Tischdeko auf dem Balkon und schwarzer Quinoa Salat mit Mango und Avocado

Wahnsinn, endlich Frühlingswetter und noch dazu ein langes Wochenende! Bei uns wird natürlich bei dem schönen Wetter gegrillt und ich habe einen leckeren Salat mit schwarzem Quinoa gemacht und den Balkon ein wenig dekoriert.

Tischdeko im Boho vintage Look in sommerlichem Blau und Türkis auf dem Balkon

Für die Tischdeko habe ich einen Teppich als riesiges Tischset auf den Tisch gelegt und Smaragdgrüne Teelichthalter und Flaschen mit Blumen darauf gestellt.

Tischdeko im Boho vintage Look in sommerlichem Blau und Türkis auf dem Balkon

Ich weiß auch nicht genau, wann mich das Blaufieber erwischt hat! Ich liebe die Kombination aus Blau, Schwarz und Pflanzen, das sieht so herrlich sommerlich aus!

Tischdeko im Boho vintage Look in sommerlichem Blau und Türkis auf dem Balkon

Tischdeko im Boho vintage Look in sommerlichem Blau und Türkis auf dem Balkon und Rezept für schwarzen Quinoa Salat mit Mango und Avocado zum Grillen

Schwarzer Quinoa Salat mit Mango und Avocado (vegan)

  • 200 g schwarzer Quinoa (ich habe meinen aus dem Internet, es geht auch normaler)
  • 1 Mango
  • 1 Avocado
  • 1 Bund Koriander
  • 2-3 Frühlingszwiebeln

Für das Dressing:

  • 4 EL weißen Balsamico Essig
  • 4 EL Olivenöl
  • 2 EL Limettensaft
  • 2,5 EL Agavendicksaft
  • Salz, Chili (frisch gehackt oder getrocknet)

Den Quinoa nach Packungsanweisung kochen. In der Zwischenzeit die Mango und die Avocado schälen und in kleine Würfel schneiden. Den Kern der Mango auspressen für das Dressing (das ist nicht viel Saft, aber immerhin :)). Die Frühlingszwiebeln in feine Ringe schneiden und den Koriander hacken.

Alle Zutaten für das Dressing miteinander vermischen.

Den Quinoa abschütten, das Dressing darüber geben und abkühlen lassen. Die übrigen Zutaten unter den Quinoa mischen und mit Salz und Chili abschmecken (der Salat schmeckt scharf sehr lecker!).

Deko in sommerlichem Türkis und Blau auf dem Balkon

 

Tischdeko im Boho vintage Look in sommerlichem Blau und Türkis auf dem Balkon und Rezept für schwarzen Quinoa Salat mit Mango und Avocado zum Grillen

Deko in sommerlichem Türkis und Blau auf dem Balkon

Ich wünsche Euch ein super sonniges laaaanges Wochenende (den Freitag dazwischen ignorieren wir einfach mal)!

Liebe Grüße! Katharina

Share and Enjoy

  • Facebook
  • Pinterest
  • Tumblr
  • Twitter
  • Google Plus
  • Email
  • RSS
weiterlesen...

Auf das Leben und den Sommer (Rezepte für einen gemütlichen Sommerabend)

Ja, ich weiß, die Überschrift klingt schon ein wenig theatralisch, aber nach so langer Abwesenheit meinerseits kann man ruhig ein wenig auf die Tränendrüse drücken. Ich melde mich mal kurz live vom besten Sommer EVER, in dem ich so unglaublich viele tolle Dinge erlebt und das Leben in vollen Zügen genossen habe! Ich hoffe, Ihr seht es mir nach, dass es hier noch ein bis zwei Wochen etwas ruhiger bleibt, aber ich bin mit diesem Sommer noch lange nicht fertig, auch wenn er inzwischen eher sanft als brütend heiß daher kommt!

Dekoideen im Boho vintage Look und Rezepte für einen Abend mit Freunden und leckerem Stockbrot mit Dips am Lagefeuer

Ich war ja auch nicht gaanz untätig, sondern habe einen Artikel mit Rezepten für den Blog von DEPOT geschrieben, dort findet Ihr auch das Rezept für Stockbrot-Teig. (Ach so, habe ich noch gar nicht erzählt, dass ich zusammen mit einigen anderen tollen Bloggerinnen für DEPOT schreibe?! Schaut mal vorbei, da gibt es wirklich schöne Blogposts :)).

