon

Lampen Messing: maisons du monde

Schwarze Lampen, Tische: Ikea

MagPaint Magnetfarbe: supermagnete*

*Die Magnetfarbe wurde mir freundlicherweise zum Testen zur Verfügung gestellt

Share and Enjoy

  • Facebook
  • Pinterest
  • Tumblr
  • Twitter
  • Google Plus
  • Email
  • RSS
weiterlesen...

Bilder von der Creative World Messe 2015

Gestern war ich auf der Creative World in Frankfurt unterwegs, der weltweit größten Messe für Hobby-, Bastel- und Künstlerbedarf. Ich habe mich dort nach neuen DIY-Trends und Materialien umgesehen und ein wenig Inspiration für Euch mitgebracht!

Bilder von der Creative World Messe 2015 mit Inspirationen für alle Bastel- und DIY  Begeisterte

Eines der großen Themen war die Gestaltung von Textilien mit Farben (oder vielleicht habe ich nur besonders darauf geachtet, aber es gab wirklich sehr viel dazu im Angebot). Die schöne Nähmaschine im wundervoll dekorierten Ambiente fand ich am Stand von Tilda.

Bilder von der Creative World Messe 2015 mit Inspirationen für alle Bastel- und DIY  Begeisterte

Bilder von der Creative World Messe 2015 mit Inspirationen für alle Bastel- und DIY  Begeisterte

Bei der Firma Kreul wurde gezeigt, wie man Farben auf selbsthaftende Schablonen aufträgt und die Farben dann in der Sonne ausbleicht.

Bilder von der Creative World Messe 2015 mit Inspirationen für alle Bastel- und DIY  Begeisterte

Bei der Trendschau wurden auch viele Gestaltungsideen mit Textilfarben gezeigt und an Farben nicht gespart…

Bilder von der Creative World Messe 2015 mit Inspirationen für alle Bastel- und DIY  Begeisterte

Mein Highlight waren die abriebfesten Farben der Firma Viva Decor, mit denen man Leder oder sogar Gummistiefel bemalen kann, ohne dass die Farbe irgendwann abplatzt! Damit lassen sich alte Ledertaschen oder Sneakers bestimmt super aufpeppen!

Bilder von der Creative World Messe 2015 mit Inspirationen für alle Bastel- und DIY  Begeisterte

Noch eine tolle Textilfarbe, aber leider noch nicht in Deutschland erhältlich: Marmorierfarbe, mit denen man auf Stoffen einen tollen Marmorlook erzielt (ooh, wie schön wäre das denn in Grautönen mit Mintgrün?!).

Bilder von der Creative World Messe 2015 mit Inspirationen für alle Bastel- und DIY  Begeisterte

Diese Farbe würde ich auch gerne mal ausprobieren! Sie verleiht Holz, Metall oder auch Karton je nach Farbauftrag einen Rostlook in unterschiedlichen Graden. Damit kann man bestimmt tolle Accessoires im Industrielook machen (ob das was aussieht, wenn man eine Ikea Moppe Kommode mit der Farbe behandelt?).

Bilder von der Creative World Messe 2015 mit Inspirationen für alle Bastel- und DIY  Begeisterte

Makramee-Blumenampeln sind für uns DIY-Blogger und -Blogleser ja echt schon ein alter Hut, auf der Messe hat man sie an ganz vielen Ständen als DER neue Trend angepriesen (gääähn!).

Bilder von der Creative World Messe 2015 mit Inspirationen für alle Bastel- und DIY  Begeisterte

Oh, was war ich plötzlich aufgeregt, als ich zufällig gesehen habe, dass der Edition Michael Fischer Verlag auch einen Stand und tatsächlich mein Buch im Gepäck hatte!!! Guuuut, weder das eine, noch das andere Cover sind das Richtige (ich habe einen Tag vor dem Druck ein neues geknipst!), die Cover wurden schnell am Heim-Drucker ausgedruckt und das Buch war ein Dummy, das heißt, die Seiten waren weiß – ABER HEY, DABEISEIN IST ALLES :P!

Bilder von der Creative World Messe 2015 mit Inspirationen für alle Bastel- und DIY  Begeisterte

Eine Yoda-Büste ist für mich als alten Star Wars Fan immer ein Foto wert!

