Ein kleiner Beitrag zum Valentinstag: diy – upcycling Love Memo Box

In den ersten Jahren unserer Beziehung haben mein Mann und ich zwar zusammen gewohnt, aber durch mein Studium, seinen Job und meinen Nebenjob in einem Restaurant uns oft nur ein paar Minuten am Tag gesehen. Deshalb haben wir uns immer kleine Nachrichten auf einen Block in der Küche geschrieben. Auch wenn es nichts Wichtiges gab, konnte ich beim Heimkommen sicher sein, dass eine nette Botschaft auf mich wartet. Das ging wirklich jahrelang so. Irgendwann wurden die Nachrichten weniger, bis sie heute zwar noch vorkommen, aber im Alltagstrubel doch eher selten. Und trotzdem komme ich ganz oft nach Hause und freue mich auf meine Nachricht, finde dann in der Küche dann aber doch nur die Post und die Tageszeitung (Moment, die letzten Zeilen muss ich mir schnell raus kopieren und in meinen Ordner „KitschromanÜberLangweiligeAlltagsporbleme“ legen).

DIY upcycling Box aus einem Nudelkarton für Liebes Nachrichten

2015-02-13ValentinstagLoveMemoBox-5

Letzte Woche habe ich einen unserer Blöcke wieder gefunden! Ich frage mich, warum ich heute immer für alle koche, die Frage „willst Du den Rest von meinem Mittagessen haben?“ hat meinen Mann früher doch auch glücklich gemacht!

Eigentlich gehöre ich eher zur Fraktion der Valentinstags-Nörgler (meine Mutter würde jetzt sagen, dass ich aber auch an ALLEM was auszusetzen habe!). Aber als ich unseren Block gefunden habe, wusste ich sofort, was ich für meinen Mann und mich zum Valentinstag bastele: wir holen uns das Gefühl von früher zurück, wenn man sich auf eine Nachricht des Anderen richtig freut und sich ein paar Minuten Zeit nimmt, solche Zettel zu schreiben!

2015-02-13ValentinstagLoveMemoBox-3

Für die Zettelbox habe ich einen Nudelkarton beklebt und Altapier zurecht geschnitten (ich bin kein Sparbrötchen, sondern überzeugte Papiersammlerin – wenn ich zu viel ausgedruckt oder kopiert habe, wandern die Zettel nicht in den Papierkorb und ich schneide sie immer als Notizzettel zurecht). Wenn Eure Liebesbotschaften über Trivialliteratur hinaus gehen und als Sammelband der Poesie für die Nachwelt veröffentlicht werden sollen, dürft Ihr auch weißes Papier benutzen :).

DIY upcycling Box aus einem Nudelkarton für Liebes Nachrichten im Alltag

Als ich das vintage Abziehbild vom Flohmarkt aufgeklebt habe, auf dem sich zwei Vögel wie Verliebte Nachrichten zuzwitschern, ist mir direkt ein Name dafür eingefallen: ich nenne sie „twitterbox“. Das Praktische an der Box ist, dass man sie eigentlich überall mit hinnehmen und anderen kleine Nachrichten zukommen lassen kann! Ich glaube, dass das noch eine ganz große Nummer wird und irgendwann jeder twittern will! Glaubt Ihr, die Idee wird sich durchsetzen?

Ich wünsche Euch allen einen schönen Valentinstag, auch wenn Ihr ihn nicht mögt, über eine Nachricht von einem lieben Menschen freut man sich doch immer! Ich arbeite jetzt mal an meiner neuesten Idee, ich würde gerne Portraits von all meinen Freunden mit einem kleinen Steckbrief in ein Buch kleben, damit ich alle als eine Art Gesichterbuch an einem Fleck habe!

Liebe Grüße! Katharina

weiterlesen...

Cupcake love

Ich habe zum ersten Mal Cupcakes gebacken, also eigentlich sind es ja nur Muffins, aber das Vanilla Topping habe ich noch nie gemacht. Und weil ja bald Valentinstag ist, habe ich noch Schokoladenherzen als Dekor dazu gemacht.

Man braucht (für ca. 15 Stück):

  • 240 g Mehl
  • 200 g Zucker
  • 3 TL Backpulver
  • 80 g weiche Butter
  • 1 Msp Salz
  • 240 ml Milch
  • 2 Eier
  • das Mark einer Vanilleschote

für das Topping:

  • 220 g Puderzucker
  • 80 g weiche Butter
  • einige Tropfen Vanillearoma
  • 4 EL Milch

Die Eier zusammen mit der Butter und dem Vanillemark in der Küchenmaschine schaumig rühren. Nach und Nach Mehl, Zucker, Salz, Backpulver und Milch zugeben und alles zu einem Teig verrühren.

Den Teig in Papierförmchen oder eine Muffinform füllen und ca. 15 Minuten bei 180 Grad im Ofen backen.

In der Zwischenzeit die Butter mit dem Puderzucker verrühren, das Vanillearoma und die Milch zugeben. Die Masse sollte recht fest sein. In einen Spritzbeutel füllen und die erkalteten Muffins damit verzieren.

Für die Schokoherzen eine halbe Packung Kuvertüre im Wasserbad schmelzen. Mit einem Teelöffel die Schokolade in Herzform auf ein Backpapier träufeln (entweder nur den Umriss oder ausgefüllt). Die Herzen im Kühlschrank erkalten lassen.

Plant Ihr etwas Besonderes zum Valentinstag für Euren Liebsten? Ich werde was wahnsinnig leckeres kochen, denn darüber freut sich mein Mann am meisten (na ja, fast am meisten :)) Das Rezept werde ich Euch in den nächsten Tagen natürlich verraten!

Herzliche Grüße Katharina
 

weiterlesen...