diy – Laternen aus Papier

Leute, ist das nicht ein Wetterchen da draußen?! Dazu noch ein langes Wochenende und das Leben fühlt sich so unglaublich leicht an, oder? Ich habe in der letzten Woche meine ganzen Alltagssorgen und Termine, die mir im Nacken sitzen im Haus gelassen und Quartier im Garten bezogen (man könnte mir vielleicht eine gewisse Flucht vor der Realität vorschlagen, aber anders bekommt man manchmal keinen Urlaub im Kopf :)). Inzwischen findet bei uns das ganze Leben draußen statt, wir essen im Garten, die Kinder spielen dort und wir gehen eigentlich nur zum Schlafen rein (im Hochsommer werden wir vielleicht auch das nach draußen verlagern). Auf dem Holzdeck habe ich als letzten Schliff für meine Sitzecke ein paar Laternen aus Papier gebastelt, in denen abends LED-Teelichter vor sich hin flackern.

DIY Windlichter Laternen aus Papier als Deko für den Balkon oder Garten im Sommer und für die Gartenparty

Natürlich lebe ich meinen Teppich-Fetisch auch im Garten aus, dies ist mein neues Exemplar (von Depot). Unser Holzdeck wurde von uns in den letzten Jahren immer recht stiefmütterlich behandelt, aber jetzt habe ich es als Wohnraum für mich entdeckt (ooooh, ich würde Euch so gerne schon verraten, was ich auf der anderen Seite des Decks gebaut habe, aber ich muss noch eine Woche warten. Auf Instagram habe ich schon zwei Bilder gezeigt und Spekulationen angeregt :)).

DIY Windlichter Laternen aus Papier als Deko für den Balkon oder Garten im Sommer und für die Gartenparty

DIY – Papierlaternen

Anleitung für DIY Windlichter Laternen aus Papier als Deko für den Balkon oder Garten im Sommer und für die Gartenparty

Man braucht:

  • Graupappe oder Bierdeckel
  • buntes Papier (Geschenkpapier, Tapentenreste oder ein transparentes Papier)
  • Draht
  • Zange
  • Schere
  • Lineal
  • Holzleim (klebt Papier einfach am besten!)
  • Washi Tape, egal welche Farbe
  • einen Becher, Blumentopf oder irgendwas als Schablone

So wird´s gemacht:

Aus der Graupappe einen Kreis für den Boden ausschneiden. Ein Stück Papier in etwa 20 cm Höhe und der Länge des Kreisumfanges plus 2 cm zuschneiden (U = π • d, aber das ist Euch sicher sowieso klar :P). Das Papier zum Ring schließen und festkleben (aber genau arbeiten, damit der Boden später gerade so hineinpasst).

Den Boden in die Röhre schieben, rundherum einschneiden und festkleben. Einen Kreis aus Papier ausschneiden und den Boden damit bekleben.

Ein Stück Draht zuschneiden und einen Ring formen, der exakt so groß ist wie die Laterne (deshalb der Blumentopf – man kann den Draht super drumherum biegen). Den Ring mit etwas Washi Tape schließen und in die Laterne schieben, etwa 2 cm vom oberen Rand entfernt. Den Rand mit Leim bestreichen und über den Draht umknicken.

Einen Bügel aus Draht zuschneiden, durch den Rand der Laterne stechen und umbiegen (ich wollte schon wieder Ösen in die Ränder stanzen, aber ich kann ja nicht in JEDEM Tutorial Ösen benutzen, nur weil ich ein Glas mit 20 000 Stück habe!).

Anleitung für DIY Windlichter Laternen aus Papier als Deko für den Balkon oder Garten im Sommer und für die Gartenparty

Meine Laternen sind noch in der „Rohform“, ich möchte ein paar Bommel oder Perlen oder was mir so in die Hände fällt dranbinden… (Die Variante mit Tapete ist übrigens so robust, dass man darin auch toll z.B. eine Pflanze verschenken kann).

Jetzt habe ich mich aber wirklich lange genug drinnen aufgehalten

Ich wünsche Euch ein Knaller Woche!

Katharina

Share and Enjoy

  • Facebook
  • Pinterest
  • Tumblr
  • Twitter
  • Google Plus
  • Email
  • RSS
weiterlesen...

Laterne, Laterne…

Ich habe das Gefühl, dem grauen Wetter draußen etwas entgegensetzen zu müssen und deshalb nochmal was richtig buntes gebastelt! Gestern habe ich mit meiner Tochter darüber gesprochen, dass ja bald Sankt Martin ist und da hatte ich die Idee, mal eine „Zwischensaison Deko“ einzuführen. Neben Ostern, Weihnachten, Halloween und den ganzen anderen Dekoanlässen jetzt also brandneu – die Sankt Martinsdeko! (Das wird sich sicher bald durchsetzen und die Geschäfte werden voll davon sein).

Ich habe den Stoff auf Vlies gebügelt, damit er nicht ausfranst, dann das Motiv ausgeschnitten und mit groben Stichen auf den Filz genäht. Oben noch ein Band zur Aufhängung zwischen Stoff und Filz genäht und den Anhänger ausgeschnitten. Falls Ihr so einen ausgefallenen Stoff nicht bekommt, das sieht auch toll aus mit Blätterstoff (zum Beispiel von IKEA).

 

Share and Enjoy

  • Facebook
  • Pinterest
  • Tumblr
  • Twitter
  • Google Plus
  • Email
  • RSS
weiterlesen...