diy – Christbaumschmuck aus Filz

Wer hätte das gedacht, ich bin noch da, ich lag mal kurz drei Tage mit einer Lebensmittelvergiftung flach (so etwas ziehe ich magisch an, ich wäre eine sehr gute Vorkosterin für eine Königin gewesen), habe aber meine alte Form wieder und, um dem Ganzen im Nachhinein wenigstens etwas ansatzweise Positives abzusprechen, auch zwei Kilo weniger (die ich aber in spätestens zwei Tagen wieder drauf habe wenn nicht aufhöre, Lebkuchen zu futtern, während ich das hier schreibe)!

selbst genähte DIY Christbaumschmuck Anhänger aus Filz als Deko für Weihnachten in Grau und Schwarz in Hausform

Um mich ein wenig zu schonen habe ich mir ein Projekt von meiner To-Do-Liste ausgesucht, das man super auf der Couch beim Fernsehen machen kann. Die Christbaumanhänger aus Filz sind natürlich nicht die Neuerfindung des Rades, aber wenn ich das Rad neu erfinden könnte, hätte ich bereits letztes Jahr schon den Nobelpreis für Dekoration erhalten (schlimm, dass sich die ganzen Blogger immer rechtfertigen, wenn sie nicht DIE super innovative Idee haben! Hauptsache, es macht Spaß, oder?).

selbst genähte DIY Christbaumschmuck Anhänger aus Filz als Deko für Weihnachten in Grau und Schwarz in Hausform

Immerhin ist die Idee so simpel, dass ich Euch nicht mal eine Anleitung dafür gebe. Hätte aber auch doof ausgesehen, Bilder von mir auf der Couch mit Salzstangen und Cola daneben.

selbst genähte DIY Christbaumschmuck Anhänger aus Filz als Deko für Weihnachten in Grau und Schwarz in Hausform

Heute habe ich mich wieder richtig fit gefühlt und schon mal ein wenig Weihnachtsdeko rausgekramt. Ich gebe es zu, die Tannenzweige stehen etwas unmotiviert in den Flaschen, aber ohne Schnee draußen komme ich nicht so recht in Dekostimmung!

selbst genähte DIY Christbaumschmuck Anhänger aus Filz als Deko für Weihnachten in Grau und Schwarz in Hausform

selbst genähte DIY Christbaumschmuck Anhänger aus Filz als Deko für Weihnachten in Grau und Schwarz in Hausform

So, jetzt sieht es zumindest auf dem Sideboard ein wenig heimelig-weihnachtlich aus. In der Weihnachtskiste habe ich noch die Papiersterne vom letzten Jahr gefunden, überraschenderweise völlig intakt und einen etwa 15 Jahre alten Adventskranz-Kerzenhalter-Stern von Ikea. Aprorpos Ikea, genau da fahre ich jetzt noch hin, weil ich am Wochenende mal schnell eine ganze Werbeagentur neu einrichte, vielleicht gibts nächste Woche schon den ersten Raum zu sehen (wenn Euch das interessiert?!).

Liebe Grüße und passt auf, was Ihr esst! Katharina

Share and Enjoy

  • Facebook
  • Pinterest
  • Tumblr
  • Twitter
  • Google Plus
  • Email
  • RSS
weiterlesen...

Sonntagsdeko

Heute haben wir so ein richtig schönes Sonntagsessen für die Familie gekocht, vielleicht schon mal als Einstimmung für die nächsten Adventssonntage. Bei dem schönen Wetter ist mir aber noch überhaupt nicht nach Weihnachtsdeko zumute, deshalb habe ich nochmal Hagebutten vom Straßenrand gepflückt. Als sich mein Mann auf den Deal “Du fängst schon mal an zu kochen und ich decke noch schnell den Tisch” eingelassen hat, wusste er noch nicht, dass ich bei der Gelegenheit eine neue Kamera ausprobiere, die ich mir übers Wochenende ausgeliehen hatte. Deshalb gab es heute leckeres Essen von meinem Mann und viele Fotos von mir :).

Dekoideen für die Tischdeko im Herbst und Winter im vintage Look mit Hagebutten

Das petrolfarbene Bowleset habe ich auf dem Flohmarkt mitgenommen, weil mir die Gläser so gut gefallen haben, auch wenn ich nie Bowle trinke. Dann nehme ich das Bowleglas eben einfach als Vase!

Dekoideen für die Tischdeko im Herbst und Winter im vintage Look mit Hagebutten

Dekoideen für die Tischdeko im Herbst und Winter im vintage Look mit Hagebutten

Dekoideen für die Tischdeko im Herbst und Winter im vintage Look mit Hagebutten

Die Anemonen in dem Becher finde ich so schön – ich hatte ja keine Ahnung, dass sie bei Zimmertemperatur aufplatzen und wie Baumwolle aussehen!

