DIY – selbst genähter Weinkühler und Dekoideen für dein Sommerpicknick

*dieser Beitrag enthält Werbung und entstand in Kooperation mit Blanchet

Heute nehme ich euch mit in meinen ganz persönlichen Sommernachtstraum! Draußen mit Freunden bis zum Sonnenuntergang feiern, gutes Essen, ein Glas Wein und ein Flirren in der Luft – genauso stelle ich mir einen perfekten Sommerabend vor. Bei der Umsetzung meines Sommerpicknicks hat mir meine Zwillingsschwester geholfen und allein dadurch wurde es zu einem ganz besonderen Abend, da wir entfernt voneinander wohnen und uns nicht allzu oft sehen. So saßen wir noch lange nach dem Shooting auf der Obstwiese, haben gegessen und den leckeren Wein getrunken, den uns Blanchet zur Verfügung gestellt hat und den Sommerabend genossen.

Dekoideen für ein Sommer Picknick im Boho Look auf der Wiese und ein selbst genähter DIY Weinkühler mit Anleitung

Weiterlesen

weiterlesen...

DIY – outdoor Wimpel aus Wachstuch

Ich bin immer auf der Suche nach Gartendeko, die auch mal draußen bleiben kann wenn es regnet. Es ist manchmal schon mühselig genug, bei einsetzendem Regen alle Kissen und Decken ins Haus zu holen, die überall im Garten verteilt sind. Ich habe noch keine schöne Aufbewahrung gefunden, die wirklich wasserdicht ist und deshalb renne ich immer mit einem Wäschekorb raus und trage Berge von Kissen nach drinnen. Ich bin aber auch null vorausschauend, was Wetteränderungen angeht.

Den Wimpel habe ich schon vor Wochen fertig gestellt, nachdem ich mit meiner Tochter aus dem Krankenhaus gekommen bin und soo glücklich war, wieder zu Hause zu sein und Zeit draußen im Garten verbringen zu können. Deshalb auch die Aufschrift „happy place“. Manchmal weiß man erst wieder zu schätzen, wie schön man es hat, wenn man eine Woche nur im Krankenzimmer hockt.

Weiterlesen

weiterlesen...

DIY – Strandtuch mit Fransen

*Dieser Beitrag enthält Werbung und entstand in Kooperation mit Roombeez

Wenn ich einen Blogpost schreibe, überlege ich mir immer eine Geschichte oder vielmehr eine Stimmung, die ich transportieren möchte. Bei dem Libratone One Click Lautsprecher, der mir von otto zur Verfügung gestellt wurde, war es das Gefühl von Sommer, draußen sein und das Leben mit Freunden und der Familie genießen. Stattdessen gab es zwei Wochen lang Regenwetter, in Bude rumhängen und schlechte Laune für meine Kinder 😉 . Da hat es auch nix genützt, dass wir wenigstens TKKG über den Lautsprecher hören könnten (und wenn ich „wir“ sage, meine ich eigentlich nur mich – kein Arbeitstag ohne TKKG). Immerhin habe ich ein neues DIY-Projekt fertig gestellt und freue mich über mein selbst genähtes Strandtuch für die vielen Schwimmbadbesuche, die uns diesen Sommer noch erwarten. Und dazu gibt es ab sofort immer den passenden Soundtrack 🙂 .

Anleitung für ein selbst genähtes DIY Strandtuch mit Frottee Stoff und Fransen für den Strand oder das Schwimmbad

Weiterlesen

weiterlesen...

DIY – glitzernder Samtbeutel und Giveaway

*Dieser Beitrag enthält Werbung

Gestern habe ich mir mal einen Tag Urlaub genommen (gar nicht so leicht als Selbstständige, das einfach so zu entschieden) und war mit meiner Mutter beim Weihnachtsbummel. Unglaublich, welche Energie meine Mutter beim Shoppen an den Tag legt, wenn ich schon längst erschöpft in einem Café sitze :). Aber schön war´s und wir haben endlich mal wieder länger Zeit miteinander verbracht, das kommt in der Vorweihnachtszeit ja ganz oft zu kurz. Da ich die letzten Wochen recht eingespannt war, werde ich dieses Jahr nicht so richtig dazu kommen, Weihnachtsgeschenke selber zu machen. Aber ein paar Kleinigkeiten für liebe Menschen werde ich doch machen.

DIY selbst gemachter Samtbeutel mit Pailetten als kleine Kosmetiktasche und Geschenk Verpackung für Kosmetik

Ich bin von Weleda gefragt worden, ob mir ein schönes Geschenk einfällt, das die eigene Ausstrahlung unterstreicht und da ist mir diese kleine Beuteltasche aus Samt eingefallen, die nicht nur eine schöne Geschenkverpackung für Kosmetikprodukte ist, sondern auch mal abends als kleines Glitzerdingelchen am Handgelenk baumeln kann.

