Sommerlasagne mit Tomaten-Mango-Salsa und Rucola Pesto

So Mädels, ich bin wieder da, nachdem ich mir mal eine Woche frei genommen habe, weil ich ziemlich viel beruflichen Stress in den letzten Wochen hatte. Dass ich natürlich eine Magen-Darm-Grippe bekomme und anschließend das halbe Haus ausgemistet und aufgeräumt habe, rede ich mir jetzt im Nachhinein als Wellnesskur schön – also hatte ich eine entschlackende Heilfasten-Kur und eine innere Reinigung von unnötigem Ballast :P.

Rezept für Sommer Lasagne mit selbst gemachten Nudeln, Tomaten Mango Salsa und Rucola Pesto

Das Rezept heute ist für mich die konzentrierte Form einer Sehnsucht nach Sommer und Fernweh, das mich selten so gepackt hat wie momentan. Vielleicht fehlt mir aber auch einfach nur eine ordentliche Portion Kohlenhydrate :).

Rezept für Sommer Lasagne mit selbst gemachten Nudeln, Tomaten Mango Salsa und Rucola Pesto

Pastateig

  • 150 g Weizenmehl (Type 405)
  • 150 g Hartweizengrieß
  •  etwas Salz
  • 150 ml kaltes Wasser

Alle Zutaten gut mit den Händen verkneten und ab in den Kühlschrank, am besten über Nacht.

Ich habe für meine Kitchen Aid eine Nudelwalze als Aufsatz, da habe ich den Teig mehrmals auf größter Stufe durchgelassen und anschließend dünn ausgerollt. Ihr könnt den Teig aber auch mit dem Nudelholz ganz dünn auf einer bemehlten Fläche ausrollen…

Die Nudeln brauchen im kochenden Wasser etwa 4 Minuten, bis sie gar sind.

Rezept für Sommer Lasagne mit selbst gemachten nudeln, Tomaten Mango Salsa und Rucola Pesto

Tomaten-Mango-Salsa

  • 5 Tomaten
  • 1 Mango
  • 1 große rote Zwiebel
  • 3 EL Olivenöl
  • 3 EL weißer Balsamico
  • Salz, Chili (etwas Schärfe tut der Salsa ganz gut!)

Die Tomaten kurz in kochendes Wasser geben, anschließend häuten, entkernen und in Würfel schneiden. Die Mango und die Zwiebeln ebenfalls fein würfeln. Mit den übrigen Zutaten vermengen und würzen.

Rezept für Sommer Lasagne mit selbst gemachten nudeln, Tomaten Mango Salsa und Rucola Pesto

Rucola Pesto

  • zwei Hände voll Rucola (etwa 70 g)
  • 40 g geriebener Parmesan oder Pecorino
  • 50 g gemahlene Mandeln
  • 200 ml Olivenöl
  • Salz, Pfeffer

Ja, ich weiß, eigentlich würde man dafür den Mörser rauskramen und alle Zutaten sorgfältig klein mörsern – aber immerhin haben wir gerade schon Nudelteig und eine Salsa selber gemacht, da dürfen wir den Rucola und das Olivenöl auch mal gnadenlos mit dem Pürierstab klein metzeln. Anschließend die übrigen Zutaten dazu geben und abschmecken. Basta.

Rezept für Sommer Lasagne mit selbst gemachten nudeln, Tomaten Mango Salsa und Rucola Pesto

Zum Anrichten schichtet ihr dann die Nudeln mit Pesto und Salsa auf einem Teller…

Moment mal, das ist ja gar keine richtige Lasagne, das kommt ja nicht mal in den Ofen! Stellen wir uns einfach mal mit viel gutem Willen vor, dass draußen Sommer wäre, wir hätten es uns mit einem Gläschen eiskaltem Roséwein auf dem Balkon gemütlich gemacht, die Abendsonne gibt nochmal alles und der Plattenspieler trällert Harry Belafonte…Und, passt es jetzt? 🙂

Alles Liebe! Katharina

 

 

Share and Enjoy

  • Facebook
  • Pinterest
  • Tumblr
  • Twitter
  • Google Plus
  • Email
  • RSS
weiterlesen...

Frischer Look und frisches Gemüse

Wahnsinn, SO viele liebe Kommentare von Euch zu meiner outdoor-Küche, ich freue mich, dass sie Euch so gut gefällt! Nachdem der Sommer die letzten Tage Pause gemacht hat, haben wir endlich das neue Layout für meinen Blog fertig gestellt. Ich konnte mich überhaupt nicht entscheiden, worüber ich zuerst schreibe, wenn der Look etwas frischer daher kommt, deshalb gibt es heute eine Deko-Rezept-Moodboard-Mischung in meinen Lieblingsfarben.

Rezept für vegetarischen sommerlichen Pflücksalat mit Mango-Curry-Dressing  und Feta

Den neuen Schriftzug hat meine Schwägerin Elisa für mich entworfen (erinnert Ihr Euch an ihre traumhaft schöne Hochzeit?). Das Layout hat mein Schwager entwickelt, während ich ziemlich unnütz daneben saß und auf der Farbtafel rumgedeutet habe, um mir wichtig vorzukommen. Hat er aber glaube ich gemerkt. Mein Mann hat dann alles programmiert (das klingt ja so, als hätte ich GAR NICHTS gemacht – ich habe ihn immerhin mit Salzstängelchen bei Laune gehalten). Die drei machen so Sachen wie meinen Blog, Apps und andere Websites übrigens den ganzen Tag zusammen, falls jemand von Euch mal was braucht, findet Ihr sie hier.

