Happy Birthday Roombeez: DIY Pop up Karte

(Dieser Beitrag enthält Werbung)

Ich bin gefragt worden ob ich nicht Lust hätte, Roombeez, dem Blog von Otto, zum Geburtstag zu gratulieren. Donnerwetter, gibt´s den Blog echt schon zwei Jahre??? Ich schaue da immer gerne vorbei, nicht zuletzt weil Bianca, eine meiner Lieblingsbloggerinnen, Artikel für Roombeez schreibt. Und worüber freut man sich im digitalen Zeitalter noch so richtig am Geburtstag? Über eine selbst gemachte Geburtstagskarte!

Anleitung für eine selbst gemachte DIY Pop up Geburtstagskarte zum aufklappen

Als ausgesprochener Fan kleiner Mini-Welten liebe ich Pop up Karten und habe schon ganz oft welche für Freunde gebastelt! Meine Freundin hat ihre Karte sogar in ihrem Wohnzimmer aufgestellt, weil sie sie zu schade für die Schublade fand.

Anleitung für eine selbst gemachte DIY Pop up Geburtstagskarte zum aufklappen

Für meine Karte habe ich das Mobiliar mit Finelinern und Wasserfarben gemalt, aber ich habe auch schon Möbel aus Katalogen und Blumen aus Prospekten ausgeschnitten, das sieht auch toll aus!

So wird´s gemacht:

Anleitung für eine selbst gemachte DIY Pop up Geburtstagskarte zum aufklappen

Step 1:

Nehmt einen Bogen DIN A4 Karton und faltet ihn in der Mitte. Ich habe die obere Seite mit Geschenkpapier als Tapete beklebt und die Unterseite mit einem Rest Tapete in Holzoptik.

Step 2:

Anschließend klappt ihr die Karte auf und legt sie mit der Rückseite nach oben. Nun zeichnet ihr die Teile ein, die hervorstehen sollen. Der Einfachheit halber habe ich schlichte Quader eingezeichnet, auf die ich später meine Möbel geklebt habe.

Step 3:

Schneidet anschließend die Linien mit dem Cutter, allerdings nur die Linien, die senkrecht zu eurer Karte verlaufen, die Kanten oben und unten bleiben jeweils stehen!

Step 4:

Nun könnt ihr die Teile nach innen falten.

Step 5:

Faltet einen zweiten Bogen Karton und klebt ihn hinter eure Karte. Falls ihr wie ich die Karte gerne verschließen möchtet, klebt noch Bänder zwischen die Karte und die Umschlagkarte.

Step 6:

Die Bänder habe ich mit Kleber und zur Sicherheit noch mit Aufklebern festgeklebt.

Step 7:

Zeichnet die Einrichtung oder das Setting für eure Karte mit Fineliner vor (oder schneidet die Motive irgendwo aus).

Step 8:

Malt die Motive mit Aquarellfarben oder Wasserfarben aus und schneidet alle Teile aus.

Step 9:

Der schönste Teil der Arbeit: das Einrichten! Klebt alle Teile an der Karte fest. Damit der 3D-Effekt schöner rauskommt, habe ich noch eine Wimpelgirlande aus Washi-Tape und Garn aufgehängt.

Anleitung für eine selbst gemachte DIY Pop up Geburtstagskarte zum aufklappen

Anleitung für eine selbst gemachte DIY Pop up Geburtstagskarte zum aufklappen

Zum Schluss fehlt nur noch eines: HAPPY BIRTHDAY ROOMBEEZ!

Allen anderen wünsche ich viel Spaß beim Nachbasteln 🙂

Liebe Grüße! Katharina

Dieser Post entstand in Kooperation mit Roombeez, vielen Dank für die nette Zusammenarbeit

weiterlesen...

diy – Frühlings-Papeterie und Fächermappe

Da man momentan wettertechnisch draußen überhaupt nichts verpasst, habe ich die Zeit genutzt und die Aquarellfarben ausprobiert, die ich zu Weihnachten bekommen habe und ein wenig mit Papier gebastelt. Ich muss gestehen, dass ich meiner Meinung nach überhaupt kein Talent zum Zeichnen habe, aber Aquarellbilder kommen mit so einer fluffigen Leichtigkeit daher, dass ich es unbedingt ausprobieren wollte! Besonders viel Vorzeigbares habe ich nicht zustande gebracht, dafür habe ich stundenlang probiert, wie das mit dem Farbauftrag funktioniert und Buchstaben gemalt. Das war mal richtig schön, weil ich sonst so ungeduldig bin und immer gleich ein Ergebnis sehen möchte, aber die Aquarellfarben und ich wollen es diesmal langsam angehen lassen (sonst haben wir nach 2-3 Farbschmierereien keine Lust mehr aufeinander, ohne die wirklich coolen Sachen ausprobiert zu haben). Hach, die ersten Frühlingsgefühle :).