DIY selbst gemachter Samtbeutel mit Pailetten als kleine Kosmetiktasche und Geschenk Verpackung für Kosmetik

Als Füllung habe ich mir Produkte aus der Nachtkerzen Pflegeserie ausgesucht (ich kann hier jetzt nicht schreiben, für wen das Geschenk gedacht ist ;)). Ich weiß gar nicht, wie oft ich schon die Sanddorn Handcreme an Freundinnen verschenkt habe, das ist immer ein kleines Universalgeschenk, mit dem man nichts falsch machen kann. Wenn ihr aber genau das richtige Pflegeprodukt finden wollt, schaut mal beim Geschenkeberater von Weleda vorbei!

DIY Beutel Tasche aus Samt mit Pailletten als selbst gemachte Geschenk Verpackung für eine liebe Freundin mit Produkten von Weleda befüllt

Hier kommt die Anleitung, allerdings eine Anmerkung vorweg: Ihr solltet den Stoff unbedingt vor dem Nähen mit Pailletten besticken, denn hinterher sitzt ihr bis abends um elf auf der Couch, weil ihr immer wieder die Rückseite des Beutels mit genäht habt – aber gut, dass ich es ausprobiert habe :P.

Ihr braucht:

  • Samtstoff
  • Futterstoff
  • Samtband oder Kordel
  • Stift
  • Nähgarn
  • Nähnadel
  • Stecknadeln
  • Nähmaschine
  • Pailletten oder Schmucksteine (dann auch noch Schmucksteinkleber, z.B. von Folia)
  • Lineal

So wird´s gemacht:

Zeichnet euch auf Karton oder Papier eine Vorlage. Ein Rechteck mit den Maßen 36 x 21 cm und ein Kreis mit einem Radius von 6,6 cm. Übertragt beides auf den Samtstoff und auf den Futterstoff und schneidet die Teile zu.

Da der Samtstoff stark ausfranst, habe ich die Teile mit einem Zickstackstick versäubert und dann rechts auf rechts zum Tunnel genäht. Oben lasst ihr 4 cm offen.

DIY Beutel Tasche aus Samt mit Pailletten als selbst gemachte Geschenk Verpackung für eine liebe Freundin mit Produkten von Weleda befüllt

JETZT solltet ihr den Tunnel besticken ;).

Anschließend näht ihr den runden Boden an die Tasche und an den Tunnel aus Futterstoff.

Nun dreht ihr den Samtbeutel auf rechts, der Futterbeutel (Futterbeutel 🙂 🙂 🙂 ) bleibt so wie ihr ihn genäht habt. Steckt den Beutel aus Futterstoff in den Samtbeutel. Die Stelle, an der ihr die Beutel offen gelassen habt, schlagt ihr 1 cm ein und steckt sie genau aufeinander.

Näht mit einem Zickzackstich beide Beutel am oberen Rand und mit einem normalen Stich die beiden Öffnungen aneinander.

Dreht den Beutel auf links, schlagt oben erst einen knappen Zentimeter um und dann nochmal 2-3 cm für den Tunnel. Steckt alles mit Nadeln fest und näht dann fest.

Dreht zum Schluss den Beutel wieder um und fädelt mit einer Sicherheitsnadel die Kordel ein.

DIY Beutel Tasche aus Samt mit Pailletten als selbst gemachte Geschenk Verpackung für eine liebe Freundin mit Produkten von Weleda befüllt

Anleitung für einen selbst gemachten DIY Beutel aus Samt mit Pailetten und Gewinnspiel mit Produkten von Weleda

Weil ihr euch jetzt so tapfer die Anleitung durchgelesen habt, könnt ihr ein Pflegeset von Weleda bestehend aus einer Handcreme, Augen- und Lippenpflege sowie dem Duft „Jardin de Vie onagre“ gewinnen. Obendrauf packe ich noch Stoff, Borte und Pailetten, damit ihr so eine Beuteltasche für Jemand ganz besonderes selber machen könnt!

Hinterlasst hier bis zum 18.12.2016 einen Kommentar und schon seid ihr im Lostopf! Die Gewinnerin/ der Gewinner wird von mir schriftlich benachrichtigt und das Set wird ruck zuck versandt, damit ihr noch rechtzeitig vor Weihnachten loslegen könnt!

Anleitung für einen selbst gemachten DIY Beutel aus Samt mit Pailetten und Gewinnspiel mit Produkten von Weleda

Ich wünsche euch ein ganz zauberhaftes Adventswochenende mit gant viel Zeit für eure Lieben!

Katharina

weiterlesen...

DIY – Adventskalender aus Tafelstoff

*Dieser Beitrag entstand in Kooperation mit Halbach

Eigentlich müsste morgen der 1. Dezember sein, da ich jedes Jahr immer auf den letzten Drücker an den Adventskalendern für die Kinder sitze. Aber da ich ja sowieso schon seit zwei Wochen in Weihnachtsstimmung bin, habe ich heute vor mich hin gewerkelt und dabei Outlander als Hörbuch gehört (kann es sein, dass ich es in JEDEM Post schaffe, mindestens einmal das Wort Outlander zu verwenden???). Auf jeden Fall war die Arbeit dadurch recht kurzweilig und ich bin gar nicht dazu gekommen, mich darüber aufzuregen, dass man immer so viele Tütchen, Säckchen oder wie bei mir Spitztüten nähen und füllen muss – 15 würden doch eigentlich auch reichen! Aber nun bin ich fertig und freue mich über den ersten Adventskalender diesen Jahres, den meine Tochter bekommen wird.