Dekoideen im Boho Look und Rezepte für Stockbrot und Dips am Lagerfeuer mit Freunden als perfekter Sommerabend am Wasser

In dem Beitrag geht es um Lagerfeuerstimmung zu Hause und es war so ein toller Abend, als ich die Fotos gemacht habe, dass mich die Abenteuerlust gepackt hat und ich nochmal mit der Deko und neuen Rezepten in die große weite Welt gezogen bin! Also eigentlich bin ich nur an den Bach in meinem Heimatort gefahren und konnte sogar fast das Haus meiner Eltern sehen, aber das kam mir als Kind schon immer gaaanz weit weg vor, wenn wir am Bach gespielt haben…

Dekoideen im Boho Look und Rezepte für Stockbrot und Dips am Lagerfeuer mit Freunden als perfekter Sommerabend am Wasser

Das Bild oder besser gesagt der Abend am Bach war für mich die perfekte Sommernacht, in der wir bis es längst dunkel war gequatscht und gefuttert haben. Und dabei passte alles, was wir brauchten, in die zwei Weinkisten!

Rezept für Caponata und Tapenade als Dips zu Stockbrot am Lagerfeuer im Sommer mit Freunden

Zugegeben, Tapenade aus schwarzen Oliven sieht jetzt nicht so unglaublich appetitlich aus, ist aber wirklich lecker!

Tapenade – schwarze Olivenpaste

  • 200 g schwarze Oliven (eigentlich mit Stein, aber wir sparen uns frecherweise die Pulerei und nehmen entsteinte)
  • 60 g Kapern
  • 20 g Sardellenfilets
  • 2 Knoblauchzehen
  • 2-3 EL Olivenöl
  • Pfeffer

Alle Zutaten im Mixer pürieren und – wer hätte das gedacht – schon fertig :)!

Rezept für Caponata und Tapenade als Dips zu Stockbrot am Lagerfeuer im Sommer mit Freunden

Caponata (eingelegtes sizilianisches Gemüse)

  •  2 mittelgroße Auberginen
  • 1 Zwiebel
  • 3 Stangen Sellerie
  • 1 Bund gehackte Petersilie
  • 2 EL Kapern
  • 1 EL Rosinen
  • 1 Dose Pizzatomaten
  • 1 TL Oregano
  • 2–3 EL Essig (z.B. Weißweinessig)
  • Salz, Pfeffer
  • etwas Zucker
  • Olivenöl
  • 2 EL geröstete Mandelscheiben

Die Auberginen würfeln und 10-15 Minuten in Wasser einlegen. Die Zwiebel hacken, den Sellerie in Scheiben schneiden. Beides zusammen mit den Auberginen in Olivenöl etwa 10 Minuten dünsten. Anschließend Kapern, Rosinen, Tomaten, Oregano, Salz, Pfeffer und Zucker dazu geben und 10 Minuten leicht köcheln lassen. Vor dem Servieren Petersilie, Essig und geröstete Mandelblättchen dazu geben. Der Geschmack sollte leicht süß-säuerlich sein.

Rezept für sizilianische Caponata und Tapenade aus schwarzen Oliven als Dip zu Stockbrot am Lagerfeuer mit Freunden im Sommer

Dazu gab es mal wieder Stockbrot, das im Gegensatz zu früher, als wir Kinder es bei den Pfadfindern nicht abwarten konnten und den Teig mehr roh als knusprig gefuttert haben, erstaunlich lecker schmeckt!

Rezept für sizilianische Caponata und Tapenade aus schwarzen Oliven als Dip zu Stockbrot am Lagerfeuer mit Freunden im Sommer

Rezept für sizilianische Caponata und Tapenade aus schwarzen Oliven als Dip zu Stockbrot am Lagerfeuer mit Freunden im Sommer

Rezept für sizilianische Caponata und Tapenade aus schwarzen Oliven als Dip zu Stockbrot am Lagerfeuer mit Freunden im Sommer

2015-08-11SundownerDeko-7

 

Ich werde gerade ganz sentimental wenn ich daran denke, dass der Sommer vielleicht schon bald vorbei ist. Was war denn Euer Highlight diesen Sommer?

Alles Liebe, ich melde mich, sobald der Wind sich dreht (ich liebe Filmzitate ;))

Katharina

Share and Enjoy

  • Facebook
  • Pinterest
  • Tumblr
  • Twitter
  • Google Plus
  • Email
  • RSS
weiterlesen...

Orientalisches Picknick: Tomaten-Auberginen-Salsa und Grillgemüse mit Sesam

Momentan macht mir das Kochen wieder so viel Spaß wie lange nicht mehr, ich bin gerade ganz wild darauf, neues auszuprobieren. Vielleicht hätte ich mir für meine Experimente andere Witterungsbedingungen aussuchen sollen, denn bei 32 Grad in der Küche mit Schürze am Herd zu stehen ist ganz schön anstrengend. Aber anders als Männer, die ohne ein kühles Bier in der Hand praktisch unfähig sind, den Gasgrill zu bedienen, kann ich schlecht morgens um zehn in der Küche ein Radler zwitschern (warum eigentlich nicht, der Einzige, der mich erwischen könnte, ist der DHL-Mann, aber der lässt sich neuerdings hier nicht mehr blicken ;)).