Bilder von der Creative World Messe 2015 mit Inspirationen für alle Bastel- und DIY  Begeisterte

Am Stand von mt Masking Tape konnte man mit den Tapes basteln und sich ein Röllchen mitnehmen. Ganz neu ist die Serie mt Casa, das sind ganz breite Rollen (10-15 cm), mit denen man Möbel verzieren, Fensterdekorationen und -sichtschutz kleben kann, und das auch noch wasserfest!

Bilder von der Creative World Messe 2015 mit Inspirationen für alle Bastel- und DIY  Begeisterte

Natürlich gab es auch wahnsinnig viel Schönes aus Papier wie die hübschen Papiere von Tudi Billo!

Bilder von der Creative World Messe 2015 mit Inspirationen für alle Bastel- und DIY  Begeisterte

Die Blumen sind jetzt nicht unbedingt meins, aber die Idee finde ich toll! Eine Art Keramikmasse wird in Formen gedrückt und nach dem Trocknen zu Figuren zusammengefügt (Moment, das fällt mir ein, dass ich das als Kind schon mit Gips in Förmchen gemacht habe, kennt Ihr das auch noch?)

Die Messe war zwar anstrengend wie immer, aber ich hatte einen tollen Tag voller Inspiration und habe auch noch nette Blogger-Mädels getroffen! Lieben Gruß an Sabine von azurweiss und Lisa von dekotopia, die ich gestern kennengelernt habe! Wenn Ihr heute einen bummeligen Tag auf der Couch verbringt, schaut doch mal bei ihnen vorbei :).

Als nächstes steht noch die Ambiente Mitte Februar an und das war es dann für dieses Jahr mit Messen, verprochen!

Liebe Grüße! Katharina

Share and Enjoy

  • Facebook
  • Pinterest
  • Tumblr
  • Twitter
  • Google Plus
  • Email
  • RSS
weiterlesen...

Frühlingsdeko mit jeder Menge Gelb

Ich gehöre wirklich nicht zu den Leuten, die sich ständig über das Wetter beklagen und habe dieses triste Nass-in-Grau draußen bis jetzt tapfer ertragen! Aber am Montag hat es mich voll erwischt, ich wurde von so einer fiesen Lustlosigkeit gepackt, die fast noch schlimmer als eine Erkältung ist! Diese Woche ist hier fast alles liegen geblieben und die Wäsche stapelt sich mit meinen e-mails um die Wette. Ich bin sogar an einem Abend um 19 Uhr ins Bett gegangen und habe bis zum nächsten Morgen um sechs Uhr geschlafen! Zum Glück hat mir meine Freundin einen Tritt in den Hintern gegeben und mir befohlen, endlich aus meinem Wintertief zu kommen und es mir zu Hause hübsch zu machen, wenn draußen sein keinen Spaß macht! Also falls es Euch gerade genauso geht wie mir und Ihr es einfach nicht mehr abwarten könnt, bis es ENDLICH warm und sonnig draußen wird, probiert es mal mit Gelb aus!

Dekoideen für den Frühling im Wohnzimmer und auf dem Tisch mit Blumen und Deko in sonnigem Gelb

Mir hat das Dekorieren mit den frischen Blumen richtig gut getan, auch wenn ich keinen Besuch erwarte (dann müsste ich ja meine Jogginghose ausziehen, aber so weit bin ich noch nicht ;)). Mein neues Tablett ist übrigens aus dem Baumarkt: eine Gehwegplatte aus Granit für 3.99 Euro!

Dekoideen für den Frühling im Wohnzimmer und auf dem Tisch mit Blumen und Deko in sonnigem Gelb

Dekoideen für den Frühling im Wohnzimmer und auf dem Tisch mit Blumen und Deko in sonnigem Gelb

Auf dem Sideboard stand tatsächlich noch Weihnachtsdeko! Also habe ich die silbernen Kerzenständer gegen bunte Vasen ausgetauscht und das Kunstfell vom Sofa weggeräumt (aber nur fürs Foto, das kann ich unserem Kater nicht antun, es ist doch sein Kuschelfell!). Als ich alles dekoriert und die Kamera aufgestellt hatte, zeigte sich tatsächlich für zwei Minuten die Sonne!!! Ich bin natürlich felsenfest davon überzeugt, dass das mein Verdienst war (woran ich auch gerade merke, dass es mir anscheinend wieder besser geht, meine Überheblichkeit ist also wieder da :P)).

