Langsam wird es herbstlich: Kürbispommes mit Dattel-Koriander-Dip

Heute weiß ich gar nicht, wo ich anfangen soll zu erzählen! Ich habe mich hier ein paar Wochen rar gemacht und nicht nur die Sommerferien genossen, sondern auch Pläne geschmiedet und in die Tat umgesetzt. Als erstes wäre da mein Großprojekt Atelier, das ich einmal komplett um- und aufgeräumt habe – wenn ihr möchtet, zeige ich euch gerne ein paar Fotos :). Seit einer Woche bin ich hier keine one-woman-Show mehr, sondern habe Verstärkung durch meine Praktikantin Paula bekommen, die nun für zwei Monate mit anpacken wird. Unglaublich, aber wir sind jetzt schon ein super Team. Wenn ihr mir auf instagram folgt, habt ihr vielleicht gesehen, dass Paula gestern ein super schönes herbstliches Setting dekoriert und fotografiert hat. Und weil wir so richtig in Herbstimmung gekommen sind, haben wir noch ein leckeres Rezept für euch gekocht.

Dekoideen für die Tischdeko im Herbst mit rustikalem Geschirr, Zweigen und Kerzen für das herbstliche Wohnzimmer im modernen vintage Look

Weiterlesen

weiterlesen...

Rezept für Wildkräuter-Risotto

Ich hatte heute wahnsinnig Lust auf Risotto, vermutlich wegen der super leckeren Paella, die wir letzte Woche in Spanien gegessen haben. Tja, frische Meeresfrüchte hatte ich zufällig nicht im Haus, dafür aber jede Menge Unkraut – äh – Wildkräuter im Garten 😉 . Also habe ich ein Risotto mit Wildkräutern und Ricotta gekocht (ich hatte hauptsächlich Lust auf die schlotzige Konsistenz). Wer braucht da schon Meeresfrüchte!

Rezept für leckeres Risotto mit Wildkräutern aus dem Garten wie Giersch, Gundermann, Knoblauchrauke, Brennnessel, Sauerampfer und Löwenzahn

Weiterlesen

weiterlesen...

Selbst gemachte Schupfnudeln

Heute haben wir das erste Mal Schupfnudeln selbst gemacht und sie waren sooo lecker, dass ich froh bin, Fotos gemacht zu haben (ja, sowas wird bei uns festgehalten: Babys erste Schritte, der erste Schultag, die ersten Schupfnudeln). Das war mal ein gutes Teamwork: mein Mann hat den Teig gemacht und ich bin um ihn rum gehüpft, er soll doch die Kartoffeln bitte ein wenig langsamer pressen, damit ich es besser knipsen kann. So eine Geduld bringt man wahrscheinlich nur mit der Aussicht auf ein leckeres Essen und einen Nachmittag auf der Couch auf :).

Rezept für Selbst gemachte Schupfnudeln mit Feldsalat und Apfelmus

Schupfnudeln

Ihr braucht:

  • 500 g mehlig kochende Kartoffeln, als Pellkartoffeln am Vortag gekocht
  • ca. 200 g Mehl
  • 2 Eier
  • 1/2 TL Salz
  • 1 Priese geriebener Muskat

Rezept für Selbst gemachte Schupfnudeln mit Feldsalat und Apfelmus

Die gepellten Kartoffeln werden zuerst durch die Kartoffelpresse gedrückt. Danach vermischt ihr die Masse mit den Eiern, dem Salz und etwas Muskat. Alles gut mit der Hand durchkneten und erst danach Mehl zugeben. Weiterkneten, bis ein recht fester Teig entsteht.

Rezept für Selbst gemachte Schupfnudeln mit Feldsalat und Apfelmus

Den Teig auf einer bemehlten Arbeitsfläsche in vier Teile schneiden, zu Würsten formen und etwa 2 x 2 cm große Stücke abschneiden.

Rezept für Selbst gemachte Schupfnudeln mit Feldsalat und Apfelmus

Mit den Händen die kleinen Stücke zu Schupfnudeln formen, in kochendem Salzwasser etwa 4 Minuten leicht köcheln lassen und anschließend in Butter anbraten.

Rezept für Selbst gemachte Schupfnudeln mit Feldsalat und Apfelmus

Zu den Schupfnudeln gab es selbst gemachtes Apfelmus, das wir schon vor ein paar Wochen eingekocht haben und einen leckeren Feldsalat mit Äpfeln, gebratenem Kürbis, Croutons und Ahornsirup-Dressing.

Rezept für Selbst gemachte Schupfnudeln mit Feldsalat und Apfelmus

Ich wünsche euch noch einen gemütlichen Abend!

Liebe Grüße! Katharina

weiterlesen...

Herbstliches Ofengemüse mit Kartoffeln, Äpfeln und Rote Bete

Kaum ist es Herbst, gibt es bei mir fast nur noch Essen aus dem Ofen. Das liegt natürlich an der wohligen Wärme, die der Ofen in der Küche verströmt aber bestimmt auch daran, dass man im Herbst überhaupt nichts verpasst, wenn man eine Stunde auf sein Essen warten muss. Das Leben läuft jetzt wieder ein wenig langsamer und das genieße ich sehr!