Anleitung für einen selbst gemachten DIY Adventskalender aus schwarzem Tafelstoff mit Pink und Türkis mit Spitztüten an einem Ast als Weihnachtsdeko

Ehrlich gesagt wusste ich gar nicht, dass es sowas wie Tafelstoff gibt, bis ich gefragt wurde, ob ich etwas damit machen möchte! Ich habe gleich mal auf dem Blog der Firma Halbach geschaut, da gibt es super viele Anleitungen mit Tafelstoff, Korkstoff und Bändern…

Anleitung für einen selbst gemachten DIY Adventskalender an einem Ast mit Spitztüten aus schwarzem Tafelstoff und Deko in Pink und Türkis als Weihnachtsdeko im Advent

Ihr braucht:

  • 1,5 Rollen Tafelstoff in schwarz
  • ein Stück Karton für die Vorlage
  • Stift
  • Lochzange
  • Ösenzange
  • Ösen
  • Nähmaschine
  • Kreidestift oder Kreide

Anleitung für einen selbst gemachten DIY Adventskalender an einem Ast mit Spitztüten aus schwarzem Tafelstoff und Deko in Pink und Türkis als Weihnachtsdeko im Advent

So wird´s gemacht:

  • Als erstes zeichnet ihr einen Viertel Kreis mit einem Radius von 16 cm auf Karton und schneidet ihn aus.
  • Anschließend zeichnet ihr 24 von den Kreisvierteln auf den Tafelstoff und schneidet sie aus.
  • Nun werden die Tüten zusammen genäht. Ich habe dafür unterschiedliche Garne und einen Zickzackstich verwendet.
  • Stanzt mit der Lochzange ein Loch in die Tüte und befestigt eine Öse darin.
  • Zum Schluss beschriftet ihr die Tüten mit dem Kreidemarker.

Anleitung für einen selbst gemachten DIY Adventskalender an einem Ast mit Spitztüten aus schwarzem Tafelstoff und Deko in Pink und Türkis als Weihnachtsdeko im Advent

Anleitung für einen selbst gemachten DIY Adventskalender an einem Ast mit Spitztüten aus schwarzem Tafelstoff und Deko in Pink und Türkis als Weihnachtsdeko im Advent

Für die Füllung habe ich mich dieses Jahr das erste Mal gegen Schokolade entschieden und andere Kleinigkeiten besorgt, die ich in Seidenpapier gewickelt und in die Tüten gesteckt habe.

Anleitung für einen selbst gemachten DIY Adventskalender an einem Ast mit Spitztüten aus schwarzem Tafelstoff und Deko in Pink und Türkis als Weihnachtsdeko im Advent

 

Anleitung für einen selbst gemachten DIY Adventskalender an einem Ast mit Spitztüten aus schwarzem Tafelstoff und Deko in Pink und Türkis als Weihnachtsdeko im Advent

Hier nochmal vor weißer Wand, da er auf mein Holzbrett nicht komplett drauf gepasst hat für´s Foto :).

Einen gemütlichen Abend für euch, bald gibt´s Kalender Nummer zwei zu sehen!

Liebe Grüße! Katharina

weiterlesen...

Upcycling Inspiration: mein Boho Sommerkleid

Unser Urlaub steht vor der Tür und bevor ich zwei Wochen lang auf dem Campingplatz in Fleecepulli und Schlabberhose rumhüpfe, hab ich mir ein Sommerkleid genäht, dass ich wenigstens einmal vorher tragen wollte (obwohl, vielleicht packe ich es doch mal ein, für alle Fälle :)).

DIY upcycling Boho Sommer Kleid mit Häkel Top

Auf dem Foto schaue ich mal wieder, als wollte die Kamera mich beißen, aber auf dem Bügel sah das Kleid noch verlorener aus ;).

 

DIY upcycling Boho Sommer Kleid mit Häkel Top

Mein Ausgangsmaterial war dieses Kleid mit Häkeltop vom Flohmarkt, das am Kleiderständer ganz niedlich aussieht, aber angezogen eher wie ein altes Leinennachthemd rüberkam. Die Knöpfe waren teilweise schon kaputt und auf dem Rock waren Flecken – aber um das Häkeltop wäre es wirklich schade gewesen!

DIY upcycling Boho Sommer Kleid mit Häkel Top

Ich hab mal ein paar Bilder gemacht, die euch natürlich nur als Inspiration dienen können, aber vielleicht kommen euch ja ein paar Ideen für eigene Projekte…

Ich habe zunächst einen Schlauch aus einem leichten Viskosestoff genäht und oben versäubert. Das Top habe ich vom Rock abgetrennt und zugenäht (die Naht sitzt später auf dem Rücken). Dann habe ich den Rock mit groben Stichen geheftet, bis er der Weite vom Rock entsprach und die Falten einigermaßen gleichmäßig verteilt (wobei ich fast wahnsinnig geworden bin, weil die Falten sich immer wieder verschoben haben). Den Rock habe ich mit der Hand an das Top genäht, damit er wirklich nur knapp am Rand sitzt und kein Stoff durch die Maschen zu sehen ist. Zum Schluss habe ich noch den Saum gekürzt und umgenäht…

DIY upcycling Boho Sommer Kleid mit Häkel Top

Ich wünsche euch eine tolle Sommerwoche!

