Schau doch mal hier vorbei

Nur etwas Farbe und ein paar Pflanzen – mein neuer Sitzplatz im Garten

Schon lange hat mir der Platz mit der DIY Gartenbank nicht mehr gefallen – also die Bank schon, aber wie bin ich nur letztes Jahr auf die Idee gekommen, diese hässliche braune Lasur da drauf zu streichen?! Aber wie das so ist, man geht jeden Tag an so einem ungeliebten Eckchen vorbei und mit der Zeit fällt es gar nicht mehr so auf. Diese Woche habe ich mir die Bank samt Kiesplatz vorgeknöpft und mit wenigen Mitteln verschönert. Ich liebe Projekte, die nicht viel Aufwand benötigen, aber hinterher super aussehen!

weiterlesen „Nur etwas Farbe und ein paar Pflanzen – mein neuer Sitzplatz im Garten“

DIY – kleiner Aufwand, große Wirkung: IKEA Schranktüren streichen

*Dieser Beitrag enthält unbezahlte Werbung, die Farbe wurde mir allerdings kostenlos zur Verfügung gestellt

Ich liebe DIY Projekte, die schnell gemacht sind, man aber hinterher eine tolle Veränderung sieht! Die Ikea Schranktüren von unserem Einbauschrank hatten schon 10 Jahre auf dem Buckel und waren einfach nicht mehr schön anzusehen. Ich wäre überhaupt nicht auf die Idee gekommen, sie zu streichen! Bei Ikea Möbeln denkt man ja immer an die Beschichtung der Oberfläche und daran, dass da ja bestimmt keine Farbe drauf hält außer fieser Kunstharz Lack. Ich wollte aber auch nicht einfach so neue Türen kaufen, denn abgesehen davon, dass mir das Projekt keine 150 € für zwei neue Türen wert war, finde ich es immer blöd, etwas auszutauschen, das ja noch funktioniert.

Als ich neulich mit Melanie telefonierte und sie mir sagte, dass das Streichen der Türen überhaupt kein Problem sei, war ich sofort begeistert (sorry Melanie, aber dennoch skeptisch). In Melanies Laden in Köln kann man die Kreidefarben von Annie Sloan kaufen und Workhops besuchen oder die Farben online bestellen. Ok, ich mache es jetzt nicht weiter spannend – so sehen die Türen nun aus:

weiterlesen „DIY – kleiner Aufwand, große Wirkung: IKEA Schranktüren streichen“

Raus in die Botanik – mein Balkon makeover

*Dieser Beitrag enthält Werbung für gumideck.de – der Holzboden wurde mir zur Verfügung gestellt

Ich bin gerade ganz aufgeregt, euch endlich die Bilder von meinem Balkon makeover zeigen zu können! Wenn ich nicht schreiben, sondern sprechen würde, würde ich so schnell quasseln, dass ihr gar nichts versteht! Ich bin so glücklich mit dem neuen Fußboden und der Umgestaltung des Balkons, der nun eine richtige Dschungel Oase geworden ist! Also schnappt euch einen Kaffee und folgt mir ins Grüne…

weiterlesen „Raus in die Botanik – mein Balkon makeover“

DIY Terrassen makeover – vorher/ nachher (Teil 2)

Heute kann ich euch endlich den zweiten Teil unserer DIY Terrassen Verschönerung zeigen! Teil 1 mit der Vorgeschichte sowie die Anleitung für die selbstgemachten Betonfliesen findet ihr hier und hier. Ich bin gerade so aufgeregt beim Schreiben, weil die Verwandlung der Ecke noch krasser ist als auf der anderen Seite und ich mich nicht entschieden kann, welche Bilder ich zeigen soll. Also zeige ich euch einfach ALLE Bilder 😉 .

weiterlesen „DIY Terrassen makeover – vorher/ nachher (Teil 2)“

Unser Terrassen makeover – vorher/ nachher (Teil 1)

