Schau doch mal hier vorbei

Wohnwagen renovieren Teil 2: Fronten und Möbel lackieren

Werbung/ Markennamen erkennbar/ Affiliate Links

Nichts verändert den Look eures Wohnwagens so sehr wie ein neuer Anstrich! Gerade bei älteren Modellen ist viel dunkles Holz verbaut worden, das den Raum optisch kleiner wirken lässt. Ich habe euch meine Tipps zum Lackieren der Fronten und Möbel aufgeschrieben, damit auch euer Wohnwagen wieder in neuem Glanz strahlt!

Tipps zum Renovieren eines Wohnwagens und zum Lackieren von Fronten und Möbeln im Wohnwagen

Wohnwagen renovieren: Lackieren oder mit Kreidefarbe streichen?

Ich habe mich lange beraten lassen, welches die beste Methode ist, unseren Oldtimer farblich zu verändern. Letztendlich habe ich mich für das Lackieren der Fronten entschieden, weil es so auch die Profis machen würden. Es war ziemlich viel Arbeit, aber ich wollte ein sauberes Ergebnis, das dem super Zustand des Oldtimers gerecht wird. Kreidefarbe wäre mit Sicherheit die weniger aufwändige Methode gewesen! Beim Aufarbeiten von Möbeln bei mir zu Hause arbeite ich ganz gerne damit, aber im Wohnwagen wollte ich gerne ein seidenmattes finish und richtig gut abwaschbare Oberflächen (bei Möbeln, die ich mit Kreidefarbe gestrichen habe, sieht man immer schnell Flecken).

Tipps zum Renovieren eines Wohnwagens und zum Lackieren von Fronten und Möbeln im Wohnwagen

Für alle Lackierarbeiten im Wohnwagen habe ich zunächst Spachtel verwendet (Feinspachtel für Tisch und Küchenarbeitsplatte und Holzspachtel für die Wände und Möbelfronten). Außerdem kamen Hydro-PU-Allgrund und Hydro-PU-Seidenlack zum Einsatz. Die Materialkosten beliefen sich auf ca. 300€.

Step 1: Oberflächen spachteln und schleifen

Ich habe im Wohnwagen einige Teile entfernt, die mir optisch nicht gefallen haben. Als erstes habe ich alle Relings für die Gardinen entfernt, weil dadurch die Wände total verbaut waren und die Fenster viel kleiner wirkten. Außerdem wurde die Falttür entfernt, die aus Kunststoff in Holzoptik war und die versprochene Privatsphäre sicher nicht gehalten hätte :P. Das alles hat Spuren an den Wänden hinterlassen, weil jedes Teil mit unzähligen Tackernägeln befestigt war.

Tipps zum Renovieren eines Wohnwagens und zum Lackieren von Fronten und Möbeln im Wohnwagen

Die Löcher in den Wänden habe ich mit Holzspachtelmasse gespachtelt und anschließend wieder glatt geschliffen. Außerdem habe ich die Oberfläche der Wände und der Fronten angeschliffen. Für alle Schleifarbeiten habe ich diesen Exzenterschleifer benutzt, mit dem ich super zufrieden bin.

Tipps zum Renovieren eines Wohnwagens und zum Lackieren von Fronten und Möbeln im Wohnwagen

Die oberen Schränke habe ich so gelassen, wie sie waren. Das Nussbaumfurnier und die Messinggriffe finde ich so hochwertig, dass ich es nicht übers Herz gebracht habe, sie zu streichen. Es ist immerhin ein Oldtimer und das darf man auch sehen finde ich.

Step 2: Grundierung auftragen

Nachdem ich den Schleifstaub abgewischt habe ging es los mit dem Grundieren. Mit der kleinen Lackierrolle bin ich sehr gut zurecht gekommen, nur für die Ecken habe ich einen Pinsel benutzt.

Tipps zum Renovieren eines Wohnwagens und zum Lackieren von Fronten und Möbeln im Wohnwagen

Anschließend habe ich wieder alle Oberflächen angeschliffen (mit Schleifpapier mit 240er Körnung). Dabei musste ich recht behutsam vorgehen, weil ich sonst die Grundierung wieder runtergeschliffen hätte.

Step 3: Oberflächen lackieren

Endlich ging es ans Lackieren! Ich habe die Oberflächen zwei Mal, einige Teile wie den Kleiderschrank drei Mal lackiert und dazwischen geschliffen. Als wichtigsten Tipp für das Lackieren kann ich euch mitgeben, dass jede Schicht wirklich gut durchgetrocknet sein muss, damit der Lack später robust ist.

Tipps zum Renovieren eines Wohnwagens und zum Lackieren von Fronten und Möbeln im Wohnwagen

Die Mühe hat sich gelohnt

Das Renovieren unseres Wohnwagens hat sich echt gelohnt, ich bin immer noch begeistert, wie ordentlich das Ergebnis aussieht! Unser kleiner Wohnwagen sieht viel größer aus und ich mag den Kontrast zwischen modern und vintage!

Tipps zum Renovieren eines Wohnwagens und zum Lackieren von Fronten und Möbeln im Wohnwagen

Ich kann es gar nicht abwarten, bald wieder auf Tour zu gehen!

Stay wild! Katharina

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.