Schau doch mal hier vorbei

Mein lieblings Sommerrezept: Curry Garnelen mit Kokosmilch und Pastis

Lieblings Rezept für Curry Garnelen mit Tomaten, Kokosmilch und Pernod

*auch wenn ich hier dauernd von Pernod schreibe, enthält dieser Beitrag KEINE bezahlte Werbung! Ihr könnt stattdessen auch Ricard oder Pastis 51 oder einen anderen Anislikör (ist das überhaupt Likör?) nehmen (außer Ouzo, das würde zu weit gehen)

Ich bin wirklich eine leidenschaftliche Köchin und habe mich schon quer durch alle Kontinente gekocht. Aber kennt ihr das, dass man irgendwann ziemlich viele Geschmacksrichtungen kennt und gar nicht mehr so richtig aus dem Häuschen ist, wenn man Essen geht? Ganz anders ging es mir, als mein Schwiegervater mein neues Lieblingsessen zum ersten Mal gekocht hat. Der Geschmack war ganz wundervoll neu für mich und dabei ist das Gericht so einfach nachzukochen! Ich habe ihn ganz vorsichtig um das Rezept gebeten, weil ich es unbedingt mit euch teilen muss! Ihr dürft euch das Rezept aber nur durchlesen wenn ihr mir versprecht, es auszuprobieren 😉 !

weiterlesen „Mein lieblings Sommerrezept: Curry Garnelen mit Kokosmilch und Pastis“

Rezept für Schokokugeln ohne raffinierten Zucker

In den letzten Wochen habe ich mich mit dem Backen für Weihnachten zurückgehalten, da ich gar keinen Spaß mehr an Plätzchen habe, in denen so unglaublich viel raffinierter Zucker ist. Klar, mit den Kindern habe ich eine Ladung Butterplätzchen gebacken, die mit ordentlich Schokolade und Streuseln dekoriert wurden. Nur für mich hatte ich noch keine Leckerei für Weihnachten, bei der ich mich richtig gut fühle. Gestern habe ich dann in der Küche experimentiert und super leckere Schokokugeln mit Mandeln und Haferflocken gemacht, die mit Datteln gesüßt sind. Wenn ihr wie ich gerne dunkle Schokolade esst, werden euch die Kugeln bestimmt genauso gut schmecken wie mir 🙂 .

weiterlesen „Rezept für Schokokugeln ohne raffinierten Zucker“

Gartenparty Deko und ein leckeres Rezept als Vorspeise für´s Büffett

Manchmal fällt einem erst beim Schreiben auf, wie blöd ein Wort eigentlich aussieht – aber ich habe „Büfett“ gerade extra nochmal im Duden nachgeschlagen! Egal, schmecken muss es und dabei ist es ja wohl egal, wie der Tisch mit den Leckereien heißt 😉 . Am Wochenende haben wir mit meinen liebsten Unimädels vom Studium im Garten gefeiert und lecker gegrillt. Wahnsinn, wie die Zeit vergeht und inzwischen kleine bis mittelgroße Kinder mit rumhüpfen, spannende Jobgeschichten ausgetauscht und Hauspläne besprochen werden. Und trotzdem schaffen wir es nach all den Jahren immer noch, uns regelmäßig zu treffen.

weiterlesen „Gartenparty Deko und ein leckeres Rezept als Vorspeise für´s Büffett“

Rezept für Wildkräuter-Risotto

Ich hatte heute wahnsinnig Lust auf Risotto, vermutlich wegen der super leckeren Paella, die wir letzte Woche in Spanien gegessen haben. Tja, frische Meeresfrüchte hatte ich zufällig nicht im Haus, dafür aber jede Menge Unkraut – äh – Wildkräuter im Garten 😉 . Also habe ich ein Risotto mit Wildkräutern und Ricotta gekocht (ich hatte hauptsächlich Lust auf die schlotzige Konsistenz). Wer braucht da schon Meeresfrüchte!

weiterlesen „Rezept für Wildkräuter-Risotto“

Rezept für vietnamesische Pho Bo Suppe

Als ich vor ein paar Tagen auf instagram mein Mittagessen gezeigt habe, wurde ich von Einigen nach dem Rezept gefragt. Ich finde es total Klasse, dass man auf instagram immer nur kleine Häppchen zeigt und ganz direkt die Stimmungen mitbekommt, wovon die Leser gerne mehr sehen möchten. Deshalb komme ich dem Wunsch natürlich sehr gerne nach und gebe euch heute das Rezept für vietnamesische Pho Bo Suppe, eine meiner vielen Lieblingssuppen 🙂 . Anders als thailändische Suppen mit Kokosmilch und ordentlich Chili kommt das vietnamesiche Süppchen ganz fein daher, mit einer kräftigen Brühe, aber irgendwie doch zurückhaltend. Wirklich sehr lecker, müsst ihr mal ausprobieren (und sooo gesund 😉 ).

