Oh (Du süßer) Tannenbaum

Los geht es mit meinem Adventskalender für Euch! Das erste Türchen ist gleichzeitig ein Gastbeitrag für den Blogger-Adventskalender bei Solebich. Die knusprigen kleinen Tannenbäume sehen nicht nur zuckersüß aus, sie schmecken auch so! Man kann sie auch super mit Kindern basteln, das Verzieren hat meiner Tochter riesigen Spaß gemacht (auch wenn mehr Zuckerperlen im Mund gelandet sind als auf dem Baum aber so ist das eben in der Weihnachtszeit).

Die genaue Anleitung findet Ihr bei Solebich.de.

weiterlesen...

Knuspriges aus dem Wald

Wenn wir bei unseren Streifzügen durch den Wald Steinpilze finden gibt es nichts herrlicheres, als abends eine leckere Steinpilzpizza zu backen. Wir haben schon so viele Pilzrezepte ausprobiert, aber bei diesem kommt der Steinpilzgeschmack einfach am besten zur Geltung! Und nach so einem Tag im Wald braucht man ja auch was ordentliches!

Für den Teig braucht man:

  • 300g Mehl (am besten Typ 00)
  • 125 ml lauwarmes Wasser
  • 20g frische Hefe
  • 1 El Zucker
  • 1 Tl Salz
  • 50ml Olivenöl

Mehl in eine weite Schüssel sieben, eine Mulde reindrücken und 100 ml Wasser in die Mulde gießen. Die Hefe reinbröseln und mit dem Zucker etwas vermischen. Warten bis sich Blasen bilden (ca. 20 min.), danach das Olivenöl und Salz zugeben und mit den Händen sehr gut zu einem glatten Teig kneten. Mindestens eine Stunde, besser über Nacht an einem warmen Ort gehen lassen. Vor dem Rollen nochmal gründlich kneten.

Für die Steinpilze:

  • 3-4 mittlere Steinpilze pro Pizza (oder andere Waldpilze wie Maronen, Trompetenpfifferlinge oder Hexenpilze)
  • 2 El Olivenöl
  • 4 Zweige Thymian

Die Steinpilze in feine Scheiben schneiden und zusammen mit den gezupften Thyhiamblättchen und dem Olivenöl durchgemengt ca. 1 Stunde marinieren.

Für die Pizza:

  • Mozarella, in Scheiben

Ofen auf 250 Grad vorheizen. Den Teig dünn rollen, auf ein Backblech legen und nochmal gehen lassen. Wenn der Ofen heiß genug ist mit den Pilzen und dem Mozarella belegen und schön knusprig backen.

weiterlesen...

Kaffee und Cantuccini

Ich habe ein ganz tolles Rezept für Cantuccini bekommen, sie schmecken sooo lecker zum Kaffee oder zum Tee, ach da findet sich immer eine Gelegenheit!

Man braucht folgendes:

250 g Mehl
1 TL Backpulver
1/2 Fläschchen Bittermandelaroma
1 Prise Salz
150 g Zucker
30 g Butter
2 Eier
170 g Mandeln

Und so habe ich es gemacht:

Zuerst alle Zutaten in der Küchenmaschine zu einem Teig kneten. Dann formt man ca. 25 cm lange und 3 cm dicke Würste (gar nicht so einfach mit den ganzen Mandeln drin, es muss auch nicht ganz gleichmäßig sein). Dann werden die Würste bei 200 Grad 10-15 Minuten gebacken. Anschließend wird die Wurst Schräg in ca. 3 cm dicke Stücke geschnitten. Diese werden dann nochmal für 8-10 Minuten gebacken.

weiterlesen...