Dekoideen für den Frühling im Wohnzimmer und auf dem Tisch mit Blumen und Deko in sonnigem Gelb

Dekoideen für den Frühling im Wohnzimmer und auf dem Tisch mit Blumen und Deko in sonnigem Gelb

Dekoideen für den Frühling im Wohnzimmer und auf dem Tisch mit Blumen und Deko in sonnigem Gelb

Dekoideen für den Frühling im Wohnzimmer und auf dem Tisch mit Blumen und Deko in sonnigem Gelb

Ich glaube, bei mir hat die Gelbkur geholfen, vielleicht bin ich morgen schon so weit, die GUTE Jogginghose anzuziehen, mit der ich immer so aussehe, als käme ich gerade vom Sport (zur Tarnung trage ich natürlich Laufschuhe dazu).

Wie sieht es denn mit Euch aus? Ertragt Ihr das Wetter noch tapfer oder ist Eure Laune auch im Keller?

Liebe Grüße von der Couch! Katharina

Share and Enjoy

  • Facebook
  • Pinterest
  • Tumblr
  • Twitter
  • Google Plus
  • Email
  • RSS
weiterlesen...

diy – Frühlings-Papeterie und Fächermappe

Da man momentan wettertechnisch draußen überhaupt nichts verpasst, habe ich die Zeit genutzt und die Aquarellfarben ausprobiert, die ich zu Weihnachten bekommen habe und ein wenig mit Papier gebastelt. Ich muss gestehen, dass ich meiner Meinung nach überhaupt kein Talent zum Zeichnen habe, aber Aquarellbilder kommen mit so einer fluffigen Leichtigkeit daher, dass ich es unbedingt ausprobieren wollte! Besonders viel Vorzeigbares habe ich nicht zustande gebracht, dafür habe ich stundenlang probiert, wie das mit dem Farbauftrag funktioniert und Buchstaben gemalt. Das war mal richtig schön, weil ich sonst so ungeduldig bin und immer gleich ein Ergebnis sehen möchte, aber die Aquarellfarben und ich wollen es diesmal langsam angehen lassen (sonst haben wir nach 2-3 Farbschmierereien keine Lust mehr aufeinander, ohne die wirklich coolen Sachen ausprobiert zu haben). Hach, die ersten Frühlingsgefühle :).

DIY Frühlings Papeterie in Pastellfarben und selbst gemachte Fächermappe aus Papier

Für den Anfang habe ich ein paar Karten gemacht (die Karte in der Mitte zeigt alles, worauf ich mich im Frühling freue!) und zwei kleine Fächermappen. Ich liebe Papierkram einfach! In der Mappe möchte ich im Frühling auf Spaziergängen Kräuter sammeln, um sie dann zu Hause zu bestimmen und in ein Album zu kleben. Die andere Mappe hat sich sofort meine Tochter geschnappt, um sie mit Aufklebern, Sammelbildchen und leeren After Eight-Tütchen zu befüllen (Kinder können einfach alles brauchen, oder?).

DIY Frühlings Papeterie in Pastellfarben und selbst gemachte Fächermappe aus Papier

Ihr braucht:

  • 5 (oder mehr) DIN A5 Bögen Karton, gefaltet (ich habe weiße Karten genommen, die ich noch von meinen Weihnachtskarten übrig hatte)
  • ein Stück Pappe (die Rückseite eines großen Blocks ist perfekt)
  • hübsches Papier
  • Washi Tape
  • Schere
  • Kleber
  • Geodreieck

DIY Frühlings Papeterie in Pastellfarben und selbst gemachte Fächermappe aus Papier

So wird´s gemacht:

  1. Zuerst legt Ihr die Karten mit der Öffnung nach oben vor Euch und zeichnet links und rechts in den Ecken Dreiecke im 45 Grad Winkel an (etwa 2 cm lang) und schneidet die Ecken ab.
  2. Dann klappt Ihr die Karte auf und faltet einen 0,5 cm breiten Streifen an beiden langen Seiten nach innen (gestrichelte Linie auf dem Bild). Das geht ganz gut, wenn Ihr die Kante über das Lineal biegt. Im Falz der Karte schneidet Ihr dann die 0,5 cm ein.
  3. Anschließend klebt Ihr die Kanten mit Washi Tape zu, sodass kleine Taschen entstehen.
  4. Nun werden die einzelnen Taschen an der Oberkante mit Washi Tape zusammen geklebt. Ich habe mir die Länge der Kante auf dem Tisch markiert, sodass ich nur noch das Tape anlegen und abschneiden musste (ich Fuchs).
  5. Der Innenteil ist jetzt fertig.
  6. Auf die Graupappe zeichnet Ihr den Umriss Eurer Karte + 0,5 in der Breite, dann kommt ein etwa 1 cm breiter Streifen und dann nochmal der Umriss der Karte. Dann beklebt Ihr den Karton mit Papier, wie man auch ein Heft einbindet.
  7. Innen klebt Ihr auch noch ein Stück Papier auf die Graupappe.
  8. Dann wird der weiße Teil der Taschen mit Kleber bestrichen (nicht die Washi Tape Kanten) und der Innenteil im Einband festgeklebt.
  9. Der Vollständigkeit halber: Fertig! :)

