Frühlingsdeko in Pastell

Hach Freunde, ich bin heute fast schon übermütig jut druff! Das Wochenende soll ja der KNALLER werden und ich habe es jetzt schon bis zum Anschlag vollgestopft! Heute Mittag hat die Sonne schon eine kleine Kostprobe gegeben und ich habe ein wenig fotografiert (was gelogen ist, denn ich habe 130 Bilder geschossen!). Ist das toll, ohne Stativ einfach drauf los knipsen zu können! Weil ich jetzt noch Flohmarktkisten ins Auto wuchten muss (Nummer 1 auf der To-Do-Liste: Schweinehund überwinden und auf dem Flohmarkt verkaufen), kommen hier etwas wortkarg ein paar Dekobilder in fluffig-leichter-Frühlingsstimmung.

Dekoideen für den Frühling und Ostern in Pastellfarben im shabby vintage Look

Nein, das ist NICHT mein Flohmarktstand, ich hatte heute einfach Lust, ein wenig mehr Deko einzusetzen ;).

Dekoideen für den Frühling und Ostern in Pastellfarben im shabby vintage Look

Dekoideen mit Blumen und Hasen für den Frühling und Ostern in Pastellfarben im shabby vintage Look

Dekoideen mit Blumen und Hasen für den Frühling und Ostern in Pastellfarben im shabby vintage Look

Die Blumen auf dem Bild habe ich alle geschenkt bekommen! Das mag ich so gern am Frühling, da bringt einem jeder frische Blümchen zum Kaffee mit! Mmmh, das sieht jetzt aber schon irgendwie aus, als würde ich den ganzen Tag nur Kaffeekränzchen machen, oder?

Dekoideen mit Blumen und Hasen für den Frühling und Ostern in Pastellfarben im shabby vintage Look

Dekoideen mit Blumen und Hasen für den Frühling und Ostern in Pastellfarben im shabby vintage Look

Habt Ihr auch schon Pläne fürs Wochenende? Ich wünsche Euch ganz viele schöne Stunden draußen, buddelt im Garten, geht Eis essen und trinkt einen Kaffee draußen mit der Sonnenbrille auf der Nase!

Alles Liebe! Katharina

Share and Enjoy

  • Facebook
  • Pinterest
  • Tumblr
  • Twitter
  • Google Plus
  • Email
  • RSS
weiterlesen...

diy – Osternester zum Aufhängen

Wenn das Wetter so bleibt in den nächsten Wochen, dann sehe ich den Osterhasen schon in Bademantel und Gummistiefeln durch den Regen-matschigen Garten waten auf der Suche nach einem passenden Platz für zwei Osternester, die bitte von den Kindern und nicht von der Natur vernichtet werden sollen (wer dabei den Part des Osterhasen übernimmt, ist uns allen wohl klar – ICH muss an Ostersonntag auf jeden Fall ein Stündchen länger im Bett bleiben ;)). Also habe ich sicherheitshalber (in vier Wochen kann ja wettertechnisch noch einiges passieren) Osternester gebastelt, die man in den Baum hängen kann. Gut, gegen Regen kann ich dann auch nix machen, aber dafür hat der Osterhase dann vielleicht an eine Rolle Frischhaltefolie gedacht.

DIY Anleitung für hängende Osternester aus Holzfurnier als Deko für Zweige an Ostern

Die Nester habe ich aus Holzfurnier gebastelt, natürlich nicht unbedingt für draußen, sondern eher als Deko für Zweige im Wohnzimmer. Wehe, ich höre in einem Kommentar sowas wie „sieht aus wie der Helm von Wickie dem Wickinger“!

DIY Anleitung für hängende Osternester aus Holzfurnier als Deko für Zweige an Ostern

DIY Anleitung für hängende Osternester aus Holzfurnier als Deko für Zweige an Ostern in Schritt für Schritt Anleitung

Ihr braucht:

  • ca. 150 cm Holzfurnierkante in einem Holzton Eurer Wahl (meine ist glaube ich Birne, man bekommt sowas am besten im Internet, im Baumarkt gibt es oft nur Kante aus Plastik)
  • Lochzange
  • Ösenzange
  • Ösen
  • 3 dicke Lederbänder oder Kordel, jeweils ca. 25 cm lang
  • Holzleim
  • Schere

So wird´s gemacht:

Zuerst schneidet Ihr von der Furnierkante vier Streifen á 25 cm und einen Streifen zu 45 cm ab. Die kurzen Streifen leimt Ihr Sternförmig aufeinander und fixiert sie am besten zum Trocknen (z.B. mit einer Schraubzwinge am Tisch). Den langen Streifen leimt Ihr zum Ring und fixiert ihn ebenfalls mit Klammern zum Trocknen. Nach einer ausgedehnten Kaffeepause und einmal durch die Wohnung fegen sind die Sachen dann trocken und es kann weiter gehen.

Die einzelnen Streben biegt Ihr vorsichtig nach oben und leimt sie innen am Ring fest. Architektenklammern oder wie die heißen eignen sich super, um alles fest zu klemmen. Wieder trocknen lassen (so putzt man noch ganz nebenbei das komplette Haus).

Mit der Lochzange drei Löcher mit gleichem Abstand in den Ring stanzen und die Ösen befestigen. Die Lederbänder durchfädeln und verknoten.