Alles Liebe! Katharina

weiterlesen...

Stoffresteverwertung: DIY Glasuntersetzer

Ich kann es gar nicht glauben, dass ich einen Post über Glasuntersetzer schreibe! Die Dinger galten für mich als Inbegriff der Spießigkeit und waren nur die Vorstufe, bis ich mit dem Handstaubsauger zwischen meinen Gästen rum hantieren würde. Aber da das Problem mit Wasserflecken auf meinem Teakholz-Couchtisch mindestens genauso alt ist wie der Tisch selbst, habe ich mich endlich mal hingesetzt und welche genäht.

selbst gemachte DIY Glasuntersetzer aus Stoffresten und Wachstuch als Deko für die  Party

Die Ränder habe ich mit Schrägband eingefasst, weil ich das Zeug in allen Farben horte, aber eigentlich nie brauche. Ich habe mir ganz fest vorgenommen, zuerst an meine unerschöpflichen Materialvorräte zu gehen, bevor ich neues kaufe – echt Wahnsinn, was sich so im Laufe der Zeit ansammelt, geht es euch da genauso?

selbst gemachte DIY Glasuntersetzer aus Stoffresten und Wachstuch als Deko für die  Party

Ihr braucht:

  • Stoffreste
  • durchsichtiges Wachstuch (nicht auf dem Materialbild, weil nahezu unsichtbar ;))
  • Schrägband

So wird´s gemacht:

Mithilfe eines Untertellers jeweils einen Kreis auf den Stoff und zwei Kreise auf das durchsichtige Wachstuch zeichnen und ausschneiden. Den Stoff zwischen das Wachstuch legen und mit Schrägband einfassen. Klingt einfach, isses auch. Noch schneller geht es, wenn Ihr statt Stoff gleich buntes Wachstuch nehmt…

selbst gemachte DIY Glasuntersetzer aus Stoffresten und Wachstuch als Deko für die  Party

Das Getränk in dem Glas ist übrigens selbst gemachter Ingwersirup mit Mineralwasser und Minze, schmeckt richtig lecker und erfrischend. Wenn ihr möchtet, kann ich das Rezept dafür mal aufschreiben.

Hui, jetzt bin ich aber in Cocktail-Laune (und das um acht Uhr morgens :P). Ich wünsche euch einen sonnigen Feiertag! Ich hüpfe jetzt in meine neue Gartenhose und buddel ein wenig, vielleicht kann ich euch am Wochenende schon ein paar Gartenbilder zeigen!

Alles Liebe! Katharina

weiterlesen...

DIY – Inspiration: upcycling Kinderkleid aus zwei Blusen

Angesichts der Temperaturen draußen hätte ich mich wohl lieber an einem Schneeanzug mit Blümchenmuster versucht, aber die Altkleiderkiste hat nur Material für leichte Sommergarderobe hergegeben (ist ja auch klar, die dicken Sachen habe ich ja IMMER NOCH an. Im fast-Mai!!!). Heute Morgen habe ich mich mit einer Kanne Tee und Schokolade (die Bikini-Figur wird ja in allzu nächster Zeit nicht benötigt) ins Atelier verzogen und für meine Tochter ein Kleid aus zwei Blusen genäht. Beim upcycling ist es natürlich schwer, genaue Anleitungen zu zeigen, da ja jeder anderen Kram im Schrank hat. Deshalb soll der heutige Post auch eher Inspiration sein, vielleicht bekommt ihr ja Lust und fangt gleich an, eure Schränke auszumisten (eine echte win-win-Situation :)).

DIY Anleitung für ein selbst genähtes upcycling Kinderkleid aus zwei alten Blusen in Hellblau für den Sommer

Das Ausgangsmaterial bildete ein hellblaues Top mit Spitzenborte und eine ärmellose Bluse mit Blümchenmuster. Wenn ihr auch ein upcycling Projekt starten wollt, sortiert euren Altkleidersack erstmal nach Farben, dann fällt die Auswahl leichter.

DIY Anleitung für ein selbst genähtes upcycling Kinderkleid aus zwei alten Blusen in Hellblau für den Sommer

Zuerst habe ich ein gut sitzendes Top meiner Tochter rausgesucht und ein Schnittteil für das Oberteil angefertigt. Dazu habe ich das Top in der Mitte gefaltet und zuerst das Rückenteil abgezeichnet und dann anders gefaltet das Vorderteil (plus 1 cm Nahtzugabe).

Anschließend habe ich die Teile aus der Bluse zugeschnitten: das Vorderteil der Bluse wurde zum Rückenteil des Kleides, damit man es später aufknöpfen kann. Das Vorderteil des Kleides habe ich aus dem Rückenteil ausgeschnitten. Die Ärmel habe ich von dem Top abgeschnitten.

Dann habe ich den Ausschnitt und das Rückenteil umgesäumt und die Teile zusammen genäht.