DIY Frühlings Papeterie in Pastellfarben und selbst gemachte Fächermappe aus Papier

DIY Frühlings Papeterie in Pastellfarben und selbst gemachte Fächermappe aus Papier

Als Verschluss kann man entweder ein Gummiband zunähen (und mit einem Knopf versehen) oder einfach ein Band herumwickeln.

Ich wünsche Euch ein schönes Wochenende voller Frühlingsgefühle und Bastelwut!

Alles Liebe! Katharina

Share and Enjoy

  • Facebook
  • Pinterest
  • Tumblr
  • Twitter
  • Google Plus
  • Email
  • RSS
weiterlesen...

diy – Fotohintergrund (Blogorganisation)

Heute zeige ich Euch mal keine Dekoidee, sondern ein praktisches DIY, mit dem ihr Eure Fotos ein wenig aufpeppen könnt. Ich hoffe, Euch interessiert so ein wenig Hintergrundwissen (Achtung, Wortspiel!) überhaupt.

Ihr glaubt gar nicht, was ich teilweise für einen Aufwand betreibe, nur um im tristen Winter ein paar nette Fotos knipsen zu können! Manchmal muss ich Essen oder Deko mitsamt dem Tisch so nah an das Fenster rücken, dass ich an der Scheibe klebe, um Fotos machen zu können. Damit man das Chaos im Hintergrund nicht sieht, schleppe ich auch gerne mal eine weiße Tischplatte ins Wohnzimmer, die dann mittels einer abenteuerlichen Konstruktion aus zwei Hockern aufgestellt wird (mir ist die Tischplatte auch schon mal entgegen geflogen und hat ein Dessert, das ich gerade fotografieren wollte, zermatscht!). Manche Dinge sehen einfach besser aus, wenn der Hintergrund abgeschlossen ist und man nicht zu weit in den Raum blicken kann.

2015-01-20DIY-Blogger-Foto-Hintergrund-5

Endlich habe ich die Sache mal vereinfacht und mir ein paar Hintergründe gebastelt, die super leicht sind und überall aufgehängt werden können, wo gerade Licht ist.

Blogger Organisation mit dem DIY Fotohintergrund aus Pappe zum Wechseln als Hintergrund für Fotos auf dem Blog

Ihr braucht:

  • große Stücke Pappkarton
  • Tapetenreste oder Papier
  • doppelseitiges Klebeband (vergesst den Sprühkleber auf dem Bild, davon schrumpelt nur das Papier)
  • Schere oder Cutter
  • Hosenbügel

So wird´s gemacht:

Na ja, die Bilder erklären sich ja von selbst. Ihr klebt die Tapete auf den Karton, achtet darauf, dass der Rapport des Musters der Tapete passt und dass es keine breiten Spalten gibt. Ich habe den Karton von beiden Seiten beklebt, so habe ich mehr Auswahl zum Wechseln. Die Kartons habe ich mit den Bügeln an einen Kleiderständer gehängt (so biegen sie nicht durch mit der Zeit).

Und so sieht einer meiner Hintergründe in Aktion aus:

Blogger Organisation mit dem DIY Fotohintergrund aus Pappe zum Wechseln als Hintergrund für Fotos auf dem Blog

Blogger Organisation mit dem DIY Fotohintergrund aus Pappe zum Wechseln als Hintergrund für Fotos auf dem Blog

Rosa und Blau ist momentan meine absolute Lieblings-Farbkombi! Ich wollte Euch eigentlich mehrere Bilder mit den verschiedenen Kartons zeigen, aber dann habe ich mich beim Fotografieren so in dieses Blau-Rosa-Bild gesteigert, dass ich danach keine Zeit mehr hatte (aber die Papierpuschel an dem Zweig mussten schon sein, oder?)