DIY Anleitung für hängende Osternester aus Holzfurnier als Deko für Zweige an Ostern

Als Füllung kann man ganz normales Ostergras benutzen oder wie ich einfach Seidenpapier reinlegen.

Falls Ihr auf der Suche nach mehr Dekoideen für Ostern seid, schaut doch mal bei meinem neuen Artikel für bonprix vorbei, dort habe ich federleichte Anhänger aus Ton gebastelt (vermutlich kommt Euch der Zweig bekannt vor ;)). Und Ihr Blogger da draußen könnt an der Blogparade teilnehmen, es gibt was zu gewinnen!

Habt Ihr schon die Osterdeko rausgekramt oder wann fangt Ihr damit an (oder ist Osterdeko nicht so Euer Ding?)

Liebe Grüße

Katharina

Share and Enjoy

  • Facebook
  • Pinterest
  • Tumblr
  • Twitter
  • Google Plus
  • Email
  • RSS
weiterlesen...

Küchendeko im März

Als am Samstag so herrlich die Sonne schien, hat es mich endlich gepackt und ich hatte seit Ewigkeiten mal wieder den Drang, ein wenig zu putzen (noch länger hätte der Putzanfall wirklich nicht auf sich warten lassen dürfen). Geht es Euch genauso, dass Ihr am liebsten alles auf einmal machen würdet, sobald die Sonne scheint?

Deko in der Küche im Frühling im vintage Look

Das Fotografieren habe ich leider auf gestern Vormittag verschoben, aber da war der ganze Frühlingszauber schon wieder vorbei und es hat geregnet! Da muss ich jetzt mal ein wenig trotzig anmerken, dass es doch wohl nicht zu viel verlangt ist, wenn Anfang März mal zwei Tage hintereinander die Sonne scheinen soll?! (Ok, ich will nicht so sein, die Sonne kam ja Nachmittags ein paar Minuten raus, aber dann hatte ich auch keine Lust mehr).

Deko in der Küche im Frühling im vintage Look

Wisst Ihr, warum ich so selten Bilder aus der Küche zeige? Ganz ehrlich – mir fällt da nie so recht was ein! Alles, was man so täglich braucht, hat seinen Platz und da bin ich ein echtes Gewohnheitstier. Vielleicht sollte ich mal über die grundsätzliche Aufteilung mit den Regalen nachdenken und etwas frischen Wind rein bringen, was meint Ihr?

Deko in der Küche im Frühling im vintage Look

Ich wollte mich auch noch ganz herzlich für die vielen, vielen Kommentare zu meinem Buch bedanken und die Gewinnerinnen bekannt geben!

Je ein Exemplar gewonnen haben:

Sabrina M. mit dem Kommentar:

Oh wow, herzlichen Glückwunsch zum Buch, die Bilder sehen ja Klasse aus! Ich freue mich darauf, auf meiner Gartenliege die ersten Sonnenstrahlen zu genießen und mir Gedanken über die Gestaltung meines kleinen Gemüsebeetes zu machen :).(Auf facebook habe ich es auch geteilt)…

…und Anne:

Das wäre genau das richtige Buch, um unsere Dachterrasse endlich mal schön herzurichten, momentan sieht es da ziemlich trist aus! Grüße Anne aus S.

Herzlichen Glückwunsch Euch beiden, ich schreibe Euch nochmal eine Mail!

Danke Euch allen, dass Ihr mitgemacht habt und nicht traurig sein, wenn es für Euch nicht geklappt hat: Ein paar Exemplare gibt es noch zu kaufen :P!

Deko in der Küche im Frühling mit String Regal und Geschirr im vintage Look

Küchendeko im vintage Look mit upcycling Weinkisten Regalen und Deko in frischen Farben

Küchendeko im vintage Look  und Deko in frischen Farben im Frühling

2015-03-02KüchendekoMärz-7

Das waren jetzt mehr Bilder als Text, aber bevor ich Euch mit meiner schlechten Laune wegen des miesen Wetters anstecke, sage ich lieber mal gar nichts. Immerhin ist die Küche aufgeräumt, das ist ja schon mal was. Ich wünsche Euch einen guten Start in die neue Woche, es KANN NUR BESSER WERDEN (und bitte endlich wärmer).

Liebe Grüße

Katharina

Share and Enjoy

  • Facebook
  • Pinterest
  • Tumblr
  • Twitter
  • Google Plus
  • Email
  • RSS
weiterlesen...

diy – Papier marmorieren und Deko für die Wand

In den letzten Wochen habe ich mich an der Idee, Papier zu marmorieren fest gebissen und sämtliche Techniken ausprobiert (bis auf Marmorierfarben, das eigentlich Naheliegenste! Immerhin habe ich die Farben schon zu Hause und werde bald damit experimentieren). Heute zeige ich Euch mal eine Technik, die bei mir ganz gut funktioniert hat: Marmorieren auf Tapetenkleister. Und ein paar Dekobilder gibt es auch noch :).

DIY Papier selber marmorieren in frischen Farben wie Apricot und Koralle und Deko in Kupfer

Grundsätzliches:

Um Papier zu marmorieren braucht man entweder Farben, die auf der Oberfläche schwimmen (z.B. Ölfarben) oder einen dickflüssigen Untergrund, auf dem die Farbe gut schwimmt. Ich habe alle möglichen Farben wie Wandfarbe bzw. Acrylfarbe und Ölfarben ausprobiert. Die Acrylfarbe habe ich mit Wasser verdünnt und ganz vorsichtig auf die Öberfläche aufgebracht, damit sie nicht auf den Grund sinkt. Die Ölfarben habe ich mit Terpentin verdünnt.

