DIY – Wandschmuck im Boho Look

Überall gibt es gerade irgendwelche Ausmalbücher für Erwachsene, die unter dem Oberbegriff „meditatives Zeichnen“ angeboten werden. Um ehrlich zu sein, konnte ich mir gar nicht vorstellen, was daran entspannend sein soll, vorgefertigte Muster und Bilder einfach nur auszumalen! Meine Tochter war in der ersten Klasse schon genervt, dass der Hauptjob einer (zumindest am Anfang ;)) hoch motivierten Schülerin daraus bestand, als Hausaufgabe noch zusätzlich das Arbeitsblatt ausmalen zu müssen! Das sorgt doch eher für Frust als Entspannung, wenn man über die Linien rausmalt, im Mandala aus Versehen die Farbreihenfolge der Muster nicht einhält und man nur zwei blöde Grüntöne besitzt, obwohl doch ein ganzer Zauberwald auszumalen ist! Und mal ganz ehrlich: was macht man denn hinterher mit einem ganzen Buch ausgemalter Bilder?! Aufhängen? „Schaut mal, das hab ich ausgemalt!“. Deshalb ist das Malbuch, das ich zum Geburtstag bekommen habe, erstmal unter einem Zeitschriftenstapel verschwunden.

DIY Wandschmuck im Boho Look als Wand Deko im vintage ethno Wandteppich Stil

Anfang dieser Woche wollte ich mir mal rucki zucki einen schicken Wandschmuck im Teppichlook machen und habe recht schnell gemerkt, dass das ein gut-Ding-will-Weile-haben-Projekt wird! Am Anfang wollte ich in mich hinein motzen, weil die Muster erstmal vorgezeichnet und dann auch noch ausgemalt werden mussten. Im Laufe der Arbeit hat es aber immer mehr Spaß gemacht und ich habe mich sogar abends ins Wohnzimmer an den Tisch gesetzt, um weiter zu malen, obwohl oben die Couch nach mir gerufen hat! Ich habe mich nun also mit dem Ausmalen versöhnt (aber nur, wenn ich die Vorlage vorher selbst zeichne!) und tatsächlich Entspannung dabei empfunden!

DIY Wandschmuck im Boho Look als Wand Deko im vintage ethno Wandteppich Stil

Boho Wandschmuck im Wandteppich Look

Ihr braucht:

  • Ein Stück Baumwollstoff oder Leinen, ca. 50 x 70 cm (z.B. „Bomull“ von Ikea)
  • Textilfarbe oder Acrylfarbe (wenn ihr das Teil nicht waschen wollt, aber warum auch?!)
  • Pinsel
  • Lineal, Geodreieck
  • Trickmarker (verschwindet wieder nach einer Weile)
  • Rundholz, ca. 52 cm lang
  • ca. 80 cm dicke Kordel für die Aufhängung
  • Stickgarn-Reste
  • Sticknadel
  • Nähmaschine (oder man näht die Schlaufe mit der Hand, geht auch)
  • Unterlage zum Arbeiten

So wird´s gemacht:

Den Stoff am besten vorher bügeln und auf dem Tisch ausbreiten. Mit Lineal und Stift das gewünschte Muster vorzeichnen. Macht euch da vorher nicht verrückt, sondern arbeitet euch Reihe für Reihe vor, dann fällt euch immer wieder was ein – soll ja entspannen und nicht stressen :)! Anschließend die Muster mit den Farben ausmalen. Ich habe Textilfarben und Acrylfarben verwendet und finde, dass die Acrylfarben fast ein wenig schöner aussehen, weil sie so satt auf dem Stoff sitzen wie auf einer Leinwand.

Nach dem Trocknen näht ihr den Stoff unten um und oben zu einem Tunnel, durch den der Stock passt. An den Seiten habe ich den Stoff nicht umgenäht, da es für mich so mehr nach Teppich ausgesehen hat. Aus Stickgarn habe ich noch kleine Quasten gebunden und unten an den Saum genäht, das gibt dem Wandschmuck den letzten Schliff! Zum Schluss noch den Rundstab einfädeln und den „Wandteppich“ mit der Kordel aufhängen.

Anleitung für einen selbst gemachten DIY Boho Wand Deko im Wandteppich ethno vintage Stil

Dazu habe ich ein wenig im Ethno Look dekoriert. Die Sharon-Früchte sind nur wegen ihrer farblichen Kompatibilität mit der Deko im Einkaufswagen gelandet, ich weiß nicht mal, wie man die isst!

