diy – Laternen aus Papier

Leute, ist das nicht ein Wetterchen da draußen?! Dazu noch ein langes Wochenende und das Leben fühlt sich so unglaublich leicht an, oder? Ich habe in der letzten Woche meine ganzen Alltagssorgen und Termine, die mir im Nacken sitzen im Haus gelassen und Quartier im Garten bezogen (man könnte mir vielleicht eine gewisse Flucht vor der Realität vorschlagen, aber anders bekommt man manchmal keinen Urlaub im Kopf :)). Inzwischen findet bei uns das ganze Leben draußen statt, wir essen im Garten, die Kinder spielen dort und wir gehen eigentlich nur zum Schlafen rein (im Hochsommer werden wir vielleicht auch das nach draußen verlagern). Auf dem Holzdeck habe ich als letzten Schliff für meine Sitzecke ein paar Laternen aus Papier gebastelt, in denen abends LED-Teelichter vor sich hin flackern.

DIY Windlichter Laternen aus Papier als Deko für den Balkon oder Garten im Sommer und für die Gartenparty

Natürlich lebe ich meinen Teppich-Fetisch auch im Garten aus, dies ist mein neues Exemplar (von Depot). Unser Holzdeck wurde von uns in den letzten Jahren immer recht stiefmütterlich behandelt, aber jetzt habe ich es als Wohnraum für mich entdeckt (ooooh, ich würde Euch so gerne schon verraten, was ich auf der anderen Seite des Decks gebaut habe, aber ich muss noch eine Woche warten. Auf Instagram habe ich schon zwei Bilder gezeigt und Spekulationen angeregt :)).

DIY Windlichter Laternen aus Papier als Deko für den Balkon oder Garten im Sommer und für die Gartenparty

DIY – Papierlaternen

Anleitung für DIY Windlichter Laternen aus Papier als Deko für den Balkon oder Garten im Sommer und für die Gartenparty

Man braucht:

  • Graupappe oder Bierdeckel
  • buntes Papier (Geschenkpapier, Tapentenreste oder ein transparentes Papier)
  • Draht
  • Zange
  • Schere
  • Lineal
  • Holzleim (klebt Papier einfach am besten!)
  • Washi Tape, egal welche Farbe
  • einen Becher, Blumentopf oder irgendwas als Schablone

So wird´s gemacht:

Aus der Graupappe einen Kreis für den Boden ausschneiden. Ein Stück Papier in etwa 20 cm Höhe und der Länge des Kreisumfanges plus 2 cm zuschneiden (U = π • d, aber das ist Euch sicher sowieso klar :P). Das Papier zum Ring schließen und festkleben (aber genau arbeiten, damit der Boden später gerade so hineinpasst).

Den Boden in die Röhre schieben, rundherum einschneiden und festkleben. Einen Kreis aus Papier ausschneiden und den Boden damit bekleben.

Ein Stück Draht zuschneiden und einen Ring formen, der exakt so groß ist wie die Laterne (deshalb der Blumentopf – man kann den Draht super drumherum biegen). Den Ring mit etwas Washi Tape schließen und in die Laterne schieben, etwa 2 cm vom oberen Rand entfernt. Den Rand mit Leim bestreichen und über den Draht umknicken.

Einen Bügel aus Draht zuschneiden, durch den Rand der Laterne stechen und umbiegen (ich wollte schon wieder Ösen in die Ränder stanzen, aber ich kann ja nicht in JEDEM Tutorial Ösen benutzen, nur weil ich ein Glas mit 20 000 Stück habe!).

Anleitung für DIY Windlichter Laternen aus Papier als Deko für den Balkon oder Garten im Sommer und für die Gartenparty

Meine Laternen sind noch in der „Rohform“, ich möchte ein paar Bommel oder Perlen oder was mir so in die Hände fällt dranbinden… (Die Variante mit Tapete ist übrigens so robust, dass man darin auch toll z.B. eine Pflanze verschenken kann).

Jetzt habe ich mich aber wirklich lange genug drinnen aufgehalten

Ich wünsche Euch ein Knaller Woche!

Katharina

weiterlesen...

diy – Papier marmorieren und Deko für die Wand

In den letzten Wochen habe ich mich an der Idee, Papier zu marmorieren fest gebissen und sämtliche Techniken ausprobiert (bis auf Marmorierfarben, das eigentlich Naheliegenste! Immerhin habe ich die Farben schon zu Hause und werde bald damit experimentieren). Heute zeige ich Euch mal eine Technik, die bei mir ganz gut funktioniert hat: Marmorieren auf Tapetenkleister. Und ein paar Dekobilder gibt es auch noch :).

DIY Papier selber marmorieren in frischen Farben wie Apricot und Koralle und Deko in Kupfer

Grundsätzliches:

Um Papier zu marmorieren braucht man entweder Farben, die auf der Oberfläche schwimmen (z.B. Ölfarben) oder einen dickflüssigen Untergrund, auf dem die Farbe gut schwimmt. Ich habe alle möglichen Farben wie Wandfarbe bzw. Acrylfarbe und Ölfarben ausprobiert. Die Acrylfarbe habe ich mit Wasser verdünnt und ganz vorsichtig auf die Öberfläche aufgebracht, damit sie nicht auf den Grund sinkt. Die Ölfarben habe ich mit Terpentin verdünnt.

Am besten eignet sich Papier, das eine saugfähige Öberfläche hat. Ist die Oberfläche zu glatt, bleibt die Farbe nicht gut haften. Zu dünnes Papier ist schwierig zu handhaben und reißt leicht, wenn es nass und schwer von Kleister ist. Da ich aber kein anderes Papier in DIN A3 hatte, habe ich einen Schulmalblock meiner Tochter benutzt, wenn man vorsichtig ist, geht das auch.