Am besten eignet sich Papier, das eine saugfähige Öberfläche hat. Ist die Oberfläche zu glatt, bleibt die Farbe nicht gut haften. Zu dünnes Papier ist schwierig zu handhaben und reißt leicht, wenn es nass und schwer von Kleister ist. Da ich aber kein anderes Papier in DIN A3 hatte, habe ich einen Schulmalblock meiner Tochter benutzt, wenn man vorsichtig ist, geht das auch.

Ihr braucht:

  • ein altes Gefäß, das größer als Euer Papier ist (ich habe eine Ikea-Aufbewahrungsbox genommen)
  • Tapetenkleister
  • Wasser
  • Farben (siehe oben)
  • Papier
  • Backpapier oder große, aufgeschnittene Tüten als Unterlage für das Papier zum Trocknen
  • Holzspieß
  • Waschbecken in der Nähe

So wird´s gemacht:

DIY Papier selber marmorieren in frischen Farben wie Apricot und Koralle und Deko in Kupfer

Zuerst rührt Ihr den Kleister an. Er sollte nicht so dickflüssig sein, als wolltet Ihr damit tatsächlich tapezieren, aber auch nicht so dünn wie Blumenkohlcremesuppe im Krankenhaus (na, erinnert sich jemand?). Den Kleister eine Zeit lang stehen lassen, damit er richtig quellen kann, über Nacht geht auch.

Die Farbe wird ganz vorsichtig auf die Oberfläche getropft und dann werden mit dem Holzspieß Muster gezogen. Dann legt Ihr ein Blatt Papier auf die Masse und lasst die Farbe ca. zwei Sekunden einziehen (man sieht sie dann schon durch das Papier durch). Das Papier wird vorsichtig aus der Masse genommen (ganz schön schwer mit all dem Kleister) und sofort unter kaltem Wasser abgespült. Der Kleister wird abgewaschen und das Muster kommt darunter zum Vorschein.

Wenn Ihr mit Ölfarben marmorieren wollt, braucht Ihr eigentlich keinen Kleister, denn die mit Terpentin verdünnten Farben schwimmen auch so an der Oberfläche. Aber das ist allerdings auch eine schöne Schweinerei, den Behälter bekommt man hinterher kaum sauber und das Reinigen der Pinsel usw. ist auch aufwändig. Trotzdem fand ich die Ergebnisse mit Ölfarbe fast am besten, da die Farben so richtig schön satt auf dem Papier waren!

Und was macht man dann aus dem marmorierten Papier??? Zum Beispiel was Hübsches für die Wand:

DIY Papier selber marmorieren mit Acrylfarben und Ölfarben und upcycling Deko für die Wand im Marmor Look

Für meinen Wandschmuck (auf amerikanischen Blogs würde das jetzt gleich wieder als „art“ bezeichnet werden, aber wir wollen es mal nicht übertreiben) habe ich aus marmoriertem Papier und einem Schokokuss-Karton, der natürlich eigens für dieses Projekt aufgefuttert wurde, Kreise ausgeschnitten. Einen Kreisschneider braucht man dafür eigentlich nicht unbedingt, aber eine Basteltante wie ich hat so einen unsinnigen Schnickschnack natürlich (hätte ich mir lieber noch drei Kartons Schokoküsse gekauft).

DIY Papier selber marmorieren mit Acrylfarben und Ölfarben und upcycling Deko für die Wand im Marmor Look

Die Kreise haben mich sofort an Planeten erinnert und dachte mir, ich passe die restliche Deko ein wenig dem „mission to Mars-Look“ an…

DIY Papier selber marmorieren mit Acrylfarben und Ölfarben und upcycling Deko für die Wand im Marmor Look

DIY Papier selber marmorieren mit Acrylfarben und Ölfarben und upcycling Deko für die Wand im Marmor Look

Was diese Teile genau sein sollen, weiß ich ehrlich gesagt auch nicht! Ursprünglich wollte ich zum Thema passend ein Atommodell basteln, aber spätestens dann hätte ich mich gefragt, ob ich eigentlich eine Macke habe! Also habe ich eben Marsmännchen-Fühler gebastelt, nicht weniger skurril aber nicht ganz so klapsmühlenverdächtig wie ein Atommodell zu Dekozwecken!

DIY Papier selber marmorieren mit Acrylfarben und Ölfarben und upcycling Deko für die Wand im Marmor Look

Die Pflanzen heißen Tillandsien, ich habe sie schon vor einiger Zeit gekauft und als Halterungen habe ich Kupfer-Flansch-Muffen-Schnüffelstücke (um mal alle lustigen Klempner-Begriffe auf einmal zu nennen) aus dem Baumarkt benutzt. Die Pflanzen brauchen weder viel Wasser, noch Erde zum wachsen, was sie für mich so abgespaced macht, dass sie super zur Mars-Deko passen.