Dekoideen im Boho vintage Look für den Sommer

Die DIY-Projekte und Rezepte sind jetzt in einer Galerie sortiert, sodass man nicht immer stundenlang nach unten scrollen muss. Das Foto von mir sollte ich eigentlich auch mal austauschen, weil es schon ein Jahr alt ist. Aber es wurde am ersten Schultag meiner Tochter gemacht und ich denke so gerne daran zurück, dass ich mich noch nicht davon trennen kann.

Rezept für sommerlichen vegetarischen Salat mit Mango Curry Dressing, roten Linsen  und Feta

Pflücksalat mit Mango-Curry-Dressing, roten Linsen und Feta (für 4 Portionen)

Man braucht:

  • 4 Hände voll Pflücksalat mit Rucola und Babyspinat
  • 1 große Zucchini
  • 1/2 Mango
  • 2 EL Pinienkerne, geröstet
  • 2 Frühlingszwiebeln, in Ringe geschnitten
  • 1 Fetakäse
  • etwas Öl zum braten
  • 1/2 Tasse rote Linsen

Für das Dressing:

  • 1/2 Mango
  • 5-7 EL weißer Balsamico-Essig
  • 4 EL ÖL
  • 4 TL brauner Zucker
  • Salz, Pfeffer
  • 1 TL scharfes Currypulver

Für den Salat die Zucchini in Scheiben schneiden und in Öl anbraten, mit Salz und Pfeffer würzen. Die Linsen etwa 10 Minuten ohne Salz in Wasser kochen, anschließend abgießen und abkühlen lassen. Die übrigen Zutaten klein schneiden und zum Salat geben.

Die restliche Mango vom Kern schneiden und mit den übrigen Zutaten für das Dressing in einen Mixer geben, fein pürieren und über dem Salat verteilen.

Club Tropicana Moodbard  von Leelah loves in frischen sommerlichen Farben

Passend zu meinem neuen Bloglayout durfte ich mir bei moo* Visitenkarten drucken lassen. Meine letzten hatte ich auch von dort, aber diesmal habe ich das aller dickste Papier genommen und bin nun richtig glücklich mit meinen Visitenkarten, die ich auch als mini-Schneidebrettchen benutzen könnte. Eigentlich brauche ich gar nicht so oft welche, aber gerade auf Messen sind sie das Einzige, womit ich mich und meinen Blog präsentieren kann. Bei dem Moodboard habe ich mich mal ausgetobt und alles aufs Bild gebracht, was mir gerade gute Laune bereitet…

Leelah loves im neuen Look mit Visitenkarten von moo

Außerdem habe ich noch ein paar Stickerbücher mit kleinen Fotos drucken lassen. Ich habe ehrlich gesagt noch keine Ahnung, wofür ich die Aufkleber brauchen könnte, aber da kam wohl meine Aufkleber-Sammel-Kindheitserinnerung wieder hoch (mag einer in der Pause mit mir Aufkleber tauschen?).

Dekoideen für den Sommer in frischen Farben und leckerer Salat mit roten Linsen und Mango Curry Dressing

Ich hoffe, Euch gefällt das neue Layout, sooo viel hat sich ja nicht verändert! Falls Ihr noch Anregungen habt, freue ich mich über Euer Feedback, ist ja auch irgendwie Euer Blog :).

Alles Liebe! Katharina

*Die Visitenkarten wurden mir freundlicherweise von moo zur Verfügung gestellt. Ich hätte sie aber sowieso da bestellt 😛

Share and Enjoy

  • Facebook
  • Pinterest
  • Tumblr
  • Twitter
  • Google Plus
  • Email
  • RSS
weiterlesen...

Sun-kissed: Mango Sorbet mit Cashew-Krokant

An Eis kommt momentan niemand vorbei! Während ich die ersten Wochen genussvoll geschlemmt habe, macht sich der Eiskonsum aber langsam auf den Hüften bemerkbar (oder waren die vielen Grillorgien?). Auf jeden Fall muss jetzt langsam mal eine fettarme Alternative her!


(Ich weiß, den Tischläufer habe ich schlampig gebügelt, aber wer will bei der Hitze schon bügeln?)

Man braucht für das Sorbet:

  • 3 reife Mangos
  • Saft einer Zitrone
  • 100 g Zucker
  • 200 ml Wasser

Die Mangos schälen und fein pürieren. Das Wasser mit dem Zucker zum kochen bringen und 10 Minuten zu Sirup einköcheln und anschließend abkühlen lassen. Zusammen mit dem Zitronensaft unter das Mangopüree mischen und in den Gefrierschrank stellen. Am besten jede halbe Stunde umrühren, dann wird es cremiger.

Für das Cashew-Nuss-Krokant braucht man:

  • 100 g ungesalzene Cashewnüsse, gehackt
  • 1 EL Butter
  • 1 EL Zucker
  • 1 EL Honig

Die Butter in einer Pfanne erhitzen. Den Zucker darin schmelzen und die Cashewkerne mit dem Honig zugeben und verrühren. Auf einem Backpapier ausbreiten und erkalten lassen.

Eine leckere Erfrischung, die auch mit einem Schuss Prosecco gut schmeckt! Ich bin momentan für jede Abkühlung dankbar. Gestern bin ich dem Unkraut im Garten zu Laibe gerückt und mich dabei gefühlt, als würde ich in der Steppe ein Wildreservat pflegen! Zwar habe ich keine Löwen gesehen, aber eine riesige Distel hat mir beim Rausreißen ganz schön zugesetzt! Ich hoffe, Ihr kommt bei der Hitze nicht auf so dämliche Ideen wie ich!

Immer schön faulenzen! Alles Liebe Katharina

Share and Enjoy

  • Facebook
  • Pinterest
  • Tumblr
  • Twitter
  • Google Plus
  • Email
  • RSS
weiterlesen...