Grill Rezepte für sommerliche Tomaten-Auberginen-Salsa mit Garnelen und Grillgemüse mit Sesam und Orangen

Essen, das in kleinen Schälchen serviert wird, übt für mich eine unglaubliche Anziehungskraft aus! Das fängt bei den kleinen Tellerchen im Sushi-Restaurant an und hört irgendwo im Edeka am Probierstand für eine neue Müslisorte auf. Deshalb kann ich auch nicht aufhören, Schälchen und Schüsselchen zu sammeln. Wenn ich dann mal Besuch bekomme (außer dem DHL-Mann), richte ich oft schon die Speisen in ihnen an (nicht zuletzt, weil es nichts gruseligeres für mich gibt als einen durchgematschten Salat am Grillbüffet).

Grillgemüse mit Sesam

sommerliche Rezepte zum Grillen mit orientalischem Grillgemüse mit Sesam und Tomaten Auberginen Salsa

So wird´s gemacht:

Die Auberginen in Scheiben schneiden und 10 Minuten in Salzwasser legen. Abspülen und trocken tupfen. Die Zucchini ebenfalls in scheiben schneiden und zu den Auberginen auf ein Backblech geben. Mit wenig Olivenöl beträufeln und mit Salz und Pfeffer würzen. Alles vermengen und im vorgeheizten Backofen unter dem Grill etwa fünf Minuten grillen.

Die Petersilie hacken, den Sesam in der Pfanne rösten. Mit den restlichen Zutaten vermischen und über das abgekühlte Gemüse geben. Mit Salz, Pfeffer und Ras el Hanout abschmecken.

Grill Rezepte für sommerliche Tomaten-Auberginen-Salsa mit Garnelen und Grillgemüse mit Sesam und Orangen

Das Gemüse schmeckt lecker als Vorspeise oder zu Ofenkartoffeln mit Koriander…

Tomaten-Auberginen-Salsa

sommerliche Rezepte zum Grillen mit orientalischem Grillgemüse mit Sesam und Tomaten Auberginen Salsa

So wird´s gemacht:

Zwiebel, Ingwer, Knoblauch und Aubergine in feine Würfel schneiden. Die Aubergine für 10 Minuten in Salzwasser einlegen, dann abspülen und trocken tupfen.

Die Tomaten mit kochendem Wasser übergießen und dann häuten. Ohne das Kerngehäuse in kleine Würfel schneiden.

Zwiebeln, Ingwer und Knoblauch zusammen mit dem Zucker in Öl anschwitzen, die Auberginen zugeben und mitbraten. Die Tomaten zur Salsa geben und mit Orangensaft ablöschen. Mit Salz und Chili (getrocknet oder frisch, auf jeden Fall schön scharf) abschmecken. Etwas 10 Minuten köcheln lassen.

sommerliche Rezepte zum Grillen mit orientalischem Grillgemüse mit Sesam und Tomaten Auberginen Salsa

Passt perfekt zu Fisch und Meeresfrüchten! Falls Ihr genauso viel Minze im Garten habt wie ich, hackt ruhig ein wenig und hebt es unter, das schmeckt auch richtig lecker (ist mir aber erst hinterher eingefallen).

sommerliche Rezepte zum Grillen mit orientalischem Grillgemüse mit Sesam und Tomaten Auberginen Salsa

Bevor ich mich verabschiede und um 22.49 Uhr noch einen Abstecher zum Kühlschrank auf der Suche nach einem Rest von der Salsa mache, hier noch ein Outtake von den Fotos. Finde ich langsam echt dreist, wie sich de Kater immer ins Bild schmuggelt :)…

sommerliche Rezepte zum Grillen mit orientalischem Grillgemüse mit Sesam und Tomaten Auberginen Salsa

Eine tolle Sommerwoche noch für Euch! Katharina

Share and Enjoy

  • Facebook
  • Pinterest
  • Tumblr
  • Twitter
  • Google Plus
  • Email
  • RSS
weiterlesen...

DIY – upcycling Gewürz-Utensilo und Fanta-Aprikosen-Dressing*

Als die Anfrage von Fanta Klassik ins Haus flatterte, ob ich was Schönes damit anstellen möchte, wusste ich sofort, es muss etwas für die Outdoor-Küche sein. Die Farben passen einfach perfekt! Eigentlich mag ich Deko im 70er Jahre Look überhaupt nicht, mit Orange hätte man mich bis vor kurzem sogar jagen können. Aber durch den leuchtend orangefarbenen Gaskocher aus den 70ern wurde das Farbschema vorgegeben und jetzt kann mir die Ecke im Garten gar nicht genug nach Partykeller und Gartenlaube aussehen (die Lichterkette mit bunten Birnen folgt natürlich noch ;)).

upcycling Deko und Gewürz Utensilo für den Garten zum Grillen mit Fanta Klassik und alten Blechdosen im vintage Retro Look

Zunächst habe ich mir überlegt, was ich wirklich noch in der Küche brauchen kann und hatte dann die Idee für ein Utensilo, das man zum Grillen auf den Tisch stellen kann. So hat man Besteck, Gewürze und Dressing griffbereit. Salatdressing steht bei mir immer separat auf dem Tisch, weil ich es nicht leiden kann, wenn der Salat schon matschig und der Fisch noch nicht durch ist.

