Das erste Herbstprojekt: DIY upcycling Picknickdecken-Geschirr

Auch wenn es natürlich schwer fällt, bei 30 Grad die Wolldecke aus dem Schrank zu holen, soll der Herbst ja angeblich bald kommen. Damit mir der Abschied vom Sommer nicht so schwer fällt, hab ich schon mal was gemacht, worauf ich mich im Herbst wirklich freue: Pilzwanderungen durch den Wald mit einem leckeren Picknick! Die Idee für das Picknickdecken-Geschirr (oder wie könnte man das etwas schöner bezeichnen?) hatte ich schon letztes Jahr, als ich sowas in einer Zeitschrift gesehen habe. Mir war sofort klar, dass man das super schnell selber machen kann!

DIY upcycling Geschirr und Tragegriff für eine Picknick Decke aus alten Leder Gürteln vom Flohmarkt im Boho vintage Look

Ihr braucht:

  • 2-3 Ledergürtel (meine haben auf dem Flohmarkt 1 Euro pro Stück gekostet)
  • 2 Buchschrauben, 5 mm stark (in Bastelläden mit Scrapbooking Abteilung oder in guten Papeterien)
  • Textilkleber
  • Ösenzange
  • Schere
  • Schraubenzieher
  • Foldback-Klammern zum fixieren

DIY upcycling Geschirr und Tragegriff für eine Picknick Decke aus alten Leder Gürteln vom Flohmarkt im Boho vintage Look

So wird´s gemacht:

Step 1:

Rollt Eure Wolldecke zusammen und bindet die Gürtel darum.

Step 2:

Legt einen dritten Gürtel (oder einen langen Abschnitt von einem der beiden anderen Gürtel) in einer Schlaufe um den rechten Gürtel.

Step 3:

Markiert mit einem Stift einen Punkt auf der Oberseite, der Schlaufe dem Tragegürtel und der Unterseite der Schlaufe.

Step 4:

Stanzt mit der Lochzange zwei Löcher in die Schlaufe sowie ein Loch in den Tragegürtel.

Step 5:

Legt die Teile übereinander und befestigt sie mit einer Buchschraube.

Step 6:

Anschließend lasst ihr beide Teile für den Griff etwas nach oben stehen (sodass ein Griff entsteht). Schneidet das untere Teil auf Höhe des Tragegürtels ab und das Obere ein paar cm länger, sodass ihr es unter den Tragegürtel führen könnt.

Step 7:

Klebt nun die beiden Griffteile mit ordentlich Textilkleber zusammen und fixiert sie zum Trocknen mit den Klammern.

Step 8:

Dann geht ihr genauso vor wie bei der rechten Seite: anzeichnen, Löcher stanzen, Schraube befestigen (auf dieser Seite geht die Schraube durch vier Lagen Leder).

Anleitung für ein DIY upcycling picknick Decken Geschirr und Tragegriff aus alten Leder Gürteln vom Flohmarkt im Boho vintage Look

Das Huhn auf dem Foto ist Lisa, es gehört meinem Sohn und lebt bei meinen Schwiegereltern. Ich wollte einen Country-Touch für mein Foto und da hat sich das Schmusehuhn Lisa sofort angeboten (ihr schaut jetzt mal nicht auf das Bestechungsfutter links im Bild ;)).

2016-09-15_picknickdecke_diy_upcycling-13

Echt erstaunlich, wie neugierig und zutraulich Hühner sind, die wuseln einem sofort um die Beine und schauen neugierig in meinen Korb mit der Kamera :).

Ich wünsche Euch noch einen tollen Sommerabend (wenn man jetzt ne Picknickdecke hätte ;))

Alles Liebe! Katharina

weiterlesen...

DIY – Kerzenleuchter aus Treibholz

Diese Woche hat mich der Aufräumwahn ergriffen, mein Atelier wurde schon einer Ausmistaktion unterzogen und ich sortiere momentan eigentlich alles, was mir in die Finger kommt! Am Sonntag habe ich in meinem Schrank ein bestimmtes Oberteil nicht gefunden und kurzerhand alles aus dem Schrank geworfen und neu eingeräumt. Seltsamerweise wird mein Schaffensdrang von einer gleichzeitigen Unlust und Antriebslosigkeit begleitet, die mich spätestens ab 19.30 Uhr an die Couch fesselt. Ich räume auf, motze dabei aber leise in mich hinein. Das Ganze wird am Samstag darin gipfeln, dass ich aus einer Schnapsidee heraus beschlossen habe, mit einer Freundin auf dem Flohmarkt zu verkaufen! Im November!

selbst gemachter DIY Kerzenleuchter im Boho Look als do it yourself Deko im Wohnzimmer im Herbst