Die Erwachsenen-Ärmel wurden unten abgeschnitten, neu vernäht und an das Oberteil genäht.

Zum Schluss (sorry, da gibt es kein Foto, ich hatte nur noch 30 Minuten bis ich meine Kinder abholen musste :)) habe ich das blaue Oberteil unterhalb der Ärmel abgeschnitten, mit Heftfaden in Falten gelegt und an das Kleidoberteil genäht.

Und so sieht das neue Sommerkleid meiner Tochter nun aus (yeah, ich liebe vorher/ nachher Bilder!):

DIY Anleitung für ein selbst genähtes upcycling Kinderkleid aus zwei alten Blusen in Hellblau für den Sommer

DIY Anleitung für ein selbst genähtes upcycling Kinderkleid aus zwei alten Blusen in Hellblau für den Sommer

Jaa, jaaa, ich hätte es noch schnell bügeln können für das Foto :P! Meine Tochter hat sich riesig gefreut und siehe da – es passt sogar (gar nicht so leicht ohne Modell die Größe zu treffen, das nächste Mal mache ich das am Wochenende).

Was dem Kleid als letzten Schliff noch fehlt ist eine Schürze! Aber dafür muss ich warten, bis mein Mann sein Leinenhemd in die Wäsche gibt…

Eine schöne Woche noch für euch, macht das Beste draus!

Katharina

weiterlesen...

diy – „Satteltaschen“ für das Treppengeländer

Da ich ja momentan wie bestimmt ganz viele von Euch zu nichts Lust habe (nee, keine Angst, ich jammere Euch nicht schon wieder die Ohren voll, ich habe mich längst in mein Schicksal ergeben!) und auch noch abwechselnd ein anderes krankes Kind zu Hause betreue, habe ich Zeit, mich wenigstens theoretisch mit dem Thema Ordnung auseinander zu setzen (immerhin sehr beruhigend fürs Gewissen). Falls mich mal jemand nach einem Statement zum Thema Ordnung fragen sollte, das nach echtem Expertenwissen klingt und mit fetten Anführungszeichen irgendwo gedruckt werden sollte, würde die Formel sicher lauten:

„Die Grundlage jeder Ordnung in einem mehrstöckigen Haus bildet ein ausgeglichenes Verhältnis der Diffusion der beweglichen Teilchen in den verschiedenen Stockwerken“. (Huch, jetzt bin ich aber gerade selber erschrocken, dass ich damals tatsächlich etwas in Physik aufgeschnappt habe, dabei habe ich mich doch immer so dagegen gewehrt!). Weise Worte übrigens von einer Frau, die bei spontanem Besuch verzweifelt versucht, alles Mögliche in irgendwelchen Schränken verschwinden zu lassen, bis der Besuch die Treppe hoch gekommen ist!

DIY Utensilo aus Flicken Teppichen für das Treppengeländer als Ordnungshelfer für die Wohnung

Falls ihr auch ein Haus oder eine Wohnung mit mehreren Stockwerken habt, geht es Euch sicher genau so: rund um die Treppe sammeln sich immer 1000 Kleinigkeiten, die in das andere Stockwerk befördert werden müssen! Unser bisheriges System sah so aus, dass wir Stapel auf der Ecke des Treppengeländers in die Höhe getürmt haben. Mit der Zeit haben wir das perfektioniert, sodass die Grundlage immer ein Kinderbuch bilden musste, das die Auflagefläche erhöht und mindestens ein Kindertäschchen dabei sein sollte, in das man den Kleinkram stopft. Leider sah das nicht nur furchtbar aus, der ganze Turm ist uns auch des Öfteren entgegen gekommen, wenn beim Vorbeigehen ein Lufthauch wehte. Einen Korb auf das Sideboard gegenüber zu stellen brachte keinen Erfolg, da die Erfahrung gezeigt hat, dass Männer sich nur dazu aufgefordert fühlen, die Sachen mitzunehmen, wenn sie einem INS GESICHT SPRINGEN!

DIY Flicken Teppich Utensilo für das Treppengeländer als Ordnungshelfer für die Wohnung mit mehren Stockwerken

Aus zwei Flickenteppichen habe ich jetzt eine Art „Satteltasche“ genäht, die über das Geländer gehängt wird (eingefleischte Hausfrauen erkennen die Packesel-Symbolik in diesem Projekt). In den Taschen verschwindet alles, was rumfliegt und dann nimmt man die ganze Tasche mit ins nächste Stockwerk und hängt sie wieder über das Geländer zum Ausräumen (jaa, ich weiß, das Ausräumen ist die Schwachstelle an meinem Plan).

DIY Flicken Teppich Utensilo für das Treppengeländer als Ordnungshelfer für die Wohnung mit mehren Stockwerken

Das ist mal eine tolle Anleitung, oder?! Eigentlich liegt es ja auf der Hand, wie das geht: zwei Teppiche an einer Kante zusammen nähen, anschließend von beiden Seiten umschlagen und festnähen, auf Wunsch in Fächer unterteilen. Ich empfehle Euch, das ganze gleich von der Couch aus mit der Hand zu nähen, da ich mit den Teppichen meine Nähmaschine derart gewürgt habe, dass sie mir nun den Dienst verweigert (deshalb auch keine weiteren Step-Fotos).