Upcycling-Utensilo und Flaschen für Gewürze und Dressing

upcycling Deko und Gewürz Utensilo für den Garten zum Grillen mit Fanta Klassik und alten Blechdosen im vintage Retro Look

Ihr braucht:

  • 3 Blechdosen in zwei verschiedenen Gößen
  • Stoffrest
  • Fanta Klassik Flaschen
  • Flaschenausgießer (gibt es z.B. hier)
  • Zange
  • Draht
  • Schere
  • Stift

außerdem (nicht auf dem Materialbild weil überhaupt nicht dekorativ ;)):

  • Heißklebepistole
  • Akkubohrer
  • Hammer
  • Nagel

So wird´s gemacht:

Stellt die Dosen als Trio zusammen und markiert Euch mit wasserfestem Stift Punkte an den Stellen, wo sich die Ränder der Dosen treffen (also jeweils zwei Punkte auf beiden sich Dosen, die sich berühren). Dann bohrt Ihr Löcher in die Dosen. Das geht super, wenn man Sand in die Dosen füllt! Anschließend schneidet drei Stücke Stoff zurecht, die um die Dosen passen. Legt den Stoff oben und unten um, damit die Kante ordentlich aussieht und klebt den Stoff an den Dosen fest. Anschließend schneidet Ihr etwa 20 cm Draht ab und führt ihn durch den Stoff und die Löcher an jeweils zwei Dosen durch und verknotet den Draht ordentlich. Befestigt alle Dosen so.

Für einen easy Gewürzstreuer braucht Ihr nur den Deckel einer Fanta Klassik Flasche. Öffnet die Flasche vorsichtig, dass sich der Deckel nicht verbiegt. Dann schlagt Ihr mit einem Nagel Löcher in den Deckel. Wenn Ihr Sand auf eine Unterlage streut und den Deckel hinein legt, verbiegt er sich nicht beim Hämmern.

Ich habe in die Flasche Kräutersalz gefüllt und den Deckel wieder darauf geklemmt (das funktioniert super, ich habe den Deckel zum Test ganz oft mit einem Flaschenöffner abgenommen und wieder drauf gesteckt).

Fanta-Aprikosen-Dressing mit Chili und Sesam

Rezept für Fanta Aprikosen Dressing mit Chili und Sesam als frische, scharfe Rezeptidee mit Fanta Klassik

Jaa, ich weiß, das klingt erstmal ein wenig irre, ein Dressing mit Fanta zu machen! Aber ich habe ein wenig rumprobiert und festgestellt, dass die feine Orangennote und der milde Geschmack durch die Molke super passen.

Man braucht:

  • 2 Aprikosen, entsteint
  • 4 EL Fanta Klassik
  • 5 EL Rapsöl
  • 2 TL Sesamöl
  • 3-4 EL weißer Balsamico
  • 3 TL Rohrzucker
  • Chili, frisch oder getrocknet

Alle Zutaten in einen Mixer geben und fein pürieren. Der Geschmack sollte leicht süß-sauer und aber auch schön scharf sein. Das Dressing passt super zu Blattsalat mit gebratenen Garnelen oder zu einem leckeren Glasnudelsalat…

Rezept für Fanta Aprikosen Dressing mit Chili und Sesam als frische, scharfe Rezeptidee mit Fanta Klassik

DIY upcycling Utensilo für Gewürze und Salatdressing als Deko für den Tisch zum Grillen im retro vintage Look

Die Fotos habe ich heute im strömenden Regen gemacht, dafür zeigt sich jetzt die Sonne, sodass wir doch noch den Grill anschmeißen können. Dabei überlege ich mir auch mal, was ich noch unbedingt in meiner 70er Jahre Retro Küche brauche, habt Ihr ein paar Ideen?

Liebe Grüße! Katharina

*Kooperation mit Coca-Cola

Share and Enjoy

  • Facebook
  • Pinterest
  • Tumblr
  • Twitter
  • Google Plus
  • Email
  • RSS
weiterlesen...