Beim Aufräumen meines Ateliers sind mir ganz viele vergessene Schätze in die Hände gefallen wie die langen dünnen Stabkerzen, die ich irgendwann mal auf dem Flohmarkt gekauft habe. Da ich keine Ahnung habe, wo man so dünne Kerzen normalerweise reinsteckt, habe ich einen Kerzenhalter aus einem Stück Treibholz gemacht.

selbst gemachter DIY Kerzenleuchter im Boho Look als do it yourself Deko im Wohnzimmer im Herbst

Na ja, die Fotos hätte ich mir auch sparen können, das Teil erklärt sich auf den ersten Blick von selbst. Aber da Step-Fotos bei mir schon fast automatisch ablaufen, kommt hier noch die Anleitung, muss ja alles seine Vollständigkeit haben: Die Enden des Holzes (es muss ja kein Treibholz sein, ein Stück Baumstamm tut es auch) abkleben und ansprühen und Löcher für die Kerzen bohren.

selbst gemachter DIY Kerzenleuchter im Boho Look als do it yourself Deko im Wohnzimmer im Herbst

Wenn meine Schwester die beiden Kerzenleuchter aus Holz im Vordergrund sieht, schimpft sie bestimmt mit mir, dass ich die ollen Dinger immer noch habe! Wir haben sie für unsere erste Wohnung mit 18 gekauft, aber ich kann mich einfach nicht davon trennen. Ich komme momentan sowieso immer mehr dahinter, dass ein gemütliches Zuhause nicht durch ständig neue „Markendeko“ geschaffen wird, sondern dass es die lieb gewonnenen Kleinigkeiten sind, die einem Zuhause einen ganz eigenen Stempel aufdrücken!

selbst gemachter DIY Kerzenleuchter im Boho Look als do it yourself Deko im Wohnzimmer im Herbst

Zum Schluss noch was in eigener Sache, weil ich sonst platze vor Stolz: Meine geknipste Homestory von Felix und Elisa ist im neuen Sweet Living Magazin zu sehen und hat es sogar auf´s Cover geschafft!

Ich wünsche Euch noch eine schöne Woche, ich werde so langsam mal für den Flohmarkt ausmisten und meine lange Unterhose suchen :P. In welchem Modus seid Ihr gerade – Herbstputz oder Herbstmüdigkeit?

Liebe Grüße! Katharina

weiterlesen...

Herbstgemüse mit Beluga-Linsen und Orangen-Whiskey-Sauce

Gestern hat sich meine hartnäckige Behauptung, ich könne einfach nicht backen, mal wieder bestätigt! Mit den Kindern wollte ich simple Butterplätzchen backen, die meine siebenjährige Tochter auch ganz bestimmt ohne mich hinbekommen hätte. Schlimm genug, dass ich für so einen Teig überhaupt das Internet bemühen muss, aber Backrezepte besitzen für mich eine ebenso große Autorität wie der Steuerbescheid oder eine Fünf auf der Mathe-Schulaufgabe, da gibt es nix zu rütteln (da nützte mir damals auch rumdiskutieren mit dem Lehrer nichts, meistens zumindest). Ich zweifele nicht mal, wenn in dem Rezept nicht ein Wörtchen von Backpulver die Rede ist, immerhin hat der Herr einen Doktortitel, auf dessen Seite ich das Rezept entdeckt hatte! Als unsere liebevoll ausgestochenen Igel und Eichhörnchen sich im Backofen wieder zu der Teigplatte formierten, die ich zuvor mühevoll ausgerollt hatte, fragte mich meine Tochter: „Hast Du keine Telefonnummer von diesem Dr. Oetker? Ich würde da mal anrufen und mich beschweren!“. Zum Glück können Kinder großzügig über matschige Plätzchen hinwegsehen, wenn eine ganze Packung Kuvertüre und bunte Streusel im Spiel sind!

vegetarisches Rezept für herbtliches Gemüse mit Rosenkohl und Kürbis und Linsen in Orangen Whiskey Sauce mit Feigen

Beim Kochen geht es mir ganz anders, da bin ich völlig frei und kann meiner Kreativität freien Lauf lassen (ein Grund mehr, warum ich damals an Mathe verzweifelt bin). Dass ich beim Kochen immer zuerst im Kopf habe, wie das Gericht aussehen soll und dann erst überlege, mit welchen Zutaten ich das hin bekomme, mag ein seltsamer Ansatz sein, aber dafür muss ich mich nicht mit Rezepten rumschlagen, die mir ein perfektes Ergebnis vorgaukeln und dann nicht mal das Backpulver erwähnen!

vegetarisches Rezept für herbtliches Gemüse mit Rosenkohl und Kürbis und Linsen in Orangen Whiskey Sauce mit Feigen

Herbstgemüse mit Beluga-Linsen und Orangen-Feigen-Whiskey-Sauce

Ihr braucht:

  • 1/2 kleiner Hokaido-Kürbis, entkernt und in große Stücke geschnitten
  • 500 g Rosenkohl, geputzt
  • 1 rote Zwiebel
  • 7 soft-Feigen (die frischen Feigen waren bei mir nur Deko)
  • 1 Tasse Beluga Linsen
  • 200 ml Orangensaft
  • 2-3 TL Honig
  • 2-3 EL Whiskey (man kann den 30 Jahre alten Whiskey seines Mannes dafür nehmen, muss man aber nicht ;))
  • 3 EL Sahne
  • 4 Zweige Thymian
  • Salz, ordentlich Pfeffer
  • Öl

So wird´s gemacht:

Den Rosenkohl etwa 8 Minuten in kochendem Wasser vorgaren und anschließend das Wasser abschütten. Die Linsen ohne Zugabe von Salz 25-30 Minuten in Wasser garen, abschütten und einen Klecks Butter dazu geben.

Den Kürbis in etwas Öl anbraten und garen, bis er fast weich ist. Den Honig, Thymian, Salz und Pfeffer zugeben und kurz scharf anbraten. Den Kürbis aus der Pfanne nehmen und den Rosenkohl darin abraten. Den Rosenkohl ebenfalls aus der Pfanne nehmen und nun die gewürfelte Zwiebel anbraten. Die Feigen klein schneiden und zusammen mit dem Orangensaft und dem Whiskey dazu geben. Die Sauce etwa 10 Minuten einkochen lassen, damit der Alkohol verdampft. Mit Salz, Pfeffer und Thymian abschmecken. Zum Schluss die Sahne zugeben. Die Sauce schmeckt für sich alleine genommen recht kräftig, aber zu den eher zurückhaltenden (soll heißen langweiligen) Linsen passt sie dann sehr gut!

Herbstgemüse mit Beluga-Linsen und Orangen-Whiskey-Sauce

Meinen Testessern hat es sehr gut geschmeckt und vor allem: es macht satt! Was für mich gerade ein wichtiges Kriterium ist, denn schließlich befindet sich mein Körper bereits im winterlichen Ich-hamstere-mal-besser-Kalorien-für-schlechte-Zeiten-Modus. Wie lange sich das unter einem überdimensionalen Poncho verstecken lässt, bleibt allerdings noch abzuwarten…

Liebe Grüße! Katharina

Kleiner Nachtrag: Wie ich inzwischen erfahren habe, kommt in Butterplätzchen tatsächlich kein Backpulver, weshalb ich mich hiermit bei Herrn Dr. Oetker entschuldige und ich einsehe, dass ich anscheinend wirklich zu doof zum Backen bin! Aber früher! Da waren auf jeden Fall die Lehrer Schuld! 😛

weiterlesen...

Kleine Herbstkränze und Gewinnerin

Ich hatte schon befürchtet, dass der Herbst dieses Jahr durchgehend so nass und ungemütlich wird, wie er sich in den letzten Wochen gezeigt hat. Aber bei dem schönen Wetter momentan weiß ich wieder, warum er meine Lieblingsjahreszeit ist! Die Farben, das Licht und natürlich das muckelige Gefühl, das sich einstellt, wenn man von einem Spaziergang zurück kommt und seine gesammelten Schätze wie Eicheln, Hagebutten und Kastanien auf dem Tisch ausbreitet!

Selbst gemachte do it yourself Kränze mit Hagebutten und Tannenzapfen als DIY Deko für das Wohnzimmer im Herbst

Selbst gemachte do it yourself Kränze mit Hagebutten und Tannenzapfen als DIY Deko für das Wohnzimmer im Herbst

Aus Ästen von unserer Lockenweide habe ich kleine Kränze geflochten und mit der Heißklebepistole beklebt. Die mini Kränze sehen bestimmt an einen Ast gehängt ganz schön aus…

Selbst gemachte do it yourself Kränze mit Hagebutten und Tannenzapfen als DIY Deko für das Wohnzimmer im Herbst

Da Euch bestimmt klar ist, wie ich die Kränze gemacht habe, aber da keiner einen blassen Schimmer hat, wer denn nun ENDLICH DEN STUHL VON MAGAZIN GEWONNEN HAT, kommt hier die Gewinnerin!

Antje, Du hast den Stuhl J 104 von HAY gewonnen!!! Yieppieh, herzlichen Glückwunsch, schick mir doch bitte eine Mail mit Deiner Adresse, der Stuhl wird Dir dann von Magazin zugeschickt!

Ich habe meine Wahl inzwischen auch getroffen, aber ich sag noch nicht, für welche Stühle ich mich entschieden habe (ein kleiner Cliffhanger muss schon sein ;)).

DIY Herbstdeko mit kleinen Kränzen und Anhängern aus Hagebutten, Tannenzapfen und Eicheln als selbst gemachte do it yourself Deko für das Wohnzimmer

Den kleinen Kranz für das Teelicht habe ich aus Eichelkappen gemacht, die ich zusammengeklebt habe. Ich finde es so niedlich, dass die Kappen wie kleine Schalen aussehen, die man mit Deko befüllen kann.