Euch allen ein tolles Faschingswochenende und für alle, die es lieber drinnen bunt treiben als draußen: entspannt euch schön beim malen 🙂

Liebe Grüße! Katharina

weiterlesen...

diy – „Satteltaschen“ für das Treppengeländer

Da ich ja momentan wie bestimmt ganz viele von Euch zu nichts Lust habe (nee, keine Angst, ich jammere Euch nicht schon wieder die Ohren voll, ich habe mich längst in mein Schicksal ergeben!) und auch noch abwechselnd ein anderes krankes Kind zu Hause betreue, habe ich Zeit, mich wenigstens theoretisch mit dem Thema Ordnung auseinander zu setzen (immerhin sehr beruhigend fürs Gewissen). Falls mich mal jemand nach einem Statement zum Thema Ordnung fragen sollte, das nach echtem Expertenwissen klingt und mit fetten Anführungszeichen irgendwo gedruckt werden sollte, würde die Formel sicher lauten:

„Die Grundlage jeder Ordnung in einem mehrstöckigen Haus bildet ein ausgeglichenes Verhältnis der Diffusion der beweglichen Teilchen in den verschiedenen Stockwerken“. (Huch, jetzt bin ich aber gerade selber erschrocken, dass ich damals tatsächlich etwas in Physik aufgeschnappt habe, dabei habe ich mich doch immer so dagegen gewehrt!). Weise Worte übrigens von einer Frau, die bei spontanem Besuch verzweifelt versucht, alles Mögliche in irgendwelchen Schränken verschwinden zu lassen, bis der Besuch die Treppe hoch gekommen ist!

DIY Utensilo aus Flicken Teppichen für das Treppengeländer als Ordnungshelfer für die Wohnung

Falls ihr auch ein Haus oder eine Wohnung mit mehreren Stockwerken habt, geht es Euch sicher genau so: rund um die Treppe sammeln sich immer 1000 Kleinigkeiten, die in das andere Stockwerk befördert werden müssen! Unser bisheriges System sah so aus, dass wir Stapel auf der Ecke des Treppengeländers in die Höhe getürmt haben. Mit der Zeit haben wir das perfektioniert, sodass die Grundlage immer ein Kinderbuch bilden musste, das die Auflagefläche erhöht und mindestens ein Kindertäschchen dabei sein sollte, in das man den Kleinkram stopft. Leider sah das nicht nur furchtbar aus, der ganze Turm ist uns auch des Öfteren entgegen gekommen, wenn beim Vorbeigehen ein Lufthauch wehte. Einen Korb auf das Sideboard gegenüber zu stellen brachte keinen Erfolg, da die Erfahrung gezeigt hat, dass Männer sich nur dazu aufgefordert fühlen, die Sachen mitzunehmen, wenn sie einem INS GESICHT SPRINGEN!

DIY Flicken Teppich Utensilo für das Treppengeländer als Ordnungshelfer für die Wohnung mit mehren Stockwerken

Aus zwei Flickenteppichen habe ich jetzt eine Art „Satteltasche“ genäht, die über das Geländer gehängt wird (eingefleischte Hausfrauen erkennen die Packesel-Symbolik in diesem Projekt). In den Taschen verschwindet alles, was rumfliegt und dann nimmt man die ganze Tasche mit ins nächste Stockwerk und hängt sie wieder über das Geländer zum Ausräumen (jaa, ich weiß, das Ausräumen ist die Schwachstelle an meinem Plan).

DIY Flicken Teppich Utensilo für das Treppengeländer als Ordnungshelfer für die Wohnung mit mehren Stockwerken

Das ist mal eine tolle Anleitung, oder?! Eigentlich liegt es ja auf der Hand, wie das geht: zwei Teppiche an einer Kante zusammen nähen, anschließend von beiden Seiten umschlagen und festnähen, auf Wunsch in Fächer unterteilen. Ich empfehle Euch, das ganze gleich von der Couch aus mit der Hand zu nähen, da ich mit den Teppichen meine Nähmaschine derart gewürgt habe, dass sie mir nun den Dienst verweigert (deshalb auch keine weiteren Step-Fotos).

DIY Flicken Teppich Utensilo für das Treppengeländer als Ordnungshelfer für die Wohnung mit mehren Stockwerken

Ich hatte die Teppiche eigentlich für Matsch und Nässe im Flur gekauft, deshalb sind sie so dunkel, das nächste Mal würde ich richtig schön bunte Teppiche dafür nehmen. Ansonsten funktioniert das hoch-runter-System bisher ganz gut!

Wie handhabt Ihr denn die umherschwirrenden Teilchen bei Euch zu Hause, habt Ihr irgendwelche Tricks (oder droht bei Euch schon die Kernspaltung?)

Liebe Grüße! Katharina

weiterlesen...

diy – Flickenteppich-Läufer

Heute habe ich ein kleines Feiertags-DIY für Euch. Ich bin gerade dabei, das Schlafzimmer etwas sommerfrisch zu gestalten. Vor einiger Zeit habe ich ja erst die Wände Grau gestrichen und muss ehrlich zugeben, dass mir meine bunten Farben fehlen! Auf der Suche nach einem neuen Läufer für das Bettende bin ich aber nicht so recht fündig geworden und musste mir was einfallen lassen!

2014-05-29Teppich3

Also habe ich aus vier kleinen Flickenteppichen einen großen gemacht! Dazu hat mich der Blog vintage revivals inspiriert, Mandi hat so einen tollen Stil, ich habe mir jeden einzelnen Artikel angesehen!

2014-05-29Teppich1

Ihr braucht mehrere kleine Teppiche, richtig festes Garn und eine dicke Nadel.