Drei Grillsaucen und ein Gewinner

Heute bin ich etwas spät dran mit meinem Post, aber gestern sind wir ja alle auch recht spät ins Bett gekommen! Den ganzen Vormittag über habe ich in der Küche gekocht, damit wir ordentlich Grillsaucen-Nachschub haben, wenn jetzt das Wetter besser wird! Ohne Saucen geht bei mir nämlich gar nichts, weil sie immer noch das I-Tüpfelchen zu gutem Fleisch und Fisch sind.

2014-07-01Grillsaucen1

Das Brett im Hintergrund habe ich heute Morgen bemalt, eigentlich sollte es etwas Shabby aussehen, statt dessen hat es jetzt was von einem kitschigen Bild mit Sommerwölkchen. Egal, hier geht es ja schließlich um´s Essen!

Bevor wir zu den Rezepten kommen, möchte ich endlich die Gewinnerin des Gewinnspiels zu unserem Shopgeburtstag bekannt geben:

Liebe Anni KaH, Du hast einen 50 Euro Gutschein bei uns gewonnen! Schicke mir doch bitte kurz eine Nachricht, dann kann ich Dir den Gutscheincode per Mail zuschicken!

2014-07-01Grillsaucen5

Meine Lieblingssauce: Pflaumenchutney

Diese Sauce koche ich jedes Jahr, weil wir einen Blutpflaumenbaum im Garten haben. Dieses Jahr hängen so viele Früchte daran wie überhaupt noch nie, sodass ich gerade mal einen Zweig abgeerntet habe und über drei Liter Chutney daraus kochen konnte!

Man braucht: 

  • 2,5 kg Pflaumen, entsteint
  • 100 g Rosinen
  • 1 kg Äpfel
  • 1 kg Zwiebeln
  • 400 g Zucker
  • 400 ml Essig (weißen Balsamico)
  • 5 EL Senfkörner
  • 2 EL Salz
  • 1 Chilischote, wer es gerne scharf mag, mehr
  • 2 TL Zimt

Die Äpfel schälen und in grobe Stücke schneiden, die Zwiebeln ebenfalls grob hacken. Alle Zutaten in einen großen Topf geben und etwa 25 Minuten kochen lassen. Anschließend alles pürieren. Wer die Sauce etwas dicker mag, gibt entweder in Wasser verrührte Speisestärke dazu oder ersetzt die Hälfte des Zuckers durch Gelierzucker (1:2). In ausgekochte Gläser gefüllt hält sich das Chutney bis zur nächsten Pflaumenernte! Passt am besten zu: Gegrilltem Fleisch.

Wie aus dem Asia-Supermarkt: Sweet Chili Sauce

Ich liebe diese Chilisauce, aber die gekaufte aus dem Asia Shop vertrage ich nicht mehr so gut, vermutlich wegen des Glutamats. Auf der Suche nach Rezepten dafür habe ich mich entschieden, dieses Rezept mal auszuprobieren, habe es aber leicht abgewandelt.

Man braucht:

  • 2 rote Paprikaschoten
  • 3 Zehen Knoblauch
  • 1 Chilischote, je nach Schärfe auch 2
  • 450 g Zucker
  • 250 ml Reisessig oder weißen Balsamico
  • 1 L Wasser

Die Paprikaschoten entkernen, den Knoblauch schälen und von der Chilischote den oberen Teil mit dem Stiel abschneiden. Anschließend alle Zutaten im Mixer pürieren. Wasser, Essig und Zucker zusammen im Topf aufkochen, das Paprika-Chili-Püree zugeben und etwa eine Stunde einkochen lassen. Um die Sauce etwas anzudicken, habe ich auch hier wieder ein wenig angerührte Speisestärke dazugegeben.

Passt am Besten zu: Gegrillten Hähnchenteilen.

2014-07-01Grillsaucen3

Und hier kommt gleich noch ein Rezept mit der leckeren Sauce:

Avocado-Gurken-Salat mit Sweet Chili Dressing

Man braucht (für zwei Personen):

  • 1 Salatgurke
  • 1 Avocado
  • 1 Frühlingszwiebel
  • 1 EL gerösteter Sesam
  • ein paar Blättchen Koriander

Und für das Dressing:

  • 4 EL Sweet Chili Sauce
  • 2 EL Reisessig (oder weißen Balsamico)
  • 2 EL Sesamöl

Die Salatgurke schälen und das Kerngehäuse entfernen, die Avocado ebenfalls schälen und in Würfel schneiden. Die Frühlingszwiebel in Ringe schneiden und zusammen mit der Gurke, der Avocado und dem Sesam in eine Schüssel geben. Die Zutaten für das Dressing mischen und über den Salat geben. Mit Koriander bestreut servieren.

2014-07-01Grillsaucen2

Schnell gemacht und frisch auf den Tisch: Senf-Honig-Dill Sauce

Die Sauce habe ich gestern durch rumprobieren kreiert – ich wusste vorher genau, wie die Sauce aussehen soll, aber noch nicht, was ich alles dafür brauche! Weil das Ergebnis aber echt lecker (wenn auch etwas kalorienhaltig) geworden ist, kommt hier das Rezept (zum Glück habe ich mitgeschrieben).