DIY Papier selber marmorieren mit Acrylfarben und Ölfarben und upcycling Deko für die Wand im Marmor Look

Dieses Deko-Arrangement steht übrigens im Schlafzimmer auf der Kommode. Das Bild wird mich noch in den Wahnsinn treiben, da ich immer und immer wieder vom Bett aus überlege, wie man die Kreise noch besser anordnen könnte (für alle Perfektionistinnen wie mich da draußen: Nehmt Rechtecke oder Dreiecke, Kreise sind was für Chaoten :P).

Liebe Grüße! Katharina

Share and Enjoy

  • Facebook
  • Pinterest
  • Tumblr
  • Twitter
  • Google Plus
  • Email
  • RSS
weiterlesen...

Frühlingsdeko mit jeder Menge Gelb

Ich gehöre wirklich nicht zu den Leuten, die sich ständig über das Wetter beklagen und habe dieses triste Nass-in-Grau draußen bis jetzt tapfer ertragen! Aber am Montag hat es mich voll erwischt, ich wurde von so einer fiesen Lustlosigkeit gepackt, die fast noch schlimmer als eine Erkältung ist! Diese Woche ist hier fast alles liegen geblieben und die Wäsche stapelt sich mit meinen e-mails um die Wette. Ich bin sogar an einem Abend um 19 Uhr ins Bett gegangen und habe bis zum nächsten Morgen um sechs Uhr geschlafen! Zum Glück hat mir meine Freundin einen Tritt in den Hintern gegeben und mir befohlen, endlich aus meinem Wintertief zu kommen und es mir zu Hause hübsch zu machen, wenn draußen sein keinen Spaß macht! Also falls es Euch gerade genauso geht wie mir und Ihr es einfach nicht mehr abwarten könnt, bis es ENDLICH warm und sonnig draußen wird, probiert es mal mit Gelb aus!

Dekoideen für den Frühling im Wohnzimmer und auf dem Tisch mit Blumen und Deko in sonnigem Gelb

Mir hat das Dekorieren mit den frischen Blumen richtig gut getan, auch wenn ich keinen Besuch erwarte (dann müsste ich ja meine Jogginghose ausziehen, aber so weit bin ich noch nicht ;)). Mein neues Tablett ist übrigens aus dem Baumarkt: eine Gehwegplatte aus Granit für 3.99 Euro!

Dekoideen für den Frühling im Wohnzimmer und auf dem Tisch mit Blumen und Deko in sonnigem Gelb

Dekoideen für den Frühling im Wohnzimmer und auf dem Tisch mit Blumen und Deko in sonnigem Gelb

Auf dem Sideboard stand tatsächlich noch Weihnachtsdeko! Also habe ich die silbernen Kerzenständer gegen bunte Vasen ausgetauscht und das Kunstfell vom Sofa weggeräumt (aber nur fürs Foto, das kann ich unserem Kater nicht antun, es ist doch sein Kuschelfell!). Als ich alles dekoriert und die Kamera aufgestellt hatte, zeigte sich tatsächlich für zwei Minuten die Sonne!!! Ich bin natürlich felsenfest davon überzeugt, dass das mein Verdienst war (woran ich auch gerade merke, dass es mir anscheinend wieder besser geht, meine Überheblichkeit ist also wieder da :P)).

Dekoideen für den Frühling im Wohnzimmer und auf dem Tisch mit Blumen und Deko in sonnigem Gelb

Dekoideen für den Frühling im Wohnzimmer und auf dem Tisch mit Blumen und Deko in sonnigem Gelb

Dekoideen für den Frühling im Wohnzimmer und auf dem Tisch mit Blumen und Deko in sonnigem Gelb

Dekoideen für den Frühling im Wohnzimmer und auf dem Tisch mit Blumen und Deko in sonnigem Gelb

Ich glaube, bei mir hat die Gelbkur geholfen, vielleicht bin ich morgen schon so weit, die GUTE Jogginghose anzuziehen, mit der ich immer so aussehe, als käme ich gerade vom Sport (zur Tarnung trage ich natürlich Laufschuhe dazu).

Wie sieht es denn mit Euch aus? Ertragt Ihr das Wetter noch tapfer oder ist Eure Laune auch im Keller?

Liebe Grüße von der Couch! Katharina

Share and Enjoy

  • Facebook
  • Pinterest
  • Tumblr
  • Twitter
  • Google Plus
  • Email
  • RSS
weiterlesen...

diy – Frühlings-Papeterie und Fächermappe

Da man momentan wettertechnisch draußen überhaupt nichts verpasst, habe ich die Zeit genutzt und die Aquarellfarben ausprobiert, die ich zu Weihnachten bekommen habe und ein wenig mit Papier gebastelt. Ich muss gestehen, dass ich meiner Meinung nach überhaupt kein Talent zum Zeichnen habe, aber Aquarellbilder kommen mit so einer fluffigen Leichtigkeit daher, dass ich es unbedingt ausprobieren wollte! Besonders viel Vorzeigbares habe ich nicht zustande gebracht, dafür habe ich stundenlang probiert, wie das mit dem Farbauftrag funktioniert und Buchstaben gemalt. Das war mal richtig schön, weil ich sonst so ungeduldig bin und immer gleich ein Ergebnis sehen möchte, aber die Aquarellfarben und ich wollen es diesmal langsam angehen lassen (sonst haben wir nach 2-3 Farbschmierereien keine Lust mehr aufeinander, ohne die wirklich coolen Sachen ausprobiert zu haben). Hach, die ersten Frühlingsgefühle :).