Rezept für herbstliches Ofengemüse mit Kartoffeln, Äpfeln und Roter Bete

Da ich ja nicht immer alles mit Käse überbacken kann (KANN ich schon, aber das würde ich spätestens an Silvester wieder bereuen :P)), habe ich ein paar Knusperflöckchen aus Semmelbröseln und Mandeln darüber gegeben.

Rezept für herbstliches Ofengemüse mit Kartoffeln, Äpfeln und Roter Bete

Ihr braucht (für eine kleine Auflaufform wie meine):

  • 600 g Kartoffeln
  • 2 Äpfel
  • 3 rote Bete, gekocht (jaaa, erwischt, auf dem Foto oben sind frische zu sehen – aber die eingeschweißten hätten so gar nichts auf´s Bild gepasst)
  • 1 große rote Zwiebel
  • etwas Olivenöl
  • Salz und Pfeffer

und für die Knusperflöckchen

  • 1 EL Semmelbrösel
  • 1 EL gemahlene Mandeln
  • ca. 2 EL Olivenöl
  • ca. 3 EL Apfelsaft
  • drei Stängel Thymian, gehackt
  • Salz und Pfeffer

Rezept für herbstliches Ofengemüse mit Kartoffeln, Äpfeln, Rote Bete und Knusperkruste

Kartoffeln, Zwiebeln und Äpfel schälen und das Gemüse samt roter Bete in feine Scheiben schneiden. Die Auflaufform mit Olivenöl einpinseln, das Gemüse abwechselnd einschichten und kräftig salzen und pfeffern.

Rezept für herbstliches Ofengemüse mit Kartoffeln, Äpfeln, Rote Bete und Knusperkruste

Die Zutaten für die Knusperkruste miteinander vermengen und mit Salz und Pfeffer abschmecken. Mit den Fingern die Flöckchen auf dem Gemüse verteilen.

Mit Alufolie abgedeckt für 30 Minuten bei 200 Grad im Ofen backen, anschließend die Alufolie entfernen und nochmal etwa 20 Minuten knusprig backen.

Rezept für herbstliches Ofengemüse mit Kartoffeln, Äpfeln, Rote Bete und Knusperkruste

Meiner Tochter und meinem Mann hat es sehr gut geschmeckt, mein fünfjähriger Sohn hat gesagt „Sieht toll aus, schmeckt mir aber nicht, ich mag keine Äpfel im Essen“ – immerhin habe ich von ihm einen Pluspunkt für die Optik bekommen :P.

Liebe Grüße! Katharina

weiterlesen...

Leckerer Herbsteinstieg: Rotkohl-Apfel Salat mit karamellisierten Walnüssen

Moment…ich muss erst leer kauen, bevor ich anfangen kann zu schreiben. Morgens um 9 Uhr Salat zu essen kann man schon mal machen (ich gehöre aber sowieso zu den Leuten, die zum Frühstück Lasagne essen können :)). Der Teller sah aber auch zu verlockend aus! Im Sommer gab es bei uns öfters amerkanischen Coleslaw und ich habe mir eine Herbstvariante überlegt, einen Rotcoleslaw (Achtung Wortwitz).

Rezept für Coleslaw Salat aus Rotkohl und Äpfeln mit karamellisierten Walnüssen als leckeres und gesundes Essen für den Herbst

Ihr braucht (für etwa vier Portionen):

  • 1/4 Rotkohl
  • 3 Äpfel
  • eine Hand voll Walnüsse
  • 3 EL Ahornsirup
  • 2 EL Joghurt
  • 2 EL flüssige Sahne
  • 1 EL Rapsöl
  • 2 EL Weißweinessig
  • 1 TL Senf
  • etwas Zitronensaft
  • Salz, Pfeffer
  • als Deko Radieschensprossen

Den Rotkohl fein hobeln, die Äpfel schälen und reiben und mit etwas Zitronensaft beträufeln.

Für das Dressing Joghurt, Sahne, Rapsöl, Essig, Senf und etwa 2 TL Ahornsirup miteinander vermengen und mit Salz und Pfeffer abschmecken.

Alles zum Salat geben und vermengen.

Die Walnüsse grob hacken und in einer Pfanne anrösten. 2 EL Ahornsirup zugeben und die Nüsse karamellisieren.

Zusammen mit den Radieschensprossen über den Salat geben.

Rezept für Coleslaw Salat aus Rotkohl und Äpfeln mit karamellisierten Walnüssen als leckeres und gesundes Essen für den Herbst

Rezept für Coleslaw Salat aus Rotkohl und Äpfeln mit karamellisierten Walnüssen als leckeres und gesundes Essen für den Herbst

Hat euch auch schon die Herbstmuffeligkeit erwischt? Ich versuche gerade dem Verlangen, ab 19.30 Uhr ausschließlich auf der Couch abzuhängen mit leichtem Essen und einer ellenlangen to-do-Liste an der Pinnwand entgegen zu wirken! Ob es hilft? Sagen wir mal so: das Essen schmeckt auch auf der Couch hervorragend und die Liste ist immerhin schon mal geschrieben :P.