Dekoideen für die Tischdeko im Herbst und Winter im vintage Look mit Hagebutten

Dekoideen für die Tischdeko im Herbst und Winter im vintage Look mit Hagebutten

Das war mein kleiner Wohnzimmer-rundum-Blick am Sonntag. Wenn man mir nicht das billigste Objektiv zur Kamera gegeben hätte, das wohl in der letzten Ecke des Fotofachgeschäfts rumflog, wäre ich jetzt auch schlauer und wüsste, ob die Kamera was taugt! Was meint Ihr, fällt Euch irgendwas auf?

Einen gemütlichen Sonntagabend noch für Euch! Liebe Grüße Katharina

Share and Enjoy

  • Facebook
  • Pinterest
  • Tumblr
  • Twitter
  • Google Plus
  • Email
  • RSS
weiterlesen...

diy – Fotoalbum und Bilder vom Workshop

Gestern fand der zweite Workshop zum Thema “Fotogeschenke basteln”* bei mir im Atelier statt. Wir haben pünktlich um 18.30 Uhr los gelegt, gebastelt, gequatscht und gefuttert und ehe wir uns versehen haben, war es halb zwölf! Wir waren eine so herrlich kreative Runde, dass wir ganz die Zeit vergessen haben.

Anleitung für ein einfaches DIY Fotoalbum als Weihnachtsgeschenk

Damit Ihr auch was davon habt, habe ich heute die Anleitung für ein einfaches Fotoalbum für Euch, das immer ein tolles Weihnachtsgeschenk für liebe Menschen ist (und es ist soo schnell gemacht :)).

Anleitung für ein einfaches DIY Fotoalbum als Weihnachtsgeschenk

Ihr braucht:

  • je nach Format 1-2 Bögen Graupappe
  • hübsches Papier für den Einband
  • Papier für die Seiten
  • Schere oder Cutter
  • Kleber
  • Lochzange
  • Buchbinderringe
  • Auf Wunsch Ösen + Ösenzange
  • Kleber
  • Lineal
  • Stift
  • Aufkleber, Washi Tape und alles Mögliche zum Verzieren der Seiten

Zunächst einmal überlegt Ihr Euch das Format für Eurer Album. DIN A5 quer finde ich ganz schön, dann kann man auch weiße A4 Bögen einfach halbieren für die Seiten. Schneidet die Graupappe zwei Mal zu und Papier mit etwa 2 cm Zugabe. Das Papier wird auf die Graupappe geklebt, dann die Ecken schräg abgeschnitten und die Kanten auf der Rückseite verklebt. Ein Stück Papier in der Größe der Graupappe wird dann auf die Rückseite geklebt und verdeckt die Kanten.

Dann schneidet Ihr noch so viele Seiten zu, wie Ihr braucht und locht alle Seiten und die Deckel. Ich habe die Löcher noch mit Ösen versehen. Zum Schluss nur noch alle Seiten und die Deckel mit den Buchbinderringen binden (es gibt sie in verschiedenen Stärken je nach Dicke des Albums).

Dann kommt der schönste Teil, der uns im Workshop riesen Spaß gemacht hat: das Verzieren der Seiten – wollt Ihr mal schauen?

Anleitung für ein einfaches DIY Fotoalbum als Weihnachtsgeschenk und Bilder vom DIY Workshop bei Leelah loves im Atelier in Aschaffenburg

Außer den Fotoalben haben wir noch Weihnachtskarten mit Fotos gemacht und Kühlschrankmagnete!

Anleitung für ein einfaches DIY Fotoalbum als Weihnachtsgeschenk und Bilder vom DIY Workshop bei Leelah loves im Atelier in Aschaffenburg

Für die Magnete habe ich ein Foto von Federn genommen, diese ausgeschnitten und auf Graupappe geklebt und hinten mit einem selbstklebenden Magneten versehen. Die Kanten habe ich mit kupferfarbenem Lackstift bemalt. Ich habe heute noch mal einen Schwung Magnete gemacht, weil die wirklich jeder gebrauchen kann und sie ein tolles kleines Mitbringsel sind, oder?

Ich frage mich gerade, wie wir so produktiv sein konnten, obwohl wir uns die ganze Zeit gegenseitig Fotos gezeigt und Geschichten aus Südafrika, Malaysia und vom Bauernhof (das war meine :P) dazu erzählt haben! Vielen Dank Mädels für diesen inspirierenden Abend mit spannenden Begegnungen!

Vielleicht konnte ich Euch dazu anregen, auch endlich mal die Bilder von der verstaubten Festplatte zu holen, in Erinnerungen zu schwelgen und ein Fotoalbum zu basteln!

Und am Ende hat man beim Blättern im Album auf der Couch das wohlige Gefühl:

DIY Foto Workshop bei Leelah loves in Aschaffenburg

Ich wünsche Euch ein gemütliches Wochenende! Katharina

*Der Workshop entstand in Zusammenarbeit mit dem Online Fotoservice pixum, der die Teilnehmer mit Gutscheinen für die Entwicklung ihrer Bilder unterstützt hat – vielen Dank dafür, auch für den schnellen Versand!