DIY Flicken Teppich Utensilo für das Treppengeländer als Ordnungshelfer für die Wohnung mit mehren Stockwerken

Ich hatte die Teppiche eigentlich für Matsch und Nässe im Flur gekauft, deshalb sind sie so dunkel, das nächste Mal würde ich richtig schön bunte Teppiche dafür nehmen. Ansonsten funktioniert das hoch-runter-System bisher ganz gut!

Wie handhabt Ihr denn die umherschwirrenden Teilchen bei Euch zu Hause, habt Ihr irgendwelche Tricks (oder droht bei Euch schon die Kernspaltung?)

Liebe Grüße! Katharina

weiterlesen...

Upcycling Teil 2 – Neues für Kind und Kegel

Wie versprochen zeige ich Euch heute, was ich noch alles aus den paar alten Pullis und Blusen gemacht habe, aus denen ich letzte Woche schon Kissen genäht habe. Leider habe ich keine Anleitungen für die Sachen, weil das alles während des Machens entstanden ist und ich vorher nicht wusste, was bei rauskommt! Aber vielleicht ist es Euch ja eine kleine Inspiration…

DIY upcycling von alter Kleidung zu neuer Kinderkleidung nähen

Dieser Rock für meine Tochter war mal…

…diese Bluse!

DIY upcycling von alter Kleidung zu neuer Kinderkleidung nähen

Ich fand den Stoff richtig schön und habe mir deshalb die Bluse gekauft, aber dann hing sie doch nur im Schrank, bis ich sie aussortiert habe. Das Bündchen der Bluse wurde das Bündchen für den Rock, ich habe nur noch einen stärkeren Gummi eingenäht und dann unten den Saum umgenäht.

Da von der Bluse anschließend noch die obere Hälfte übrig war, habe ich noch ein Kissen daraus genäht und eine total langweilige Strickjacke verschönert.

DIY upcycling von alter Kleidung zu neuer Kinderkleidung nähen

Oh Mann, ich bin ein total schlechtes Model und zeige Euch wirklich lieber Vasen und Kissen als mich, aber irgendwie musste ich die Strickjacke ja zeigen. Den Kragen der Bluse habe ich an die Jacke genäht und an die Ärmel habe ich noch farblich passende Armflicken aus Lederresten genäht.

Aber mein persönlicher Knaller kommt jetzt 🙂

DIY upcycling von alter Kleidung zu neuer Kinderkleidung nähen

Die gemütliche Hose habe ich aus den Ärmeln einer Bluse genäht!

DIY upcycling von alter Kleidung zu neuer Kinderkleidung nähen

Das untere Teil wurde zu einem Kissen mit Reißverschluss. Die Ärmel der Bluse und der Halsausschnitt waren schon gesmokt, sodass ich nur zwei Nähte machen musste.

DIY Ideen für upcycling Nähprojekte mit alter Kleidung zu neuer Kinderkleidung

Ich bin ganz stolz auf meine Kreationen, weil die Sachen sonst bestimmt im Altkleidercontainer gelandet wären und meine Tochter die Hose am Wochenende ununterbrochen zu Hause trägt! Habt Ihr so was auch schon mal gemacht und ein paar Tipps für mich, was ich noch machen könnte? Ich bin jetzt nämlich ganz wild auf´s upcyclen!

Ich wünsche Euch noch ein schönes Wochenende! Katharina

weiterlesen...

diy – Fenster Utensilo + Giveaway

Ich habe schon länger überlegt, wie ich einen Sichtschutz für das Fenster im Zimmer meines Sohnes machen kann, der keine halbe Gardine ist (sowas sieht im Kinderzimmer irgendwie komisch aus finde ich). Aber irgendwas brauchte ich für das Fenster, weil unsere Nachbarn sehr (wirklich sehr) nah an uns dran wohnen – sie haben auf die Grundstücksgrenze gebaut und wir dann auch und deshalb haben wir ein, sagen wir mal, enges Verhältnis. Mein Trick, die Fensterbank mit Pflanzen vollzustellen war auch nicht das Wahre, weil ich dann immer alles abräumen musste, um zu lüften. Aber dann hat mir Tesa* letzte Woche ein Paket mit allerhand Klebemöglichkeiten geschickt und ich wusste sofort, was ich mit den transparenten Haken machen werde!

DIY genähtes Utensilo für das Fenster aus Stoff mit Tesa Powerstrips transparent

Na, das ist doch nicht das Kinderzimmer?! Während ich das Utensilo gebügelt habe, dachte ich, wie schön es doch aussehen würde, wenn ich eine breite Fensterbank hätte, auf der man gemütlich sitzen, lesen und rausschauen kann! Deshalb habe ich ein Plätzchen am Fenster eingerichtet. Das Utensilo hatte ich auf das Fenster im Kinderzimmer zugeschnitten, wo es auch seinen endgültigen Platz finden wird (aber zum Glück sind die Tesa Powerstrips ganz leicht wieder ablösbar), es ist jetzt leider ein wenig zu schmal für dieses Fenster. Aber wie meine Tochter jetzt sagen würde: „Das wäre HALT jetzt so breit wie das Fenster“! Außerdem hätte ich sonst erst das Zimmer meines Sohnes aufräumen müssen, und das hätte jeglichen Zeitplan von mir gesprengt!