DIY Frühlings Papeterie in Pastellfarben und selbst gemachte Fächermappe aus Papier

Für den Anfang habe ich ein paar Karten gemacht (die Karte in der Mitte zeigt alles, worauf ich mich im Frühling freue!) und zwei kleine Fächermappen. Ich liebe Papierkram einfach! In der Mappe möchte ich im Frühling auf Spaziergängen Kräuter sammeln, um sie dann zu Hause zu bestimmen und in ein Album zu kleben. Die andere Mappe hat sich sofort meine Tochter geschnappt, um sie mit Aufklebern, Sammelbildchen und leeren After Eight-Tütchen zu befüllen (Kinder können einfach alles brauchen, oder?).

DIY Frühlings Papeterie in Pastellfarben und selbst gemachte Fächermappe aus Papier

Ihr braucht:

  • 5 (oder mehr) DIN A5 Bögen Karton, gefaltet (ich habe weiße Karten genommen, die ich noch von meinen Weihnachtskarten übrig hatte)
  • ein Stück Pappe (die Rückseite eines großen Blocks ist perfekt)
  • hübsches Papier
  • Washi Tape
  • Schere
  • Kleber
  • Geodreieck

DIY Frühlings Papeterie in Pastellfarben und selbst gemachte Fächermappe aus Papier

So wird´s gemacht:

  1. Zuerst legt Ihr die Karten mit der Öffnung nach oben vor Euch und zeichnet links und rechts in den Ecken Dreiecke im 45 Grad Winkel an (etwa 2 cm lang) und schneidet die Ecken ab.
  2. Dann klappt Ihr die Karte auf und faltet einen 0,5 cm breiten Streifen an beiden langen Seiten nach innen (gestrichelte Linie auf dem Bild). Das geht ganz gut, wenn Ihr die Kante über das Lineal biegt. Im Falz der Karte schneidet Ihr dann die 0,5 cm ein.
  3. Anschließend klebt Ihr die Kanten mit Washi Tape zu, sodass kleine Taschen entstehen.
  4. Nun werden die einzelnen Taschen an der Oberkante mit Washi Tape zusammen geklebt. Ich habe mir die Länge der Kante auf dem Tisch markiert, sodass ich nur noch das Tape anlegen und abschneiden musste (ich Fuchs).
  5. Der Innenteil ist jetzt fertig.
  6. Auf die Graupappe zeichnet Ihr den Umriss Eurer Karte + 0,5 in der Breite, dann kommt ein etwa 1 cm breiter Streifen und dann nochmal der Umriss der Karte. Dann beklebt Ihr den Karton mit Papier, wie man auch ein Heft einbindet.
  7. Innen klebt Ihr auch noch ein Stück Papier auf die Graupappe.
  8. Dann wird der weiße Teil der Taschen mit Kleber bestrichen (nicht die Washi Tape Kanten) und der Innenteil im Einband festgeklebt.
  9. Der Vollständigkeit halber: Fertig! 🙂

DIY Frühlings Papeterie in Pastellfarben und selbst gemachte Fächermappe aus Papier

DIY Frühlings Papeterie in Pastellfarben und selbst gemachte Fächermappe aus Papier

Als Verschluss kann man entweder ein Gummiband zunähen (und mit einem Knopf versehen) oder einfach ein Band herumwickeln.

Ich wünsche Euch ein schönes Wochenende voller Frühlingsgefühle und Bastelwut!

Alles Liebe! Katharina

Share and Enjoy

  • Facebook
  • Pinterest
  • Tumblr
  • Twitter
  • Google Plus
  • Email
  • RSS
weiterlesen...

diy – Vase aus Filz (+Meditation)

Wahnsinn, so viele liebe Kommentare zu unserem kleinen Bad-makeover! Vielen Dank dafür, ich hätte bis letzte Woche nie gedacht, dass jemand mal unser Bad gut finden würde! Ich erwische mich sogar dabei, dass ich im Bad ein paar extra Minuten für eine Haarkur oder so einlege und habe mir sogar die Augenbrauen gezupft, obwohl das für mich eigentlich von der Schmerzbelastung her noch vor Kinderkriegen kommt!

Anleitung für eine DIY Vasen Stulpe aus Filz als Deko für den Frühling in bunten Farben und geometrischen Mustern mit Dreiecken in Pastellfarben und Gelb

So langsam stelle ich die Deko auf der Galerie auf Frühling um, bei fast 15 Grad heute ist das ja gar nicht so abwegig. (ich weiß ja, dass es wieder kälter werden soll, vielleicht ist mein DIY heute deshalb aus Filz). Vielleicht erinnert Ihr Euch noch an das Tischset aus Filz oder die Aufbewahrungsdosen, die ich mal gemacht habe? Seit dem habe ich vor, mal wieder was aus Filz zu kleben, weil das so einfach geht und die Sachen immer noch in Benutzung sind.