Share and Enjoy

  • Facebook
  • Pinterest
  • Tumblr
  • Twitter
  • Google Plus
  • Email
  • RSS
weiterlesen...

Deko im November und Gewinnerin

Ich habe mich hier ein paar Tage rar gemacht, weil ich dem wohl niedlichsten Baby einen Besuch abgestattet habe, das gerade ganz frisch auf dem Markt ist :)! Ich hätte gar nicht gedacht, dass man sich als zweifache Mama so blöd anstellen kann, wenn man das erste Mal nach Jahren wieder so ein winziges Menschlein in den Arm gelegt bekommt! Aber nach ein paar Stunden haben wir glaube ich beide gemerkt, dass wir jetzt best buddies sind :). Joa, Kinners, wie schlage ich jetzt den Bogen vom echten, bedeutsamen Leben zu leichter Kost wie meinem neuen Flohmarktfund? “Die junge Dame auf dem Bild war bestimmt auch mal ein ganz niedliches Baby” – Nee, dann lassen wir die Überleitung lieber weg!

Dekoideen für das Wohnzimmer im November mit vintage Bild und Illex Zweig

Vielleicht haben Einige auf instagram verfolgt, dass ich die blöden weißen Fliesen vom Apothekerschrank abgeklopft und die Platte weiß lackiert habe. Egal, was ich auf den Schrank gestellt hatte, es hat einfach komisch ausgesehen wegen der Fliesen.

Dekoideen für das Wohnzimmer im November mit vintage Bild und Illex Zweig auf altem Apothekerschrank

Ihr habt bestimmt schon mitbekommen, dass ich eine Schwäche für Ölgemälde habe! Letztes Wochenende habe ich “das Mädchen mit dem Perlenohring” gefunden – ich liebe dieses Motiv (ob es sich um das Original handelt, kann bei einem Preis von 5 Euro nahezu ausgeschlossen werden, aber man weiß ja nie ;)).

Findet Ihr es auch doof, dass die Vögel in verschiedene Richtungen fliegen? Das stört mich schon die ganze Zeit und ich weiß nicht, ob sie da hängen bleiben (das sind doch Zugvögel, da können doch nicht zwei nach Süden fliegen und eine nach Erfurt!).

Dekoideen für das Wohnzimmer im November mit vintage Bild und Illex Zweig auf altem Apothekerschrank

Ach ja, ich wollte ja noch die Gewinnerinnen der beiden Tesa-Powerstrips-Pakete bekannt geben! Klebrige Post von Tesa erhalten bald: Karin und Steffi!

Herzlichen Glückwunsch Euch beiden, bitte schickt mir eine Mail mit Eurer Adresse, dann wird das Paket direkt von Tesa an Euch versandt!

Dekoideen mit vintage Deko und Möbeln im Herbst

So, das war jetzt ganz schön oft die selbe Ecke, aber der Rest war nicht aufgeräumt und von daher nicht vorzeigbar – nur um das hier auch mal zu erwähnen, weil mich ganz Viele, die hier mitlesen und mich persönlich kennenlernen fragen, ob es bei mir immer so aufgeräumt aussieht! Natürlich nicht! Aber hey, that´s showbusiness ;).

Liebe Grüße! Katharina

Share and Enjoy

  • Facebook
  • Pinterest
  • Tumblr
  • Twitter
  • Google Plus
  • Email
  • RSS
weiterlesen...

Upcycling Teil 2 – Neues für Kind und Kegel

Wie versprochen zeige ich Euch heute, was ich noch alles aus den paar alten Pullis und Blusen gemacht habe, aus denen ich letzte Woche schon Kissen genäht habe. Leider habe ich keine Anleitungen für die Sachen, weil das alles während des Machens entstanden ist und ich vorher nicht wusste, was bei rauskommt! Aber vielleicht ist es Euch ja eine kleine Inspiration…

DIY upcycling von alter Kleidung zu neuer Kinderkleidung nähen

Dieser Rock für meine Tochter war mal…

…diese Bluse!

DIY upcycling von alter Kleidung zu neuer Kinderkleidung nähen

Ich fand den Stoff richtig schön und habe mir deshalb die Bluse gekauft, aber dann hing sie doch nur im Schrank, bis ich sie aussortiert habe. Das Bündchen der Bluse wurde das Bündchen für den Rock, ich habe nur noch einen stärkeren Gummi eingenäht und dann unten den Saum umgenäht.

Da von der Bluse anschließend noch die obere Hälfte übrig war, habe ich noch ein Kissen daraus genäht und eine total langweilige Strickjacke verschönert.