DIY Herbstdeko mit kleinen Kränzen und Anhängern aus Hagebutten, Tannenzapfen und Eicheln als selbst gemachte do it yourself Deko für das Wohnzimmer

DIY Herbstdeko mit kleinen Kränzen und Anhängern aus Hagebutten, Tannenzapfen und Eicheln als selbst gemachte do it yourself Deko für das Wohnzimmer

Was macht Ihr denn so aus Euren Fundstücken? Ich freue mich über Eure Ideen (aber sagt bitte nicht „Kastanienmännchen“, das löst ein Kindheitstrauma in mir aus :P)).

Liebe Grüße! Katharina

weiterlesen...

Rezept für Quittenpunsch

Als ich gestern bei meinen Schwiegereltern im Garten die Quitten am Baum hängen sah, ist mir siedend heiß eingefallen, dass ich letztes Jahr super leckeren Quittenpunsch selbst gemacht und total vergessen habe, Euch das Rezept dafür zu geben. Ich hatte sogar schon angefangen, Fotos zu machen, aber nach der zweiten Tasse Punsch während des Knipsens (kann man ja schon mal machen, Nachmittags alleine mit der Kamera in der Hand Punsch zwitschern) ist das irgendwie unter gegangen. Also bekommt Ihr heute das Rezept mit einem Jahr alten Fotos von der alten Kamera (nee, ich rechtfertige mich jetzt nicht dafür, dass ich Euch aufgewärmten Quittenpunsch serviere – schmecken muss es!).

Rezept für selbst gemachten Quittenpunsch

Bis vor ein paar Jahren habe ich nicht mal Glühwein auf dem Weihnachtsmarkt getrunken, aber in dem schneereichen Winter vor drei Jahren habe ich heißen Apfelwein und Quittenpunsch für mich entdeckt. Abends im Dunkeln mit den Kindern noch eine runde Schlitten fahren und danach einen heißen Punsch – hach, das ist meine kleine heile Winterkitschwelt!

Rezept für selbst gemachten Quittenpunsch

Rezept für selbst gemachten Quittenpunsch

So wird´s gemacht:

Die Quitten mit einem Tuch abreiben, um den Flaum zu entfernen. Anschließend vierteln (wenn Ihr später noch Quittenmus machen möchtet, schält die Quitten zusätzlich und entfernt das Kerngehäuse) und mit 1,3 Litern Wasser bei mittlerer Hitze etwa 30-40 Minuten weich kochen. Die Quittenmasse durch ein Sieb passieren und den Saft auffangen (1,5 Kilo Quitten ergeben etwa 1 Liter Saft).

Den Quittensaft zusammen mit dem Zucker, der Vanilleschote, dem Weißwein und den Gewürzen in einen Topf geben und bei schwacher Hitze 15 Minuten ziehen lassen.

Herbstliches Rezept für Quitten Punsch

Jetzt aber genug von Winter und Schnee geredet, immerhin steht uns ein sonniges Herbstwochenende bevor (auch wenn ich diese Woche schon zwei Adventskalender gestaltet habe und die Weihnachtsdeko hier überall verteilt steht).

Ein tolles Wochenende für Euch!

Katharina

weiterlesen...

Herbstliche Tischdeko

Oh Mann, ist echt schon wieder Montag? Heute hat es wirklich jeder in unserer Familie versucht, um das Aufstehen herum zu kommen, mein Sohn hat sich furchtbar krank gefühlt und ich habe meinem Mann sogar Geld geboten, um liegen bleiben zu können! Hat alles nix genützt, wir haben uns tapfer in unser Schicksal ergeben. Wenn man ein tolles Wochenende hinter sich hat, zeigt der Alltag seine fiese Fratze der Gewöhnlichkeit. Genug gejammert, ich zeige Euch heute ein paar Bilder meiner Tischdeko vom Samstag. Mein Mann und ich haben unsere Geburtstage mit ein paar Freunden und einem leckeren Essen gefeiert.

Herbstliche Party Tischdeko im Boho vintage Stil mit Deko aus dem Wald

Wie schon zur Einschulung meiner Tochter haben wir das Wohnzimmer ausgeräumt und eine lange Tafel in den Raum gestellt. Unglaublich, wieviel Platz wir plötzlich ohne die Sitzgruppe haben, es hätten nur noch schwebende Kerzen über dem Tisch gefehlt und wir hätten uns gefühlt wie im Speisesaal in Hogwarts!