Anleitung für eine DIY Vasen Stulpe aus Filz als Deko für den Frühling in bunten Farben und geometrischen Mustern mit Dreiecken in Pastellfarben und Gelb

Höre ich da ein Stöhnen in den vorderen Reihen, dass ja wohl mal eine Arbeit für einen Bekloppten ist, dieses Teil zusammen zu puzzeln? Machen wir dazu einen kleinen Ausflug in die Pädagogik, einem meiner Studienfächer und bemühen den Begriff der Kontemplation: Manchmal muss man sich die Zeit nehmen, sich eine Sache voll und ganz zu vertiefen um eine Erfahrung zu machen, bei der mehrere Sinne angesprochen werden und das Endergebnis nicht das vorrangige Ziel der Beschäftigung ist. Dass so eine Friemelei auch unglaublich entspannend sein kann habe ich gemerkt, als ich mit 16 oder so mal ein 120 cm langes Modell der Titanic aus Karton gebaut habe (leider ist mir das Modell dann auf der Treppe runtergefallen und kaputt gegangen!). Falls Ihr jetzt denkt, ich hätte mit dieser Filzvase mein Lebenswerk beendet: sie ist in etwa 1,5 Stunden fertig!

Ihr braucht:

  • dicken Filz in verschiedenen Farben, jeweils in der Größe 20 x 50 cm
  • eine Flasche oder ein Glas als Vase
  • Schere
  • eine Schablone eines gleichseitigen Dreiecks, Seitenlänge 4 cm
  • guten Textilkleber (auf dem Foto seht Ihr Uhu-Kleber, der extra für Filz sein soll und mich leider überhaupt nicht überzeugt hat! Ich habe dann Textilkleber von Ponty aus dem Nähgeschäft benutzt, der hält wahnsinnig gut und trocknet sehr schnell!)

So wird´s gemacht:

Schneidet aus dem Filz Dreiecke in den verschiedenen Farben aus (ich hatte etwa 25 Dreiecke pro Farbe und davon blieben ein paar übrig). Dann klebt Ihr die Dreiecke zusammen, indem Ihr die Kanten mit dem Kleber einstreicht. Nachdem Ihr eine Bodenfläche geklebt habt, auf der Eure Flasche Platz hat beginnt Ihr, nach oben zu arbeiten. Dabei verlaufen die Dreiecke mal nach außen, mal nach innen, das ergibt sich aber ganz leicht beim Basteln! Natürlich könnt Ihr statt der Vase auch kleine Schalen oder so machen, das geht schneller und sieht bestimmt auch toll aus!

Anleitung für eine DIY Vasen Stulpe aus Filz als Deko für den Frühling in bunten Farben und geometrischen Mustern mit Dreiecken in Pastellfarben und Gelb

Mir ist das Kleben übrigens leichter gefallen, als ich die Flasche nach etwa zwei Dreieckschichten in die Vasenstulpe gestellt habe. So habe ich immer gesehen, wie sich das Objekt um die Flasche formt und es ist nicht zu ausladend geworden.

Anleitung für eine DIY Vasen Stulpe aus Filz als Deko für den Frühling in bunten Farben und geometrischen Mustern mit Dreiecken in Pastellfarben und Gelb

Aus den restlichen Dreiecken werde ich noch Glasuntersetzer machen, was für mich immer der Inbegriff der Spießigkeit war! Aber inzwischen bin ich es leid, jeden Morgen Glasränder auf dem Couchtisch wegwischen zu müssen.

Ich wünsche Euch ein wundervolles Wochenende voller sinnlicher Erfahrungen, muss ja nicht unbedingt basteln sein 🙂

Liebe Grüße! Katharina

Share and Enjoy

  • Facebook
  • Pinterest
  • Tumblr
  • Twitter
  • Google Plus
  • Email
  • RSS
weiterlesen...

diy – nennen wir es mal Kunst!

Eigentlich wollte ich nur einen farbigen Hintergrund für mein Osterbrunch-Büffet, damit man nicht immer nur die Backsteinwand im Blick hat. Die weiße Leinwand sollte in einer Pastellfarbe vollflächig gestrichen werden. Dann aber ist in mir so etwas wie künstlerischer Übermut erwacht und ich dachte mir, dass so ein 90er Jahre Aquarell-Look super aussehen würde. Ich stehe total auf diese verlaufenen Pastellfarben und kaufe auf dem Flohmarkt sämtliche Bestände an Seidentüchern, die Freizeitmaler gemacht haben in der Hoffnung, ein neues Hobby gefunden zu haben (haben sie aber nicht, meistens gibt es nur einen einzigen Schal am Stand inklusive des Seidenmalerei Startersets).

2014-04-12Leinwand3

Mit der mir inne wohnenden Naivität („Das geht bestimmt ganz leicht und ist ruck zuck gemacht“) habe ich den Wasserfarbkasten meiner Tochter gemopst und mich an der Leinwand ausgetobt. Und was soll ich sagen: Es IST ganz leicht und geht WIRKLICH ganz schnell!

2014-04-12Leinwand5

Ich habe einen großen Lackierpinsel genommen und mit ganz viel Wasser Farbe in Rosa und Nude (früher hieß das „Hautfarben“) aufgetragen. Dann habe ich an einzelnen Stellen Farbkleckse verteilt und die Leinwand angehoben, sodass es verlaufen ist.

(es folgen ein paar künstlerisch wertvolle Fotos, wenn wir schon beim Thema „Kunst“ -in Anführungszeichen, weil ich ja wirklich NULL Talent dafür habe!- sind).