DIY upcycling von alter Kleidung zu neuer Kinderkleidung nähen

Oh Mann, ich bin ein total schlechtes Model und zeige Euch wirklich lieber Vasen und Kissen als mich, aber irgendwie musste ich die Strickjacke ja zeigen. Den Kragen der Bluse habe ich an die Jacke genäht und an die Ärmel habe ich noch farblich passende Armflicken aus Lederresten genäht.

Aber mein persönlicher Knaller kommt jetzt :)

DIY upcycling von alter Kleidung zu neuer Kinderkleidung nähen

Die gemütliche Hose habe ich aus den Ärmeln einer Bluse genäht!

DIY upcycling von alter Kleidung zu neuer Kinderkleidung nähen

Das untere Teil wurde zu einem Kissen mit Reißverschluss. Die Ärmel der Bluse und der Halsausschnitt waren schon gesmokt, sodass ich nur zwei Nähte machen musste.

DIY Ideen für upcycling Nähprojekte mit alter Kleidung zu neuer Kinderkleidung

Ich bin ganz stolz auf meine Kreationen, weil die Sachen sonst bestimmt im Altkleidercontainer gelandet wären und meine Tochter die Hose am Wochenende ununterbrochen zu Hause trägt! Habt Ihr so was auch schon mal gemacht und ein paar Tipps für mich, was ich noch machen könnte? Ich bin jetzt nämlich ganz wild auf´s upcyclen!

Ich wünsche Euch noch ein schönes Wochenende! Katharina

Share and Enjoy

  • Facebook
  • Pinterest
  • Tumblr
  • Twitter
  • Google Plus
  • Email
  • RSS
weiterlesen...

diy – Fenster Utensilo + Giveaway

Ich habe schon länger überlegt, wie ich einen Sichtschutz für das Fenster im Zimmer meines Sohnes machen kann, der keine halbe Gardine ist (sowas sieht im Kinderzimmer irgendwie komisch aus finde ich). Aber irgendwas brauchte ich für das Fenster, weil unsere Nachbarn sehr (wirklich sehr) nah an uns dran wohnen – sie haben auf die Grundstücksgrenze gebaut und wir dann auch und deshalb haben wir ein, sagen wir mal, enges Verhältnis. Mein Trick, die Fensterbank mit Pflanzen vollzustellen war auch nicht das Wahre, weil ich dann immer alles abräumen musste, um zu lüften. Aber dann hat mir Tesa* letzte Woche ein Paket mit allerhand Klebemöglichkeiten geschickt und ich wusste sofort, was ich mit den transparenten Haken machen werde!

DIY genähtes Utensilo für das Fenster aus Stoff mit Tesa Powerstrips transparent

Na, das ist doch nicht das Kinderzimmer?! Während ich das Utensilo gebügelt habe, dachte ich, wie schön es doch aussehen würde, wenn ich eine breite Fensterbank hätte, auf der man gemütlich sitzen, lesen und rausschauen kann! Deshalb habe ich ein Plätzchen am Fenster eingerichtet. Das Utensilo hatte ich auf das Fenster im Kinderzimmer zugeschnitten, wo es auch seinen endgültigen Platz finden wird (aber zum Glück sind die Tesa Powerstrips ganz leicht wieder ablösbar), es ist jetzt leider ein wenig zu schmal für dieses Fenster. Aber wie meine Tochter jetzt sagen würde: “Das wäre HALT jetzt so breit wie das Fenster”! Außerdem hätte ich sonst erst das Zimmer meines Sohnes aufräumen müssen, und das hätte jeglichen Zeitplan von mir gesprengt!

2014-11-12UtensiloTesa12

Ihr braucht:

  • 2 x Stoff in der Breite Eures Fensters und etwa 60 cm lang
  • Schere
  • Maßband
  • Stift
  • eine Gardinenstange (gibt´s z.B. bei Tedi für 1 Euro)
  • Tesa Powerstrips transparent Haken (bis 1 kg belastbar)

So wird´s gemacht:

Nehmt das Innenmaß des Fensters und schneidet den Stoff 2 x in der Breite des Fensters und in 60 cm Höhe zu (+ umlaufend 1 cm Nahtzugabe). Dann legt Ihr die beiden rechten Seiten aufeinander und näht einmal außen herum, lasst dabei einen Spalt zum Wenden. Dann wendet Ihr den Stoff und schließt die Kante. Jetzt wird der Stoff gebügelt. Anschließend schlagt Ihr den Stoff etwa 25 cm um und näht an den Seiten zu. Für die Taschen näht Ihr im gleichen Abstand jeweils eine Kante. Zum Schluss legt Ihr ein 3 cm langes Stück von oben nach hinten und näht einen Tunnel für die Stange. Die Powerstrips Haken nach Packungsanweisung anbringen und das Utensilo einhängen.