Herbstliche Party Tischdeko im Boho vintage Stil mit Deko aus dem Wald

Für die Deko habe ich ganz viele kleine Vasen, Teelichthalter, Kerzen und Schalen auf dem Tisch verteilt und Kastanien, Tannenzapfen, Äste und Blätter dazwischen gelegt. Bei so einer großen Tafel darf es ruhig ein wenig mehr sein, sonst sieht der Tisch schnell ein wenig verloren aus. Am Ende stand so viel auf dem Tisch, dass die Gäste sich Ihr Essen vom Büffet nehmen mussten. Schüsseln hätten da nun wirklich nicht mehr hingepasst…

Herbstliche Party Tischdeko im Boho vintage Stil mit Deko aus dem Wald

Für den herbstlichen Touch sorgen Beerentöne, Senfgelb und Petrol. Metalltöne wie Kupfer, Messing und Silber habe ich einfach untereinander gemischt, das gefällt mir momentan richtig gut.

Herbstliche Party Tischdeko im Boho vintage Stil mit Deko aus dem Wald

Und so sah der Tisch am Abend in Aktion aus:

Herbstliche Party Tischdeko im Boho vintage Stil mit Deko aus dem Wald

Ich wünsche Euch einen tollen Start in die neue Woche, tragt es mit Fassung, immerhin sind wir ja schon mal aufgestanden ;).

Liebe Grüße! Katharina

weiterlesen...

DIY – Windlichter mit Nieten und Gewinnerin

Puuh, heute bin ich ziemlich spät dran, weil ich fast nicht mehr aus dem Lostopf für das Gewinnspiel herausgefunden hätte, bei dem sooo viele mitgemacht haben! Bevor ich die Gewinnerin präsentiere (sorry, Jörky, der Quotenmann ist heute leider leer ausgegangen, dafür verspreche ich, in Zukunft nicht immer nur die Mädels hier anzusprechen ;)), zeige ich Euch meine neuen Windlichter aus Modelliermasse und Ziernieten!

Anleitung für DIY Windlichter mit Modelliermasse und Ziernieten als Deko für den Herbst im glamour vintage Look

Die Ziernieten habe ich letztens bei Aldi vom Wühltisch gefischt. Da ich weder eine fesche Baseballkappe noch eine Jeansjacke besitze, auf die ich mit den Nieten losgehen könnte, habe ich Windlichter damit bestückt. Denen steht ein wenig Bling bling auch viel besser als mir!

Anleitung für DIY Windlichter mit Modelliermasse und Ziernieten als Deko für den Herbst im glamour vintage Look

Ihr braucht:

  • Gläser oder Teelichthalter aus Glas
  • lufttrocknende Modelliermasse
  • Ziernieten
  • Nudelholz
  • Cutter
  • Lineal
  • Unterlage
  • ein Schälchen mit Wasser
  • evtl. einen Pinsel

So wird´s gemacht:

Die Modelliermasse mit dem Nudelholz etwa 0,5 cm dick ausrollen. Mit dem Lineal und dem Cutter einen Streifen in der Höhe des Glases schneiden. Die Masse um das Glas herum legen und überschüssigen Ton abschneiden. Die Naht mit etwas Wasser verwischen.

Die Ziernieten in die Masse stecken. Die Ränder um die Nieten kann man etwas versäubern, indem man mit einem Pinsel und Wasser die Modelliermasse verwischt. Nach dem Trocknen kann man die Nieten mit einem feuchten Tuch abwischen.

Anleitung für DIY Windlichter mit Modelliermasse und Ziernieten als Deko für den Herbst im glamour vintage Look

Jetzt gebe ich aber endlich die Gewinnerin des Toasters bekannt: Lotta, Du hast gewonnen! Herzlichen Glückwunsch, bitte melde Dich bei mir mit Deiner Adresse, dann kannst Du vielleicht schon am Wochenende losknuspern :).

Für alle anderen werde ich in den nächsten Wochen bestimmt noch die Eine oder Andere Verlosung aus dem Hut zaubern ;).

Anleitung für DIY Windlichter mit Modelliermasse und Ziernieten als Deko für den Herbst im glamour vintage Look

Vielen Dank auch für Eure Genesungswünsche, die Erkältung hält sich wirklich hartnäckig, aber ich mache das Beste draus (mit den Kindern auf der Couch lümmeln zum Beispiel, ist auch mal richtig nett neben all dem Freizeitstress!).

Liebe Grüße! Katharina

weiterlesen...

Herbst-Tischdeko

Wahnsinn, wie viele von Euch schon bei dem Toaster-Gewinnspiel mitgemacht haben! Wenn der Lostopf nicht virtuell wäre, würde hier eine Badewanne voll mit Zettelchen im Wohnzimmer stehen, in der sich meine Kinder tummeln :). Inzwischen hat uns reihum die erste Erkältung erwischt und ich bin natürlich als letzte dran, nachdem ich alle anderen in der Familie wieder aufgepäppelt hatte. Deshalb zeige ich Euch heute nur ein paar Fotos von meiner Tischdeko am Wochenende, als wir zum ersten Mal diesen Herbst lecker Braten mit Klößen gegessen haben.