Ihr braucht:

  • ein altes Gefäß, das größer als Euer Papier ist (ich habe eine Ikea-Aufbewahrungsbox genommen)
  • Tapetenkleister
  • Wasser
  • Farben (siehe oben)
  • Papier
  • Backpapier oder große, aufgeschnittene Tüten als Unterlage für das Papier zum Trocknen
  • Holzspieß
  • Waschbecken in der Nähe

So wird´s gemacht:

DIY Papier selber marmorieren in frischen Farben wie Apricot und Koralle und Deko in Kupfer

Zuerst rührt Ihr den Kleister an. Er sollte nicht so dickflüssig sein, als wolltet Ihr damit tatsächlich tapezieren, aber auch nicht so dünn wie Blumenkohlcremesuppe im Krankenhaus (na, erinnert sich jemand?). Den Kleister eine Zeit lang stehen lassen, damit er richtig quellen kann, über Nacht geht auch.

Die Farbe wird ganz vorsichtig auf die Oberfläche getropft und dann werden mit dem Holzspieß Muster gezogen. Dann legt Ihr ein Blatt Papier auf die Masse und lasst die Farbe ca. zwei Sekunden einziehen (man sieht sie dann schon durch das Papier durch). Das Papier wird vorsichtig aus der Masse genommen (ganz schön schwer mit all dem Kleister) und sofort unter kaltem Wasser abgespült. Der Kleister wird abgewaschen und das Muster kommt darunter zum Vorschein.

Wenn Ihr mit Ölfarben marmorieren wollt, braucht Ihr eigentlich keinen Kleister, denn die mit Terpentin verdünnten Farben schwimmen auch so an der Oberfläche. Aber das ist allerdings auch eine schöne Schweinerei, den Behälter bekommt man hinterher kaum sauber und das Reinigen der Pinsel usw. ist auch aufwändig. Trotzdem fand ich die Ergebnisse mit Ölfarbe fast am besten, da die Farben so richtig schön satt auf dem Papier waren!

Und was macht man dann aus dem marmorierten Papier??? Zum Beispiel was Hübsches für die Wand:

DIY Papier selber marmorieren mit Acrylfarben und Ölfarben und upcycling Deko für die Wand im Marmor Look

Für meinen Wandschmuck (auf amerikanischen Blogs würde das jetzt gleich wieder als „art“ bezeichnet werden, aber wir wollen es mal nicht übertreiben) habe ich aus marmoriertem Papier und einem Schokokuss-Karton, der natürlich eigens für dieses Projekt aufgefuttert wurde, Kreise ausgeschnitten. Einen Kreisschneider braucht man dafür eigentlich nicht unbedingt, aber eine Basteltante wie ich hat so einen unsinnigen Schnickschnack natürlich (hätte ich mir lieber noch drei Kartons Schokoküsse gekauft).

DIY Papier selber marmorieren mit Acrylfarben und Ölfarben und upcycling Deko für die Wand im Marmor Look

Die Kreise haben mich sofort an Planeten erinnert und dachte mir, ich passe die restliche Deko ein wenig dem „mission to Mars-Look“ an…

DIY Papier selber marmorieren mit Acrylfarben und Ölfarben und upcycling Deko für die Wand im Marmor Look

DIY Papier selber marmorieren mit Acrylfarben und Ölfarben und upcycling Deko für die Wand im Marmor Look

Was diese Teile genau sein sollen, weiß ich ehrlich gesagt auch nicht! Ursprünglich wollte ich zum Thema passend ein Atommodell basteln, aber spätestens dann hätte ich mich gefragt, ob ich eigentlich eine Macke habe! Also habe ich eben Marsmännchen-Fühler gebastelt, nicht weniger skurril aber nicht ganz so klapsmühlenverdächtig wie ein Atommodell zu Dekozwecken!

DIY Papier selber marmorieren mit Acrylfarben und Ölfarben und upcycling Deko für die Wand im Marmor Look

Die Pflanzen heißen Tillandsien, ich habe sie schon vor einiger Zeit gekauft und als Halterungen habe ich Kupfer-Flansch-Muffen-Schnüffelstücke (um mal alle lustigen Klempner-Begriffe auf einmal zu nennen) aus dem Baumarkt benutzt. Die Pflanzen brauchen weder viel Wasser, noch Erde zum wachsen, was sie für mich so abgespaced macht, dass sie super zur Mars-Deko passen.

DIY Papier selber marmorieren mit Acrylfarben und Ölfarben und upcycling Deko für die Wand im Marmor Look

Dieses Deko-Arrangement steht übrigens im Schlafzimmer auf der Kommode. Das Bild wird mich noch in den Wahnsinn treiben, da ich immer und immer wieder vom Bett aus überlege, wie man die Kreise noch besser anordnen könnte (für alle Perfektionistinnen wie mich da draußen: Nehmt Rechtecke oder Dreiecke, Kreise sind was für Chaoten :P).

Liebe Grüße! Katharina

weiterlesen...

Ein kleiner Beitrag zum Valentinstag: diy – upcycling Love Memo Box

In den ersten Jahren unserer Beziehung haben mein Mann und ich zwar zusammen gewohnt, aber durch mein Studium, seinen Job und meinen Nebenjob in einem Restaurant uns oft nur ein paar Minuten am Tag gesehen. Deshalb haben wir uns immer kleine Nachrichten auf einen Block in der Küche geschrieben. Auch wenn es nichts Wichtiges gab, konnte ich beim Heimkommen sicher sein, dass eine nette Botschaft auf mich wartet. Das ging wirklich jahrelang so. Irgendwann wurden die Nachrichten weniger, bis sie heute zwar noch vorkommen, aber im Alltagstrubel doch eher selten. Und trotzdem komme ich ganz oft nach Hause und freue mich auf meine Nachricht, finde dann in der Küche dann aber doch nur die Post und die Tageszeitung (Moment, die letzten Zeilen muss ich mir schnell raus kopieren und in meinen Ordner „KitschromanÜberLangweiligeAlltagsporbleme“ legen).