DIY genähtes Utensilo für das Fenster aus Stoff

DIY genähtes Utensilo für das Fenster aus Stoff mit Tesa Powerstrips transparent und leelah loves in der We love living

In das Utensilo könnt Ihr alles reinpacken, was Ihr gerne lest (z.B. die neue We love living, in der es gerade eine Reportage über unser Haus gibt ;)). Im Kinderzimmer werde ich Bastelsachen darin verstauen, weil der Schreibtisch vor dem Fenster steht oder am Küchenfenster kann man Kräutertöpfchen reinstecken (dann würde ich es aber aus Wachstuch nähen).

DIY genähtes Utensilo für das Fenster aus Stoff mit Tesa Powerstrips transparent

Tesa hat mir noch zwei weitere Sets mit allen möglichen transparenten Klebelösungen zur Verfügung gestellt, die Ihr gewinnen könnt. Hinterlasst einfach einen Kommentar unter diesem Post und verratet mir, was Ihr gerne damit aufhängen würdet! Teilnehmen kann jeder aus Deutschland, Österreich und der Schweiz ab 18 Jahren. Das Gewinnspiel endet am Dienstag, den 18.11.2014 um 22 Uhr. Mit Eurer Teilnahme erklärt Ihr Euch damit einverstanden, dass ich Eure Adresse an Tesa ausschließlich zu Versandzwecken weiterleite, sie wird danach sofort wieder gelöscht! Der Gewinn kann nicht in Bar ausgezahlt werden und der Rechtsweg ist ausgeschlossen.

DIY genähtes Utensilo für das Fenster aus Stoff mit Tesa Powerstrips transparent

Ich versuche jetzt noch ein kleines Plätzchen in der Kuschelecke zu ergattern, die von meinen Kindern in Beschlag genommen wurde, während ich diesen Post schreibe.

Macht´s Euch gemütlich! Katharina

* Kooperatiom mit Tesa

 

 

Share and Enjoy

  • Facebook
  • Pinterest
  • Tumblr
  • Twitter
  • Google Plus
  • Email
  • RSS
weiterlesen...

diy – Adventskalender Dorf

Ich habe mich heute ans Basteln unseres Adventskalenders gemacht, bevor die Tage so schnell ins Land ziehen und ich wieder in letzter Minute anfange. Die Idee, einen Kalender aus Streichholzschachteln zu machen, ist zwar nicht neu, aber ich finde das Format der Schachteln äußerst praktisch! Bei uns gibt es nämlich keine Geschenke oder so im Kalender, sondern immer nur etwas Klitzekleines, meistens Süßigkeiten oder auch mal eine Haarspange, aber eben nichts Größeres, das will ich gar nicht erst anfangen. Und so ist es dieses Jahr ein kleines Weihnachtsdorf geworden!

DIY Adventskalender in Haus Form aus Streichholzschachteln in Schwarz und Weiß mit Anleitung

Da stehen die Häuschen wie in den weiten Wäldern Skandinaviens (Mist, ich habe den Kunstschnee vergessen, dabei warte ich schon so lange auf eine Gelegenheit, es schneien zu lassen! In den nächsten Blogposts wird es dafür JEDESMAL schneien ;)).

DIY Adventskalender in Haus Form aus Streichholzschachteln in Schwarz und Weiß mit Anleitung

Ihr braucht:

  • 24 mittelgroße Streichholzschachteln (z.B. von DM)
  • einen großen Bogen schwarzen Tonkarton
  • doppelseitiges Klebeband
  • Zahlenaufkleber
  • ein Stück Draht
  • Goldene Metallfolie
  • Schere
  • Stift
  • Lineal
  • ein wenig Dekoschnickschnack

DIY Adventskalender in Haus Form aus Streichholzschachteln in Schwarz und Weiß mit Anleitung

So wird´s gemacht:

Zunächst einmal sucht Ihr Euch ein Behältnis, um 2400 Streichhölzer zu verstauen ;). Dann klebt Ihr die Streichholzschachteln mit doppelseitigem Klebeband zusammen. Ich habe zwei Häuser aus sechs Schachteln und ein Haus aus zwölf Schachteln geklebt, aber man kann natürlich auch viele kleine Häuser machen.

Oben auf die Schachteln klebt Ihr ein Stück Tonkarton als Abdeckung. Anschließend schneidet Ihr einen Streifen Tonkarton in der Tiefe der Schachteln zurecht, faltet ihn in der Mitte und befestigt ihn an den Seiten.

Zum Schluss verziert Ihr die “Schubladen” mit den Zahlenaufklebern (oder Ihr klebt erst alle Zahlen drauf, merkt dann, dass es total langweilig aussieht, popelt alle Zahlen wieder runter und klebt sie auf goldene Aufkleber. Oder Ihr bestellt Euch direkt schöne Zahlenaufkleber bei Dawanda ;)).

Den Stern habe ich aus Goldfolie zwei Mal ausgeschnitten und einen Draht in der Mitte befestigt, den ich über einem Stift zu einer Feder gebogen habe. Das ist jetzt ein richtig schöner Wackelstern!

