Schau doch mal hier vorbei

DIY – kleiner Frühlingsgruß aus Papier

Auch wenn der offizielle Frühlingsanfang erst am 20. März ist, für mich ist mit dem Februar auch der Winter abgehakt und ab jetzt Frühling! Wovon ich nun gar nichts mehr hören will sind die Worte „Grippewelle“ (auf der ich sowas von geschwommen bin letzte Woche!), „Schneefallgrenze“ und „Kaltfront“! Ab jetzt wird gute Laune wieder in Sonnenstunden gemessen! Ich bin so dermaßen in Frühlingslaune, dass ich mal wieder nicht weiß, was ich zuerst machen soll – Kaffee in der Sonne trinken? Fotos im Haus machen, weil alles plötzlich so wundervoll hell ist? Frühjahrsputz im Haus machen, weil alles plötzlich so schrecklich hell ist? Während ich erstmal eine meiner to-do-Listen anfertige, zeige ich euch die Anleitung für den kleinen Vogelanhänger aus Papier, den ich schon vor ein paar Wochen als Frühlingsdeko zum Aufhängen gemacht habe.

weiterlesen „DIY – kleiner Frühlingsgruß aus Papier“

Eine Kaffeebar im Schlafzimmer

*Dieser Beitrag enthält Werbung

Eines der ersten Dinge, die ich meinen Kindern beigebracht habe, war das Kaffeekochen, zwischenzeitlich bekamen wir ihn sogar ans Bett gebracht, weil sie natürlich stolz waren, dass sie das schon ganz alleine können. Das ist ein kleines Stückchen Luxus für uns, am Wochenende im Bett rum zu lümmeln und bei einem Kaffeechen Pläne für den Garten zu schmieden, den Tag zu planen oder einfach nur im Internet „zu recherchieren“ (klingt viel besser als sich stundenlang auf Pinterest zu verlieren ). Ich dachte mit zunehmendem Alter meiner Kinder würde sich das eher auf ein ans Bett gebrachtes Frühstück ausweiten, doch leider wird auch der Kaffee-Bringdienst immer seltener, da meine Tochter neuerdings viel länger schläft und mein Sohn morgens super dringende Sachen in seinem Zimmer machen muss, seine Schleich-Kühe auf die Nordweide bringen zum Beispiel. Das ist natürlich alles wichtiger als mich faule Qualle im Bett zu bedienen.

weiterlesen „Eine Kaffeebar im Schlafzimmer“

Meine selbst gemachten Weihnachtskarten

Auch wenn es wunderschöne Weihnachtskarten zu kaufen gibt, gehört für mich das Basteln von Weihnachtskarten zur Vorweihnachtszeit dazu! Dieses Jahr habe ich zum ersten Mal auch Karten für meine Kunden selbst gemacht, deshalb sind sie wie letztes Jahr in Mintgrün und Rosa gehalten (muss ja zum Bloglogo passen 😉 ).

weiterlesen „Meine selbst gemachten Weihnachtskarten“

Tischdeko im Garten zum Kindergeburtstag

(Dieser Beitrag enthält Werbung)

Gestern haben wir den achten Geburtstag unserer Tochter gefeiert. Ich kenne einige Mütter, die an den Geburtstagen ihrer Kinder immer ganz wehmütig an die Zeit zurückdenken, als die Kinder noch ganz klein waren. Ich hingegen trauere der Kleinkindzeit gar nicht nach und beobachte gespannt, wie aus meiner Tochter eine eigene kleine Persönlichkeit wird. Letztens habe ich ihr morgens gesagt, sie solle sich was zum anziehen raussuchen. Dann kam sie ins Bad mit einem Stapel Klamotten von mir und als ich fragte, was das nun sei, sagte sie: „Du hast doch gesagt, ich soll dir was zum Anziehen raussuchen!“. Da war zwar ein Schlafanzugoberteil von mir dabei, aber immerhin, sie hat ihren eigen Stil :).

weiterlesen „Tischdeko im Garten zum Kindergeburtstag“

DIY – federleichte Osterdeko in Pastellfarben

Eigentlich gibt es bei mir ja eher kräftige Farben, aber sobald es Frühling wird, packe ich mir meine kleine Welt gerne in pastellfarbene Watte und ich kann endlich eine meiner allerliebsten Farben rausholen: zartes Mintgrün. Für meine Osterdeko habe ich kleine Traumfänger Anhänger gebastelt, die nicht sooo arg nach Ostern aussehen, dass ich sie auch im Frühling noch am Zweig hängen lassen kann!