2014-04-12Leinwand1

2014-04-12Leinwand2

2014-04-12Leinwand4

Mir gefällt das Ergebnis richtig gut – wenn nicht als Kunst, dann auf jeden Fall als Deko! Vor lauter Malerei habe ich total vergessen, mein Brunch-Büffet aufzubauen, das ich Euch eigentlich noch vor Ostern zeigen wollte. Ich muss ja ganz ehrlich zugeben, dass ich Osterdeko überhaupt nicht leiden kann, deshalb seht es mir nach, wenn das der einzige Post mit Hasen und Eiern war!

So, ich starte jetzt locker-beschwingt ins Wochenende und denke noch ein wenig an Jonny Depp, der mir seit der Erwähnung des 90er Jahre Looks nicht mehr aus dem Kopf geht!

Liebe Grüße

Katharina

Share and Enjoy

  • Facebook
  • Pinterest
  • Tumblr
  • Twitter
  • Google Plus
  • Email
  • RSS
weiterlesen...

Frühlingskräuter

Habt Ihr das wundervolle Wetter heute auch draußen genossen? Die ersten Frühlingskräuter standen so herrlich frisch im Garten, dass ich gleich mal welche zum Trocknen geerntet habe.

2014-04-06Frühlingskräuter5

Zitronenmelisse, Schnittlauch und Sauerampfer werden als Salatkräuter getrocknet, aus dem Bärlauch mache ich Pesto zum Mittagessen morgen und die Minze brauche ich sowieso ständig. Ich bin froh, dass ich endlich mal daran gedacht habe, die Kräuter zu ernten, solange sie so frisch sind. Ich habe sonst immer im Sommer die verdörrten Zweige abgeschnitten, dabei wächst jetzt doch noch alles so schön nach!

2014-04-06Frühlingskräuter4

Im Vorbeigehen habe ich mir eine Rosmarinblüte in den Mund gesteckt – Wahnsinn, hat die intensiv geschmeckt! Also habe ich gleich mal einige davon in etwas Olivenöl eingelegt, spätestens zur Grillsaison freue ich mich bestimmt darüber!

2014-04-06Frühlingskräuter1

Aber das Leckerste habe ich aus den noch geschlossenen Löwenzahnblüten gemacht: eingelegte Löwenzahnkapern! Das Rezept stammt aus dem wundervollen Buch „Meine wilde Pflanzenküche“ von Meret Bissegger, in das ich mich letztes Jahr schon wegen der unglaublich tollen Food-Fotos verliebt habe!

2014-04-06Frühlingskräuter2

Man braucht: (eigentlich ist die vierfache Menge angegeben, aber ich wollte es erst mal ausprobieren)

  • 1 Handvoll Löwenzahnblüten, gerade noch geschlossen
  • je 50 ml Wasser, weißen Balsamico und Weißwein
  • 1 Prise Salz
  • 1/4 TL Senfsamen
  • 1 Nelke
  • 1 ganz kleines Lorbeerblatt
  • 1 kleine Knoblauchzehe, halbiert

Alles zusammen aufkochen, die gewaschenen Löwenzahnknospen dazu geben und für 2 Minuten köcheln lassen.

2014-04-06Frühlingskräuter3

Wenn Ihr auch gerne in Wald und Wiese auf die Suche nach Wildkräutern geht, kann ich Euch dieses Buch wirklich empfehlen! Ich habe schon ganz viel aus dem Buch gekocht, was alles super lecker war und Meret Bissegger finde ich auch Klasse (ich habe mal eine Reportage über sie gesehen).

Habt Ihr auch ein Lieblings-„Unkraut“? Was macht Ihr denn so draus – lasst uns doch mal eine kleine Sammlung starten!

Liebe Grüße und einen tollen Start in die neue Woche! Katharina

Share and Enjoy

  • Facebook
  • Pinterest
  • Tumblr
  • Twitter
  • Google Plus
  • Email
  • RSS
weiterlesen...

Alles frisch auf dem Balkon

Ha, ha, da sind mir einige von Euch gestern ja ganz schön auf den Leim gegangen! Danke nochmal dafür, ich habe schon lange nicht mehr so über Eure Kommentare gelacht, ich hoffe, Ihr verzeiht mir diesen Deko-Fauxpas!

Am Wochenende habe ich endlich unseren Balkon aufgeräumt und dekoriert, schließlich wollten wir bei dem schönen Wetter natürlich den Grill anwerfen und gemütlich draußen essen.

2014-04-03BalkonReady1

Dieses Jahr habe ich den Tisch und die Stühle umgestellt, meine Gartenliege dunkelgrau lackiert und an die Holzwand gestellt (die war mal hellgrau, ist inzwischen aber weiß). Jetzt habe ich ein sonnen- und windgeschütztes Plätzchen, wo ich es mir gemütlich machen kann.

2014-04-03BalkonReady5

Unser selbst gebauter 15-Euro-Tisch könnte auch mal wieder einen neuen Anstrich vertragen, aber bis jetzt hat er uns treue Dienste geleistet!

2014-04-03BalkonReady3

2014-04-03BalkonReady2

In das verzinkte Regal an der Wand habe ich Kräutertöpfe gestellt, bald dürfen auch meine vorgezogenen Gemüsepflanzen raus an die frische Luft!

2014-04-03BalkonReady6

Hach, ich kann gar nicht oft genug sagen, wie gut uns allen das herrliche Wetter tut! Endlich können die Kinder stundenlang im Garten spielen (echt jetzt, im Garten herrscht geschwisterliche Eintracht) und ich brauche nur noch für die Verpflegung zur Stärkung sorgen!

