Hühnersuppe mit grünem Gemüse und asiatischem Touch

Diese Woche hat unsere komplette Familie eine fiese Sommergrippe heimgesucht und das, wo wir morgen in Urlaub fahren wollen! Normalerweise koche ich dann immer die Hühnersuppe meiner Oma, aber weil ich bei den sommerlichen Temperaturen Anfang dieser Woche allein schon aus Protest kein Winteressen kochen mochte, habe ich eine leichte und schnelle Frühlingsvariante gekocht.

Rezept für eine leichte asiatische Hühnersuppe mit grünem Gemüse, grünem Spargel und Glasnudeln

Ihr braucht:

  • 2 Hähnchenbrustfilets
  • 2 Hähnchenschenkel
  • Grünes Gemüse wie Lauch, grüner Spargel, Bohnen…
  • Glasnudeln (ca. 100 g )
  • einen kleinen Bund Koriander
  • 2 Stangen Zitronengras
  • 4 Kaffir-Limettenblätter
  • ein großes Stück Ingwer
  • Saft von drei Limetten (oder 30 ml Limettensaft aus der Flasche)
  • gehackte, geröstete Erdnüsse
  • Sojasauce
  • Sesamöl
  • Fischsauce
  • Chili, frisch oder gemahlen

So wird´s gemacht:

2 Liter Hühnerbrühe zum Kochen bringen und das Hähnchenfleisch zusammen mit Zitronengras, Ingwer (in Scheiben), den Limettenblättern und ca. 40 ml Fischsauce für etwa 45 Minuten leicht köcheln lassen.

In der Zwischenzeit das grüne Gemüse putzen und in Stücke bzw. Scheiben schneiden. Etwa 15 Minuten vor Ende der Garzeit den Ingwer usw. rausfischen und das Gemüse zur Hühnerbrühe geben.

Die Glasnudeln mit kochendem Wasser übergießen und 5 Minuten weich werden lassen, dann absieben.

Ich habe noch eine Art Sauce gemacht, die sich jeder zum Schluss Löffelweise in die Suppe geben kann (man kann aber natürlich auch alles gleich mitkochen, aber ich mag es gerne, wenn die Brühe so schön hell und mild ist und man nur ein wenig nachwürzt).

Rezept für eine leichte asiatische Hühnersuppe mit grünem Gemüse, grünem Spargel und Glasnudeln

Für die „Sauce“

  • 3 EL Sojasauce
  • 2 EL Fischsauce
  • 3 EL Limettensaft
  • 1 EL Sesamöl
  • 2-3 EL gehackte Erdnüsse
  • gemahlene oder frische Chili nach Schärfewunsch

miteinander vermischen.

Am Ende der Garzeit die Suppe mit dem restlichen Limettensaft und eventuell Salz abschmecken. Anders als z.B. thailändische Suppen schmeckt die Brühe ganz dezent und leicht säuerlich.

Zum Schluss das Fleisch klein schneiden und die Nudeln sowie den gehackten Koriander dazu geben. Zusammen mit der Sojasauce servieren.

Rezept für eine leichte asiatische Hühnersuppe mit grünem Gemüse, grünem Spargel und Glasnudeln

Falls es euch auch erwischt hat wünsche ich allen Schniefnasen gute Besserung! Ich fange jetzt ENDLICH mal an, für vier Leute zu packen!

Eine tolle nächste Woche für euch, ich melde mich nach dem Urlaub 🙂

Alles Liebe! Katharina

Share and Enjoy

  • Facebook
  • Pinterest
  • Tumblr
  • Twitter
  • Google Plus
  • Email
  • RSS
weiterlesen...

Unsere Frühjahrskur – Blumen 3x anders

Frische Blumen bringen mir immer sofort gute Laune ins Haus! Ich kaufe eigentlich nie fertig gebundene Sträuße, sondern lose Blumen, die ich dann selbst arrangiere. Manchmal kann ich mich gar nicht entscheiden, was ich mit ihnen machen soll. Gestern habe ich je einen Bund Tulpen, Narzissen und Hyazinthen gekauft und ein wenig rumprobiert…

Ich verteile Blumen gerne auf mehrere Vasen, dann stehen sie nicht so verloren auf dem Tisch rum. Als Vase benutze ich eigentlich alles – vom Flohmarktfund bis zum Babygläschen!

Klassisch in der Vase sehen Blumen natürlich immer gut aus. Ich achte immer darauf, dass sie locker in der Vase stehen, das sieht so schön natürlich aus.

Ein Korb voller Blumen! Ich habe die Blumen auf mehrere Gläser verteilt, so sehen sie viel mehr aus! (Hach, ich kann mich an dem Porzellanosterhasen einfach nicht satt sehen!)

Also bei mir wirkt die Frühjahrskur schon langsam! Die Wettervorhersage mit ihren Tief´s aus Irgendwo kann mir genauso wenig anhaben wie der Zettel im Kindergarten, auf dem die neueste Kinderkrankheit vermerkt ist!

Alles IST gut! Katharina

Share and Enjoy

  • Facebook
  • Pinterest
  • Tumblr
  • Twitter
  • Google Plus
  • Email
  • RSS
weiterlesen...

Unsere Frühjahrskur – Knackiges in Grün

Passend zum Frühlingsanfang gestern ist für mich jetzt Schluss mit Winter! Weg mit der miesen Laune, der schniefenden Nase und dem Keine-Lust-auf-gar-nichts-Gefühl! Da auf die Sonne als Stimmungsaufheller ja überhaupt kein Verlass ist, werde ich mir in den nächsten Tagen Gute Laune und Kraft durch gesundes Essen, schöne Deko und was man sonst noch so braucht schaffen! Macht Ihr mit?

Den Anfang macht eine Vitaminbombe: Salat mit Ingwer-Honig-Sesam-Dressing und gebratenem Lachs

Man braucht (für 2 Portionen):

  • 200 g Pflücksalat
  • 1 Avocado
  • 1 halbe Salatgurke
  • 1 Schälchen Rucolasprossen
  • 2 Wildlachsfilets
  • Öl zum braten
  • 2 EL Sojasauce

für das Dressing:

  • 2 cm frischer Ingwer
  • 2 EL neutrales Öl (z.B. Distelöl)
  • 2 EL Sesamöl
  • 4 EL Reisessig
  • 2 EL Honig
  • 2 TL Sesam, geröstet
  • Salz, Pfeffer

Den Salat putzen und zusammen mit der geschnittenen Gurke und Avocado auf Tellern anrichten.

Alle Zutaten für das Dressing in ein Glas mit Schraubverschluss geben und kräftig schütteln. Mit Salz und Pfeffer abschmecken.

Den Lachs in grobe Stücke schneiden und in Öl von jeder Seite ca. 2 Minuten braten (lieber ein Sekündchen zu kurz und nachziehen lassen – nichts ist schlimmer als trockener Lachs!) und mit der Sojasauce ablöschen. Mit den Rucolasprossen garnieren.


Was sind denn Euer Geheimrezept für gute Laune? Sport, shoppen oder ausgehen? Ich werde in den nächsten Tagen ALLES davon ausprobieren, denn mein Mann und ich starten heute unser erstes gemeinsames Wochenende ohne Kinder überhaupt! Nachdem unser Trip nach Tallinn ins Wasser gefallen ist, werden wir jetzt das perfekte Wochenende verbringen – zu Hause, aber ohne Stress!

Liebe Grüße Katharina

Share and Enjoy

  • Facebook
  • Pinterest
  • Tumblr
  • Twitter
  • Google Plus
  • Email
  • RSS
weiterlesen...