Man braucht:

  • 75 ml Öl
  • 1 Becher Schmand
  • 6 TL mittelscharfen Senf
  • 5 TL Honig
  • 3 TL Zitronensaft
  • 2 EL frischen Dill
  • Salz

Ich habe alle Zutaten außer dem Dill in eine Schüssel gegeben und mit dem Pürierstab aufgeschlagen (Profis bekommen das sicher mit der Hand schön cremig). Anschließend habe ich den Dill unter gerührt und die Sauce mit Salz abgeschmeckt.

Passt am Besten zu: Fisch und gegrillten Garnelen. Oben auf dem Foto seht Ihr gegrillten Wildlachs mit der Sauce – wirklich unglaublich lecker!

Das waren meine Saucenvorschläge für den nächsten Grillabend, ich hoffe, es war für jeden Was dabei! Wenn Ihr genau so gerne Grillsaucen esst wie ich, probiert doch auch mal Chili-Tomaten-Dattel Sauce oder Mango-Chutney aus!

Ich wünsche Euch noch eine schöne Woche! Katharina

Share and Enjoy

  • Facebook
  • Pinterest
  • Tumblr
  • Twitter
  • Google Plus
  • Email
  • RSS
weiterlesen...

Keine Zeit zum Mittagessen (4)

Eigentlich müsste die Überschrift heute „Keine Zeit zum Grillen“ heißen. Sobald draußen schönes Wetter ist, wird bei uns fast jede Mahlzeit auf dem Grill zubereitet. Wenn ich Hunger habe, muss es aber echt schnell gehen, denn niemand will mich in hungrigem Zustand erleben (bei meiner Schwester ist es genauso, muss also in der Familie liegen). Aus diesem Grund haben wir einen Gasgrill, auch wenn mein Mann lieber klassisch auf Kohle grillen würde. Was vermutlich daran liegt, dass Männer beim Kohlegrill stundenlang damit beschäftigt sind, um die Glut herum zu springen oder einfach nur mit einem Bier in der Hand daneben zu stehen und den Vorgang zu „beaufsichtigen“ 😉 (während ich in der Küche versuche, sämtliche Beilagen nebst Geschirr vorzubereiten). Klar, gutes Essen braucht Zeit und die nehmen wir uns auch gerne, wenn Besuch kommt. Aber manchmal will man einfach nur schnell was zu Essen auf dem Tisch haben!

2014-06-06Kichererbsensalat3

Heute gibt es als Beilage zum Grillen einen leckeren Kichererbsensalat mit Feta, der auch als schnelles Mittagessen sehr zu empfehlen ist!

2014-06-06Kichererbsensalat4

Man braucht: (für die Schüssel auf dem Bild, von der ich nur ein gaanz klein wenig genascht habe vor den Fotos)

  • eine große Dose Kichererbsen
  • eine Aubergine
  • einen Feta-Käse
  • eine Handvoll getrocknete Tomaten
  • ordentlich Petersilie (nicht so ein paar kümmerliche Zweiglein wie auf dem Foto, weil meine Pflanze nicht mehr hergegeben hat)
  • eine Zitrone
  • eine Knoblauchzehe
  • eine rote Zwiebel
  • etwas Olivenöl
  • 4 EL weißen Balsamico Essig
  • Salz, Pfeffer, Baharat (orientalische Gewürzmischung, ersatzweise etwas Paprikapulver, Chiliflocken und Kreuzkümmel)

2014-06-06Kichererbsensalat1

Die Kichererbsen abspülen und abtropfen lassen. Die Aubergine in Würfel schneiden, mit 1 TL Salz bestreuen und 10 Minuten stehen lassen.

In der Zwischenzeit die übrigen Zutaten klein schneiden und zusammen mit den Kichererbsen in einer Schüssel vermengen. Die Zitrone auspressen und den Saft darüber geben. Mit ca. 3 EL Olivenöl, 3 EL Balsamico und den Gewürzen abschmecken.

Die Auberginen abwaschen, trocken tupfen und in Olivenöl etwa 5 Minuten anbraten. Mit Salz und gerne auch etwas Chili abschmecken. Anschließend zum restlichen Salat geben und vermengen.

Am besten schmeckt der Salat, wenn er 30 Minuten durchziehen konnte.