2014-11-12UtensiloTesa12

Ihr braucht:

  • 2 x Stoff in der Breite Eures Fensters und etwa 60 cm lang
  • Schere
  • Maßband
  • Stift
  • eine Gardinenstange (gibt´s z.B. bei Tedi für 1 Euro)
  • Tesa Powerstrips transparent Haken (bis 1 kg belastbar)

So wird´s gemacht:

Nehmt das Innenmaß des Fensters und schneidet den Stoff 2 x in der Breite des Fensters und in 60 cm Höhe zu (+ umlaufend 1 cm Nahtzugabe). Dann legt Ihr die beiden rechten Seiten aufeinander und näht einmal außen herum, lasst dabei einen Spalt zum Wenden. Dann wendet Ihr den Stoff und schließt die Kante. Jetzt wird der Stoff gebügelt. Anschließend schlagt Ihr den Stoff etwa 25 cm um und näht an den Seiten zu. Für die Taschen näht Ihr im gleichen Abstand jeweils eine Kante. Zum Schluss legt Ihr ein 3 cm langes Stück von oben nach hinten und näht einen Tunnel für die Stange. Die Powerstrips Haken nach Packungsanweisung anbringen und das Utensilo einhängen.

DIY genähtes Utensilo für das Fenster aus Stoff

DIY genähtes Utensilo für das Fenster aus Stoff mit Tesa Powerstrips transparent und leelah loves in der We love living

In das Utensilo könnt Ihr alles reinpacken, was Ihr gerne lest (z.B. die neue We love living, in der es gerade eine Reportage über unser Haus gibt ;)). Im Kinderzimmer werde ich Bastelsachen darin verstauen, weil der Schreibtisch vor dem Fenster steht oder am Küchenfenster kann man Kräutertöpfchen reinstecken (dann würde ich es aber aus Wachstuch nähen).

DIY genähtes Utensilo für das Fenster aus Stoff mit Tesa Powerstrips transparent

Tesa hat mir noch zwei weitere Sets mit allen möglichen transparenten Klebelösungen zur Verfügung gestellt, die Ihr gewinnen könnt. Hinterlasst einfach einen Kommentar unter diesem Post und verratet mir, was Ihr gerne damit aufhängen würdet! Teilnehmen kann jeder aus Deutschland, Österreich und der Schweiz ab 18 Jahren. Das Gewinnspiel endet am Dienstag, den 18.11.2014 um 22 Uhr. Mit Eurer Teilnahme erklärt Ihr Euch damit einverstanden, dass ich Eure Adresse an Tesa ausschließlich zu Versandzwecken weiterleite, sie wird danach sofort wieder gelöscht! Der Gewinn kann nicht in Bar ausgezahlt werden und der Rechtsweg ist ausgeschlossen.

DIY genähtes Utensilo für das Fenster aus Stoff mit Tesa Powerstrips transparent

Ich versuche jetzt noch ein kleines Plätzchen in der Kuschelecke zu ergattern, die von meinen Kindern in Beschlag genommen wurde, während ich diesen Post schreibe.

Macht´s Euch gemütlich! Katharina

* Kooperatiom mit Tesa

 

 

weiterlesen...

Raus aus dem Grau: upcycling mit Think!

Heute habe ich mal tief in den Altkleidersack gegriffen (in meinen eigenen, ich habe nicht im Container gewühlt oder so ;)), weil mich die Schuhfrima Think!* gefragt hatte, was mir zum Thema #rausausdemgrau einfällt! Solche Aufgabenstellungen liebe ich ja, da ich mir dann immer einen Zugang überlege, der zum Produkt und zu mir persönlich passt (ist ja auch wichtig, wo kämen wir denn da hin, wenn ich hier über Bügeleisen schreiben würde, wo ich doch mit bügeln überhaupt nichts am Hut habe!). Ich habe mich mit der Unternehmensphilosophie beschäftigt und mich hat der nachhaltige Ansatz sofort überzeugt, weil das auch für mich ein wichtiges Thema ist! Und bei dem Punkt „Rohstoffe schonen“ sind mir gleich wieder die Kleiderberge eingefallen, die wir immer wegwerfen! Also gibt es heute ein paar upcycling-Ideen für Eure Wohnung und gleich zur Einstimmung ein paar Bilder (Mann, ich konnte heute gar nicht aufhören zu knipsen!).

#rausausdemgrau upcycling Ideen für die Wohnung aus alten Pullis mit THINK!

#rausausdemgrau upcycling Ideen für die Wohnung aus alten Pullis mit THINK!

2014-11-06UpcyclingTHINK18

#rausausdemgrau upcycling Ideen für die Wohnung aus alten Pullis mit THINK!