Seit ich selbst einen Garten habe weiß ich, dass darin nicht nur Arbeit (puuh, teilweise echt harte Arbeit) steckt, sondern ganz einfach auch Erfahrung. Ich habe ein paar Jahre gebraucht, bis ich nicht nur liebevoll Beete angelegt und Blumen gepflanzt habe, sondern meinen Garten auch kannte: Wie wandert in Laufe des Tages überhaupt die Sonne? Wo sind die Erdbeeren in den letzten Jahren am besten gewachsen und was geht mir immer wieder ein? Deshalb gab es bei uns auch Ecken, mit denen ich einfach nichts anfangen konnte, weil ich sie nicht verstanden habe. Und da sind wir schon beim leidigen Thema Holzdeck! Aber bevor ihr euch mein Gejammer anhören müsst, zeige ich euch als kleinen Ansporn ein nachher-Foto (ok, ich zeige nur zuerst das schöne Foto, damit es die Leser in der Vorschau nicht abschreckt 😉 .

weiterlesen „Unser Terrassen makeover – vorher/ nachher (Teil 1)“

Noch ein Flur-makeover (vorher/nachher)

*die Wandfarbe in diesem Beitrag wurde mir von Farrow & Ball zur Verfügung gestellt

So, jetzt muss ich mal ein wenig ausholen, da ihr euch sicher fragt „Wie viele Flure hat die Frau eigentlich?“. Na, irgendwas muss ja den West- mit dem Ostflügel verbinden (hö, hö, kleiner alberner Spaß, weil die Sonne so schön scheint)! Also: da unser Grundstück Richtung Norden ausgerichtet ist (harte Zeiten, man nimmt, was man kriegt 😉 ), hatte unsere Architektin damals die wirklich geniale Idee, den Hauseingang in den ersten Stock zu verlegen, damit der offene Wohnraum oben durch das Lichtband auf der Galerie immer genug Licht hat, während die Schlafräume unten durch die Fenster zwar auch genug Licht haben, aber der Flur sehr dunkel ist. Die Haustüre unten haben wir eingebaut, damit man unten eben auch raus kann. Wie das aber so war am Ende des Geldes beim Hausbau, haben wir die günstigste Tür da reingekloppt, die wir gefunden haben. Jetzt bin ich endlich auf die Idee gekommen, das Türblatt durch Glas austauschen zu lassen, das hat keine 20 Minuten gedauert! Und weil es so schnell ging und noch dazu um acht Uhr morgens stattfand, habe ich kein vorher-Foto ohne Glasscheibe, aber gruselig war der Flur trotzdem:

weiterlesen „Noch ein Flur-makeover (vorher/nachher)“

Die große Balkon Vorher/ Nachher Schau

In der letzten Woche haben wir gesägt, gepinselt, lackiert, genäht, geputzt und geshoppt, um unseren Balkon wieder hübsch zu machen! Das Ergebnis möchte ich Euch heute zeigen! Und weil ich vorher/ nachher Bilder über alles liebe, fangen wir gleich mal mit dem gruseligen vorher-Bild an!

weiterlesen „Die große Balkon Vorher/ Nachher Schau“

Frisches aus der Küche

Im Sommer lackiere ich eigentlich jede Woche was. Ich liebe vorher/ nachher Projekte, weil es sich so toll anfühlt, etwas neu zu gestalten und hinterher das Ergebnis in den Händen zu halten! Gestern hat es mir richtig in den Fingern gekribbelt und da ist mir das kleine Schränkchen eingefallen, das noch im Schuppen rumlag!

weiterlesen „Frisches aus der Küche“

Kaffeebar makeover

Ich habe mich mal wieder in der Agentur meines Mannes ausgetobt, diesmal an der Kaffeebar. Vorher war der Rollwagen ja wirklich nur eine Ablage für die Kaffeemaschine, die überhaupt nicht zur Geltung kam und Platz für Tassen gab es auch nicht. Oh, endlich wieder ein vorher/ nachher Projekt! Die Platte habe ich schwarz lackiert, so wirkt der Wagen etwas spannender und man sieht Kaffeeflecken nicht sofort. Die Kabel habe ich ganz praktisch in einer Kiste versteckt, in die ich hinten einen Ausschnitt gemacht habe. Alles, was man zum Kaffeetrinken braucht steht auf einem Tablett, so kann man es einfach dem Kunden zum Kaffee dazu stellen.

weiterlesen „Kaffeebar makeover“