Lasst es euch gut gehen! Katharina

weiterlesen...

Sommerlasagne mit Tomaten-Mango-Salsa und Rucola Pesto

So Mädels, ich bin wieder da, nachdem ich mir mal eine Woche frei genommen habe, weil ich ziemlich viel beruflichen Stress in den letzten Wochen hatte. Dass ich natürlich eine Magen-Darm-Grippe bekomme und anschließend das halbe Haus ausgemistet und aufgeräumt habe, rede ich mir jetzt im Nachhinein als Wellnesskur schön – also hatte ich eine entschlackende Heilfasten-Kur und eine innere Reinigung von unnötigem Ballast :P.

Rezept für Sommer Lasagne mit selbst gemachten Nudeln, Tomaten Mango Salsa und Rucola Pesto

Das Rezept heute ist für mich die konzentrierte Form einer Sehnsucht nach Sommer und Fernweh, das mich selten so gepackt hat wie momentan. Vielleicht fehlt mir aber auch einfach nur eine ordentliche Portion Kohlenhydrate :).

Rezept für Sommer Lasagne mit selbst gemachten Nudeln, Tomaten Mango Salsa und Rucola Pesto

Pastateig

  • 150 g Weizenmehl (Type 405)
  • 150 g Hartweizengrieß
  •  etwas Salz
  • 150 ml kaltes Wasser

Alle Zutaten gut mit den Händen verkneten und ab in den Kühlschrank, am besten über Nacht.

Ich habe für meine Kitchen Aid eine Nudelwalze als Aufsatz, da habe ich den Teig mehrmals auf größter Stufe durchgelassen und anschließend dünn ausgerollt. Ihr könnt den Teig aber auch mit dem Nudelholz ganz dünn auf einer bemehlten Fläche ausrollen…

Die Nudeln brauchen im kochenden Wasser etwa 4 Minuten, bis sie gar sind.

Rezept für Sommer Lasagne mit selbst gemachten nudeln, Tomaten Mango Salsa und Rucola Pesto

Tomaten-Mango-Salsa

  • 5 Tomaten
  • 1 Mango
  • 1 große rote Zwiebel
  • 3 EL Olivenöl
  • 3 EL weißer Balsamico
  • Salz, Chili (etwas Schärfe tut der Salsa ganz gut!)

Die Tomaten kurz in kochendes Wasser geben, anschließend häuten, entkernen und in Würfel schneiden. Die Mango und die Zwiebeln ebenfalls fein würfeln. Mit den übrigen Zutaten vermengen und würzen.

Rezept für Sommer Lasagne mit selbst gemachten nudeln, Tomaten Mango Salsa und Rucola Pesto

Rucola Pesto

  • zwei Hände voll Rucola (etwa 70 g)
  • 40 g geriebener Parmesan oder Pecorino
  • 50 g gemahlene Mandeln
  • 200 ml Olivenöl
  • Salz, Pfeffer

Ja, ich weiß, eigentlich würde man dafür den Mörser rauskramen und alle Zutaten sorgfältig klein mörsern – aber immerhin haben wir gerade schon Nudelteig und eine Salsa selber gemacht, da dürfen wir den Rucola und das Olivenöl auch mal gnadenlos mit dem Pürierstab klein metzeln. Anschließend die übrigen Zutaten dazu geben und abschmecken. Basta.

Rezept für Sommer Lasagne mit selbst gemachten nudeln, Tomaten Mango Salsa und Rucola Pesto

Zum Anrichten schichtet ihr dann die Nudeln mit Pesto und Salsa auf einem Teller…

Moment mal, das ist ja gar keine richtige Lasagne, das kommt ja nicht mal in den Ofen! Stellen wir uns einfach mal mit viel gutem Willen vor, dass draußen Sommer wäre, wir hätten es uns mit einem Gläschen eiskaltem Roséwein auf dem Balkon gemütlich gemacht, die Abendsonne gibt nochmal alles und der Plattenspieler trällert Harry Belafonte…Und, passt es jetzt? 🙂

Alles Liebe! Katharina

 

 

weiterlesen...

