Schau doch mal hier vorbei

DIY – Hasenstall Osternest aus Papier und Draht

Meine Kinder haben noch nicht mal die ganze Schokolade von Nikolaus aufgegessen und nun ist doch tatsächlich in vier Wochen schon wieder Ostern! So langsam mache ich mir Gedanken über Dekoideen zu Ostern und da ist mir vorhin meine gute alte Rolle Hasendraht in die Hände gefallen, die anscheinend niemals leer wird. Also habe ich als Osternest für den Schokoosterhasen einen kleinen Hasenstall gebaut. Sehr praktisch, denn das Dach aus Draht hält bestimmt auch unsere Katzen davon ab, etwas zu tief ins Nest zu schauen ;).

Selbstgemachtes DIY Osternest aus Karton und Hasendraht in Hausform zu Ostern

Ich wollte für das Foto unbedingt einen Osterhasen aus weißer Schokolade haben, aber natürlich gab es in der Supermarkt-Butze keinen. Vermutlich ist ein brauner Hase aber sowieso besser, wenn wir an Ostern im Schnee Eier suchen 😉 .

DIY – Osternest aus Draht und Karton

Selbstgemachtes DIY Osternest aus Karton und Hasendraht in Hausform zu Ostern

Ihr braucht:

  • einen kleinen rechteckigen Karton, z.B. eine Verpackung
  • gemustertes Papier
  • Schere
  • Lineal
  • ein Stück Hasendraht (oder Hühnerdraht oder wie ihr das nennt)
  • Zange
  • Kleber
  • Band

So wirds gemacht: (für ein Nest braucht ihr ca. 30 min.)

Zuerst beklebt ihr den Karton außen und innen mit Papier. Dann schneidet ihr mit der Zange ein Stück Drahtgitter ab, das genauso breit ist wie der Karton und etwas mehr als doppelt so hoch wie die Breite (mein Karton ist 17 cm breit, also habe ich den Drahtstreifen auf 40 cm Länge geschnitten).

Knickt den Draht in der Mitte, formt ein Dach und dann den Draht wieder so, dass er gerade nach unten läuft (auf dem Foto hat man das nicht erkannt, deshalb habe ich es weggelassen). Also einfach wie das Haus vom Nikolaus 😉 .

Das Dach befestigt ihr zum Schluss mit Band am Karton.

Selbstgemachtes DIY Osternest aus Karton und Hasendraht in Hausform zu Ostern

Ich habe in meiner Osterkiste noch einen Schmetterling gefunden und am Dach befestigt, ihr könnt aber auch eine kleine Wäscheklammer benutzen, um Ostergrüße oder Namen daran zu befestigen. Bei uns muss auf ALLEN Geschenken immer ein konkreter Name stehen, sonst heimst eines der Kinder alles für sich ein. Aber meine Tochter ist inzwischen schon so rücksichtsvoll, das Osternest für meinen Sohn geschickt zu übersehen, damit er es selber finden kann 🙂 .

Habt ihr schon mit Vorbereitungen für Ostern begonnen?

Liebe Grüße!

Katharina

5 Kommentare

  1. Das ist eine super schöne Idee und mal was anderes als die normalen Osterkörbchen (ich hoffe ich finde diesen Hasendraht).
    Ich habe dieses Jahr tatsächlich schon einen Osterstrauch aus Weidenkätzchen besorgt, jedes Jahr gab es Ostern entweder keine mehr oder sie waren überall schon verblüht, jetzt hängt der Strauch zum trocknen im Handwerksraum. Gebastelt hab ich allerdings noch nichts.
    Viele Grüße Kathrin

  2. Vielen Dank für diese super Idee !
    Mir gehen nämlich langsam die katzensicheren Verstecke aus und jedes Jahr die selben Verstecke sind ja auch langweilig 😉

    LG
    Jana

  3. Die Idee gefällt mir sehr gut, im Hinblick auf deine Katzen halte ich dich jedoch für einen ausgesprochenen Optimisten.
    Die in meinem Haushalt lebenden Katzen hätten jedenfalls alles daran gesetzt, das faszinierend raschelnde Ostergras und die rollenden Dinger darin näher zu untersuchen. Der Osterhase wäre allerdings eher uninteressant gewesen, egal ob weiß oder braun. Bin gespannt, ob deine Hoffnung sich erfüllt.
    So oder so, fröhliche Zeit bis zum Eiersuchen.
    Liebe Grüße, Sabine

  4. Das ist eine echt schöne Idee, mal was anderes! Sonst sieht man ja eher überall diese Osterkörbchen.
    Ich glaube so ein Käfig würde meine Katzen nicht davon abhalten, alles auseinanderzunehmen 😀 Zumindest der Kater hätte spätestens nach einer halben Stunde seinen Kopf drin.

    Viele liebe Grüße,
    Filiz von http://www.filizity.com

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.