Die Agentur (nachher): Besprechungsraum und Kaffeebar (+Gewinnerin)

Eeendlich kann ich Euch ein paar Bilder von der Agentur zeigen! Das Wetter war heute allerdings so trüb, dass nicht nur mein Vitamin D-Spiegel bedrohlich abgesunken ist, sondern auch meine Laune beim Fotografieren. Mein Mann hat versucht, die Stimmung zu retten und mit einem Baustrahler rumhantiert, was nur mäßigen Erfolg gebracht hat. Aber als mein Schwager dann Mittagessen gekocht hat, war alles wieder gut! Also bitte die Bilder heute nicht auf nüchternen Magen genießen, mit etwas Knabberkram sehen sie gleich doppelt so hell aus :).

Einrichtungsprojekt Werbeagentur mit Deko an der Kaffeebar  im vintage Look

Die Kaffeebar ist in der Mitte einer langen Wand und man sieht sie direkt beim Reinkommen in die Agentur. Deshalb wollte ich dort unbedingt noch ein Leuchtschild haben, das den Blick auf sich zieht. Natürlich fehlt noch etwas Deko, aber heute habe ich erst mal die Regale gebaut, den Pfeil aufgehängt und die Ablage aufgebaut…

Einrichtungsprojekt Werbeagentur mit Deko an der Kaffeebar  im vintage Look

Die Decken in den Räumen sind so unglaublich hoch, dass sich alles leicht verliert an der Wand. Deshalb hängen von der Decke insgesamt drei Lampen in Messingfarben recht tief.

Einrichtungsprojekt Werbeagentur mit Deko im Besprechungsraum  im vintage Look

Im Besprechungsraum haben wir eine Lampe aus einem Birkenast und fünf Glühbirnen an Textilkabeln gebaut. Die Stühle haben wir von der Auflösung einer Gaststätte und den Tisch von Mirabeau*. Der Tisch ist das Kernstück der Agentur, hier werden Ideen mit Kunden besprochen und da wollte ich einen ganz massiven, aber irgendwie „bodenständigen“ Tisch.

Einrichtungsprojekt Werbeagentur mit Deko im Besprechungsraum  im vintage Look

Wir unterbrechen das laufende Programm für eine Durchsage!

Ich freue mich, das so viele an der Verlosung des Buches von Johanna mitgemacht haben und dass das Buch so super bei Euch angekommen ist!

Gewonnen hat: Souhela! Herzlichen Glückwunsch, schicke mir doch bitte eine kurze Mail mit Deiner Adresse und dann fahre schon mal in den Baumarkt, Beton kaufen (ich packe das Buch so lange für Dich ein).

So, und für alle anderen ist das Buch jetzt hoffentlich auf dem Weihnachtswunschzettel :)!

Einrichtungsprojekt Werbeagentur mit Deko von mirabeau und einem Teppich von benuta

Der Teppich war echt eine harte Nuss! Natürlich legt man sich zu Hause bei der Einrichtung sofort einen Teppich auf den Boden, aber gerade in Geschäftsräumen laufen da ja ständig Leute mit Straßenschuhen drüber. Ich hatte Bedenken, ob der Teppich das aushält und nicht nach zwei Wochen total versifft ist. Aber dann habe ich bei benuta* einen Outdoorteppich gefunden, der richtig robust ist und dem auch Schneematsch im Winter nichts ausmacht.

Einrichtung einer Werbeagentur mit Deko im vintage Look

Ein Blick aufs Ganze: Der Sessel steht momentan noch als Platzhalter, weil in die Ecke, in der ich bei der Aufnahme stand, eine Art „Chillecke“ hinkommt, wo man sich auch mal gemütlich mit einem Kaffee hinsetzen kann.

Einrichtung einer Werbeagentur mit Deko im vintage Look

Ich mit den drei Hausherren beim Mittagessen :). Falls es unter Euch einen kreativen Einzelkämpfer auf der Suche nach einem Büro mit diesen gemeinsamen Räumen gibt: ein separater, heller Büroraum wäre noch frei (gerne bei mir melden).

Nächste Woche arbeite ich weiter an dem großen Büro, aber bis dahin warten auf Euch noch ein paar Gewinnspiele (jaaa, Geschenke gewinnen :)!) und hoffentlich auch noch ein wenig Weihnachtliches.

Liebe Grüße! Katharina

 

graue Wandkonsole, Leuchtpfeil, Messinglampen, bunter Teppich: Maisons du monde

Tisch: mirabeau*

Teppich: benuta*

*Kooperationspartner

weiterlesen...