Herbstliche Tischdeko im vintage Look und Naturtönen mit einem Klecks Kupfer

Momentan gefallen mir Holztöne, Metall und Farben wie Ocker und Braun richtig gut. Ich kann gar nicht genug bekommen von handgetöpfertem Geschirr mit einer rauen Oberfläche und stöbere auf Flohmärkten danach.

Herbstliche Tischdeko im vintage Look und Naturtönen mit einem Klecks Kupfer

Tja, hätte ich den Apfel mal lieber gegessen, anstatt ihn als Deko zu benutzen, dann wäre ich jetzt vielleicht auch nicht krank. Aber dann hätte ich einem kleinen Wurm sein Quartier genommen, wie man an dem Loch erkennen kann :)…

Herbstliche Tischdeko im vintage Look und Naturtönen mit einem Klecks Kupfer

Das war´s auch schon, ich verkrümel mich jetzt wieder ins Bett und recherchiere ein wenig, weil ich bald mal Eurem Rat in einer Stuhlfrage brauche!

Liebe Grüße, bleibt gesund und esst schön Eure Äpfel!

Katharina

weiterlesen...

Küche im September

Als ich vorhin einen Freund am Telefon hatte und ich erwähnte, dass ich gerade Fotos von der Küche machen würde, sagte er: „Wieso? Du hast Deine Küche doch bestimmt schon mal auf dem Blog gezeigt!“. „Ja, aber diesmal ist sie frisch geputzt“, entgegnete ich und fragte mich, welche Kleinigkeiten von uns Dekoverrückten sonst noch herangezogen werden, um Bilder zeigen zu können. Manchmal ist es ein neues Möbelstück oder sogar eine neue Farbgestaltung, aber manchmal ist einfach alles nur beim Alten. Aber dafür sauber und aufgeräumt, was in einem Haushalt mit Kindern nicht sooo häufig vorkommt. Reicht doch als Grund, oder?

Vintage Deko im skandinavischen Look in der Küche im Herbst

Vintage Deko im skandinavischen Look in der Küche im Herbst

Vintage Deko im skandinavischen Look in der Küche im Herbst

Vintage Deko im skandinavischen Look in der Küche im Herbst

Die Feigen, mini-Auberginen und den Kürbis habe ich in unserem Garten geerntet. Wir haben dieses Jahr so viel leckeres Gemüse in unserem Hochbeet und ich freue mich jedes Mal, wenn ein anderes Gemüse reif wird.

Vintage Deko im skandinavischen Look in der Küche im Herbst

Vintage Deko im skandinavischen Look in der Küche im Herbst

Heute gab es auch endlich mal wieder einen herrlichen Blick nach draußen bei Sonnenschein.

Vintage Deko im skandinavischen Look in der Küche im Herbst

Ich liebe unser selbst gebautes Zelt-Haus immer noch! Wir hatten jahrelang überhaupt keine Überdachung auf dem Balkon (im Garten auch nicht) und es ist so toll, auch mal bei Regen die Möbel stehenlassen zu können!

Hat Euch der Herbstputz-Wahn auch schon erwischt?

Liebe Grüße!

Katharina

weiterlesen...

Herbstrezepte: Ofenrotkohl mit Maronen und Würzmischung für Schmorgerichte

Inzwischen habe auch ich realisiert, dass jetzt Herbst ist, nachdem ich diese Woche die Gummistiefel für alle rausgeholt, zum ersten Mal den Ofen angemacht und mich mehrmals um 21 Uhr ins Bett verkrümelt habe. Und ich habe es mir bei Tee und Kerzen gemütlich gemacht und angefangen, ein wenig zu malen. Gar nicht so schlecht bis jetzt, dieser Herbst!

herbstliche Rezepte für Ofenrotkohl mit Maronen und Granatapfel und selbstgemachte Würzmischung für Schmorgerichte

Ich habe mit meinen Lieblingszutaten im Herbst experimentiert und einen leckeren Rotkohl aus dem Ofen mit Maronen und Granatapfelkernen gemacht. Und weil ich gerade so schön ins Malen vertieft war, habe ich die Zutaten heute mal ein wenig bebildert…

herbstliche Rezepte für Ofenrotkohl mit Maronen und Granatapfel und selbstgemachte Würzmischung für Schmorgerichte

Ihr braucht:

  • 1 mittelgroßen Rotkohl
  • 150 g vorgegarte Maronen
  • 100 ml Wasser
  • 2-3 EL Balsamico-Essig
  • 1,5 TL Würzmischung (Rezept weiter unten)
  • 2 EL Olivenöl
  • 1-2 TL Zucker
  • Kerne von einem Granatapfel
  • Salz

Vom Rotkohl den Strunk entfernen, in grobe Scheiben schneiden und die einzelnen Blätter voneinander getrennt mit den Maronen in eine Auflaufform geben. Aus Wasser, Zucker, Salz, Olivenöl und Würzmischung eine Marinade mischen und den Rotkohl damit übergießen.

