Schau doch mal hier vorbei

Küche im September

Als ich vorhin einen Freund am Telefon hatte und ich erwähnte, dass ich gerade Fotos von der Küche machen würde, sagte er: „Wieso? Du hast Deine Küche doch bestimmt schon mal auf dem Blog gezeigt!“. „Ja, aber diesmal ist sie frisch geputzt“, entgegnete ich und fragte mich, welche Kleinigkeiten von uns Dekoverrückten sonst noch herangezogen werden, um Bilder zeigen zu können. Manchmal ist es ein neues Möbelstück oder sogar eine neue Farbgestaltung, aber manchmal ist einfach alles nur beim Alten. Aber dafür sauber und aufgeräumt, was in einem Haushalt mit Kindern nicht sooo häufig vorkommt. Reicht doch als Grund, oder?

weiterlesen „Küche im September“

diy – Papier marmorieren und Deko für die Wand

In den letzten Wochen habe ich mich an der Idee, Papier zu marmorieren fest gebissen und sämtliche Techniken ausprobiert (bis auf Marmorierfarben, das eigentlich Naheliegenste! Immerhin habe ich die Farben schon zu Hause und werde bald damit experimentieren). Heute zeige ich Euch mal eine Technik, die bei mir ganz gut funktioniert hat: Marmorieren auf Tapetenkleister. Und ein paar Dekobilder gibt es auch noch :).

DIY Papier selber marmorieren in frischen Farben wie Apricot und Koralle und Deko in Kupfer

Grundsätzliches:

Um Papier zu marmorieren braucht man entweder Farben, die auf der Oberfläche schwimmen (z.B. Ölfarben) oder einen dickflüssigen Untergrund, auf dem die Farbe gut schwimmt. Ich habe alle möglichen Farben wie Wandfarbe bzw. Acrylfarbe und Ölfarben ausprobiert. Die Acrylfarbe habe ich mit Wasser verdünnt und ganz vorsichtig auf die Öberfläche aufgebracht, damit sie nicht auf den Grund sinkt. Die Ölfarben habe ich mit Terpentin verdünnt.

Am besten eignet sich Papier, das eine saugfähige Öberfläche hat. Ist die Oberfläche zu glatt, bleibt die Farbe nicht gut haften. Zu dünnes Papier ist schwierig zu handhaben und reißt leicht, wenn es nass und schwer von Kleister ist. Da ich aber kein anderes Papier in DIN A3 hatte, habe ich einen Schulmalblock meiner Tochter benutzt, wenn man vorsichtig ist, geht das auch.

Ihr braucht:

  • ein altes Gefäß, das größer als Euer Papier ist (ich habe eine Ikea-Aufbewahrungsbox genommen)
  • Tapetenkleister
  • Wasser
  • Farben (siehe oben)
  • Papier
  • Backpapier oder große, aufgeschnittene Tüten als Unterlage für das Papier zum Trocknen
  • Holzspieß
  • Waschbecken in der Nähe

So wird´s gemacht:

DIY Papier selber marmorieren in frischen Farben wie Apricot und Koralle und Deko in Kupfer

Zuerst rührt Ihr den Kleister an. Er sollte nicht so dickflüssig sein, als wolltet Ihr damit tatsächlich tapezieren, aber auch nicht so dünn wie Blumenkohlcremesuppe im Krankenhaus (na, erinnert sich jemand?). Den Kleister eine Zeit lang stehen lassen, damit er richtig quellen kann, über Nacht geht auch.

Die Farbe wird ganz vorsichtig auf die Oberfläche getropft und dann werden mit dem Holzspieß Muster gezogen. Dann legt Ihr ein Blatt Papier auf die Masse und lasst die Farbe ca. zwei Sekunden einziehen (man sieht sie dann schon durch das Papier durch). Das Papier wird vorsichtig aus der Masse genommen (ganz schön schwer mit all dem Kleister) und sofort unter kaltem Wasser abgespült. Der Kleister wird abgewaschen und das Muster kommt darunter zum Vorschein.

Wenn Ihr mit Ölfarben marmorieren wollt, braucht Ihr eigentlich keinen Kleister, denn die mit Terpentin verdünnten Farben schwimmen auch so an der Oberfläche. Aber das ist allerdings auch eine schöne Schweinerei, den Behälter bekommt man hinterher kaum sauber und das Reinigen der Pinsel usw. ist auch aufwändig. Trotzdem fand ich die Ergebnisse mit Ölfarbe fast am besten, da die Farben so richtig schön satt auf dem Papier waren!

Und was macht man dann aus dem marmorierten Papier??? Zum Beispiel was Hübsches für die Wand:

DIY Papier selber marmorieren mit Acrylfarben und Ölfarben und upcycling Deko für die Wand im Marmor Look

Für meinen Wandschmuck (auf amerikanischen Blogs würde das jetzt gleich wieder als „art“ bezeichnet werden, aber wir wollen es mal nicht übertreiben) habe ich aus marmoriertem Papier und einem Schokokuss-Karton, der natürlich eigens für dieses Projekt aufgefuttert wurde, Kreise ausgeschnitten. Einen Kreisschneider braucht man dafür eigentlich nicht unbedingt, aber eine Basteltante wie ich hat so einen unsinnigen Schnickschnack natürlich (hätte ich mir lieber noch drei Kartons Schokoküsse gekauft).