DIY upcycling Box aus einem Nudelkarton für Liebes Nachrichten

2015-02-13ValentinstagLoveMemoBox-5

Letzte Woche habe ich einen unserer Blöcke wieder gefunden! Ich frage mich, warum ich heute immer für alle koche, die Frage „willst Du den Rest von meinem Mittagessen haben?“ hat meinen Mann früher doch auch glücklich gemacht!

Eigentlich gehöre ich eher zur Fraktion der Valentinstags-Nörgler (meine Mutter würde jetzt sagen, dass ich aber auch an ALLEM was auszusetzen habe!). Aber als ich unseren Block gefunden habe, wusste ich sofort, was ich für meinen Mann und mich zum Valentinstag bastele: wir holen uns das Gefühl von früher zurück, wenn man sich auf eine Nachricht des Anderen richtig freut und sich ein paar Minuten Zeit nimmt, solche Zettel zu schreiben!

2015-02-13ValentinstagLoveMemoBox-3

Für die Zettelbox habe ich einen Nudelkarton beklebt und Altapier zurecht geschnitten (ich bin kein Sparbrötchen, sondern überzeugte Papiersammlerin – wenn ich zu viel ausgedruckt oder kopiert habe, wandern die Zettel nicht in den Papierkorb und ich schneide sie immer als Notizzettel zurecht). Wenn Eure Liebesbotschaften über Trivialliteratur hinaus gehen und als Sammelband der Poesie für die Nachwelt veröffentlicht werden sollen, dürft Ihr auch weißes Papier benutzen :).

DIY upcycling Box aus einem Nudelkarton für Liebes Nachrichten im Alltag

Als ich das vintage Abziehbild vom Flohmarkt aufgeklebt habe, auf dem sich zwei Vögel wie Verliebte Nachrichten zuzwitschern, ist mir direkt ein Name dafür eingefallen: ich nenne sie „twitterbox“. Das Praktische an der Box ist, dass man sie eigentlich überall mit hinnehmen und anderen kleine Nachrichten zukommen lassen kann! Ich glaube, dass das noch eine ganz große Nummer wird und irgendwann jeder twittern will! Glaubt Ihr, die Idee wird sich durchsetzen?

Ich wünsche Euch allen einen schönen Valentinstag, auch wenn Ihr ihn nicht mögt, über eine Nachricht von einem lieben Menschen freut man sich doch immer! Ich arbeite jetzt mal an meiner neuesten Idee, ich würde gerne Portraits von all meinen Freunden mit einem kleinen Steckbrief in ein Buch kleben, damit ich alle als eine Art Gesichterbuch an einem Fleck habe!

Liebe Grüße! Katharina

weiterlesen...

diy – Frühlings-Papeterie und Fächermappe

Da man momentan wettertechnisch draußen überhaupt nichts verpasst, habe ich die Zeit genutzt und die Aquarellfarben ausprobiert, die ich zu Weihnachten bekommen habe und ein wenig mit Papier gebastelt. Ich muss gestehen, dass ich meiner Meinung nach überhaupt kein Talent zum Zeichnen habe, aber Aquarellbilder kommen mit so einer fluffigen Leichtigkeit daher, dass ich es unbedingt ausprobieren wollte! Besonders viel Vorzeigbares habe ich nicht zustande gebracht, dafür habe ich stundenlang probiert, wie das mit dem Farbauftrag funktioniert und Buchstaben gemalt. Das war mal richtig schön, weil ich sonst so ungeduldig bin und immer gleich ein Ergebnis sehen möchte, aber die Aquarellfarben und ich wollen es diesmal langsam angehen lassen (sonst haben wir nach 2-3 Farbschmierereien keine Lust mehr aufeinander, ohne die wirklich coolen Sachen ausprobiert zu haben). Hach, die ersten Frühlingsgefühle :).

DIY Frühlings Papeterie in Pastellfarben und selbst gemachte Fächermappe aus Papier

Für den Anfang habe ich ein paar Karten gemacht (die Karte in der Mitte zeigt alles, worauf ich mich im Frühling freue!) und zwei kleine Fächermappen. Ich liebe Papierkram einfach! In der Mappe möchte ich im Frühling auf Spaziergängen Kräuter sammeln, um sie dann zu Hause zu bestimmen und in ein Album zu kleben. Die andere Mappe hat sich sofort meine Tochter geschnappt, um sie mit Aufklebern, Sammelbildchen und leeren After Eight-Tütchen zu befüllen (Kinder können einfach alles brauchen, oder?).

DIY Frühlings Papeterie in Pastellfarben und selbst gemachte Fächermappe aus Papier

Ihr braucht:

  • 5 (oder mehr) DIN A5 Bögen Karton, gefaltet (ich habe weiße Karten genommen, die ich noch von meinen Weihnachtskarten übrig hatte)
  • ein Stück Pappe (die Rückseite eines großen Blocks ist perfekt)
  • hübsches Papier
  • Washi Tape
  • Schere
  • Kleber
  • Geodreieck

DIY Frühlings Papeterie in Pastellfarben und selbst gemachte Fächermappe aus Papier

So wird´s gemacht:

  1. Zuerst legt Ihr die Karten mit der Öffnung nach oben vor Euch und zeichnet links und rechts in den Ecken Dreiecke im 45 Grad Winkel an (etwa 2 cm lang) und schneidet die Ecken ab.
  2. Dann klappt Ihr die Karte auf und faltet einen 0,5 cm breiten Streifen an beiden langen Seiten nach innen (gestrichelte Linie auf dem Bild). Das geht ganz gut, wenn Ihr die Kante über das Lineal biegt. Im Falz der Karte schneidet Ihr dann die 0,5 cm ein.
  3. Anschließend klebt Ihr die Kanten mit Washi Tape zu, sodass kleine Taschen entstehen.
  4. Nun werden die einzelnen Taschen an der Oberkante mit Washi Tape zusammen geklebt. Ich habe mir die Länge der Kante auf dem Tisch markiert, sodass ich nur noch das Tape anlegen und abschneiden musste (ich Fuchs).
  5. Der Innenteil ist jetzt fertig.
  6. Auf die Graupappe zeichnet Ihr den Umriss Eurer Karte + 0,5 in der Breite, dann kommt ein etwa 1 cm breiter Streifen und dann nochmal der Umriss der Karte. Dann beklebt Ihr den Karton mit Papier, wie man auch ein Heft einbindet.
  7. Innen klebt Ihr auch noch ein Stück Papier auf die Graupappe.
  8. Dann wird der weiße Teil der Taschen mit Kleber bestrichen (nicht die Washi Tape Kanten) und der Innenteil im Einband festgeklebt.
  9. Der Vollständigkeit halber: Fertig! 🙂

DIY Frühlings Papeterie in Pastellfarben und selbst gemachte Fächermappe aus Papier

DIY Frühlings Papeterie in Pastellfarben und selbst gemachte Fächermappe aus Papier

Als Verschluss kann man entweder ein Gummiband zunähen (und mit einem Knopf versehen) oder einfach ein Band herumwickeln.

Ich wünsche Euch ein schönes Wochenende voller Frühlingsgefühle und Bastelwut!

Alles Liebe! Katharina

weiterlesen...

diy – Fotohintergrund (Blogorganisation)

Heute zeige ich Euch mal keine Dekoidee, sondern ein praktisches DIY, mit dem ihr Eure Fotos ein wenig aufpeppen könnt. Ich hoffe, Euch interessiert so ein wenig Hintergrundwissen (Achtung, Wortspiel!) überhaupt.

Ihr glaubt gar nicht, was ich teilweise für einen Aufwand betreibe, nur um im tristen Winter ein paar nette Fotos knipsen zu können! Manchmal muss ich Essen oder Deko mitsamt dem Tisch so nah an das Fenster rücken, dass ich an der Scheibe klebe, um Fotos machen zu können. Damit man das Chaos im Hintergrund nicht sieht, schleppe ich auch gerne mal eine weiße Tischplatte ins Wohnzimmer, die dann mittels einer abenteuerlichen Konstruktion aus zwei Hockern aufgestellt wird (mir ist die Tischplatte auch schon mal entgegen geflogen und hat ein Dessert, das ich gerade fotografieren wollte, zermatscht!). Manche Dinge sehen einfach besser aus, wenn der Hintergrund abgeschlossen ist und man nicht zu weit in den Raum blicken kann.

2015-01-20DIY-Blogger-Foto-Hintergrund-5

Endlich habe ich die Sache mal vereinfacht und mir ein paar Hintergründe gebastelt, die super leicht sind und überall aufgehängt werden können, wo gerade Licht ist.

Blogger Organisation mit dem DIY Fotohintergrund aus Pappe zum Wechseln als Hintergrund für Fotos auf dem Blog

Ihr braucht:

  • große Stücke Pappkarton
  • Tapetenreste oder Papier
  • doppelseitiges Klebeband (vergesst den Sprühkleber auf dem Bild, davon schrumpelt nur das Papier)
  • Schere oder Cutter
  • Hosenbügel

So wird´s gemacht:

Na ja, die Bilder erklären sich ja von selbst. Ihr klebt die Tapete auf den Karton, achtet darauf, dass der Rapport des Musters der Tapete passt und dass es keine breiten Spalten gibt. Ich habe den Karton von beiden Seiten beklebt, so habe ich mehr Auswahl zum Wechseln. Die Kartons habe ich mit den Bügeln an einen Kleiderständer gehängt (so biegen sie nicht durch mit der Zeit).

Und so sieht einer meiner Hintergründe in Aktion aus:

Blogger Organisation mit dem DIY Fotohintergrund aus Pappe zum Wechseln als Hintergrund für Fotos auf dem Blog

Blogger Organisation mit dem DIY Fotohintergrund aus Pappe zum Wechseln als Hintergrund für Fotos auf dem Blog

Rosa und Blau ist momentan meine absolute Lieblings-Farbkombi! Ich wollte Euch eigentlich mehrere Bilder mit den verschiedenen Kartons zeigen, aber dann habe ich mich beim Fotografieren so in dieses Blau-Rosa-Bild gesteigert, dass ich danach keine Zeit mehr hatte (aber die Papierpuschel an dem Zweig mussten schon sein, oder?)

Liebe Grüße! Katharina

weiterlesen...

Weihnachtsvorbereitungen

Ich bin wieder zurück von meiner kleinen Auszeit in Köln bei meiner Schwester. Hach, das war mal richtig schön: Auto fahren im Regen, Bummeln im Regen und über den Weihnachtsmarkt schlendern, natürlich auch im Regen. Aber immerhin haben wir beide jetzt einen neuen Schirm, denn den haben wir uns als erstes gekauft beim Shoppen.