Im Backofen bei 180 Grad etwa 45 Minnuten garen und zwischendrin durchrühren. Der Rotkohl bleibt recht knackig, also nicht so wie man Rotkohl normalerweise isst. Wer ihn gerne weicher mag, gibt Alufolie über die Form und gart ihn nochmal 15 Minuten.

Zum Schluss die Granatapfelkerne über den Rotkohl geben.

herbstliche Rezepte für Ofenrotkohl mit Maronen und Granatapfel und selbstgemachte Würzmischung für Schmorgerichte

Da es bei uns bald wieder Sonntagsbraten geben wird (darauf freue ich mich im Herbst auch immer – Sonntagsbraten und danach auf die Couch lümmeln :)), habe ich eine Würzmischung für Schmorgerichte kreiert, die man in Bratensoße rühren, zu Waldpilzen oder anderen Schmorgerichten aus dem Ofen verwenden kann. Ich hoffe, Ihr mögt Zimt, denn davon ist jede Menge drin!

herbstliche Rezepte für Ofenrotkohl mit Maronen und Granatapfel und selbstgemachte Würzmischung für Schmorgerichte

Ihr braucht:

  • 1/2 TL Fenchelsamen
  • 7 TL Zimt, gemahlen
  • 25 Nelken
  • 7 Sternanis
  • 1/2 TL schwarzer Pfeffer
  • 2 TL Cayennepfeffer

Alle Zutaten im Mixer fein mahlen…

herbstliche Rezepte für Ofenrotkohl mit Maronen und Granatapfel und selbstgemachte Würzmischung für Schmorgerichte

Ich bin mal gespannt, ob Euch der Rotkohl auf diese Art schmeckt. Neben den Bildern von den Zutaten habe ich auch noch eine Postkarte für meinen Shop entworfen. Wer mir bei instagram folgt, konnte schon einen Blick darauf werfen. Ist eher naive Malerei, aber dafür, dass ich immer von mir behaupte, gestalterisch nicht über Strichmännchen hinausgekommen zu sein, bin ich ganz glücklich damit.

herbstliche Rezepte für Ofenrotkohl mit Maronen und Granatapfel und selbstgemachte Würzmischung für Schmorgerichte

Ja, ja, das Regal hängt ein wenig schief, aber zum Glück gibt es Photoshop, auf der Postkarte hängt es jetzt wie mit der Wasserwaage ausgemessen :).

Ich wünsche Euch ein tolles Wochenende mit gutem Essen, Kerzen und Kuschelsocken!

Katharina

weiterlesen...

10-Minuten-Deko: DIY Flaschenkleider

Nach Wochen des gepflegten Nichtstuns erwacht bei mir so langsam wieder die Lust am Selbermachen! Ich ordne meine Materialien und schreibe Projektideen in mein kleines schlaues Heft. Weil ein ganzes Atelier voller Krimskrams und ein Kopf voller Ideen aber auch echt lähmen können, habe ich mir für meinen Selbermach-Herbst ein kleines Projekt als Einstieg vorgenommen. Erst mal sehen, wie die Heißklebepistole sich anfühlt (heiß natürlich, ich habe mich schon wieder verbrannt, ich glaub ich lern´s nie ;)).

DIY upcycling Vase aus Altglas und Stoffresten als Deko für das Wohnzimmer im Herbst

Aus Altglas-Flaschen und ein paar Stoffresten habe ich Vasen gebastelt, die in ein paar Minuten fertig sind und deshalb super als Deko z.B. für Feste vorbereitet werden können. Genau das Richtige für mich: neue Deko für den Tisch und den Gang zum Altglascontainer gespart.

DIY upcycling Vase aus Altglas und Stoffresten als Deko für das Wohnzimmer im Herbst

Ihr braucht: 

  • Flaschen
  • Stoff Reste oder Borten
  • Schere
  • Heißkleber

So wird´s gemacht:

Aus Stoff einen Streifen zurechtschneiden und an die Flasche kleben. das andere Ende einschlagen und im Falz kleben, anschließend straff um die Flasche ziehen und ebenfalls festkleben.

DIY upcycling Vase aus Altglas und Stoffresten als Deko für das Wohnzimmer im Herbst im vintage Look

Falls sich jemand fragt, warum bei mir momentan auf JEDEM Foto Fenchelblüten zu sehen sind: bei mir wird der Fenchel nicht geerntet, sondern ich lasse ihn extra schießen, nur um dann so wundervoll duftende Blüten für die Vase zu haben. Aber inzwischen halte ich mich etwas zurück, sonst gibt es diesen Winter keinen selbstgemachten Bauchweh-Tee für die Kinder ;).