2014-04-03BalkonReady4

Habt Ihr auch schon auf Eurem Balkon gewerkelt? Ändert Ihr den Look Eures Balkons auch jedes Jahr?

Liebe Grüße! Katharina

verzinktes Regal: Ikea
Kupfertablett, Kissen: hier
restliche Deko: vintage

Share and Enjoy

  • Facebook
  • Pinterest
  • Tumblr
  • Twitter
  • Google Plus
  • Email
  • RSS
weiterlesen...

Moodboard Frühling

Ich weiß gar nicht, warum ich heute, bei dem miesesten Wetter überhaupt in Frühlingslaune gekommen bin. Eigentlich wollte ich Euch nur die Osternester zeigen, die ich mit den Kindern gebastelt habe. Als ich ein Foto von den Nestern machen wollte, habe ich immer mehr Sachen gefunden, die mit auf´s Bild mussten, sodass eine Art Frühlings-Oster-Moodboard entstanden ist.

2014-03-18FrühlingHach, ich liebe Pastellfarben im Frühling! Für die Federgirlande habe ich Federn (sehr schön in Mintgrün von Depot) mit Heißkleber auf ein Stoffband geklebt.

Vor einigen Wochen habe ich auf einem Plakat Bilder vom Blog und Papiere zusammengestellt, die für mich den Frühling ausmachen:

2014-03-18Frühling32014-03-18Frühling1Das sind die Osternester, die wir aus Seidenpapier und Bastelleim hergestellt haben. Da es ja bis Ostern noch etwas hin ist, dienen sie so lange als Schalen für alles Mögliche.

2014-03-18FrühlingDIY3Gemacht werden sie ganz einfach: Eine kleine Schüssel wird außen mit Frischhaltefolie überzogen. Darauf werden dann Streifen aus Seidenpapier mit Bastelleim geklebt, den ich mit Wasser verdünnt habe.

2014-03-18Frühling2Ich muss gestehen, dass ich Osterdeko eigentlich überhaupt nicht mag. Wenn ich mal ein Vintage-Teilchen finde wie die bunten Eier aus Holz, ok. Aber Eier anmalen oder gar noch ausblasen macht mir überhaupt keinen Spaß. Da wir kaum Eier essen, weil mein Sohn allergisch dagegen ist, gestaltet sich das sowieso schwierig. Deshalb versuche ich immer, mit zarten Farben Stimmung zu machen.

Wie ist es denn bei Euch, habt Ihr es schon richtig frühlingshaft bei Euch zu Hause? Macht Ihr das volle Programm mit Osterdeko und so?

Liebe Grüße

Katharina

Share and Enjoy

  • Facebook
  • Pinterest
  • Tumblr
  • Twitter
  • Google Plus
  • Email
  • RSS
weiterlesen...

Ein neuer Teppich

Wahnsinn, ich lag die letzten Tage total platt mit Erkältung im Bett! So eiskalt aus dem Hinterhalt hat es mich noch nie überrascht – innerhalb von zwei Stunden hatte ich das komplette Programm mit Fieber! Mit letzter Kraft habe ich das gerollte Paket mit meinem neuen Teppich in Empfang genommen, es auszupacken war ich erst heute in der Lage (oooh, jetzt lasst mich halt mal ein bisschen übertreiben, so ein wenig Mitleid tut nämlich auch mal ganz gut!).

2014-03-03GalerieMärz1Mit dem herrlich bunten Teppich sind gleich jede Menge Frühlingsfarben bei uns eingezogen! Ich finde im Frühling immer Pastellfarben sehr schön, aber momentan gefällt mir auch die Kombination aus Orange und Rosa richtig gut!

2014-03-03GalerieMärz4Der eckige Tisch ist rausgeflogen, ich habe ihn irgendwann mal auf dem Sperrmüll mitgenommen und er sah schon die ganze Zeit ein wenig oll aus. Da macht sich doch der weiße Tulip Table mit dem Ikea Tabletttisch daneben viel besser, oder?

2014-03-03GalerieMärz32014-03-03GalerieMärz2Übrigens werde ich leider vorerst keine Bilder vom kleinen Sushi zeigen können! Mein Sohn hat von Fasching eigentlich nichts mitbekommen, weil er immer noch krank ist. Und da er sowieso seinen sehr eigenen Kopf hat, scheiterten alle Versuche, ihn wenigstens mal kurz in dem Kostüm bestaunen zu können! Also lieber das Kostüm ganz ausgelassen als ein Bild im Fotoalbum mit drolligem Kostüm aber total unglücklich drein schauendem Kind, oder?

Ich werde jetzt mal eine kleine Gartenrunde drehen, weil ich mir ganz fest vorgenommen habe, dass dieses Jahr MEIN Gartenjahr wird! Ich bin gerade dabei, die rechteckige Struktur des Rasens aufzubrechen, damit alles etwas weicher und vor allem raffinierter wird. Also ich arbeite da eher mental dran, die praktische Umsetzung überlasse ich jemand anderem ;). Habt Ihr auch schon Garten- und Balkonpläne, große oder kleine?

Liebe Grüße

Katharina

Share and Enjoy

  • Facebook
  • Pinterest
  • Tumblr
  • Twitter
  • Google Plus
  • Email
  • RSS
weiterlesen...