Liebe Grüße! Katharina

Share and Enjoy

  • Facebook
  • Pinterest
  • Tumblr
  • Twitter
  • Google Plus
  • Email
  • RSS
weiterlesen...

Bilder von der Heimtextil Messe 2015

Am Samstag fand das von mir lang ersehnte Bloggertreffen der SoLebIch Community auf der Heimtextil Messe in Frankfurt statt. So viele tolle Menschen, die ich endlich mal wieder gesehen oder überhaupt zum ersten Mal “in echt” kennengelernt habe!

Bilder von der Heimtextil Messe 2015 und dem SoLebIch Blogger Treffen

Schnittchen mit Aussicht: Los ging´s mit einem leckeren Frühstück im 26. Stock!

Bilder von der Heimtextil Messe 2015 und dem SoLebIch Blogger Treffen

Mehr Blogger haben nicht aufs Bild gepasst! Mit dabei waren neben den Mädels hinter Minzawillsommer, craftifair, knobzmyhomeismyhorst und eatbloglove auch noch stadtblogozin, johannarundel und ohwhataroom (entschuldigt bitte, falls ich jemanden vergessen habe, der Tag war die absolute Reizüberflutung für mich!). Nachtrag: Der Vollständigkeit halber natürlich auch noch Interieur Liebe und Pfefferminzgrün!

SoLebIch Bloggertreffen auf der Heimtextil Messe 2015 in Frankfurt

Nach dem Frühstück haben wir eine spannende Führung durch den Theme Park von Anne Marie Commandeur vom Stijlinstitut Amsterdam bekommen (welche Ehre das war, ist mir mal wieder erst hinterher aufgefallen, denn sie war die Leiterin des Trendtables, einer Gruppe aus kreativen Köpfen, die die Trends und Strömungen für die Messe festgelegt haben!).

SoLebIch Bloggertreffen auf der Heimtextil Messe 2015 in Frankfurt

Was hier so ein bisschen aussieht wie ein Totesser aus Harry Potter in seinem Hobbyraum ist die Vorführung, wie neuartige und zum Teil wirklich abgefahrene textile Strukturen entstehen!

SoLebIch Bloggertreffen auf der Heimtextil Messe 2015 in Frankfurt

Der upcycling Trend ist nun auch endlich auf der Messe angekommen (allerdings bezweifle ich, dass das aus Gründen der Weltverbesserung geschieht, sondern vielmehr aus finanziellen Interessen heraus, aber das ist nur meine Meinung am Rande). Hier zeigt eine junge Künstlerin, wie sie Teppiche und Dekoobjekte aus Plastikband webt.

SoLebIch Bloggertreffen auf der Heimtextil Messe 2015 in Frankfurt

Nicole Maalouf, die Gründerin von SoLebIch war auch mit dabei und hat sich vom ordnungsgemäßen Zustand der Bettwaren überzeugt :). Vielen Dank an Nicole, Daniel und Kati von SoLebIch für dieses tolle Event und die super Organisation!

Und dann ging es zu den Ausstellern…

SoLebIch Bloggertreffen auf der Heimtextil Messe 2015 in Frankfurt

SoLebIch Bloggertreffen auf der Heimtextil Messe 2015 in Frankfurt

Der Stand der Firma Essenza, die unter anderem die Marken Esprit und Marc o´Polo vertreibt, war für mich das Highlight auf der Messe! So liebevoll eingerichtet und mit tollen Ideen wie dem Betthaupt aus einem lackierten Zaunteil in der Farbe der Wand!

SoLebIch Bloggertreffen auf der Heimtextil Messe 2015 in Frankfurt

SoLebIch Bloggertreffen auf der Heimtextil Messe 2015 in Frankfurt

Lieblingsfarben im Lieblingsraum: Das Orange mit dem Pink und das Lagerregal vor der Wand Betonoptik – herrlich, oder?

Insgesamt hat mich die Messe nicht sooo wahnsinnig vom Hocker gehauen, was aber sicher daran liegt, dass ich dekotechnisch von der Ambiente verwöhnt bin, die Mitte Februar stattfindet! Während man auf der Heimtextil die wirklich hübsch gestalteten Stände suchen muss, werde ich von der Ambiente wieder mit Hunderten von Fotos heimkommen, seid gewarnt!

