Urlaubsvorbereitungen: Die Kinderkiste für das Wohnmobil

Ich stecke gerade mitten in den Vorbereitungen für unseren Sommerurlaub, da wir Mitte August mit dem Wohnmobil zwei Wochen nach Holland fahren werden. Ich bin ein wenig aufgeregt, weil wir noch nie so lange mit dem Wohnmobil unterwegs waren (eigentlich geht es mir dabei in erster Linie um den Schlafkomfort, da unser Wohnmobil wirklich sehr klein ist! Dafür kann ich mir vom Bett aus Kaffee kochen, das entschädigt schon mal für eine Nacht in der Ölsardinenbüchse!). Ich bin mir gar nicht sicher, ob Euch meine Vorbereitungen überhaupt interessieren, aber das ist nun mal gerade mein Thema (außerdem erhoffe ich mir natürlich ein paar Tipps von erfahrenen Campern :)).

Urlaubsplanung mit dem Wohnmobil mit Kindern

Die Route haben wir schon festgelegt und drei Campingplätze an der Küste gebucht, die wir innerhalb der zwei Wochen ansteuern werden. Alle Ideen und Gedanken schreibe und klebe ich in ein Heft, das dann auch noch als Urlaubstagebuch dienen wird. Ich finde, es nimmt der mühseligen Planerei die Schwere, wenn man mit Buntstiften und Washi-Tape so langweilige Punkte wie „Frischwasser-Kanister besorgen“ verziert (Memo an mich: Frischwasser-Kanister besorgen!). Vielleicht drücke ich mich damit aber auch nur vor der eigentlichen Arbeit :P!

DIY Spiele Kiste für das Wohnmobil für den Camping Urlaub mit Kindern

Aber gerade, wenn noch wahnsinnig viel zu tun ist, fange ich gerne mit was Schönem an, bevor ich überhaupt keinen Anfang finde. Deshalb habe ich mir Gedanken darüber gemacht, was ich alles für die Kinder einpacke. Eigentlich braucht man am Meer ja gar nichts, aber mich hat ein wirklich mieses Wetter auf einem Wochenendtrip gelehrt, dass sich die Kinder auch mal alleine im Wohnmobil beschäftigen müssen, während wir Wasser von allen möglichen Markisen und Zelten zumindest ein Stück von unserem Hab und Gut ablenken! Da der Platz natürlich sehr begrenzt ist, müssen sämtliche Spielsachen in diesem desolaten Stiefelschuhkarton Platz finden. Dazu kommen noch ein Kuscheltier für jeden und ein paar Bücher.

Kinderkiste mit Spielsachem im Mini Format für den Urlaub mit dem Wohnmobil mit Kindern

Ich habe schon vor einiger Zeit angefangen, winzig kleine Spielsachen auf dem Flohmarkt zu kaufen. Unten rechts zum Beispiel ist ein Holz-Bausatz für einen Bauernhof, dazu gibt es ein paar Tiere und nicht mehr als drei winzige Fahrzeuge (aber ohne Bauernhof braucht mein Sohn erst gar nicht in Urlaub fahren!). Das mini-Porzellanservice ist für meine Tochter, dazu kann sie sich aus allem, was die Natur zu bieten hat noch Inventar für ein kleines Puppenhaus bauen (eine Barbie fehlt noch in der Kiste). Und dann brauchen wir natürlich Bastelkram: Schere und Kleber, Tesafilm, wasserfeste Stifte, Stempel, Perlen, Schnur, Nadeln und für jedes Kind ein Heft zum malen. Feddisch.

DIY Spiele Kiste für das Wohnmobil für den Camping Urlaub mit Kindern

Etwas Platz habe ich noch in der Kiste frei – habt Ihr ein paar Tipps, was ich noch hinein packen könnte? Sagt aber nicht „Sandsachen“, das macht im Miniatur-Format bestimmt keinen Spaß, die nehmen wir in groß mit ;). Und über Ausflugstipps von Zeeland bis Amsterdam würde ich mich natürlich auch riesig freuen!

Liebe Grüße und ein schönes Wochenende für Euch!

Katharina

weiterlesen...

Kurzurlaub

Hallo Mädels, wir sind wieder zurück von unserem Kurztrip mit dem Wohnmobil. Gewaschen habe ich die letzten Tage allerdings, als seien wir zwei Wochen weg gewesen. Aber egal, schön war´s! Habt Ihr Lust auf ein paar Bilder?

So sieht unser Wohnmobil von innen aus. Meine Schwiegermutter hat den ganzen Winter über alle Polster neu bezogen. Statt des 90er Jahre Reisebus-Musters sieht es jetzt ganz klar aus in Hellgrau und Dunkelblau.

Hier haben wir lecker gefrühstückt. Unser Wohnmobil hat zwar nicht den Stylefaktor eines VW-Busses, ist aber trotz seiner Größe erstaunlich geräumig und hat sogar ein Bad! Was die Ausstattung angeht, haben wir uns von den anderen Campern was abkucken können. Wir wollen jetzt unbedingt noch eine Markise oder ein Vorzelt und eine Plane für den Boden. Dafür hatten wir als Einzige Blümchen auf dem Tisch…

Morgens, 7 Uhr 30: Katharina will Kaffee kochen, allerdings stellt sie fest, dass nur noch EIN Streichholz in insgesamt drei Schachteln übrig ist. Also schon mal alles bereit gestellt und vorsichtig das Streichholz entzündet, den Gasschalter gedrückt halten, Flamme brennt, Schalter loslassen – Flamme aus! Ich glaube, es dauert noch ein Weilchen, bis aus mir ein echter Camper wird! Zum Glück gibt es immer eine nette holländische Familie nebenan, die gerne aushilft. Sie auch noch zu fragen, ob sie vielleicht die VTwonen oder die 101 Woonideen dabei haben und mir zum lesen ausleihen, habe ich mich nicht getraut. Der nächste Trip geht auf jeden Fall nach Holland!

Mit Flohmarktfunden und buntem Geschirr von Spiegelburg habe ich die Küche ausgestattet.

Mein Funkelnigelnagelneues Fahrrad in Mintgrün war auch dabei. Damit sind wir gleich mal zum Einkaufen geradelt. Ein Korb für die Einkäufe fehlt mir allerdings noch…

Abends war es natürlich richtig gemütlich. Ich hatte mal den Kopf frei um mir neue Projekte und Bastelideen auszudenken. Und Ihr? Habt Ihr Euren Urlaub noch vor Euch oder bleibt Ihr Zuhause? Macht Euch eine schöne Zeit!

Liebe Grüße Katharina

weiterlesen...

Ich fang dann mal an…

Frisch aus dem Urlaub am Meer zurückgekommen bin ich voller Tatendrang! Wir haben meinen Blog (nachdem ich mich auf die Bezeichnung „der Blog“ mit mir selbst geeinigt habe) fertiggestellt – Danke nochmal an Felix dafür! Also dann, viel Spaß beim anschauen, ich bin ja so aufgeregt!

weiterlesen...