DIY Adventskalender in Haus Form aus Streichholzschachteln in Schwarz und Weiß mit Anleitung

Ich habe noch eine Wimpelgirlande ins Dachgeschoss gehängt und etwas Weihnachtsdeko, aber das wäre natürlich der ideale Platz für eine kleine Weihnachtskrippe!

DIY Adventskalender in Haus Form aus Streichholzschachteln in Schwarz und Weiß mit Anleitung

Und wenn wir uns leise durch das Dickicht aus Tannen anpirschen, können wir einen Blick auf das scheue Weihnachts-Alpaka im goldenen Winterfell erhaschen. Ein seltenes Exemplar, das den Kindern mit seinem Licht den Weg zum Adventskalender weist!

Habt Ihr Euren Adventskalender schon fertig? Und was kommt denn bei Euch rein?

Liebe Grüße! Katharina

Share and Enjoy

  • Facebook
  • Pinterest
  • Tumblr
  • Twitter
  • Google Plus
  • Email
  • RSS
weiterlesen...

Bilder vom diy Workshop bei mir

Gestern fand endlich der erste DIY-Workshop bei mir im Atelier statt. Ich war soo aufgeregt, wer da wohl alles kommt und ob wir zusammen schöne Sachen basteln würden – völlig unbegründet! Die Mädels waren alle total nett und wir haben ganz tolle Weihnachtskarten gemacht!

Bilder vom Weihnachtskarten DIY Workshop  mit Leelah loves

Mann, habe ich lange gebraucht, um das Chaos im Atelier zu beseitigen, das sich die letzten Monate dort breit gemacht hat. Aber die Mühe hat sich glaube ich gelohnt, als alles blitzblank war habe ich die Tische für die Teilnehmer hergerichtet…

Bilder vom Weihnachtskarten DIY Workshop  mit Leelah loves

Dann wurde losgelegt! Wir haben Stempel geschnitzt, Karten mit Washi Tape, Bändern und Aufklebern verziert. Sehr praktisch, dass wir die Stempel untereinander austauschen konnten!

Bilder vom Weihnachtskarten DIY Workshop  mit Leelah loves

Auf die Häuschen-Stempel von Katharina K. waren wir alle ganz scharf, ich glaube, jeder hat ein paar Häuschen-Karten gemacht!

Bilder vom Weihnachtskarten DIY Workshop  mit Leelah loves

So sieht kreatives Chaos aus :)!

Bilder vom Weihnachtskarten DIY Workshop  mit Leelah loves

Natürlich gab es auch was zu futtern, ich habe mich riesig gefreut, dass die Mädels sogar für alle noch essen mitgebracht haben!

Bilder vom Weihnachtskarten DIY Workshop  mit Leelah loves

Unsere gesammelten Werke! Ich bin ganz begeistert, wie viele unterschiedliche Ideen wir umgesetzt haben!

Bilder vom Weihnachtskarten DIY Workshop  mit Leelah loves

Weil das ja der Workshop zu meinem zweijährigen Blogbestehen war, gab es auch noch Geschenke für die Teilnehmer! Vielen Dank an die Firma WEDO, die mich mit Arbeitsmaterial unterstützt hat, an den Coppenrath Verlag und an Nadine vom Eventportal peaxs für die leckeren Macarons und den Matcha Tee von Aiya!

Bilder vom DIY Workshop mit Leelah loves in Aschaffenburg

Vielen Dank Euch allen für den wundervollen Abend! Das nächste Mal gibt es auch Musik, versprochen!

Falls Ihr jetzt auch Lust bekommen habt, könnt Ihr Euch noch hier für den nächsten Workshop am 21.11. anmelden, bei dem wir kleine Fotogeschenke basteln werden! Beeilt Euch, die Plätze sind auf zehn Personen begrenzt! Jeder Teilnehmer bekommt außerdem einen 10 Euro Gutschein und kostenlosen Versand bei pixum, um sich seine Bilder für den Workshop entwickeln lassen zu können!

Ich wünsche Euch ein schönes Wochenende, mein heutiger Abschiedsgruß kommt vom Band:

DIYWorkshopWeihnachten15

Katharina

Share and Enjoy

  • Facebook
  • Pinterest
  • Tumblr
  • Twitter
  • Google Plus
  • Email
  • RSS
weiterlesen...

Raus aus dem Grau: upcycling mit Think!

