Blogtipp für Hundebesitzer: Willkommen im Hundebloghaus

Damit euch nicht langweilig wird, während ich es mir im Urlaub auf dem Bauernhof bei 6 Grad gut gehen lasse (zum Glück habe ich die Strickjacke aus Alpakawolle dabei :)), möchte ich euch heute den Blog von Danni vorstellen! Seit wir vor 12 Jahren eine Mädelstour mit dem Wohnmobil und  – natürlich – mit Hund durch Frankreich gemacht haben, ist jede Menge passiert und wir haben uns aus den Augen verloren. Und wie das im Leben immer so ist, trifft man sich irgendwann auf einem Kinderkleiderbasar wieder und grabscht zufällig nach dem gleichen Shirt.

Zu Hause bei Danni vom Hundebloghaus

Danni wohnt mit ihrem Sohn und ihren beiden Irish Settern Flynn und Watson bei mir um die Ecke in dem Haus ihrer Oma, das sie mit viel Liebe renoviert hat. Auf ihrem Blog Hundebloghaus gibt es DIY- Projekte, Rezepte und Dekoideen rund um das Leben mit Hunden. Ich habe mich bei Danni gleich mal auf einen Kaffee eingeladen und ein paar Fotos von ihrem Zuhause mitgebracht :).

Zuhause bei Danni vom Hundebloghaus

Zuhause bei Danni vom Hundebloghaus

Hereinspaziert ins Hundebloghaus…

Zuhause bei Danni vom Hundebloghaus

Maaahlzeeeit: getafelt wird an Stühlen, in die Danni Löcher für die Näpfe gesägt hat. Natürlich hat jeder seinen Stammplatz…

Zuhause bei Danni vom Hundebloghaus

Zuhause bei Danni vom Hundebloghaus

Zuhause bei Danni vom Hundebloghaus

Zuhause bei Danni vom Hundebloghaus

Hach, so ein Setter ist ja schon ziemlich dekorativ, wenn ich da an meinen Kater denke, der immer in voller Länge auf der Couch lümmelt, wenn ich gerade Fotos machen will… 😛

Zuhause bei Danni vom Hundebloghaus

Überall im Haus findet man abgefahrene Mustertapeten wie die schwarz-weiß-Tapete im Schlafzimmer…

Zuhause bei Danni vom Hundebloghaus

Das Bad ist ein richtiges Schmuckstück, obwohl es so klein ist, konnte durch geschickte Aufteilung alles gut untergebracht werden (hier hätte ich mir echt mal ein Weitwinkel-Objektiv gewünscht, ich klebte schon an der Wand und konnte es trotzdem nicht besser fotografieren).

Zuhause bei Danni vom Hundebloghaus

Das war ein kleiner Einblick in Dannis Zuhause, schaut doch mal vorbei bei ihr im Hundebloghaus :). Ich wünsche euch noch eine tolle Woche!

Ales Liebe! Katharina

 

Share and Enjoy

  • Facebook
  • Pinterest
  • Tumblr
  • Twitter
  • Google Plus
  • Email
  • RSS
weiterlesen...

1000 Gute Gründe DIY – Bloggerevent in Köln

Anfang Oktober wurde ich von der Initiative #1000gutegruende für Blumen zu einem DIY-Workshop nach Köln eingeladen. Ich habe mich riesig über die Einladung gefreut, da ich noch nie auf einem Bloggerevent war und das Thema „Urban Floristic“ klang auch super spannend. Bei mir landen Blumen sonst immer ziemlich chaotisch in der Vase und ich hatte gehofft, mir von einem Experten ein paar Tipps und Tricks zeigen lassen zu können.

DIY Bloggerevent von 1000gutegruende in Köln

Im Bauwerk Köln wurden wir ganz herzlich empfangen und mit lecker Essen versorgt. Für die verschiedenen DIY-Workshops konnten wir aus einem Meer an Blumen schöpfen!

DIY Bloggerevent von 1000gutegruende in Köln

Mit meinen beiden Bloggerkollegen Stefan und Silvia hatte ich richtig viel Spaß! Silvia kenne ich schon recht lange, habe sie aber an dem Event erst persönlich kennengelernt. Da gab es natürlich jede Menge zu bequatschen!

DIY Bloggerevent von #1000gutegruende in Köln

DIY Bloggerevent von #1000gutegruende in Köln

Unter der Anleitung von Florist Björn (ich glaube, der ist gar nicht nur Florist, sondern eher eine Koryphäe in seinem Fach ;)) haben wir Gestecke und Blumenkränze gemacht.

DIY Bloggerevent in Köln von 1000 Gute Gründe

Hier noch ein paar Tipps, die ich mir aus dem Event mitgenommen habe:

  • Es muss nicht immer das olle Steckmoos sein, für Gestecke kann man auch super Blätter nehmen, die man hochkant dicht in ein Glasgefäß stellt und dann die Blüten hinein steckt.
  • Blumen (auch in der Vase) in unterschiedlichen Höhen anordnen, dabei ruhig auch mal einzelne Blüten hervorheben
  • Bei Gestecken immer darauf achten, dass sich einzelne Blüten „anschauen“ und nicht alle nur nach außen zeigen, das wirkt wohl gleich so gewollt
  • Fun fact zur Bienenzucht am Rande, den ich vom Bienenzüchter Stefan erfahren habe: Wusstet Ihr, dass alle Bienen im Stock nur deshalb kaum fruchtbar sind, weil die Bienenkönigin das mit Pheromonen steuert? (Ein sehr spannendes Thema finde ich :))

Von dem Event gibt es auch ein kurzes Video, das Ihr Euch gerne mal anschauen könnt!

