Schau doch mal hier vorbei

DIY – runde Bodenkissen mit Ledergriff

Habt ihr euch gewundert, warum mein Blog plötzlich ein wenig anders aussieht? Zusammen mit der Agentur meines Mannes wurde das Layout etwas frischer gemacht (das Foto von dem Holzhintergrund hatte ich 2011 im Urlaub geknipst – höchste Zeit also für Veränderung!). Mir gefällt das Ergebnis richtig gut, vor allem, weil nun endlich mal ältere Beiträge die Chance haben, gesehen zu werden. Ihr findet eine Auswahl von Beiträgen aus dem Archiv nun auf der rechten Seite. Zwar war ich damals fotografisch bei Weitem noch nicht so fit wie heute, aber vielleicht findet ihr doch die Eine oder Andere Anregung. Ich muss hier noch ein riesiges DANKESCHÖN an die Schittigs loswerden, die mir das alles so toll umgesetzt haben (mein Job dabei beschränkte sich auf Kaffee trinken und „Oooooh“ sagen ;)). Da eine passende Überleitung nun völlig an den Haaren herbeigezogen wäre, versuche ich es erst gar nicht und zeige euch gleich meine neuen, selbst genähten Bodenkissen!

weiterlesen „DIY – runde Bodenkissen mit Ledergriff“

DIY – selbst genähter Weinkühler und Dekoideen für dein Sommerpicknick

*dieser Beitrag enthält Werbung und entstand in Kooperation mit Blanchet

Heute nehme ich euch mit in meinen ganz persönlichen Sommernachtstraum! Draußen mit Freunden bis zum Sonnenuntergang feiern, gutes Essen, ein Glas Wein und ein Flirren in der Luft – genauso stelle ich mir einen perfekten Sommerabend vor. Bei der Umsetzung meines Sommerpicknicks hat mir meine Zwillingsschwester geholfen und allein dadurch wurde es zu einem ganz besonderen Abend, da wir entfernt voneinander wohnen und uns nicht allzu oft sehen. So saßen wir noch lange nach dem Shooting auf der Obstwiese, haben gegessen und den leckeren Wein getrunken, den uns Blanchet zur Verfügung gestellt hat und den Sommerabend genossen.

weiterlesen „DIY – selbst genähter Weinkühler und Dekoideen für dein Sommerpicknick“

DIY – outdoor Wimpel aus Wachstuch

Ich bin immer auf der Suche nach Gartendeko, die auch mal draußen bleiben kann wenn es regnet. Es ist manchmal schon mühselig genug, bei einsetzendem Regen alle Kissen und Decken ins Haus zu holen, die überall im Garten verteilt sind. Ich habe noch keine schöne Aufbewahrung gefunden, die wirklich wasserdicht ist und deshalb renne ich immer mit einem Wäschekorb raus und trage Berge von Kissen nach drinnen. Ich bin aber auch null vorausschauend, was Wetteränderungen angeht.

Den Wimpel habe ich schon vor Wochen fertig gestellt, nachdem ich mit meiner Tochter aus dem Krankenhaus gekommen bin und soo glücklich war, wieder zu Hause zu sein und Zeit draußen im Garten verbringen zu können. Deshalb auch die Aufschrift „happy place“. Manchmal weiß man erst wieder zu schätzen, wie schön man es hat, wenn man eine Woche nur im Krankenzimmer hockt.

weiterlesen „DIY – outdoor Wimpel aus Wachstuch“

DIY – Strandtuch mit Fransen

*Dieser Beitrag enthält Werbung und entstand in Kooperation mit Roombeez

Wenn ich einen Blogpost schreibe, überlege ich mir immer eine Geschichte oder vielmehr eine Stimmung, die ich transportieren möchte. Bei dem Libratone One Click Lautsprecher, der mir von otto zur Verfügung gestellt wurde, war es das Gefühl von Sommer, draußen sein und das Leben mit Freunden und der Familie genießen. Stattdessen gab es zwei Wochen lang Regenwetter, in Bude rumhängen und schlechte Laune für meine Kinder 😉 . Da hat es auch nix genützt, dass wir wenigstens TKKG über den Lautsprecher hören könnten (und wenn ich „wir“ sage, meine ich eigentlich nur mich – kein Arbeitstag ohne TKKG). Immerhin habe ich ein neues DIY-Projekt fertig gestellt und freue mich über mein selbst genähtes Strandtuch für die vielen Schwimmbadbesuche, die uns diesen Sommer noch erwarten. Und dazu gibt es ab sofort immer den passenden Soundtrack 🙂 .