Aus alten Wollpullis und Blusen habe ich Kissen genäht, die Lederreste wurden mir von Think! zur Verfügung gestellt, aus ihnen habe ich kleine Dekoanhänger gemacht. Die sehen im Tannenbaum sicher schöner aus, aber zufällig wurde bei meiner Freundin vor der Haustür eben eine Birke gefällt, und wir sind natürlich sofort mit Säge bewaffnet dahin marschiert!

Anleitung für DIY upcycling: alte Pullis werden zu Kissen

Aus diesem ollen Strickpulli (ja, is eher ein Pullunder) habe ich ein kuscheliges Kissen genäht.

So wird´s gemacht:

Ich habe vorher erst mal ein Kissen in den Pulli gestopft um zu sehen, ob es überhaupt rein passt. Dann schneidet Ihr den Pulli knapp unterhalb der Ausschnitts ab. Die Kanten fasst Ihr mit einem Zickzackstich ein, aber ruhig mehrere Runden mit der Nähmaschine drehen, sonst wird das eine sehr fransige Angelegenheit.

Dann wird der Tunnel auf links gezogen und an der Kante, die Ihr gerade versäubert habt, zusammengenäht. Anschließend wieder auf Rechts drehen. Wer mag, kann das Kissen jetzt reinstecken und die andere Kante zunähen, dann muss man es zum waschen aber wieder auftrennen. Ich habe Druckknöpfe an die Kante genäht und mit Lederknöpfen getarnt.

Aus einer Strickjacke lässt sich noch leichter ein Kissen herstellen, und zwar so:

Anleitung für DIY upcycling: alte Pullis werden zu Kissen

Meine Strickjacke hatte nur oben einen Knopf und war unten offen. Wenn Ihr eine Strickjacke mit Knöpfen habt, ist das noch besser, dann könnt Ihr die Knopfleiste als Verschluss nehmen und es sieht auch noch toll aus!

Messt die Breite Eures Kissens aus und schneidet dann die Strickjacke mit etwa 2 cm Nahtzugabe ab. Aus einem Lederrest habe ich einen Stern ausgeschnitten und drauf genäht, ein bisschen muss man ja auch an Weihnachten denken. Die Kanten habe ich wieder mit Zickzackstich versäubert. Dann legt Ihr das Teil mit der Rechten Seite (dem Stern) nach oben und schlagt die Seitenteile übereinander, sodass sie überlappen. Messt nochmal, ob die Breite auch für Euer Kissen passt. Dann näht Ihr links und rechts von den Kanten zu, wendet das Kissen und fertig ist der Hotelverschluss.

Und so sieht das Ganze in Aktion auf der Couch aus:

Anleitung für DIY upcycling: alte Pullis werden zu Kissen

Links das Pullikissen, daneben ein Kissen aus einer Bluse, noch ein Kissen aus zwei Blusenteilen, das Sternkissen, das Nächste ist klassisch aus Stoff genäht und ganz rechts ein Kissen aus einem Tanktop. Den Birken-Kerzenständer habe ich aus den Resten gemacht, die beim Absägen des riesigen Astes übrig waren: mehrere runde Birkenhölzer mit Leder umwickeln, Kerze drauf, feddisch.

Anleitung für DIY upcycling: alte Pullis werden zu Kissen

Für die Sterne habe ich mit Keksausstechern Sterne auf die Lederreste gemalt, jeweils zwei mit Textilkleber zusammen geklebt und mit einer Öse und einem Lederband versehen.

Anleitung für DIY upcycling: alte Pullis werden zu Kissen mit THINK! Schuhen

Das sind übrigens die Stiefel, die ich mir bei Think! aussuchen durfte. Meine Grunge-Zeit ist zwar schon lange vorbei, aber ich wollte unbedingt mal wieder so richtig derbe Stiefel haben, weil mir das zu einem schicken Röckchen immer gut gefällt. Ich habe bereits ein paar Schuhe von der Firma und liebe sie, weil sie einfach saubequem sind (und langsam fühle ich mich zu alt dafür, mich in unbequeme Schuhe zu quetschen, nur weil sie toll aussehen).

Nachhaltig produzierte Schale von Reisig als Deko für das Wohnzimmer im Herbst.

Zum Thema Nachhaltigkeit passend möchte ich Euch noch mein neues Fundstück zeigen, das ich beim Eintagsladen in Darmstadt (ein handmade Designmarkt) letztes Wochenende mitgenommen habe. Hergestellt werden die Schalen aus Resten der Textilindustrie von Anna, einer alten Bekannten von mir, die ich aber erst letztes Wochenende kennengelernt habe (ja, klingt komisch, aber so isses, das Leben). Die Schalen sind ganz hart (nicht wie meine geklöppelten Stoffkörbchen), da sie speziell behandelt werden.

So, das war mal ein Haufen Holz heute, oder? Wenn Ihr bis hier hin durchgehalten habt kommt nun die freudige Mitteilung, dass ich NOCH MEHR Sachen aus den Altkleidern genäht habe, unter anderem eine Hose und einen Rock für meine Tochter. Aber das zeige ich Euch einfach nächste Woche (ob Ihr wollt oder nicht ;)).

Liebe Grüße! Katharina

*Kooperation mit Think! Schuhe

Schuhe: Think!
Schale aus Textilgarn: Reisig

weiterlesen...