Dekoideen in grau und Pastellfarben für das Wohnzimmer an Weihnachten

Gestern Abend haben wir dann unseren Weihnachtsbaum gekauft, wer hätte das gedacht, im Regen! Aber das war die schnellste Aktion, die wir in Sachen Tannenbaum je hingelegt haben: Auf den Platz marschiert, schnurstracks auf den ersten Baum zugesteuert, und noch bevor die Kinder die riesige Matschpfütze ausprobieren konnten, war der Baum auch schon im Auto! Er ist etwas größer als die von mir beabsichtigten 1,40 m, aber drei Meter sind ja auch nicht sooo viel höher :). Jetzt steht der Baum aus Platzgründen nicht auf der Galerie, sondern mitten im Wohnzimmer, was meine komplette Tischdeko farblich über den Haufen wirft und mein Baumschmuckangebot sowieso.

Dekoideen in grau und Pastellfarben für das Wohnzimmer an Weihnachten mit Geschenkpapier im Ethno Look

Heute habe ich dann so langsam begonnen, die Geschenke einzupacken, farblich passend zu meinen Christbaumkugeln, die dieses Jahr im Schrank bleiben werden. Und dabei habe ich sooo lange nach schönem Geschenkpapier in Pastellfarben gesucht, keines gefunden und deshalb mit meinem Mann welches selber entworfen! Ein wirklich schönes Gemeinschaftsprojekt, realisiert bei einer halben Flasche selbst gemachtem Eierlikör (einer kleinen). Das Papier gibt es ab sofort in unserem Shop…

Dekoideen in grau und Pastellfarben für das Wohnzimmer an Weihnachten mit Geschenkpapier im Ethno Look

Dekoideen in grau und Pastellfarben für das Wohnzimmer an Weihnachten mit Geschenkpapier im Ethno Look

Für die Girlande mit den Kugeln habe ich Styroporkugeln mit Mod Podge bestrichen, in Seidenpapier gewickelt und auf eine Schnur gefädelt. Die Origami Tannenbäumchen wollte ich gestern noch ratz fatz falten, habe aber schon bei Schritt zwei der Anleitung kapituliert. Dann kam mein unschlagbares „Maaaaatiiiiin, kannst Du mir mal kurz helfen, Du versteht doch so Anleitungen immer so toll!“ und das Ende vom Lied war, dass ich mich auf die Couch verkrümelt und fern gesehen habe, während mein Mann Tannenbäumchen gefaltet hat. Als er fertig war kam von mir ein sehr undankbares „Oh, schön, aber leider nichts für den Blog, das kriegt ja keiner hin!“. Darauf bekam mein Mann ein leicht nervöses Zucken um die Augen und hat mir zu verstehen gegeben, dass ich gefälligst die Bäume auf dem Blog zu zeigen habe, da er sonst das Internet kappen würde! Also bitte in den Kommentaren die Bäume lobend erwähnen, wenn Euch der Fortbestand dieses Blogs (und meiner Ehe :P) am Herzen liegt!

Dekoideen in grau und Pastellfarben für das Wohnzimmer an Weihnachten mit Geschenkpapier im Ethno Look

Die Schleifen aus Papier habe ich nach dieser Vorlage bei pinterest angefertigt und dann noch die Federn des Geschenkpapieres als Geschenkanhänger ausgeschnitten und auf Pappe geklebt.

Dekoideen und Geschenkverpackung mit Geschenkpapier mit grafischen Mustern in Grau und Pastell Rosa im Ethn Look von vintagewonderland

Dekoideen und Geschenkverpackung mit Geschenkpapier mit grafischen Mustern in Grau und Pastell Rosa im Ethn Look von vintagewonderland

Ich wünsche Euch ein schönes letztes Adventswochenende mit Momenten der Ruhe und Entspannung, ich lass mich hier auch überhaupt nicht stressen (was vielleicht auch etwas dem Eierlikör geschuldet ist).

Alles Liebe! Katharina

Geschenkpapier: vintagewonderland

weiterlesen...

Adventsgeschenk: Dawanda Fundstücke – Giveaway

Heute kommt das letzte Adventsgeschenk für Euch, diesmal habe ich bei Dawanda* für Euch eingekauft und Kleinigkeiten aus wundervollen Shops für Euch bestellt: Geschenkanhänger, Weihnachtskarten und einen Stempel 🙂

Adventsgeschenk Giveaway mit Kleinigkeiten aus Papier und einem Stempel von Dawanda

Adventsgeschenk Giveaway mit Kleinigkeiten aus Papier und einem Stempel von Dawanda

Diesen niedlichen Dalapferd-Stempel habe ich bei nuukk entdeckt. Vielleicht habt Ihr Andreas zauberhafte Schneehasen-Postkarte in der letzten Ausgabe des Flow Magazins entdeckt? Dazu gibt es noch zehn runde Anhänger mit roten und blauen Bändern, die ich gebastelt habe.

Papeterie Giveaway mit Weihnachtskarten und Geschenkanhängern von Dawanda

Dazu gibt es noch zwei Weihnachtskarten mit Umschlag und einen Geschenkanhänger von goodsandbetter. Mir gefallen die Karten total gut, weil das Design so klar ist und trotzdem heimelig-weihnachtlich aussieht.

Geschenkanhänger und Weihnachtskarten Giveaway mit Leelah loves und Dawanda für Weihnachten

Hach, die Geschenkanhänger von Sarah haben es mir sofort angetan! In Ihrem Shop Gretasschwester gibt es wirklich ganz tolle Sachen aus Papier, da müsst Ihr mal vorbei schauen, das Mädel ist soo talentiert (das Notizheft „Narwal“ finde ich wunderschön!). Insgesamt gibt es acht Geschenkanhänger, von jedem Motiv zwei und eine Flamigo-Postkarte.

Giveaway mit Leelah loves und Dawanda im Advent mit Papeterie, Stempeln und Weihnachtskarten

Außerdem lege ich noch vier Bögen Aufkleber im skandinavisch-bunten Look aus meinem Shop und drei Rollen rot-gemustertes Klebeband obendrauf (von Ikea).