Und trotzdem bin ich jetzt voller Eindrücke und würde am liebsten sofort neue Projekte starten, eine Stoffkollektion entwerfen und mindestens zwei Räume oder gleich ein ganzes Haus neu gestalten! Oder ich schüttele die Kissen auf der Couch auf und betüdele noch ein wenig meinen erkälteten Sohn! Irgendwas is ja immer ;)

Liebe Grüße! Katharina

Share and Enjoy

  • Facebook
  • Pinterest
  • Tumblr
  • Twitter
  • Google Plus
  • Email
  • RSS
weiterlesen...

Keine Zeit zum Mittagessen (7): Tomaten-Orangen-Suppe mit Garnelen

Unglaublich, was so ein bisschen Sonne ausmacht, oder? Ich habe mich heute so dermaßen über das schöne Wetter gefreut, dass ich am liebsten sofort den Garten auf Vordermann gebracht, Blumen in die Balkonkästen gepflanzt und Fotos vom ganzen Haus gemacht hätte, weil alles so schön hell war! Ersteres scheiterte an meiner Vernunft, weil es am Wochenende ja schon wieder kalt werden soll, Letzteres scheiterte an meiner Faulheit, da ich sonst das ganze Haus hätte aufräumen müssen (das ist eine tolle Logik: Ich würde ja so gerne, aber ich habe überhaupt keinen Bock!). Also habe ich mir ein leckeres Süppchen gekocht, was gar nicht so einfach war, denn schließlich durfte sie aufgrund meiner momentanen Frühjahrsmopsigkeit weder viel Fett, noch Kohlenhydrate haben aber sollte bitteschön trotzdem zum leer schlabbern lecker sein!

Rezept für eine fettarme und kohlenhydratarme Tomaten Orangen Suppe mit Garnelen und Ingwer als schnelles Rezept für das Mittagessen

Die Tomaten-Orangen-Suppe mit Garnelen ist bei mir schon fast in Vergessenheit geraden, dabei habe ich sie vor zehn Jahren eigentlich ständig gekocht, weil sie so raffiniert schmeckt und in 15 Minuten fertig ist!

2015-01-13Tomaten-Orangen-Suppe-Garnelen-1

Man braucht (für zwei Personen):

  • 2 kleine Dosen geschälte Tomaten (eine große geht ausnahmsweise auch :))
  • 2 Orangen
  • 1 rote Zwiebel
  • 1 Stück Ingwer, ca 2 cm breit
  • ein Stück getrocknete oder frische Chili
  • 1 Limette
  • 4 El Olivenöl
  • 400 ml Gemüsebrühe
  • evtl. Salz
  • ein paar Stängel glatte Petersilie zum Garnieren
  • eine handvoll Garnelen, mit oder ohne Schale

So wird´s gemacht:

Zuerst werden die Garnelen mariniert. Dazu den Ingwer hacken und die Hälfte davon zusammen mit Chili, dem Saft einer halben Limette und zwei Esslöffeln Olivenöl sowie den Garnelen mischen.

Die Zwiebel hacken und mit dem restlichen Ingwer in Olivenöl anbraten. Die Tomaten grob hacken (ich frage mich gerade, warum nie gleich Pizzatomaten genommen habe???) und zu den Zwiebeln geben. Mit Gemüsebrühe ablöschen. Die Orangen filetieren und den Saft auffangen. Den Saft zur Suppe geben und alles leicht köcheln lassen. Mit etwas Chili und Salz abschmecken und die restliche Limette darüber auspressen.

Die Garnelen in einer Pfanne von beiden Seiten etwa 2-3 Minuten anbraten. Die Suppe in Schüsseln anrichten, die Orangefilets frisch in die heiße Suppe geben, zum Schluss die Garnelen dazu geben und mit Petersilie bestreut servieren.

Rezept für eine fettarme und kohlenhydratarme Tomaten Orangen Suppe mit Garnelen und Ingwer als schnelles Rezept für das Mittagessen

Was habt Ihr denn heute bei dem tollen Wetter gemacht? Fühlt Ihr Euch auch so frühlingshaft beschwingt oder seid Ihr noch im Wintermodus?

Liebe Grüße! Katharina

Share and Enjoy

  • Facebook
  • Pinterest
  • Tumblr
  • Twitter
  • Google Plus
  • Email
  • RSS
weiterlesen...