2014-06-06Kichererbsensalat2

Wie ich Euch bereits erzählt habe, arbeite ich immer noch fleißig an meinem Buchprojekt und habe momentan einen richtigen Schub! Dass muss ich auch haben, da ich in den letzten Wochen nicht so wirklich zum Arbeiten gekommen bin und laut Projektmanagement-Software (hat mir mein Mann eingerichtet, nachdem das Chaos in meinen drei Notizbüchern überhand genommen hatte) habe ich 25 % des Buches fertig. Mmmh, da kann das Glas jetzt 1/4 voll oder 3/4 leer sein, wie man es nimmt. Also seht es mir nach, wenn ich nächste Woche vielleicht nicht zum posten komme, das Glas muss 1/2 voll werden :)!

Ein tolles langes Wochenende für Euch, macht es Euch gemütlich und viel Spaß beim Grillen!

Katharina

 

Share and Enjoy

  • Facebook
  • Pinterest
  • Tumblr
  • Twitter
  • Google Plus
  • Email
  • RSS
weiterlesen...

Grillgut: Zander-Burger mit Nektarinen-Apfel-Ketchup

Heute habe ich ein leckeres Einmachrezept für Euch! Ich liebe Chutneys und süß-saure Saucen mit Früchten in Kombination mit Fisch (und seit ich wieder feste Nahrung zu mir nehmen kann, noch viel mehr!). Deshalb habe ich einen sommerlich leichten Burger mit Zanderfilet kreiert, der frisch vom Grill am besten schmeckt!

Mmmh, gegrillter Zander mit Grillgemüse und Rettichsprossen, das nenn´ ich mal Grillgut deluxe!

Aprikosen-Apfel-Ketchup

Man braucht (für 3-4 Flaschen á 500 ml):

  • 900 g Nektarinen (geschält und entsteint gewogen)
  • 500 g Äpfel (z. B. Braeburn)
  • 3 Zwiebeln
  • 200 g Zucker
  • 250-300 ml Obstessig
  • 200 ml Wasser
  • 1/2 Vanilleschote
  • 1-2 Chilischoten
  • Salz

Nektarinen, Äpfel und Zwiebeln klein schneiden und in einen Topf geben. Die Vanilleschote längs halbieren und zusammen mit dem Zucker, dem Essig, der fein gehackten Chilischote und dem Wasser  aufkochen. Etwa 15 min. einköcheln lassen bis alles Obst und die Zwiebeln weich sind. Salzen und gegebenenfalls mit etwas Zucker und Essig nachwürzen, bis der Geschmack süß-sauer ist (kann ruhig etwas kräftiger sein, der Geschmack vergeht noch etwas nach dem Abkühlen). In auskochte Gläser füllen und diese auf den Kopf stellen. Jetzt ist das Ketchup etwa 1 Jahr haltbar.

Vielleicht wäre das ja was für´s Wochenende? Aber bei 36 Grad habe nicht mal ich mehr Lust, den Grill anzuschmeißen! Was Ihr auch vorhabt, ich wünsche Euch ein wundervolles Sommerwochenende!!!

Liebe Grüße Katharina

Share and Enjoy

  • Facebook
  • Pinterest
  • Tumblr
  • Twitter
  • Google Plus
  • Email
  • RSS
weiterlesen...

Familiengrillen

Hach, was war das für ein wunderbares Sommerwochenende, oder? Ich finde es toll, dass das Leben bei diesen heißen Temperaturen ein klein wenig langsamer läuft als sonst! Einkäufe werden nicht schnell nebenbei erledigt, sondern plötzlich ist es ein fester Tagesordnungspunkt, der sorgsam nach Kriterien wie „nicht in der Mittagshitze“ und „erst nach unserer Siesta“ abgehakt wird (und unsere Siesta ist mir momentan heilig, der kleine Mann hat heute Mittag tatsächlich 3 Stunden geschlafen – und ich die Hälfte der Zeit mit ihm!).

Am Samstag hatten wir die ganze Familie zum Grillen eingeladen und jeder hat was zu essen mitgebracht. Im Schatten unter dem Pflaumenbaum haben wir es uns so richtig gut gehen lassen.

Nee, es gab natürlich nicht nur Wasser, aber ich wollte mal meinen neuen Getränkespender zeigen, sowas wollte ich schon ganz lange haben!

Noch nicht alle in der Familie sind damit vertraut, dass ich vor dem Essen erst mal mit der Kamera um den Tisch hüpfe! Aber allmählich wissen die Meisten Bescheid und bringen den Salat gleich in einer hübschen Schale und nicht in der Tupperschüssel mit – Ihr wisst ja, das Auge isst schließlich auch mit!

Übrigens vielen Dank für die Kommentare zum letzten Post mit den Bodenkissen! Ich wurde gefragt, welchen Billigladen ich meine (eigentlich wollte ich keine Werbung dafür machen, aber es war kik). Da kaufe ich extra schon lange nichts mehr bei H&M, weil ich die Produktionsbedingungen verurteile, und dann komme ich hier mit Teppichen für 1.99 Euro an, da muss ich mich jetzt mal wirklich selbst rügen! Das nächste Mal werde ich bei einem ordentlichen Hersteller kaufen und ihn Euch nennen, versprochen! Nichtsdestotrotz sind die Kissen bei uns der Renner bei den Kindern!