Wenn Ihr das kleine Papeterie-Paket gewinnen möchtet, hinterlasst einfach hier einen Kommentar!

Damit die Sachen noch rechtzeitig bei Euch angekommen, geht das Gewinnspiel nur bis Morgen, 17.12. um 22 Uhr! Der Gewinner wird von mir schriftlich benachrichtigt (diesmal nicht auf dem Blog, weil ich nämlich gleich mein Köfferchen packe und nach Köln düse :)).

Falls Euch noch das passende Geschenk fehlt, an das Ihr die Geschenkanhänger hängen könnt, werdet Ihr vielleicht noch bei Dawanda fündig :).

Liebe Grüße, ich bin dann mal kurz weg :)! Katharina

*mit Unterstützung von Dawanda, wo ich einen Gutschein zur Verfügung gestellt bekommen und die Gelegenheit genutzt habe, kleine und feine Shops vorzustellen.

weiterlesen...

diy – Fotoalbum und Bilder vom Workshop

Gestern fand der zweite Workshop zum Thema „Fotogeschenke basteln“* bei mir im Atelier statt. Wir haben pünktlich um 18.30 Uhr los gelegt, gebastelt, gequatscht und gefuttert und ehe wir uns versehen haben, war es halb zwölf! Wir waren eine so herrlich kreative Runde, dass wir ganz die Zeit vergessen haben.

Anleitung für ein einfaches DIY Fotoalbum als Weihnachtsgeschenk

Damit Ihr auch was davon habt, habe ich heute die Anleitung für ein einfaches Fotoalbum für Euch, das immer ein tolles Weihnachtsgeschenk für liebe Menschen ist (und es ist soo schnell gemacht :)).

Anleitung für ein einfaches DIY Fotoalbum als Weihnachtsgeschenk

Ihr braucht:

  • je nach Format 1-2 Bögen Graupappe
  • hübsches Papier für den Einband
  • Papier für die Seiten
  • Schere oder Cutter
  • Kleber
  • Lochzange
  • Buchbinderringe
  • Auf Wunsch Ösen + Ösenzange
  • Kleber
  • Lineal
  • Stift
  • Aufkleber, Washi Tape und alles Mögliche zum Verzieren der Seiten

Zunächst einmal überlegt Ihr Euch das Format für Eurer Album. DIN A5 quer finde ich ganz schön, dann kann man auch weiße A4 Bögen einfach halbieren für die Seiten. Schneidet die Graupappe zwei Mal zu und Papier mit etwa 2 cm Zugabe. Das Papier wird auf die Graupappe geklebt, dann die Ecken schräg abgeschnitten und die Kanten auf der Rückseite verklebt. Ein Stück Papier in der Größe der Graupappe wird dann auf die Rückseite geklebt und verdeckt die Kanten.

Dann schneidet Ihr noch so viele Seiten zu, wie Ihr braucht und locht alle Seiten und die Deckel. Ich habe die Löcher noch mit Ösen versehen. Zum Schluss nur noch alle Seiten und die Deckel mit den Buchbinderringen binden (es gibt sie in verschiedenen Stärken je nach Dicke des Albums).

Dann kommt der schönste Teil, der uns im Workshop riesen Spaß gemacht hat: das Verzieren der Seiten – wollt Ihr mal schauen?

Anleitung für ein einfaches DIY Fotoalbum als Weihnachtsgeschenk und Bilder vom DIY Workshop bei Leelah loves im Atelier in Aschaffenburg

Außer den Fotoalben haben wir noch Weihnachtskarten mit Fotos gemacht und Kühlschrankmagnete!

Anleitung für ein einfaches DIY Fotoalbum als Weihnachtsgeschenk und Bilder vom DIY Workshop bei Leelah loves im Atelier in Aschaffenburg

Für die Magnete habe ich ein Foto von Federn genommen, diese ausgeschnitten und auf Graupappe geklebt und hinten mit einem selbstklebenden Magneten versehen. Die Kanten habe ich mit kupferfarbenem Lackstift bemalt. Ich habe heute noch mal einen Schwung Magnete gemacht, weil die wirklich jeder gebrauchen kann und sie ein tolles kleines Mitbringsel sind, oder?

Ich frage mich gerade, wie wir so produktiv sein konnten, obwohl wir uns die ganze Zeit gegenseitig Fotos gezeigt und Geschichten aus Südafrika, Malaysia und vom Bauernhof (das war meine :P) dazu erzählt haben! Vielen Dank Mädels für diesen inspirierenden Abend mit spannenden Begegnungen!

Vielleicht konnte ich Euch dazu anregen, auch endlich mal die Bilder von der verstaubten Festplatte zu holen, in Erinnerungen zu schwelgen und ein Fotoalbum zu basteln!

Und am Ende hat man beim Blättern im Album auf der Couch das wohlige Gefühl:

DIY Foto Workshop bei Leelah loves in Aschaffenburg

Ich wünsche Euch ein gemütliches Wochenende! Katharina

*Der Workshop entstand in Zusammenarbeit mit dem Online Fotoservice pixum, der die Teilnehmer mit Gutscheinen für die Entwicklung ihrer Bilder unterstützt hat – vielen Dank dafür, auch für den schnellen Versand!

weiterlesen...

diy – Adventskalender Dorf

Ich habe mich heute ans Basteln unseres Adventskalenders gemacht, bevor die Tage so schnell ins Land ziehen und ich wieder in letzter Minute anfange. Die Idee, einen Kalender aus Streichholzschachteln zu machen, ist zwar nicht neu, aber ich finde das Format der Schachteln äußerst praktisch! Bei uns gibt es nämlich keine Geschenke oder so im Kalender, sondern immer nur etwas Klitzekleines, meistens Süßigkeiten oder auch mal eine Haarspange, aber eben nichts Größeres, das will ich gar nicht erst anfangen. Und so ist es dieses Jahr ein kleines Weihnachtsdorf geworden!