Herbstgemüse mit Beluga-Linsen und Orangen-Whiskey-Sauce

Gestern hat sich meine hartnäckige Behauptung, ich könne einfach nicht backen, mal wieder bestätigt! Mit den Kindern wollte ich simple Butterplätzchen backen, die meine siebenjährige Tochter auch ganz bestimmt ohne mich hinbekommen hätte. Schlimm genug, dass ich für so einen Teig überhaupt das Internet bemühen muss, aber Backrezepte besitzen für mich eine ebenso große Autorität wie der Steuerbescheid oder eine Fünf auf der Mathe-Schulaufgabe, da gibt es nix zu rütteln (da nützte mir damals auch rumdiskutieren mit dem Lehrer nichts, meistens zumindest). Ich zweifele nicht mal, wenn in dem Rezept nicht ein Wörtchen von Backpulver die Rede ist, immerhin hat der Herr einen Doktortitel, auf dessen Seite ich das Rezept entdeckt hatte! Als unsere liebevoll ausgestochenen Igel und Eichhörnchen sich im Backofen wieder zu der Teigplatte formierten, die ich zuvor mühevoll ausgerollt hatte, fragte mich meine Tochter: „Hast Du keine Telefonnummer von diesem Dr. Oetker? Ich würde da mal anrufen und mich beschweren!“. Zum Glück können Kinder großzügig über matschige Plätzchen hinwegsehen, wenn eine ganze Packung Kuvertüre und bunte Streusel im Spiel sind!

vegetarisches Rezept für herbtliches Gemüse mit Rosenkohl und Kürbis und Linsen in Orangen Whiskey Sauce mit Feigen

Beim Kochen geht es mir ganz anders, da bin ich völlig frei und kann meiner Kreativität freien Lauf lassen (ein Grund mehr, warum ich damals an Mathe verzweifelt bin). Dass ich beim Kochen immer zuerst im Kopf habe, wie das Gericht aussehen soll und dann erst überlege, mit welchen Zutaten ich das hin bekomme, mag ein seltsamer Ansatz sein, aber dafür muss ich mich nicht mit Rezepten rumschlagen, die mir ein perfektes Ergebnis vorgaukeln und dann nicht mal das Backpulver erwähnen!

vegetarisches Rezept für herbtliches Gemüse mit Rosenkohl und Kürbis und Linsen in Orangen Whiskey Sauce mit Feigen

Herbstgemüse mit Beluga-Linsen und Orangen-Feigen-Whiskey-Sauce

Ihr braucht:

  • 1/2 kleiner Hokaido-Kürbis, entkernt und in große Stücke geschnitten
  • 500 g Rosenkohl, geputzt
  • 1 rote Zwiebel
  • 7 soft-Feigen (die frischen Feigen waren bei mir nur Deko)
  • 1 Tasse Beluga Linsen
  • 200 ml Orangensaft
  • 2-3 TL Honig
  • 2-3 EL Whiskey (man kann den 30 Jahre alten Whiskey seines Mannes dafür nehmen, muss man aber nicht ;))
  • 3 EL Sahne
  • 4 Zweige Thymian
  • Salz, ordentlich Pfeffer
  • Öl

So wird´s gemacht:

Den Rosenkohl etwa 8 Minuten in kochendem Wasser vorgaren und anschließend das Wasser abschütten. Die Linsen ohne Zugabe von Salz 25-30 Minuten in Wasser garen, abschütten und einen Klecks Butter dazu geben.

Den Kürbis in etwas Öl anbraten und garen, bis er fast weich ist. Den Honig, Thymian, Salz und Pfeffer zugeben und kurz scharf anbraten. Den Kürbis aus der Pfanne nehmen und den Rosenkohl darin abraten. Den Rosenkohl ebenfalls aus der Pfanne nehmen und nun die gewürfelte Zwiebel anbraten. Die Feigen klein schneiden und zusammen mit dem Orangensaft und dem Whiskey dazu geben. Die Sauce etwa 10 Minuten einkochen lassen, damit der Alkohol verdampft. Mit Salz, Pfeffer und Thymian abschmecken. Zum Schluss die Sahne zugeben. Die Sauce schmeckt für sich alleine genommen recht kräftig, aber zu den eher zurückhaltenden (soll heißen langweiligen) Linsen passt sie dann sehr gut!

Herbstgemüse mit Beluga-Linsen und Orangen-Whiskey-Sauce

Meinen Testessern hat es sehr gut geschmeckt und vor allem: es macht satt! Was für mich gerade ein wichtiges Kriterium ist, denn schließlich befindet sich mein Körper bereits im winterlichen Ich-hamstere-mal-besser-Kalorien-für-schlechte-Zeiten-Modus. Wie lange sich das unter einem überdimensionalen Poncho verstecken lässt, bleibt allerdings noch abzuwarten…

Liebe Grüße! Katharina

Kleiner Nachtrag: Wie ich inzwischen erfahren habe, kommt in Butterplätzchen tatsächlich kein Backpulver, weshalb ich mich hiermit bei Herrn Dr. Oetker entschuldige und ich einsehe, dass ich anscheinend wirklich zu doof zum Backen bin! Aber früher! Da waren auf jeden Fall die Lehrer Schuld! 😛

weiterlesen...

Rote Linsensuppe mit Kokosmilch und Gewürzbrötchen

Bei uns hat das letzte Ferienwochenende begonnen und ich bereite mich jetzt schon mal mental auf das frühe Aufstehen vor (bisherige Versuche, mal wieder vom Wecker geweckt zu werden, scheiterten kläglich an der sleep-Funktion im 10-Minuten-Takt). Euch geht es sicher genauso, deshalb jammern wir hier nicht groß rum, sondern lenken uns mit leckerem Essen ab!