Und wie war Euer Wochenende? Ich wünsche Euch einen guten Start in die neue Woche, macht schön langsam! Liebe Grüße Katharina

Share and Enjoy

  • Facebook
  • Pinterest
  • Tumblr
  • Twitter
  • Google Plus
  • Email
  • RSS
weiterlesen...

Am Wochenende wird gegrillt!

Jaaa, endlich schönes Wetter ohne Angst zu haben, dass es morgen wieder kalt wird! Am Wochenende soll es ja auch richtig schönes Wetter werden, perfekt also, um die Grillsaison zu eröffnen! Ich habe gestern schon ein mal ein paar Vorbereitungen getroffen, damit wir am Sonntag richtig loslegen können!

Ich liebe es, beim Grillen viele Kleinigkeiten auf dem Tisch zu haben, dann könnte ich stundenlang essen! Meistens dauert es auch so lange, da ich zwischendrin tausend Mal aufspringe, weil Kind A sein Getränk verschüttet hat, Kind B genau den gleichen Becher wie Kind A haben will und Kind C (mein Mann) noch eine Platte für das Grillgut oder sonst irgendwas braucht.

Ich habe heute ein paar Rezepte für Leckereien zusammengestellt, die man super vorbereiten kann! So hat man immer was im Haus, um spontan den Grill anschmeißen zu können!

1. All time favourite: meine Tomatenbutter

In 5 Minuten fertig und so lecker!

Man braucht:

  • 250 g weiche Butter
  • 1-2 Knoblauchzehen, sehr fein gehackt
  • Salz und Pfeffer
  • 4 EL Tomatenmark

Alle Zutaten in einer Schüssel mit einer Gabel verrühren, mit Salz und Pfeffer abschmecken. Um sie in Scheiben anrichten zu können, die Butter auf ein Stück Butterbrotpapier geben, einrollen und die Enden zusammen zwirbeln. Kurz ins Eisfach legen, damit sie hart wird.

2. Darf nicht fehlen: eingelegter Schafskäse mit Oliven

Bei uns gibt es Schafskäse und Oliven zum Grillen immer dazu, weil es so herrlich nach Sommer schmeckt! Wenn alles gut mit Öl bedeckt ist, hält es sich sogar mehrere Wochen.

Man braucht:

  • 1 Fetakäse aus Schafs- oder Kuhmilch
  • 1 Handvoll schwarze Oliven
  • 1 Echalotte, in Scheiben geschnitten
  • 1 Lorbeerblatt
  • 2 Zweige Rosmarin
  • etwas Paprikapulver, edelsüß
  • etwas Cayennepfeffer oder eine frische kleine Chilischote
  • Olivenöl zum Auffüllen

Den Feta in Würfel schneiden und mit den Oliven sowie den Gewürzen in einem Glas einschichten. Mit Olivenöl auffüllen, bis alles bedeckt ist.

3. Kein Fleisch ohne Sauce: Chili-Dattel-Tomatensauce

Die Kombination von süßen Datteln und Tomaten ist einfach göttlich! Zusammen mit Chili kommt ein Hauch Orient auf den Teller…

Man braucht:

  • 1 Echalotte
  • 1 Knoblauchzehe
  • 2 TL Honig
  • 100 g Softdatteln ohne Stein
  • 500 g passierte Tomaten
  • ca. 1 TL Harissapaste (nach und nach zugeben, sie ist super scharf!)
  • 2 MSP Kreuzkümmel gemahlen
  • 1 TL Paprikapulver edelsüß
  • 2 EL Balsamico Essig
  • etwas Olivenöl zum Braten

Die Echalotte in Würfel schneiden, den Knoblauch fein hacken und beides in etwas Öl anbraten. Die Datteln klein schneiden und zusammen mit den Tomaten zugeben. Mit Honig, Essig, Kreuzkümmel, Paprikapulver und Harissapaste abschmecken. Wer möchte, kann die Sauce einmachen, dann hat man den ganzen Sommer was davon.

Ich hoffe für Euren Geschmack war was dabei! Wer genauso gerne Garnelen und Fisch grillt wie ich, sollte dazu unbedingt mal mein Mangochutney ausprobieren! Habt Ihr auch leckere Rezepte, die bei Euch auf keinen Fall beim Grillen fehlen dürfen?

Einen schönen Tag für Euch! Ich muss jetzt erst mal schauen, ob ich im Chaosschuppen den Grill zumindest orten kann!

Liebe Grüße Katharina

Share and Enjoy

  • Facebook
  • Pinterest
  • Tumblr
  • Twitter
  • Google Plus
  • Email
  • RSS
weiterlesen...