Heute habe ich mal tief in den Altkleidersack gegriffen (in meinen eigenen, ich habe nicht im Container gewühlt oder so ;)), weil mich die Schuhfrima Think!* gefragt hatte, was mir zum Thema #rausausdemgrau einfällt! Solche Aufgabenstellungen liebe ich ja, da ich mir dann immer einen Zugang überlege, der zum Produkt und zu mir persönlich passt (ist ja auch wichtig, wo kämen wir denn da hin, wenn ich hier über Bügeleisen schreiben würde, wo ich doch mit bügeln überhaupt nichts am Hut habe!). Ich habe mich mit der Unternehmensphilosophie beschäftigt und mich hat der nachhaltige Ansatz sofort überzeugt, weil das auch für mich ein wichtiges Thema ist! Und bei dem Punkt “Rohstoffe schonen” sind mir gleich wieder die Kleiderberge eingefallen, die wir immer wegwerfen! Also gibt es heute ein paar upcycling-Ideen für Eure Wohnung und gleich zur Einstimmung ein paar Bilder (Mann, ich konnte heute gar nicht aufhören zu knipsen!).

#rausausdemgrau upcycling Ideen für die Wohnung aus alten Pullis mit THINK!

#rausausdemgrau upcycling Ideen für die Wohnung aus alten Pullis mit THINK!

2014-11-06UpcyclingTHINK18

#rausausdemgrau upcycling Ideen für die Wohnung aus alten Pullis mit THINK!

Aus alten Wollpullis und Blusen habe ich Kissen genäht, die Lederreste wurden mir von Think! zur Verfügung gestellt, aus ihnen habe ich kleine Dekoanhänger gemacht. Die sehen im Tannenbaum sicher schöner aus, aber zufällig wurde bei meiner Freundin vor der Haustür eben eine Birke gefällt, und wir sind natürlich sofort mit Säge bewaffnet dahin marschiert!

Anleitung für DIY upcycling: alte Pullis werden zu Kissen

Aus diesem ollen Strickpulli (ja, is eher ein Pullunder) habe ich ein kuscheliges Kissen genäht.

So wird´s gemacht:

Ich habe vorher erst mal ein Kissen in den Pulli gestopft um zu sehen, ob es überhaupt rein passt. Dann schneidet Ihr den Pulli knapp unterhalb der Ausschnitts ab. Die Kanten fasst Ihr mit einem Zickzackstich ein, aber ruhig mehrere Runden mit der Nähmaschine drehen, sonst wird das eine sehr fransige Angelegenheit.

Dann wird der Tunnel auf links gezogen und an der Kante, die Ihr gerade versäubert habt, zusammengenäht. Anschließend wieder auf Rechts drehen. Wer mag, kann das Kissen jetzt reinstecken und die andere Kante zunähen, dann muss man es zum waschen aber wieder auftrennen. Ich habe Druckknöpfe an die Kante genäht und mit Lederknöpfen getarnt.

Aus einer Strickjacke lässt sich noch leichter ein Kissen herstellen, und zwar so:

Anleitung für DIY upcycling: alte Pullis werden zu Kissen

Meine Strickjacke hatte nur oben einen Knopf und war unten offen. Wenn Ihr eine Strickjacke mit Knöpfen habt, ist das noch besser, dann könnt Ihr die Knopfleiste als Verschluss nehmen und es sieht auch noch toll aus!

Messt die Breite Eures Kissens aus und schneidet dann die Strickjacke mit etwa 2 cm Nahtzugabe ab. Aus einem Lederrest habe ich einen Stern ausgeschnitten und drauf genäht, ein bisschen muss man ja auch an Weihnachten denken. Die Kanten habe ich wieder mit Zickzackstich versäubert. Dann legt Ihr das Teil mit der Rechten Seite (dem Stern) nach oben und schlagt die Seitenteile übereinander, sodass sie überlappen. Messt nochmal, ob die Breite auch für Euer Kissen passt. Dann näht Ihr links und rechts von den Kanten zu, wendet das Kissen und fertig ist der Hotelverschluss.

Und so sieht das Ganze in Aktion auf der Couch aus:

Anleitung für DIY upcycling: alte Pullis werden zu Kissen

Links das Pullikissen, daneben ein Kissen aus einer Bluse, noch ein Kissen aus zwei Blusenteilen, das Sternkissen, das Nächste ist klassisch aus Stoff genäht und ganz rechts ein Kissen aus einem Tanktop. Den Birken-Kerzenständer habe ich aus den Resten gemacht, die beim Absägen des riesigen Astes übrig waren: mehrere runde Birkenhölzer mit Leder umwickeln, Kerze drauf, feddisch.

Anleitung für DIY upcycling: alte Pullis werden zu Kissen

Für die Sterne habe ich mit Keksausstechern Sterne auf die Lederreste gemalt, jeweils zwei mit Textilkleber zusammen geklebt und mit einer Öse und einem Lederband versehen.

Anleitung für DIY upcycling: alte Pullis werden zu Kissen mit THINK! Schuhen

Das sind übrigens die Stiefel, die ich mir bei Think! aussuchen durfte. Meine Grunge-Zeit ist zwar schon lange vorbei, aber ich wollte unbedingt mal wieder so richtig derbe Stiefel haben, weil mir das zu einem schicken Röckchen immer gut gefällt. Ich habe bereits ein paar Schuhe von der Firma und liebe sie, weil sie einfach saubequem sind (und langsam fühle ich mich zu alt dafür, mich in unbequeme Schuhe zu quetschen, nur weil sie toll aussehen).