2014-05-29Teppich2

Dann setzt Ihr Euch gemütlich vor den Fernseher und näht die Teppiche an den Kanten zusammen. Wenn ich mal wieder schöne Teppiche finde, werde ich vielleicht einen ganz großen Teppich machen, das sieht sicher super gemütlich aus im Wohnzimmer!

2014-05-29Teppich4

Ich werde heute noch ein wenig im Schlafzimmer rumwerkeln, dann kann ich Euch nächste Woche bestimmt ein paar Fotos zeigen!

Habt Ihr momentan auch Nähprojekte? Wenn es Euch in den Fingern kribbelt, meldet Euch doch noch zur Raid DIY-Nacht am 13.06. in Hamburg an, ein paar Plätze sind noch frei! Inzwischen müsstet Ihr auch die Bestätigungsmail für Eure Anmeldungen erhalten haben, oder? Ich habe mir schon mein persönliches Programm im Kopf zusammengestellt und freue mich schon richtig darauf, ein paar Espandrillos zu besticken!

Schaut mal bei Maria von Nähmarie vorbei, sie stellt Euch alle Locations und Projekte vor!

Einen schönen Feiertag für Euch! Katharina

Insektenschutzmittel vorsichtig verwenden. Vor Gebrauch stets Etikett und Produktinformationen lesen.

weiterlesen...

DIY Teppich Kissen

Genießt Ihr auch die Sommerabende auf dem Balkon? Ich habe mir ein neues Lieblingsplätzchen gestaltet mit selbst gemachten Bodenkissen zum rumlümmeln und lesen bis es dunkel wird. Ich bin zwar total von Mücken zerstochen, aber ich liebe das Outdoor-Feeling mit vielen Kerzen!

Alles was man dafür braucht sind ein paar Flickenteppiche in der Größe 70 x 90 cm, die man in ausgewählten Ramschläden bekommt (ich habe vier Stück für 2 Euro pro Teppich gekauft)!

Für ein Bodenkissen habe ich zwei Teppiche übereinander gelegt und an den zwei langen und einer kurzen Seite mit der Hand zusammengenäht. Als Füllung habe ich in jedes Bodenkissen vier 40 x 40 cm Kissen gesteckt, damit die Kissen richtig schön dick sind. Geschlossen habe ich das Kissen, indem ich die Fransen der beiden Lagen miteinander verknotet habe!

Den kleinen Kinderstuhl hat mir meine Freundin mitgebracht, ich werde ihn bei Gelegenheit noch weiß lackieren. Um einen Sommer-Strand-Look zu erhalten, habe ich einen Korb als Tisch benutzt und ein mit Sand gefülltes Tablett mit Kerzen und Treibholz dekoriert.

An eine Kordel habe ich Bastband in Hellblau, Hell- und Dunkelgrau gebunden. Die Girlande habe ich zwischen zwei Stöcke gespannt und noch Lampions dazu gehängt. Das macht die Ecke besonders gemütlich!

Wo verbringt Ihr denn Eure Sommerabende? Geht Ihr viel aus oder bleibt Ihr wie wir wegen der Kinder eher zu Hause? Vielleicht habt Ihr ja jetzt Lust bekommen, Euch auch ein wenig Urlaubsfeeling auf den Balkon zu holen!

Lasst es Euch gut gehen! Katharina

 

weiterlesen...

Woooho, ich kann stricken!

Ja, ich habe mich ans Stricken gewagt, obwohl ich das seit der Grundschule nicht mehr gemacht habe. Damals mussten wir ein Schwein stricken und meine Mutter saß am Abend vor der Abgabe stundenlang an meinem Schwein, weil ich nach dem Rüssel keine Lust mehr hatte. Am Wochenende hatte ich sehr wohl Lust zu stricken, aber nicht auf einen langweiligen Schal – ich wollte einen Teppich! Also habe ich im Sack mit den Klamotten für den Flohmarkt gewühlt und 16 alte T-shirts gefunden. Daraus kann man doch sicher was machen, oder?

Zuerst habe ich etwa 5 cm breite Streifen aus den T-shirts geschnitten und eine Seitennaht abgeschnitten. Die Streifen habe ich dann ganz grob mit Zickzackstich aneinandergenäht. Dann nur noch alles als Knäuel aufwickeln und es kann losgehen! Ich habe einfach alles auf Rechts gestrickt bis 16 T-shirts später das hier bei raus kam:

Der Teppich ist richtig dick und robust, man kann ihn auch im Bad verwenden! Es geht auch relativ schnell, ihn zu stricken, ich habe etwa zwei Stunden für die Anfertigung des Knäuels gebraucht und nochmal zwei Stunden zum Stricken. Ich wünschte, ich könnte besser stricken, dann würde ich mir ganz tolle Körbchen als Deko stricken! Euch jetzt erst mal viel Spaß beim T-shirts zerschneiden – Männershirts eignen sich übrigens am besten, da ist mehr Stoff dran!

Liebe Grüße Katharina

 

weiterlesen...