Ich als Stoffdesignerin

Noch eine Sache, die ich schon die ganze Zeit ausprobieren wollte – Stoffe bedrucken! Das hat riesig Spaß gemacht und war sicher nicht das letzte Mal! Für den Anfang habe ich Stoff für das Kinderzimmer bedruckt (wo ich doch gestern schon dort gewerkelt habe) und Kissen daraus genäht.

Man braucht dazu Stempel aus Moosgummi oder nur Moosgummi, woraus man sich die Stempel selber bastelt (das mache ich das nächste Mal) und Textilfarbe. Ich hatte für das Tierkissen Textil-Stempelkissen, das hat sehr gut funktioniert.

Für diesen Stoff habe ich flüssige Textilfarbe genommen und mit dem Pinsel auf die Stempel aufgetragen, das ging genauso gut.

Ich habe schon so viele Ideen, was ich als nächstes alles bedrucken werde! Für´s Frühjahr möchte ich Vorhänge gestalten und ich brauche noch jede Menge Kissen…

Schlimm, ich bin schon so richtig in Frühlingsstimmung, dabei soll es ja jetzt erst losgehen mit dem Winter! Ich mag aber keine Deko mehr in Grau sehen und keine vertrockneten Zweige in der Vase! Ab jetzt wird´s wieder Bunt bei mir, das prophezeie ich Euch!

Liebe Grüße Katharina

weiterlesen...

Laterne, Laterne…

Ich habe das Gefühl, dem grauen Wetter draußen etwas entgegensetzen zu müssen und deshalb nochmal was richtig buntes gebastelt! Gestern habe ich mit meiner Tochter darüber gesprochen, dass ja bald Sankt Martin ist und da hatte ich die Idee, mal eine „Zwischensaison Deko“ einzuführen. Neben Ostern, Weihnachten, Halloween und den ganzen anderen Dekoanlässen jetzt also brandneu – die Sankt Martinsdeko! (Das wird sich sicher bald durchsetzen und die Geschäfte werden voll davon sein).

Ich habe den Stoff auf Vlies gebügelt, damit er nicht ausfranst, dann das Motiv ausgeschnitten und mit groben Stichen auf den Filz genäht. Oben noch ein Band zur Aufhängung zwischen Stoff und Filz genäht und den Anhänger ausgeschnitten. Falls Ihr so einen ausgefallenen Stoff nicht bekommt, das sieht auch toll aus mit Blätterstoff (zum Beispiel von IKEA).

 

weiterlesen...

Alle wieder hinsetzen!

Die Pilzsuche im Wald hat mich für mein neuestes Bastelprojekt inspiriert – eine Wandkarte wie in der Schule. Ich finde alte Schulwandkarten total schön, leider sind sie sehr schwer zu bekommen. Also habe ich mir einfach eine selbst gebastelt. Zuerst habe ich ein Rechteck aus Stoff zurecht geschnitten und an den Kanten umgenäht. Naturleinen eignet sich am besten, denn darauf sehen die Motive am authentischsten aus. Dann habe ich oben und unten Schlaufen genäht, in die später Bambusstäbe gesteckt werden.

Anschließend habe ich passende Motive im Internet gesucht, richtig schöne und noch dazu kostenlose alte Grafiken findet man auf Karens Blog http://graphicsfairy.blogspot.de

Diese habe ich dann auf T-shirt Transferpapier ausgedruckt und mit etwa 1mm Rand ausgeschnitten (Schrift muss gespiegelt ausgedruckt werden!). Dann das Bügeleisen anschmeißen, schnell den Blick vom nicht gebügelten Wäscheberg abwenden und die Motive auf den Stoff bügeln. Zum Schluss die Stäbe einziehen und eine Kordel als Befestigung anbringen.

Ich finde diese Wandkarte so toll, dass ich noch tausend andere Ideen dafür habe –  z.B. als Ahnengalerie mit schönen Schwarz/ Weiß Familienfotos, als Wandbild mit dem Alphabet in schönen Buchstaben für´s Kinderzimmer oder mit Gemüse für die Küche…


Noch ein wenig Deko aus Flora und Fauna dazu und es kann losgehen mit dem Unterricht – oder man schaut sich die Karte einfach von der Couch aus an!

Liebe Grüße Katharina

weiterlesen...