Vielen Dank an 1000gutegruende für das tolle Event! Mit dabei waren auch Garten Fräulein, Jules kleines Freudenhaus, watt gibbet, was eigenes, lookpimpyourroom, parzelle 94, selfbelle, leelahloves, de belles choses, cheaperia, marmelade kisses und sophiagaleria. War schön, Euch alle mal kennengelernt zu haben!

Ich wünsche Euch allen ein tolles Wochenende, ich bereite jetzt mal schnell eine Party für Samstag vor, denn mein Mann und ich feiern unsere Geburtstage 🙂

Liebe Grüße

Katharina

Share and Enjoy

  • Facebook
  • Pinterest
  • Tumblr
  • Twitter
  • Google Plus
  • Email
  • RSS
weiterlesen...

Der SoLebIch social media day in München – lasst uns übers Bloggen reden!

Gestern bin ich nach München zum „social media day“ gedüst, einer Konferenz für Vertreter der Möbelbranche wie Thonet, USM oder Magazin. Eingeladen hatten Nicole Maalouf und Daniel Eichhorn von der Wohncommunity SoLebIch, bei der ich schon seit Jahren Mitglied bin. Es gab verschiedene Voträge zur Bedeutung des Onlinehandels und der Bedienung der verschiedenen social media Kanäle in der Möbelbranche. Ein wirklich sehr spannendes Thema, da viele Firmen Instagram, facebook und auch Bloggern immer noch zögernd gegenüberstehen.

Heute möchte ich gerne einige Gedanken zur Kooperation zwischen Firmen und Bloggern loswerden, was ich schon ganz lange als Beitrag vorhatte. Dabei möchte ich hier keine Diskussion darüber entfachen, ob auf Blogs überhaupt Werbung gezeigt werden sollte, egal, ob es sich um große oder kleine Blogs, Produktsponsoring oder Werbebanner handelt. Ich setze die Entwicklung in Richtung Kommerzialisierung von Blogs hier einfach mal als gegeben, ob man das als Leser oder Blogger gut findet oder nicht. Das können wir sehr gerne mal an anderer Stelle diskutieren, aber heute möchte ich mich an die Blogger wenden, die sich gerne mit den Chancen und Möglichkeiten von (guter!) Werbung auf ihrem Blog beschäftigen möchten, ok?

Solebich social media day in München und Tipps für Blogger zum Umgang mit Firmen Kooperationen

Zusammen mit zwei weiteren Bloggerinnen, die auch bei Solebich sind, haben wir in einer Art Podiumsdiskussion von unserem „Bloggeralltag“ erzählt und Fragen der Teilnehmer beantwortet. Mit mir auf der Couch saßen Cora und Julia, daneben sitzt Daniel von solebich, der die Runde moderiert hat.

Solebich social media day in München und Tipps für Blogger zum Umgang mit Firmen Kooperationen

Thema der Gesprächsunde war die Motivation, unsere Wohnungen bei solebich zu zeigen, unsere Leidenschaft fürs Bloggen und Ideen für eine gelungene Kooperation zwischen Firmen und Bloggern. Gerade in diesem Bereich gibt es noch sehr viel Gesprächsbedarf, da Firmen oft nicht wissen, wie sie Blogger kontaktieren sollen und Blogger wissen oft nicht, was man für seine Arbeit verlangen kann. Ein Grund dafür ist sicher, dass um Zahlen, Preise und Fakten ein riesen Geheimnis gemacht wird und ein Weiterer, dass die Angebote der Firmen sich zwischen „ich gebe Dir ein Produkt für 20 Euro, mach doch mal einen wahnsinnig tollen Beitrag draus“ und „wir verteilen mal eben ein Budget für eine Print-Kampagne auf wenige Blogger“ bewegen. Dafür kann niemand was, es gibt einfach noch keine Standards in diesem Bereich.

SocialMediaDayMünchen-7

SocialMediaDayMünchen-8

Ich habe mal ein paar Fragen und Antworten formuliert, die (hoffentlich) aufzeigen, was sich Blogger und Unternehmen überhaupt voneinander wünschen.

Was erwarten die Unternehmen von uns Bloggern, was bekommen sie von uns?

Leider gibt es immer noch Firmen, die lediglich Produkte oder Links auf Blogs platzieren möchten, ungeachtet der Relevanz für die Leser. Die nervige Frage, ob man irgendeinen langweiligen Artikel mit endlosen Links über Deckenlampen veröffentlichen möchte, der garantiert Mehrwert für die Leser bietet, erreicht mich beinahe täglich. Letztens hat mich tatsächlich eine Firma angeschrieben, ob ich einen interessanten Artikel über Mastfutter für Kühe veröffentlichen kann, der zu meinen Lesern sicher passen würde! Wer solche Anfragen verschickt, verkennt völlig das Potenzial, die kreative Energie und ungewöhnliche Herangehensweise, die Blogger oft haben!