Rezept für herbstliche rote Linsen Kokos Suppe mit Gewürz Brötchen mit Koriander und Fenchel

Pünktlich zum Herbst ist der Suppenkasper in mir erwacht. Beim Lesen fällt mir gerade auf, wie blöd das klingt, aber ich kann ja nicht JEDEM Suppenrezept hier voranstellen, dass Suppen mein Lieblingsessen sind! Und weil mein Mann immer etwas enttäuscht in die Suppenschüssel blickt, weil er angeblich von flüssiger Nahrung nicht satt werde, habe ich das erste Mal Brötchen gebacken. Ich habe es ja überhaupt nicht mit backen, aber wenn ich die Wahl habe, 100 m zum Bäcker zu laufen oder welche selber zu backen, nehme ich Letzteres. Man wird eben auch ein wenig faul in den Ferien…

Rote Linsensuppe mit Kokosmilch

Ihr braucht (für zwei Leute, von denen einer nicht satt wird ;)):

  • 1 Zwiebel
  • 1 Knoblauchzehe
  • 1 Stück Ingwer (2-3 cm)
  • 2-3 TL rote Currypaste
  • 150 g rote Linsen
  • 1 Dose Kokosmilch
  • 400 ml Gemüsebrühe
  • Salz, Pfeffer, gemahlener Koriander
  • Öl
  • eventuell Sesam und frischer Koriander zum Garnieren

Zwiebel, Knoblauch und Ingwer klein schneiden und in Öl andünsten. Currypaste, Linsen und Gemüsebrühe zugeben und etwa 10 Minuten köcheln lassen. Die Kokosmilch zugeben und die Suppe mit Salz, Pfeffer und Koriander würzen.

Rezept für herbstliche rote Linsen Kokos Suppe mit Gewürz Brötchen mit Koriander und Fenchel

Gerade als ich die Suppe fotografieren wollte, habe ich Besuch bekommen und erstmal ein Kaffeechen getrunken, Baby geknuddelt und Neuigkeiten ausgetauscht. Die Linsen in der Suppe waren das Warten leid und haben sich zwischenzeitlich der Schwerkraft gebeugt und sich nach unten verkrümelt. Eingeschnappte Hülsenfrüchte, das haben wir ja gern!

Dinkelbrötchen mit Koriander, Fenchel und Kreuzkümmel

Ihr braucht (für etwa 9 Stück):

  • 500 g Dinkelmehl
  • 1 Würfel frische Hefe
  • 8 g Salz
  • 4 EL Olivenöl
  • 300 ml lauwarmes Wasser
  • je 1 TL Koriander, Fenchel und Kreuzkümmel, grob gemahlen

Aus den Zutaten einen Teig bereiten und eine Stunde an einem warmen Ort gehen lassen. Anschließend den Teig zu Brötchen formen und auf dem Backblech nochmal 20 Minuten stehen lassen. Im Backofen bei 180 Grad ca. 12-15 Minuten backen.

Rezept für herbstliche rote Linsen Kokos Suppe mit Gewürz Brötchen mit Koriander und Fenchel

Wie ich hinterher erfahren habe, hätte ich die Brötchen einschneiden sollen, dann wären sie nicht unten, sondern oben gerissen. Aber geschmeckt haben sie sehr lecker, ist jetzt nicht gerade was für Nutella, aber zum Dippen oder für orientalische Brotaufstriche sind sie super und richtig fluffig.

Rezept für herbstliche rote Linsen Kokos Suppe mit Gewürz Brötchen mit Koriander und Fenchel

Während ich diesen Beitrag schreibe, sitze ich schon wieder auf einem Campingplatz vor unserem Wohnmobil und genieße die letzten Sonnenstrahlen dieses Sommers.

Habt ein wundervolles Wochenende!

Katharina

weiterlesen...

Auf das Leben und den Sommer (Rezepte für einen gemütlichen Sommerabend)

Ja, ich weiß, die Überschrift klingt schon ein wenig theatralisch, aber nach so langer Abwesenheit meinerseits kann man ruhig ein wenig auf die Tränendrüse drücken. Ich melde mich mal kurz live vom besten Sommer EVER, in dem ich so unglaublich viele tolle Dinge erlebt und das Leben in vollen Zügen genossen habe! Ich hoffe, Ihr seht es mir nach, dass es hier noch ein bis zwei Wochen etwas ruhiger bleibt, aber ich bin mit diesem Sommer noch lange nicht fertig, auch wenn er inzwischen eher sanft als brütend heiß daher kommt!