DIY Papier selber marmorieren mit Acrylfarben und Ölfarben und upcycling Deko für die Wand im Marmor Look

Die Kreise haben mich sofort an Planeten erinnert und dachte mir, ich passe die restliche Deko ein wenig dem „mission to Mars-Look“ an…

DIY Papier selber marmorieren mit Acrylfarben und Ölfarben und upcycling Deko für die Wand im Marmor Look

DIY Papier selber marmorieren mit Acrylfarben und Ölfarben und upcycling Deko für die Wand im Marmor Look

Was diese Teile genau sein sollen, weiß ich ehrlich gesagt auch nicht! Ursprünglich wollte ich zum Thema passend ein Atommodell basteln, aber spätestens dann hätte ich mich gefragt, ob ich eigentlich eine Macke habe! Also habe ich eben Marsmännchen-Fühler gebastelt, nicht weniger skurril aber nicht ganz so klapsmühlenverdächtig wie ein Atommodell zu Dekozwecken!

DIY Papier selber marmorieren mit Acrylfarben und Ölfarben und upcycling Deko für die Wand im Marmor Look

Die Pflanzen heißen Tillandsien, ich habe sie schon vor einiger Zeit gekauft und als Halterungen habe ich Kupfer-Flansch-Muffen-Schnüffelstücke (um mal alle lustigen Klempner-Begriffe auf einmal zu nennen) aus dem Baumarkt benutzt. Die Pflanzen brauchen weder viel Wasser, noch Erde zum wachsen, was sie für mich so abgespaced macht, dass sie super zur Mars-Deko passen.

DIY Papier selber marmorieren mit Acrylfarben und Ölfarben und upcycling Deko für die Wand im Marmor Look

Dieses Deko-Arrangement steht übrigens im Schlafzimmer auf der Kommode. Das Bild wird mich noch in den Wahnsinn treiben, da ich immer und immer wieder vom Bett aus überlege, wie man die Kreise noch besser anordnen könnte (für alle Perfektionistinnen wie mich da draußen: Nehmt Rechtecke oder Dreiecke, Kreise sind was für Chaoten :P).

Liebe Grüße! Katharina

DIY Teppich Kissen

Genießt Ihr auch die Sommerabende auf dem Balkon? Ich habe mir ein neues Lieblingsplätzchen gestaltet mit selbst gemachten Bodenkissen zum rumlümmeln und lesen bis es dunkel wird. Ich bin zwar total von Mücken zerstochen, aber ich liebe das Outdoor-Feeling mit vielen Kerzen!

weiterlesen „DIY Teppich Kissen“

Die große Balkon Vorher/ Nachher Schau

In der letzten Woche haben wir gesägt, gepinselt, lackiert, genäht, geputzt und geshoppt, um unseren Balkon wieder hübsch zu machen! Das Ergebnis möchte ich Euch heute zeigen! Und weil ich vorher/ nachher Bilder über alles liebe, fangen wir gleich mal mit dem gruseligen vorher-Bild an!

weiterlesen „Die große Balkon Vorher/ Nachher Schau“

Der Flieder blüht

Endlich komme ich dazu, mich bei Euch zu melden! Die Ereignisse haben sich seit Donnerstag mal wieder überschlagen. Der kleine Mann hat Fieber und ich habe das kleine Heizkraftwerk mit fast 41 Grad Fieber Tag und Nacht im Haus rumgetragen, denn das kann ja im Krankheitsfall NUR die Mama.

weiterlesen „Der Flieder blüht“

Dinner im botanischen Garten

Nachdem ich diese Woche den Palmengarten erwähnt habe, bekam ich richtig Lust auf ein wenig Palmenhaus Feeling im vintage Look. Da ich nicht wirklich eine Ahnung habe, wie es in einem alten, verstaubten Gewächshaus aussehen könnte, musste ich etwas improvisieren…

weiterlesen „Dinner im botanischen Garten“

Unsere Frühjahrskur – Blumen 3x anders

Frische Blumen bringen mir immer sofort gute Laune ins Haus! Ich kaufe eigentlich nie fertig gebundene Sträuße, sondern lose Blumen, die ich dann selbst arrangiere. Manchmal kann ich mich gar nicht entscheiden, was ich mit ihnen machen soll. Gestern habe ich je einen Bund Tulpen, Narzissen und Hyazinthen gekauft und ein wenig rumprobiert…

weiterlesen „Unsere Frühjahrskur – Blumen 3x anders“

Tischdeko für Ostersonntag

An Ostersonntag möchten wir gerne richtig schön frühstücken – und möglichst meine Tochter davon abhalten, zum Fenster zu rennen und in den Garten zu schauen, ob da nicht vielleicht schon der Osterhase umherhoppelt! Also habe ich schon ein Prototyp-Nest aus Kresse gezogen, das jeder von uns auf seinem Teller haben wird. Mit ein paar kleinen Eiern und einem Hasen drin wird das meine Tochter sicher am Tisch halten (zumal sie dann auch noch die Kresse abschneiden und auf Ihren Toast streuen kann).

weiterlesen „Tischdeko für Ostersonntag“

Noch mehr von der Ambiente

Heute möchte ich Euch wie versprochen noch ein paar Bilder von der Ambiente in Frankfurt zeigen! Es ist gar nicht so leicht, aus den vielen Eindrücken wirkliche Trends herauszufiltern, die man Zuhause auch umsetzen kann. Ich werde mal einige Stylingtipps für Euch festhalten:

weiterlesen „Noch mehr von der Ambiente“