DIY Frühlings Papeterie in Pastellfarben und selbst gemachte Fächermappe aus Papier

Für den Anfang habe ich ein paar Karten gemacht (die Karte in der Mitte zeigt alles, worauf ich mich im Frühling freue!) und zwei kleine Fächermappen. Ich liebe Papierkram einfach! In der Mappe möchte ich im Frühling auf Spaziergängen Kräuter sammeln, um sie dann zu Hause zu bestimmen und in ein Album zu kleben. Die andere Mappe hat sich sofort meine Tochter geschnappt, um sie mit Aufklebern, Sammelbildchen und leeren After Eight-Tütchen zu befüllen (Kinder können einfach alles brauchen, oder?).

DIY Frühlings Papeterie in Pastellfarben und selbst gemachte Fächermappe aus Papier

Ihr braucht:

  • 5 (oder mehr) DIN A5 Bögen Karton, gefaltet (ich habe weiße Karten genommen, die ich noch von meinen Weihnachtskarten übrig hatte)
  • ein Stück Pappe (die Rückseite eines großen Blocks ist perfekt)
  • hübsches Papier
  • Washi Tape
  • Schere
  • Kleber
  • Geodreieck

DIY Frühlings Papeterie in Pastellfarben und selbst gemachte Fächermappe aus Papier

So wird´s gemacht:

  1. Zuerst legt Ihr die Karten mit der Öffnung nach oben vor Euch und zeichnet links und rechts in den Ecken Dreiecke im 45 Grad Winkel an (etwa 2 cm lang) und schneidet die Ecken ab.
  2. Dann klappt Ihr die Karte auf und faltet einen 0,5 cm breiten Streifen an beiden langen Seiten nach innen (gestrichelte Linie auf dem Bild). Das geht ganz gut, wenn Ihr die Kante über das Lineal biegt. Im Falz der Karte schneidet Ihr dann die 0,5 cm ein.
  3. Anschließend klebt Ihr die Kanten mit Washi Tape zu, sodass kleine Taschen entstehen.
  4. Nun werden die einzelnen Taschen an der Oberkante mit Washi Tape zusammen geklebt. Ich habe mir die Länge der Kante auf dem Tisch markiert, sodass ich nur noch das Tape anlegen und abschneiden musste (ich Fuchs).
  5. Der Innenteil ist jetzt fertig.
  6. Auf die Graupappe zeichnet Ihr den Umriss Eurer Karte + 0,5 in der Breite, dann kommt ein etwa 1 cm breiter Streifen und dann nochmal der Umriss der Karte. Dann beklebt Ihr den Karton mit Papier, wie man auch ein Heft einbindet.
  7. Innen klebt Ihr auch noch ein Stück Papier auf die Graupappe.
  8. Dann wird der weiße Teil der Taschen mit Kleber bestrichen (nicht die Washi Tape Kanten) und der Innenteil im Einband festgeklebt.
  9. Der Vollständigkeit halber: Fertig! 🙂

DIY Frühlings Papeterie in Pastellfarben und selbst gemachte Fächermappe aus Papier

DIY Frühlings Papeterie in Pastellfarben und selbst gemachte Fächermappe aus Papier

Als Verschluss kann man entweder ein Gummiband zunähen (und mit einem Knopf versehen) oder einfach ein Band herumwickeln.

Ich wünsche Euch ein schönes Wochenende voller Frühlingsgefühle und Bastelwut!

Alles Liebe! Katharina

weiterlesen...

Weihnachtskarten (Teil 1)

So, ich habe schon mal einen Schwung Weihnachtskarten gebastelt. Es ist doch jedes Jahr das gleiche: kurz vor knapp fällt mir ein, dass ich noch sooo vielen lieben Menschen eine Karte schreiben wollte, aber dann ist es fast schon zu spät! Dieses Jahr fange ich rechtzeitig damit an, denn einige meiner Karten müssen ziemlich lange Wege zurücklegen! Bei meiner morgendlichen Bastelstunde sind verschiedene Modelle entstanden…

Zuerst habe ich mir Material zusammen gesucht. Wenn ich ganz viel vor mir habe, fällt mir am meisten ein!

Das sind die ersten Exemplare, die zugegebener Weise teilweise noch nicht fertig sind, mir hat ein Kalligrafie Stift gefehlt, um Weihnachtswünsche vorne drauf zu schreiben (abgehakt – Stift besorgt!)


Ich mag den country style! Der Baumanhänger ist vom Flohmarkt, ich finde es immer schön, wenn man mit einer Weihnachtskarte noch was kleines geschenkt bekommt! Den Stern und die Schrift habe ich aus selbstklebender Folie in Holzoptik ausgeschnitten. Die rot/ weißen Tapes gibt es momentan bei IKEA.

Für die Kugel in 3D Optik klebt man einen Kreis aus festem Papier auf die Karte, zwei weitere legt man darauf und näht mit der Nähmaschine eine Naht durch die Mitte. Dann faltet man die Lagen ein wenig nach oben.

Die Vorlage auf der Karte rechts habe ich von graphicsfairy.blogspot.de, die ich mit Paillettenband umrandet habe. Der Karte links fehlt noch etwas, ich glaube ich schreibe noch was in Schönschrift drauf…

Das war erst das Warmlaufen für meine nächsten Karten, die ich Euch bald auch sehr gerne zeigen werde!

Liebe Grüße Katharina

weiterlesen...