Dekoideen im Boho vintage Look und Rezepte für einen Abend mit Freunden und leckerem Stockbrot mit Dips am Lagefeuer

Ich war ja auch nicht gaanz untätig, sondern habe einen Artikel mit Rezepten für den Blog von DEPOT geschrieben, dort findet Ihr auch das Rezept für Stockbrot-Teig. (Ach so, habe ich noch gar nicht erzählt, dass ich zusammen mit einigen anderen tollen Bloggerinnen für DEPOT schreibe?! Schaut mal vorbei, da gibt es wirklich schöne Blogposts :)).

Dekoideen im Boho Look und Rezepte für Stockbrot und Dips am Lagerfeuer mit Freunden als perfekter Sommerabend am Wasser

In dem Beitrag geht es um Lagerfeuerstimmung zu Hause und es war so ein toller Abend, als ich die Fotos gemacht habe, dass mich die Abenteuerlust gepackt hat und ich nochmal mit der Deko und neuen Rezepten in die große weite Welt gezogen bin! Also eigentlich bin ich nur an den Bach in meinem Heimatort gefahren und konnte sogar fast das Haus meiner Eltern sehen, aber das kam mir als Kind schon immer gaaanz weit weg vor, wenn wir am Bach gespielt haben…

Dekoideen im Boho Look und Rezepte für Stockbrot und Dips am Lagerfeuer mit Freunden als perfekter Sommerabend am Wasser

Das Bild oder besser gesagt der Abend am Bach war für mich die perfekte Sommernacht, in der wir bis es längst dunkel war gequatscht und gefuttert haben. Und dabei passte alles, was wir brauchten, in die zwei Weinkisten!

Rezept für Caponata und Tapenade als Dips zu Stockbrot am Lagerfeuer im Sommer mit Freunden

Zugegeben, Tapenade aus schwarzen Oliven sieht jetzt nicht so unglaublich appetitlich aus, ist aber wirklich lecker!

Tapenade – schwarze Olivenpaste

  • 200 g schwarze Oliven (eigentlich mit Stein, aber wir sparen uns frecherweise die Pulerei und nehmen entsteinte)
  • 60 g Kapern
  • 20 g Sardellenfilets
  • 2 Knoblauchzehen
  • 2-3 EL Olivenöl
  • Pfeffer

Alle Zutaten im Mixer pürieren und – wer hätte das gedacht – schon fertig :)!

Rezept für Caponata und Tapenade als Dips zu Stockbrot am Lagerfeuer im Sommer mit Freunden

Caponata (eingelegtes sizilianisches Gemüse)

  •  2 mittelgroße Auberginen
  • 1 Zwiebel
  • 3 Stangen Sellerie
  • 1 Bund gehackte Petersilie
  • 2 EL Kapern
  • 1 EL Rosinen
  • 1 Dose Pizzatomaten
  • 1 TL Oregano
  • 2–3 EL Essig (z.B. Weißweinessig)
  • Salz, Pfeffer
  • etwas Zucker
  • Olivenöl
  • 2 EL geröstete Mandelscheiben

Die Auberginen würfeln und 10-15 Minuten in Wasser einlegen. Die Zwiebel hacken, den Sellerie in Scheiben schneiden. Beides zusammen mit den Auberginen in Olivenöl etwa 10 Minuten dünsten. Anschließend Kapern, Rosinen, Tomaten, Oregano, Salz, Pfeffer und Zucker dazu geben und 10 Minuten leicht köcheln lassen. Vor dem Servieren Petersilie, Essig und geröstete Mandelblättchen dazu geben. Der Geschmack sollte leicht süß-säuerlich sein.

Rezept für sizilianische Caponata und Tapenade aus schwarzen Oliven als Dip zu Stockbrot am Lagerfeuer mit Freunden im Sommer

Dazu gab es mal wieder Stockbrot, das im Gegensatz zu früher, als wir Kinder es bei den Pfadfindern nicht abwarten konnten und den Teig mehr roh als knusprig gefuttert haben, erstaunlich lecker schmeckt!

Rezept für sizilianische Caponata und Tapenade aus schwarzen Oliven als Dip zu Stockbrot am Lagerfeuer mit Freunden im Sommer

Rezept für sizilianische Caponata und Tapenade aus schwarzen Oliven als Dip zu Stockbrot am Lagerfeuer mit Freunden im Sommer

Rezept für sizilianische Caponata und Tapenade aus schwarzen Oliven als Dip zu Stockbrot am Lagerfeuer mit Freunden im Sommer

2015-08-11SundownerDeko-7

 

Ich werde gerade ganz sentimental wenn ich daran denke, dass der Sommer vielleicht schon bald vorbei ist. Was war denn Euer Highlight diesen Sommer?

Alles Liebe, ich melde mich, sobald der Wind sich dreht (ich liebe Filmzitate ;))

Katharina

weiterlesen...