Die Agentur – vorher + moodboard

Ich wollte Euch ja schon längst Bilder von der FERTIGEN Werbeagentur zeigen, aber wie das immer so ist, kommen 1000 Sachen dazwischen: Erst heißt es „Öh, Internet, joa, in zwei Wochen!“ (Hallo? Die Jungs entwickeln Websites, sollen die bis dahin alles per Brieftaube verschicken?). Dann fällt mein Mann just (just, nicht dschast ;)) am Tage des Umzuges durch einen fiesen Hexenschuss aus, der uns, also eher mich, das ganze Wochenende auf Trab gehalten hat. Und zu guter Letzt gibt es den nur schwer überbrückbaren Spalt zwischen männlichen und weiblichen Prioritäten – ICH möchte endlich dekorieren und Fotos machen, die männliche Überzahl baut erstmal ein Musik-Abspiel-Dingsbums, damit es auch immer ordentlich laute Musik beim Arbeiten gibt!

Deshalb heute nur vorher-Bilder und hoffentlich bald den ersten Raum, in dem ich diese Woche nur noch ein paar Kleinigkeiten machen muss.

vorher Bilder vom Einrichtungsprojekt Werbeagentur

Das ist der Blick von der Tür in einen Raum mit Säulen, links hinten wird der Besprechungsraum sein. Immerhin hängt die tolle Garderobe von HAY schon, das Chaos hinten auf dem Tisch ist von mir (ich breite mich gerne aus, wenn ich irgendwo bin).

vorher Bilder vom Einrichtungsprojekt Werbeagentur

Weiter geht´s mit dem Rundgang, leider optisch genau so wenig aufregend, aber die gelben Säcke passen schon fast in mein Farbkonzept. Das wird übrigens der Besprechungsraum zum Plausch mit Kunden oder wie ich die Herren kenne, eher zum ausgedehnten Mittagessen.

vorher Bilder vom Einrichtungsprojekt Werbeagentur

Hier findet die eigentliche Arbeit statt, ein richtig großer Raum, indem an einem riesigen Tisch (aus sechs Ikea Norden Tischen) gearbeitet wird.

vorher Bilder vom Einrichtungsprojekt Werbeagentur

Die weißen Kästen (vor dem gefühlt zehnten Anstrich) werden die Arbeitstische der Länge nach trennen, um die Arbeitsplätze etwas zu gliedern. Außerdem verschwinden darin die vielen, vielen Kabel (zwei Bildschirme pro Mann kenne ich ja, aber was macht man denn mit drei?).

Außerdem gibt es noch eine Küche, die noch nicht aufgebaut war (nicht meine Baustelle) und rechts neben dem Flur einen offenen Raum und einen weiteren Büroraum.

Und jetzt noch ein paar Worte zu meinem Konzept (eeendlich, die Einrichtung :)). Die offenen Räume schreien geradezu danach, im Loft-Stil eingerichtet zu werden, finde ich! Also habe ich Ausschau nach Möbeln aus Metall und Deko im vintage Look gehalten. Witzigerweise hat mich letzte Woche KARE Design* gefragt, ob ich nicht mal bei Ihnen im Shop bummeln möchte und ich habe sofort ein paar Sachen gefunden, die ich mir genau so vorgestellt hatte!

Einrichtungsideen im vintage Loft Style von Kare Design

Die Leuchtreklame hätte ich am liebsten für mich zu Hause, die würde an der Backsteinwand bestimmt super aussehen! Spinde passen perfekt zum Loft Look und sind super praktisch (ich liebe meine Spinde, man glaubt nicht, wie viele Paar Kinderschuhe da rein passen, ich finde jetzt manchmal noch in der letzten Ecke welche in Größe 23 :P). Die Lampe und den Couchtisch hätte ich gerne für die, ich nenne es mal „Ruhezone“, für die ich soo ein tolles DIY plane (ich kann es gar nicht abwarten, es Euch zu zeigen – na gut, erst mal sollte ich es bauen!). Die Farben werden insgesamt recht sparsam eingesetzt werden, die Wände bleiben Weiß und ich peppe die Räume lieber mit ein paar Accessoires auf.

Falls Euch der Look von KARE gefällt, könnt Ihr mal bei vente-privee vorbei schauen, dort gibt es immer für kurze Zeit Sales von bekannten Marken und ab heute ist KARE bis Samstag mit dabei. Ich weiß selbst noch nicht, was dort angeboten wird, aber ich drücke mir die Daumen, dass die Lampe dabei ist!

Liebe Grüße, ich bereite jetzt ein kleines Weihnachts-Deko-DIY für morgen vor 🙂

Katharina

*Kooperationspartner

weiterlesen...