weiterlesen „DIY – Strandtuch mit Fransen“

DIY – glitzernder Samtbeutel und Giveaway

*Dieser Beitrag enthält Werbung

Gestern habe ich mir mal einen Tag Urlaub genommen (gar nicht so leicht als Selbstständige, das einfach so zu entschieden) und war mit meiner Mutter beim Weihnachtsbummel. Unglaublich, welche Energie meine Mutter beim Shoppen an den Tag legt, wenn ich schon längst erschöpft in einem Café sitze :). Aber schön war´s und wir haben endlich mal wieder länger Zeit miteinander verbracht, das kommt in der Vorweihnachtszeit ja ganz oft zu kurz. Da ich die letzten Wochen recht eingespannt war, werde ich dieses Jahr nicht so richtig dazu kommen, Weihnachtsgeschenke selber zu machen. Aber ein paar Kleinigkeiten für liebe Menschen werde ich doch machen.

weiterlesen „DIY – glitzernder Samtbeutel und Giveaway“

DIY – Adventskalender aus Tafelstoff

*Dieser Beitrag entstand in Kooperation mit Halbach

Eigentlich müsste morgen der 1. Dezember sein, da ich jedes Jahr immer auf den letzten Drücker an den Adventskalendern für die Kinder sitze. Aber da ich ja sowieso schon seit zwei Wochen in Weihnachtsstimmung bin, habe ich heute vor mich hin gewerkelt und dabei Outlander als Hörbuch gehört (kann es sein, dass ich es in JEDEM Post schaffe, mindestens einmal das Wort Outlander zu verwenden???). Auf jeden Fall war die Arbeit dadurch recht kurzweilig und ich bin gar nicht dazu gekommen, mich darüber aufzuregen, dass man immer so viele Tütchen, Säckchen oder wie bei mir Spitztüten nähen und füllen muss – 15 würden doch eigentlich auch reichen! Aber nun bin ich fertig und freue mich über den ersten Adventskalender diesen Jahres, den meine Tochter bekommen wird.

weiterlesen „DIY – Adventskalender aus Tafelstoff“

Upcycling Inspiration: mein Boho Sommerkleid

Unser Urlaub steht vor der Tür und bevor ich zwei Wochen lang auf dem Campingplatz in Fleecepulli und Schlabberhose rumhüpfe, hab ich mir ein Sommerkleid genäht, dass ich wenigstens einmal vorher tragen wollte (obwohl, vielleicht packe ich es doch mal ein, für alle Fälle :)).

weiterlesen „Upcycling Inspiration: mein Boho Sommerkleid“

Stoffresteverwertung: DIY Glasuntersetzer

Ich kann es gar nicht glauben, dass ich einen Post über Glasuntersetzer schreibe! Die Dinger galten für mich als Inbegriff der Spießigkeit und waren nur die Vorstufe, bis ich mit dem Handstaubsauger zwischen meinen Gästen rum hantieren würde. Aber da das Problem mit Wasserflecken auf meinem Teakholz-Couchtisch mindestens genauso alt ist wie der Tisch selbst, habe ich mich endlich mal hingesetzt und welche genäht.

weiterlesen „Stoffresteverwertung: DIY Glasuntersetzer“

DIY – Inspiration: upcycling Kinderkleid aus zwei Blusen

Angesichts der Temperaturen draußen hätte ich mich wohl lieber an einem Schneeanzug mit Blümchenmuster versucht, aber die Altkleiderkiste hat nur Material für leichte Sommergarderobe hergegeben (ist ja auch klar, die dicken Sachen habe ich ja IMMER NOCH an. Im fast-Mai!!!). Heute Morgen habe ich mich mit einer Kanne Tee und Schokolade (die Bikini-Figur wird ja in allzu nächster Zeit nicht benötigt) ins Atelier verzogen und für meine Tochter ein Kleid aus zwei Blusen genäht. Beim upcycling ist es natürlich schwer, genaue Anleitungen zu zeigen, da ja jeder anderen Kram im Schrank hat. Deshalb soll der heutige Post auch eher Inspiration sein, vielleicht bekommt ihr ja Lust und fangt gleich an, eure Schränke auszumisten (eine echte win-win-Situation :)).

weiterlesen „DIY – Inspiration: upcycling Kinderkleid aus zwei Blusen“