Orientalisches Picknick: Tomaten-Auberginen-Salsa und Grillgemüse mit Sesam

Momentan macht mir das Kochen wieder so viel Spaß wie lange nicht mehr, ich bin gerade ganz wild darauf, neues auszuprobieren. Vielleicht hätte ich mir für meine Experimente andere Witterungsbedingungen aussuchen sollen, denn bei 32 Grad in der Küche mit Schürze am Herd zu stehen ist ganz schön anstrengend. Aber anders als Männer, die ohne ein kühles Bier in der Hand praktisch unfähig sind, den Gasgrill zu bedienen, kann ich schlecht morgens um zehn in der Küche ein Radler zwitschern (warum eigentlich nicht, der Einzige, der mich erwischen könnte, ist der DHL-Mann, aber der lässt sich neuerdings hier nicht mehr blicken ;)).

Grill Rezepte für sommerliche Tomaten-Auberginen-Salsa mit Garnelen und Grillgemüse mit Sesam und Orangen

Essen, das in kleinen Schälchen serviert wird, übt für mich eine unglaubliche Anziehungskraft aus! Das fängt bei den kleinen Tellerchen im Sushi-Restaurant an und hört irgendwo im Edeka am Probierstand für eine neue Müslisorte auf. Deshalb kann ich auch nicht aufhören, Schälchen und Schüsselchen zu sammeln. Wenn ich dann mal Besuch bekomme (außer dem DHL-Mann), richte ich oft schon die Speisen in ihnen an (nicht zuletzt, weil es nichts gruseligeres für mich gibt als einen durchgematschten Salat am Grillbüffet).

Grillgemüse mit Sesam

sommerliche Rezepte zum Grillen mit orientalischem Grillgemüse mit Sesam und Tomaten Auberginen Salsa

So wird´s gemacht:

Die Auberginen in Scheiben schneiden und 10 Minuten in Salzwasser legen. Abspülen und trocken tupfen. Die Zucchini ebenfalls in scheiben schneiden und zu den Auberginen auf ein Backblech geben. Mit wenig Olivenöl beträufeln und mit Salz und Pfeffer würzen. Alles vermengen und im vorgeheizten Backofen unter dem Grill etwa fünf Minuten grillen.

Die Petersilie hacken, den Sesam in der Pfanne rösten. Mit den restlichen Zutaten vermischen und über das abgekühlte Gemüse geben. Mit Salz, Pfeffer und Ras el Hanout abschmecken.

Grill Rezepte für sommerliche Tomaten-Auberginen-Salsa mit Garnelen und Grillgemüse mit Sesam und Orangen

Das Gemüse schmeckt lecker als Vorspeise oder zu Ofenkartoffeln mit Koriander…

Tomaten-Auberginen-Salsa

sommerliche Rezepte zum Grillen mit orientalischem Grillgemüse mit Sesam und Tomaten Auberginen Salsa

So wird´s gemacht:

Zwiebel, Ingwer, Knoblauch und Aubergine in feine Würfel schneiden. Die Aubergine für 10 Minuten in Salzwasser einlegen, dann abspülen und trocken tupfen.

Die Tomaten mit kochendem Wasser übergießen und dann häuten. Ohne das Kerngehäuse in kleine Würfel schneiden.

Zwiebeln, Ingwer und Knoblauch zusammen mit dem Zucker in Öl anschwitzen, die Auberginen zugeben und mitbraten. Die Tomaten zur Salsa geben und mit Orangensaft ablöschen. Mit Salz und Chili (getrocknet oder frisch, auf jeden Fall schön scharf) abschmecken. Etwas 10 Minuten köcheln lassen.

sommerliche Rezepte zum Grillen mit orientalischem Grillgemüse mit Sesam und Tomaten Auberginen Salsa

Passt perfekt zu Fisch und Meeresfrüchten! Falls Ihr genauso viel Minze im Garten habt wie ich, hackt ruhig ein wenig und hebt es unter, das schmeckt auch richtig lecker (ist mir aber erst hinterher eingefallen).

sommerliche Rezepte zum Grillen mit orientalischem Grillgemüse mit Sesam und Tomaten Auberginen Salsa

Bevor ich mich verabschiede und um 22.49 Uhr noch einen Abstecher zum Kühlschrank auf der Suche nach einem Rest von der Salsa mache, hier noch ein Outtake von den Fotos. Finde ich langsam echt dreist, wie sich de Kater immer ins Bild schmuggelt :)…

sommerliche Rezepte zum Grillen mit orientalischem Grillgemüse mit Sesam und Tomaten Auberginen Salsa

Eine tolle Sommerwoche noch für Euch! Katharina

weiterlesen...

Frischer Look und frisches Gemüse

Wahnsinn, SO viele liebe Kommentare von Euch zu meiner outdoor-Küche, ich freue mich, dass sie Euch so gut gefällt! Nachdem der Sommer die letzten Tage Pause gemacht hat, haben wir endlich das neue Layout für meinen Blog fertig gestellt. Ich konnte mich überhaupt nicht entscheiden, worüber ich zuerst schreibe, wenn der Look etwas frischer daher kommt, deshalb gibt es heute eine Deko-Rezept-Moodboard-Mischung in meinen Lieblingsfarben.