DIY upcycling Vase aus Altglas und Stoffresten als Deko für das Wohnzimmer im Herbst im vintage Look

Das war jetzt nur ein kleines Projekt, aber ich glaube, das Kribbeln in den Fingern ist wieder da! Was macht denn das Kribbeln bei Euch? Habt Ihr auch so Lust auf´s Basteln und Werkeln, Stricken und Häkeln diesen Herbst?

Liebe Grüße

Katharina

weiterlesen...

Rote Linsensuppe mit Kokosmilch und Gewürzbrötchen

Bei uns hat das letzte Ferienwochenende begonnen und ich bereite mich jetzt schon mal mental auf das frühe Aufstehen vor (bisherige Versuche, mal wieder vom Wecker geweckt zu werden, scheiterten kläglich an der sleep-Funktion im 10-Minuten-Takt). Euch geht es sicher genauso, deshalb jammern wir hier nicht groß rum, sondern lenken uns mit leckerem Essen ab!

Rezept für herbstliche rote Linsen Kokos Suppe mit Gewürz Brötchen mit Koriander und Fenchel

Pünktlich zum Herbst ist der Suppenkasper in mir erwacht. Beim Lesen fällt mir gerade auf, wie blöd das klingt, aber ich kann ja nicht JEDEM Suppenrezept hier voranstellen, dass Suppen mein Lieblingsessen sind! Und weil mein Mann immer etwas enttäuscht in die Suppenschüssel blickt, weil er angeblich von flüssiger Nahrung nicht satt werde, habe ich das erste Mal Brötchen gebacken. Ich habe es ja überhaupt nicht mit backen, aber wenn ich die Wahl habe, 100 m zum Bäcker zu laufen oder welche selber zu backen, nehme ich Letzteres. Man wird eben auch ein wenig faul in den Ferien…

Rote Linsensuppe mit Kokosmilch

Ihr braucht (für zwei Leute, von denen einer nicht satt wird ;)):

  • 1 Zwiebel
  • 1 Knoblauchzehe
  • 1 Stück Ingwer (2-3 cm)
  • 2-3 TL rote Currypaste
  • 150 g rote Linsen
  • 1 Dose Kokosmilch
  • 400 ml Gemüsebrühe
  • Salz, Pfeffer, gemahlener Koriander
  • Öl
  • eventuell Sesam und frischer Koriander zum Garnieren

Zwiebel, Knoblauch und Ingwer klein schneiden und in Öl andünsten. Currypaste, Linsen und Gemüsebrühe zugeben und etwa 10 Minuten köcheln lassen. Die Kokosmilch zugeben und die Suppe mit Salz, Pfeffer und Koriander würzen.

Rezept für herbstliche rote Linsen Kokos Suppe mit Gewürz Brötchen mit Koriander und Fenchel

Gerade als ich die Suppe fotografieren wollte, habe ich Besuch bekommen und erstmal ein Kaffeechen getrunken, Baby geknuddelt und Neuigkeiten ausgetauscht. Die Linsen in der Suppe waren das Warten leid und haben sich zwischenzeitlich der Schwerkraft gebeugt und sich nach unten verkrümelt. Eingeschnappte Hülsenfrüchte, das haben wir ja gern!

Dinkelbrötchen mit Koriander, Fenchel und Kreuzkümmel

Ihr braucht (für etwa 9 Stück):

  • 500 g Dinkelmehl
  • 1 Würfel frische Hefe
  • 8 g Salz
  • 4 EL Olivenöl
  • 300 ml lauwarmes Wasser
  • je 1 TL Koriander, Fenchel und Kreuzkümmel, grob gemahlen

Aus den Zutaten einen Teig bereiten und eine Stunde an einem warmen Ort gehen lassen. Anschließend den Teig zu Brötchen formen und auf dem Backblech nochmal 20 Minuten stehen lassen. Im Backofen bei 180 Grad ca. 12-15 Minuten backen.

Rezept für herbstliche rote Linsen Kokos Suppe mit Gewürz Brötchen mit Koriander und Fenchel

Wie ich hinterher erfahren habe, hätte ich die Brötchen einschneiden sollen, dann wären sie nicht unten, sondern oben gerissen. Aber geschmeckt haben sie sehr lecker, ist jetzt nicht gerade was für Nutella, aber zum Dippen oder für orientalische Brotaufstriche sind sie super und richtig fluffig.

Rezept für herbstliche rote Linsen Kokos Suppe mit Gewürz Brötchen mit Koriander und Fenchel

Während ich diesen Beitrag schreibe, sitze ich schon wieder auf einem Campingplatz vor unserem Wohnmobil und genieße die letzten Sonnenstrahlen dieses Sommers.

Habt ein wundervolles Wochenende!

Katharina

weiterlesen...