Schau doch mal hier vorbei

Rezept für Schokokugeln ohne raffinierten Zucker

In den letzten Wochen habe ich mich mit dem Backen für Weihnachten zurückgehalten, da ich gar keinen Spaß mehr an Plätzchen habe, in denen so unglaublich viel raffinierter Zucker ist. Klar, mit den Kindern habe ich eine Ladung Butterplätzchen gebacken, die mit ordentlich Schokolade und Streuseln dekoriert wurden. Nur für mich hatte ich noch keine Leckerei für Weihnachten, bei der ich mich richtig gut fühle. Gestern habe ich dann in der Küche experimentiert und super leckere Schokokugeln mit Mandeln und Haferflocken gemacht, die mit Datteln gesüßt sind. Wenn ihr wie ich gerne dunkle Schokolade esst, werden euch die Kugeln bestimmt genauso gut schmecken wie mir 🙂 .

Rezept für raw bite Schokokugeln ohne raffinierten Zucker mit Datteln, Mandeln und Vollkorn Haferflocken als leckere Nascherei zu Weihnachten

Da die Kugeln ziemlich gehaltvoll sind, solltet ihr sie recht klein formen, vielleicht sogar noch kleiner als meine. Da ihr bestimmt nicht alle Zutaten zu Hause habt, werde ich versuchen, Alternativen im Rezept aufzuzählen.

Rezept für raw bite Schokokugeln ohne raffinierten Zucker mit Datteln, Mandeln und Vollkorn Haferflocken als leckere Nascherei zu Weihnachten

Schokokugeln mit Datteln, Mandeln und Haferflocken

Rezept für raw bite Schokokugeln ohne raffinierten Zucker mit Datteln, Mandeln und Vollkorn Haferflocken als leckere Nascherei zu Weihnachten

Ihr braucht (für ca. 40 Stück):

  • 70 g Schokolade mit 90% (in 90% Schokolade sind noch etwa 7 g Zucker enthalten, in 99% z.B. von Lindt nur noch 4 g)
  • 125 g Dattelpaste (aus dem türkischen Supermarkt, alternativ könnt ihr auch Datteln einweichen und pürieren)
  • 100 g gehackte Mandeln (oder Haselnüsse)
  • 30 g Kakaobutter (das sind die Drops auf dem Bild oben, ihr könnt sie aber durch 1 EL Kokosöl austauschen, denke ich)
  • auf Wunsch 1-2 EL Reissirup, wenn ihr die Masse süßer haben möchtet, muss aber nicht sein
  • 5 EL Vollkorn Haferflocken
  • rohes Kakaopulver

So wird´s gemacht:

Die Schokolade im Wasserbad zusammen mit der Kakaobutter schmelzen. In der Zwischenzeit die Haferflocken mit etwas Kokosöl (oder Kakaobutter auf kleiner Temperatur) in einer Pfanne leicht anrösten. Alle Zutaten bis auf das Kakaopulver in der Küchenmaschine miteinander vermischen.

Anschließend die Masse für etwa 30 Minuten in den Kühlschrank stellen.

Sollte die Masse noch sehr feucht sein, könnt ihr noch 1 EL Kakaopulver untermischen. Formt kleine Kugeln mit den Händen und wälzt sie in Kakaopulver. Die Kugeln in einer Frischhaltedose im Kühlschrank aufbewahren.

Rezept für raw bite Schokokugeln ohne raffinierten Zucker mit Datteln, Mandeln und Vollkorn Haferflocken als leckere Nascherei zu Weihnachten

Ich bin gespannt, ob euch Rezepte ohne Zucker überhaupt interessieren und ob es noch jemanden außer mir gibt, der 99% Schokolade wirklich super gerne isst 🙂 .

Liebe Grüße und eine schöne Weihnachts-Endspurt-Woche für euch!

Katharina

4 Kommentare

  1. Die sehen unglaublich lecker aus! Ich habe vor einiger Zeit auch mal ähnliche Kugeln gemacht und dafür u.a. Dattel püriert. Mit einem Pürierstab funktioniert das ganz gut.
    Auch eine tolle Geschenkidee 🙂
    Liebe Schneeflockengrüße,
    Sabine

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.