Rezept für vegetarischen sommerlichen Pflücksalat mit Mango-Curry-Dressing  und Feta

Den neuen Schriftzug hat meine Schwägerin Elisa für mich entworfen (erinnert Ihr Euch an ihre traumhaft schöne Hochzeit?). Das Layout hat mein Schwager entwickelt, während ich ziemlich unnütz daneben saß und auf der Farbtafel rumgedeutet habe, um mir wichtig vorzukommen. Hat er aber glaube ich gemerkt. Mein Mann hat dann alles programmiert (das klingt ja so, als hätte ich GAR NICHTS gemacht – ich habe ihn immerhin mit Salzstängelchen bei Laune gehalten). Die drei machen so Sachen wie meinen Blog, Apps und andere Websites übrigens den ganzen Tag zusammen, falls jemand von Euch mal was braucht, findet Ihr sie hier.

Dekoideen im Boho vintage Look für den Sommer

Die DIY-Projekte und Rezepte sind jetzt in einer Galerie sortiert, sodass man nicht immer stundenlang nach unten scrollen muss. Das Foto von mir sollte ich eigentlich auch mal austauschen, weil es schon ein Jahr alt ist. Aber es wurde am ersten Schultag meiner Tochter gemacht und ich denke so gerne daran zurück, dass ich mich noch nicht davon trennen kann.

Rezept für sommerlichen vegetarischen Salat mit Mango Curry Dressing, roten Linsen  und Feta

Pflücksalat mit Mango-Curry-Dressing, roten Linsen und Feta (für 4 Portionen)

Man braucht:

  • 4 Hände voll Pflücksalat mit Rucola und Babyspinat
  • 1 große Zucchini
  • 1/2 Mango
  • 2 EL Pinienkerne, geröstet
  • 2 Frühlingszwiebeln, in Ringe geschnitten
  • 1 Fetakäse
  • etwas Öl zum braten
  • 1/2 Tasse rote Linsen

Für das Dressing:

  • 1/2 Mango
  • 5-7 EL weißer Balsamico-Essig
  • 4 EL ÖL
  • 4 TL brauner Zucker
  • Salz, Pfeffer
  • 1 TL scharfes Currypulver

Für den Salat die Zucchini in Scheiben schneiden und in Öl anbraten, mit Salz und Pfeffer würzen. Die Linsen etwa 10 Minuten ohne Salz in Wasser kochen, anschließend abgießen und abkühlen lassen. Die übrigen Zutaten klein schneiden und zum Salat geben.

Die restliche Mango vom Kern schneiden und mit den übrigen Zutaten für das Dressing in einen Mixer geben, fein pürieren und über dem Salat verteilen.

Club Tropicana Moodbard  von Leelah loves in frischen sommerlichen Farben

Passend zu meinem neuen Bloglayout durfte ich mir bei moo* Visitenkarten drucken lassen. Meine letzten hatte ich auch von dort, aber diesmal habe ich das aller dickste Papier genommen und bin nun richtig glücklich mit meinen Visitenkarten, die ich auch als mini-Schneidebrettchen benutzen könnte. Eigentlich brauche ich gar nicht so oft welche, aber gerade auf Messen sind sie das Einzige, womit ich mich und meinen Blog präsentieren kann. Bei dem Moodboard habe ich mich mal ausgetobt und alles aufs Bild gebracht, was mir gerade gute Laune bereitet…

Leelah loves im neuen Look mit Visitenkarten von moo

Außerdem habe ich noch ein paar Stickerbücher mit kleinen Fotos drucken lassen. Ich habe ehrlich gesagt noch keine Ahnung, wofür ich die Aufkleber brauchen könnte, aber da kam wohl meine Aufkleber-Sammel-Kindheitserinnerung wieder hoch (mag einer in der Pause mit mir Aufkleber tauschen?).

Dekoideen für den Sommer in frischen Farben und leckerer Salat mit roten Linsen und Mango Curry Dressing

Ich hoffe, Euch gefällt das neue Layout, sooo viel hat sich ja nicht verändert! Falls Ihr noch Anregungen habt, freue ich mich über Euer Feedback, ist ja auch irgendwie Euer Blog :).

Alles Liebe! Katharina

*Die Visitenkarten wurden mir freundlicherweise von moo zur Verfügung gestellt. Ich hätte sie aber sowieso da bestellt 😛

weiterlesen...

Aus Mamas Garten: Drei Rezepte mit Giersch

Seit Wochen ist meine Mutter im Wildkräuter-Rausch. Was für andere als Unkraut raus gerissen wird, wird von meinen Eltern liebevoll gepflegt. Ich habe inzwischen so viele Fakten über Giersch gehört, dass ich mich gestern selbst von der Pracht im Garten meiner Eltern überzeugt und mit meiner Mutter eine Giersch-Session gemacht habe – sie hat gekocht, ich habe fotografiert. Euch erwarten jetzt drei leckere Rezepte, ziemlich viele Fotos und nicht weniger als 19 Mal das Wort Giersch!

Leckere Wildkräuter Rezepte mit Giersch aus dem Garten im Frühling

Weiterlesen

weiterlesen...