Spannend werden Kooperationen für mich immer dann, wenn Firmen mir eine Aufgabe stellen, meine Kreativität fordern und mir die Möglichkeit geben, mich ungeachtet des Produktes auszutoben (ich bin ja auch keine Toilettenpapierverkäuferin, sondern einfach nur eine Basteltante, die man mit dem Stichwort „Nachhaltigkeit“ catchen kann, nur um mal das Beispiel mit meiner wirklich heiß geliebten Outdoorküche zu nennen). Solche Kooperationen erlauben es uns Bloggern, ganz nah bei uns und damit authentisch zu bleiben. Und nur so bleiben auch Beiträge für die Leser spannend, die als Werbung gekennzeichnet sind, oder?

Wie kommt man denn an solche spannenden Kooperationen?

Mit zunehmender Reichweite eines Blogs wird man natürlich öfter von größeren Unternehmen gefragt, gerade große PR-Agenturen haben für meinen Geschmack wirklich tolle social media-Leute und machen ihren Job richtig gut! Wenn man einen kleineren Blog hat, kann man sich auch mal direkt an Firmen wenden, deren Produkte man toll findet. Das hat nichts mit Produktgrabbelei zu tun, als wollte man einfach nur irgendwas kostenlos abstauben, sondern zeigt ein ernsthaftes Interesse an einem Unternehmen, vielleicht auch an der Produktionsweise, der Geschichte des Unternehmens usw..Ihr solltet Euch nur genau überlegen, was Ihr im Gegenzug dafür bietet. Entweder ist es eine interessante Reichweite, ein wirklich lustiger Schreibstil (Vera von nicest things ist da echt mein Guru, die Frau ist SO lustig) oder tolle Fotos.

Auf Messen kann man auch super Kontakte knüpfen und mit Unternehmen ins Gespräch kommen (und außerdem springt bei der Messe immer ein super Blogpost bei raus ;)).

Und wie sieht es mit der Bezahlung aus?

Wenn Ihr Euren Blog schon eine Weile habt, bekommt Ihr sicher auch Anfragen von Firmen zu einer Kooperation. Oft wird gefragt, ob man ein bestimmtes Produkt testen und dann darüber berichten möchte. Produktsponsoring ist vor allem dann ganz schön, wenn man ein weiteres Produkt zum Verlosen zur Verfügung gestellt bekommt, dann haben die Leser wenigstens auch was davon (immer nur Posts ala „kuckt mal, mein neuer Sessel, habe ich geschenkt bekommen“ nerven eher auf Dauer).

Darüber hinaus solltet Ihr für Euch selbst wirklich festlegen, wie viel Eure Zeit Euch Wert ist!  Egal, wie groß Euer Blog ist, überlegt Euch gut, wieviel Zeit Ihr in einen liebevoll gestalteten Blogpost steckt und ob sich der Aufwand mit dem Spaß an der Sache gemessen am Produktwert lohnen (oh, tolle Formel, die merke ich mir!). Oft wird davon ausgegangen, dass sich Blogger wie wahnsinnig über ein Produkt freuen und deshalb natürlich gerne umsonst einen ganzen Tag an einem Beitrag sitzen. Es ist überhaupt nicht unverschämt, ein Produkt und zusätzlich einen gewissen Betrag zu bekommen, denn Bloggen ist einfach auch Arbeit, bei allem Spaß, den es macht! Ich kann hier keine generellen Zahlen nennen, das richtet sich natürlich auch nach der Reichweite Eures Blogs und von dem, was sonst noch Eure Stärken sind. Aber ich finde es einfach wichtig, einen Betrag zu verhandeln, um endlich mal klarzustellen, dass hochwertiger Content einfach nicht für umme zu haben ist (das gilt auch für Fotos, die Zeitschriften bei Euch anfragen, aber darüber lasse ich mich ein andermal aus!).

Der solebich social media Day mit Tipps zum Umgang mit Kooperationen zwischen Bloggern und Unternehmen

Das waren eher allgemeine Fragen und Antworten, deshalb bitte ich nun Euch auf die Couch zum Gespräch! Habt Ihr Fragen rund um das Thema Kooperationen, dann hinterlasst gerne in einem Kommentar hier! 

Vielen Dank an Nicole, Kati und Daniel von SoLebIch für dieses tolle Event! Die von mir formulierten Fragen und Antworten beziehen sich einerseits auf meine eigenen Erfahrungen (als Einrichtungs- und DIY-Bloggerin, für andere Bereiche kann ich nicht sprechen), sind aber auch Teil des Gesprächsverlaufs beim Social Media Day.

Euch allen ein tolles, heißes Wochenende!

Katharina

Share and Enjoy

  • Facebook
  • Pinterest
  • Tumblr
  • Twitter
  • Google Plus
  • Email
  • RSS
weiterlesen...