DIY Adventskalender in Haus Form aus Streichholzschachteln in Schwarz und Weiß mit Anleitung

Da stehen die Häuschen wie in den weiten Wäldern Skandinaviens (Mist, ich habe den Kunstschnee vergessen, dabei warte ich schon so lange auf eine Gelegenheit, es schneien zu lassen! In den nächsten Blogposts wird es dafür JEDESMAL schneien ;)).

DIY Adventskalender in Haus Form aus Streichholzschachteln in Schwarz und Weiß mit Anleitung

Ihr braucht:

  • 24 mittelgroße Streichholzschachteln (z.B. von DM)
  • einen großen Bogen schwarzen Tonkarton
  • doppelseitiges Klebeband
  • Zahlenaufkleber
  • ein Stück Draht
  • Goldene Metallfolie
  • Schere
  • Stift
  • Lineal
  • ein wenig Dekoschnickschnack

DIY Adventskalender in Haus Form aus Streichholzschachteln in Schwarz und Weiß mit Anleitung

So wird´s gemacht:

Zunächst einmal sucht Ihr Euch ein Behältnis, um 2400 Streichhölzer zu verstauen ;). Dann klebt Ihr die Streichholzschachteln mit doppelseitigem Klebeband zusammen. Ich habe zwei Häuser aus sechs Schachteln und ein Haus aus zwölf Schachteln geklebt, aber man kann natürlich auch viele kleine Häuser machen.

Oben auf die Schachteln klebt Ihr ein Stück Tonkarton als Abdeckung. Anschließend schneidet Ihr einen Streifen Tonkarton in der Tiefe der Schachteln zurecht, faltet ihn in der Mitte und befestigt ihn an den Seiten.

Zum Schluss verziert Ihr die „Schubladen“ mit den Zahlenaufklebern (oder Ihr klebt erst alle Zahlen drauf, merkt dann, dass es total langweilig aussieht, popelt alle Zahlen wieder runter und klebt sie auf goldene Aufkleber. Oder Ihr bestellt Euch direkt schöne Zahlenaufkleber bei Dawanda ;)).

Den Stern habe ich aus Goldfolie zwei Mal ausgeschnitten und einen Draht in der Mitte befestigt, den ich über einem Stift zu einer Feder gebogen habe. Das ist jetzt ein richtig schöner Wackelstern!

DIY Adventskalender in Haus Form aus Streichholzschachteln in Schwarz und Weiß mit Anleitung

Ich habe noch eine Wimpelgirlande ins Dachgeschoss gehängt und etwas Weihnachtsdeko, aber das wäre natürlich der ideale Platz für eine kleine Weihnachtskrippe!

DIY Adventskalender in Haus Form aus Streichholzschachteln in Schwarz und Weiß mit Anleitung

Und wenn wir uns leise durch das Dickicht aus Tannen anpirschen, können wir einen Blick auf das scheue Weihnachts-Alpaka im goldenen Winterfell erhaschen. Ein seltenes Exemplar, das den Kindern mit seinem Licht den Weg zum Adventskalender weist!

Habt Ihr Euren Adventskalender schon fertig? Und was kommt denn bei Euch rein?

Liebe Grüße! Katharina

weiterlesen...

Bilder vom diy Workshop bei mir

Gestern fand endlich der erste DIY-Workshop bei mir im Atelier statt. Ich war soo aufgeregt, wer da wohl alles kommt und ob wir zusammen schöne Sachen basteln würden – völlig unbegründet! Die Mädels waren alle total nett und wir haben ganz tolle Weihnachtskarten gemacht!

Bilder vom Weihnachtskarten DIY Workshop  mit Leelah loves

Mann, habe ich lange gebraucht, um das Chaos im Atelier zu beseitigen, das sich die letzten Monate dort breit gemacht hat. Aber die Mühe hat sich glaube ich gelohnt, als alles blitzblank war habe ich die Tische für die Teilnehmer hergerichtet…

Bilder vom Weihnachtskarten DIY Workshop  mit Leelah loves

Dann wurde losgelegt! Wir haben Stempel geschnitzt, Karten mit Washi Tape, Bändern und Aufklebern verziert. Sehr praktisch, dass wir die Stempel untereinander austauschen konnten!

Bilder vom Weihnachtskarten DIY Workshop  mit Leelah loves

Auf die Häuschen-Stempel von Katharina K. waren wir alle ganz scharf, ich glaube, jeder hat ein paar Häuschen-Karten gemacht!

Bilder vom Weihnachtskarten DIY Workshop  mit Leelah loves

So sieht kreatives Chaos aus :)!

Bilder vom Weihnachtskarten DIY Workshop  mit Leelah loves

Natürlich gab es auch was zu futtern, ich habe mich riesig gefreut, dass die Mädels sogar für alle noch essen mitgebracht haben!

Bilder vom Weihnachtskarten DIY Workshop  mit Leelah loves

Unsere gesammelten Werke! Ich bin ganz begeistert, wie viele unterschiedliche Ideen wir umgesetzt haben!

Bilder vom Weihnachtskarten DIY Workshop  mit Leelah loves

Weil das ja der Workshop zu meinem zweijährigen Blogbestehen war, gab es auch noch Geschenke für die Teilnehmer! Vielen Dank an die Firma WEDO, die mich mit Arbeitsmaterial unterstützt hat, an den Coppenrath Verlag und an Nadine vom Eventportal peaxs für die leckeren Macarons und den Matcha Tee von Aiya!

Bilder vom DIY Workshop mit Leelah loves in Aschaffenburg

Vielen Dank Euch allen für den wundervollen Abend! Das nächste Mal gibt es auch Musik, versprochen!