weiterlesen „Rezept für vietnamesische Pho Bo Suppe“

Rezept für leckere Nussriegel ohne Zucker

So, hier kommt endlich das Rezept für die Nussriegel ohne Zucker, das sich so viele von euch gewünscht haben! Ich mache inzwischen jede Woche einen Schwung von den Riegeln und esse ganz gerne einen zum Kaffee oder nehme ihn mir für unterwegs mit, weil ich es immer schwierig finde, in der Stadt spontan eine Kleinigkeit zu Essen zu finden, wo kein Zucker drin ist.

weiterlesen „Rezept für leckere Nussriegel ohne Zucker“

Leben ohne Zucker – meine Erfahrungen nach acht Wochen und Tipps für euch

Eigentlich wollte ich das Thema gar nicht so an die große Glocke hängen, aber eure lieben Kommentare auf instagram haben mir gezeigt, dass an dem Thema zuckerfreie Ernährung großes Interesse besteht und deshalb berichte ich heute von meinen Erfahrungen ohne Zucker in den letzten acht Wochen und für alle, die es interessiert, habe ich ein paar Tipps für den Anfang.

Es hätte sicher einen besseren Zeitpunkt geben können als eine Woche vor Weihnachten mit den ganzen selbst gebackenen Plätzchen, Lebkuchen und Nougathappen, aber mir ist ganz plötzlich klar geworden, dass ich an meinem Zuckerkonsum etwas ändern muss! Dabei ging es mir von Anfang an nicht ums Abnehmen, sondern um die nervige Tatsache, dass ich süchtig nach Zucker war! Ein Plätzchen hier, ein Schokoriegel da, wenn ich eine Tafel Schokolade geöffnet habe, musste ich sie ganz aufessen und konnte mich nicht bremsen. Dank meiner ansonsten recht gesunden Ernährung hat sich das nie dramatisch auf der Waage gezeigt, aber mein Bauch war immer meine Problemzone (ich habe das immer auf sowas wie Veranlagung geschoben, erst jetzt weiß ich, dass der ganze Zucker sich am Bauch festsetzt). Ich begann, mich mit dem Thema zu beschäftigen und mir war schnell klar, dass es mit einem Verzicht auf Schokolade nicht getan ist, da in unglaublich vielen Lebensmitteln Zucker steckt, von denen man es gar nicht denkt. Also habe ich es gewagt und von heute auf morgen sämtlichen Zucker (vorläufig) aus meinem Leben gestrichen.

So schafft ihr den Anfang

Ich hatte von dem Thema zuckerfreie Ernährung überhaupt keine Ahnung und habe mir erstmal zwei Bücher gekauft, in denen grundlegende Fakten über Zuckerkonsum, die Auswirkungen auf den Insulinspiegel usw. erklärt werden.

weiterlesen „Leben ohne Zucker – meine Erfahrungen nach acht Wochen und Tipps für euch“

Selbst gemachte Schupfnudeln

Heute haben wir das erste Mal Schupfnudeln selbst gemacht und sie waren sooo lecker, dass ich froh bin, Fotos gemacht zu haben (ja, sowas wird bei uns festgehalten: Babys erste Schritte, der erste Schultag, die ersten Schupfnudeln). Das war mal ein gutes Teamwork: mein Mann hat den Teig gemacht und ich bin um ihn rum gehüpft, er soll doch die Kartoffeln bitte ein wenig langsamer pressen, damit ich es besser knipsen kann. So eine Geduld bringt man wahrscheinlich nur mit der Aussicht auf ein leckeres Essen und einen Nachmittag auf der Couch auf :).

weiterlesen „Selbst gemachte Schupfnudeln“

Leckerer Herbsteinstieg: Rotkohl-Apfel Salat mit karamellisierten Walnüssen

Moment…ich muss erst leer kauen, bevor ich anfangen kann zu schreiben. Morgens um 9 Uhr Salat zu essen kann man schon mal machen (ich gehöre aber sowieso zu den Leuten, die zum Frühstück Lasagne essen können :)). Der Teller sah aber auch zu verlockend aus! Im Sommer gab es bei uns öfters amerkanischen Coleslaw und ich habe mir eine Herbstvariante überlegt, einen Rotcoleslaw (Achtung Wortwitz).

weiterlesen „Leckerer Herbsteinstieg: Rotkohl-Apfel Salat mit karamellisierten Walnüssen“