weiterlesen „DIY – federleichte Osterdeko in Pastellfarben“

Frühling am Fenster mit upcycling Blumenampeln

Heute Mittag habe ich gemerkt, wie sehr ich den Frühling herbei sehne! Da schien für etwa eine Stunde die Sonne und was hätte ich nicht alles am liebsten auf einmal gemacht: den Balkon aufgeräumt, im Garten gebuddelt, Blumen gepflanzt und die Gartenmöbel rausgeholt! Weil das aber natürlich völlig übertriebener Aktionismus wäre (genau wie mein Vorhaben, mit dem Fahrrad zur Eisdiele zu fahren, die natürlich noch geschlossen hat!), habe ich mich mit selbst gemachten Blumenampeln am Küchenfenster begnügt. Das hat zumindest ein klein wenig Frühlingsgefühle ausgelöst und lenkt von den schmutzigen Fenstern ab, die bei Sonne so herrlich auffallen – aber den Frühjahrsputz einzuläuten wäre nun WIRKLICH übertrieben gewesen :P.

weiterlesen „Frühling am Fenster mit upcycling Blumenampeln“

diy – Nachttisch-Schrank fürs Kinderzimmer + Giveaway

Nachdem das Wetter die letzten Tage mehr als gruselig war und meine Tochter jetzt Osterferien hat, gab es heute weder für sie noch für mich länger eine Ausrede, endlich ihr Zimmer in Angriff zu nehmen! Wir haben umgeräumt, aussortiert und aufgeräumt. Und wie immer nach so einer stundenlangen Aktion keimt in mir die Hoffnung auf, dass das Zimmer vielleicht diesmal ordentlich bleibt – ach, was sag ich denn da, es würde mir schon genügen, wenn die CD´s wieder in Ihre Hüllen gesteckt würden und die Kostüme wieder in der Verkleidungskiste landen würden! Nur für eine Woche!

weiterlesen „diy – Nachttisch-Schrank fürs Kinderzimmer + Giveaway“

Frühlingsdeko in Pastell

Hach Freunde, ich bin heute fast schon übermütig jut druff! Das Wochenende soll ja der KNALLER werden und ich habe es jetzt schon bis zum Anschlag vollgestopft! Heute Mittag hat die Sonne schon eine kleine Kostprobe gegeben und ich habe ein wenig fotografiert (was gelogen ist, denn ich habe 130 Bilder geschossen!). Ist das toll, ohne Stativ einfach drauf los knipsen zu können! Weil ich jetzt noch Flohmarktkisten ins Auto wuchten muss (Nummer 1 auf der To-Do-Liste: Schweinehund überwinden und auf dem Flohmarkt verkaufen), kommen hier etwas wortkarg ein paar Dekobilder in fluffig-leichter-Frühlingsstimmung.

weiterlesen „Frühlingsdeko in Pastell“

diy – Frühlings-Papeterie und Fächermappe

Da man momentan wettertechnisch draußen überhaupt nichts verpasst, habe ich die Zeit genutzt und die Aquarellfarben ausprobiert, die ich zu Weihnachten bekommen habe und ein wenig mit Papier gebastelt. Ich muss gestehen, dass ich meiner Meinung nach überhaupt kein Talent zum Zeichnen habe, aber Aquarellbilder kommen mit so einer fluffigen Leichtigkeit daher, dass ich es unbedingt ausprobieren wollte! Besonders viel Vorzeigbares habe ich nicht zustande gebracht, dafür habe ich stundenlang probiert, wie das mit dem Farbauftrag funktioniert und Buchstaben gemalt. Das war mal richtig schön, weil ich sonst so ungeduldig bin und immer gleich ein Ergebnis sehen möchte, aber die Aquarellfarben und ich wollen es diesmal langsam angehen lassen (sonst haben wir nach 2-3 Farbschmierereien keine Lust mehr aufeinander, ohne die wirklich coolen Sachen ausprobiert zu haben). Hach, die ersten Frühlingsgefühle :).

weiterlesen „diy – Frühlings-Papeterie und Fächermappe“