Falls Ihr jetzt auch Lust bekommen habt, könnt Ihr Euch noch hier für den nächsten Workshop am 21.11. anmelden, bei dem wir kleine Fotogeschenke basteln werden! Beeilt Euch, die Plätze sind auf zehn Personen begrenzt! Jeder Teilnehmer bekommt außerdem einen 10 Euro Gutschein und kostenlosen Versand bei pixum, um sich seine Bilder für den Workshop entwickeln lassen zu können!

Ich wünsche Euch ein schönes Wochenende, mein heutiger Abschiedsgruß kommt vom Band:

DIYWorkshopWeihnachten15

Katharina

weiterlesen...

Zwei Jahre Leelah Loves – wir sehen uns im analogen Leben!

Jetzt hätte ich fast meinen zweijährigen Bloggeburtstag verpasst! Normalerweise würde man jetzt sagen „Was, schon zwei Jahre? Wie die Zeit vergeht…“ aber ich habe das Gefühl, als würde ich meinen Blog schon immer schreiben, so fest gehört er inzwischen zu meinem Leben! Ich will jetzt gar keine sentimentale Rede schwingen, wie sehr Ihr lieben Leser mir ans Herz gewachsen seid, das wisst Ihr hoffentlich alle (außerdem fange ich sonst noch an zu heulen)! Leider war unser Austausch bisher immer nur virtueller Natur, was ich sehr schade finde, denn immer nur alleine vor mich hin basteln ist ja auch nichts! Deshalb erfülle ich mir selbst einen großen Wunsch und gehe endlich den Schritt, DIY-Workshops in meinem Atelier anzubieten!

Weihnachtskarten DIY Workshop mit Leelah loves

Gemeinsam kreativ zu sein macht einfach viel mehr Spaß (außerdem rafft man sich dann auch mal selber auf, wenn es einen festen Termin gibt)! Die ersten zwei Termine stehen schon fest, der erste Workshop wird Anfang November stattfinden (so viel Zeit brauche ich einfach noch, um das kreative Chaos da drüben auf Vordermann zu bringen ;)).

Weihnachtskarten DIY Workshop mit Leelah loves

Als Einstieg und passend zur Jahreszeit möchte ich mit Euch gerne Weihnachtskarten und Geschenkanhänger basteln! Wir schnitzen Stempel selbst, bekleben Karten und schauen mal, was noch so dabei raus kommt!

Der Workshop findet am Freitag, den 07. November ab 18.30 (bis ca. 21 Uhr) in meinem Atelier bei Tee und Keksen statt! Also checkt mal meine Adresse im Impressum und Euren Terminplan!

Weihnachtskarten DIY Workshop mit Leelah loves

Und weil heute (na ja, also irgendwann im September) der zweijährige Geburtstag von Leelah Loves ist, möchte ich den ersten Workshop gerne an Euch verschenken! Die Teilnahme ist völlig kostenlos und ich werde alle benötigten Materialien zur Verfügung stellen!

Meldet Euch einfach bis zum 26. Oktober per Mail für den Workshop an! Die Teilnehmerzahl ist auf 10 Personen begrenzt, sollten sich mehr Kreative anmelden, entscheidet das Los (die Gewinner werde ich dann am 27. Oktober bekannt geben). Ich freue mich natürlich auch über Besuch von anderen Bloggern :)!

Ich wünsche Euch ein wundervolles Wochenende und freue mich schon darauf, einige von Euch bald mal kennenlernen zu dürfen!

Liebe Grüße! Katharina

 

weiterlesen...

diy – Wochenendbastelei: Pflanzendruck

Hallo Ihr Lieben, ich hoffe, Ihr hattet bis jetzt ein schönes Wochenende! Bei uns war es ziemlich ruhig, weil mich die erste Erkältung dieses Herbstes erwischt hat und wir es uns deshalb drinnen gemütlich gemacht haben. Mit den Kindern habe ich das erste Mal Pflanzendruck ausprobiert, das wollten wir schon ganz lange mal machen!

Basteln mit Kindern für den Herbst mit DIY Pflanzendruck mit Blättern als Herbstdeko für die Wohnung

Unsere Ergebnisse habe ich an der Backsteinwand ausgestellt, damit ist bei uns der Herbst im Haus eingezogen!

Basteln mit Kindern für den Herbst mit DIY Pflanzendruck mit Blättern als Herbstdeko für die Wohnung

Basteln mit Kindern für den Herbst mit DIY Pflanzendruck mit Blättern als Herbstdeko für die Wohnung

Basteln mit Kindern für den Herbst mit DIY Pflanzendruck mit Blättern als Herbstdeko für die Wohnung

Pflanzendruck ist super einfach und hat meinen Kindern großen Spaß gemacht (also meinem Sohn eher nicht so, er hat mehr Spaß an Projekten wie dem Anmalen unserer Holztische mit schwarzem Edding! Weiß jemand, wie man die Farbe wieder abbekommt?).

Man pinselt einfach die Rückseite der Blätter und Blüten mit Acrylfarbe, Wandfarbe oder einfach Wasserfarben an und druckt diese dann auf Papier.

Basteln mit Kindern für den Herbst mit DIY Pflanzendruck mit Blättern als Herbstdeko für die Wohnung

2014-09-21Pflanzendruck6

Damit verabschiede ich mich jetzt auch schon wieder auf die Couch, entschuldigt meine Wortkargheit heute, aber meine Gedanken bleiben irgendwie zwischen verstopfter Nase und Nebenhöhlen stecken (was für ein anatomisch unkorrekter Satz, Ihr wisst, was ich meine ;)).

Liebe Grüße! Katharina

weiterlesen...