Nachhaltig produzierte Schale von Reisig als Deko für das Wohnzimmer im Herbst.

Zum Thema Nachhaltigkeit passend möchte ich Euch noch mein neues Fundstück zeigen, das ich beim Eintagsladen in Darmstadt (ein handmade Designmarkt) letztes Wochenende mitgenommen habe. Hergestellt werden die Schalen aus Resten der Textilindustrie von Anna, einer alten Bekannten von mir, die ich aber erst letztes Wochenende kennengelernt habe (ja, klingt komisch, aber so isses, das Leben). Die Schalen sind ganz hart (nicht wie meine geklöppelten Stoffkörbchen), da sie speziell behandelt werden.

So, das war mal ein Haufen Holz heute, oder? Wenn Ihr bis hier hin durchgehalten habt kommt nun die freudige Mitteilung, dass ich NOCH MEHR Sachen aus den Altkleidern genäht habe, unter anderem eine Hose und einen Rock für meine Tochter. Aber das zeige ich Euch einfach nächste Woche (ob Ihr wollt oder nicht ;)).

Liebe Grüße! Katharina

*Kooperation mit Think! Schuhe

Schuhe: Think!
Schale aus Textilgarn: Reisig

Share and Enjoy

  • Facebook
  • Pinterest
  • Tumblr
  • Twitter
  • Google Plus
  • Email
  • RSS
weiterlesen...

Kürbismousse mit Spekulatius

Eigentlich wollte ich die theatralische Überschrift nehmen “…und wenn es das Letzte ist, was ich tue”! Unglaublich, noch nie habe ich drei Anläufe gebraucht, um ein olles Dessert zuzubereiten (ich kann mich nicht mal erinnern, überhaupt bis zum dritten Versuch durchgehalten zu haben). Aber erstens wollte ich wissen, warum mir zwei Mal die blöde Sahne geflockt ist und zweitens war die geronnene Creme schon so lecker, dass ich unbedingt wissen wollte, wie es in fluffig schmeckt! Und immerhin hatte ich heute beim Zubereiten die Erleuchtung, dass ich vielleicht keinen Orangensaft zum Kürbis geben sollte, weil da ja Säure drin ist… (Wahnsinn, diese Erkenntnis, und das schon beim dritten Versuch!)

Süße Kürbis Mousse mit Spekulatius als leckeres Dessert für kalte Tage im Herbst

Bisher habe ich Kürbis noch nie süß gegessen und bin wirklich überrascht, wie toll das passt! Ich glaube, für Leute, die nicht so wahnsinnig auf Kürbis stehen, ist es nicht unbedingt was. Aber für alle, die Kürbis schon in allen Variationen gekocht haben ist das Rezept sicher eine nette Abwechslung!

Ihr braucht (für eine kleine Auflaufform):

  • 300 g Hokaido-Kürbis
  • 70 g brauner Zucker
  • 250 g Mascarpone
  • 1 Becher Schlagsahne
  • 50 ml Orangensft
  • ca. 15 Spekulatius

Rezept für Kürbis Mousse mit Spekulatius als leckeres Dessert für den Herbst

So wird´s gemacht:

Den Kürbis in Würfel schneiden. In einer Edelstahlpfanne den Zucker mit 1-2 EL Wasser karamellisieren, dann den Kürbis mit 80 ml Wasser zugeben und etwa 12 Minuten weich kochen. Anschließend den Kürbis samt Flüssigkeit pürieren und erkalten lassen (richtig kalt werden lassen, Ihr wisst schon, die Sahne!).

Die Schlagsahne steif schlagen und den Mascarpone unterheben. Das kalte Kürbispüree darunter mischen.

Die Creme mit den Spekulatius in einer Form schichten wie beim Tiramisu. Die Kekse vorher kurz in Orangensaft tunken.

Rezept für Kürbis Mousse mit Spekulatius als leckeres Dessert für den Herbst

Ok, die Creme ist zwar gelungen, sieht aber immer noch ein wenig nach Babybrei zwischen Keksen aus. Das Karamellgitter sollte die Optik ein wenig aufpimpen (sieht noch jemand, dass das Karamell wie ein Insekt aussieht?). Na ja, Hauptsache es schmeckt, und das hat es meinen Testessern heute wirklich!

Herbstblatt Fotografie

Mit diesem Herbstblatt verabschiede ich mich für heute, ich muss jetzt noch im Altkleidersack wühlen! Was es damit auf sich hat, verrate ich Euch noch diese Woche ( 1a Cliffhanger, oder?).

Liebe Grüße

Katharina

Share and Enjoy

  • Facebook
  • Pinterest
  • Tumblr
  • Twitter
  • Google Plus
  • Email
  • RSS
weiterlesen...