Mangold Quiche

Der Mangold in unserem Gemüsegarten sieht noch so lecker und frisch aus! Ich habe eine schnelle Mangold Quiche gemacht, mit Mangold aus dem eigenen Garten schmeckt sie gleich doppelt gut!

Man braucht ca. 12 große Mangoldblätter. Die Stiele mit je einer fein gehackten Zwiebel und Knoblauchzehe sowie gewürfeltem Speck (kann man aber auch weglassen) im Topf einige Minuten anbraten. Dann die grob gehackten Blätter zugeben und mitbraten.

Eine Springform mit einer Rolle Blätterteig auslegen, dabei einen hohen Rand basteln. Den Mangold einfüllen.

Zum Schluss wird noch die Masse aus 4 Eiern, einem Becher Ricotta, etwas geriebenem Parmesan angerührt. Milch dazugeben, sodass die Masse etwas flüssiger wird. Mit Salz, Pfeffer und Muskat abschmecken und über den Mangold in der Form gießen. Für etwa 30 Minuten im Backofen bei 180 Grad backen. Nicht gerade Kalorienarm aber man muss ja schon mal ein paar Reserven für den kalten Winter anlegen!

5 Gedanken zu “Mangold Quiche

  1. cool! wieder was neues! mangoldtarte mache ich auch total gerne – allerdings mit mürbeteig! schön, dass du jeden tag was neues einstellst, da lohnt sich doch das reinschauen kurz vor mitternacht 😉
    die vogeltellerchen sind auch allerliebst! tolle idee sie über die haken zu hängen!

  2. mit Mürbeteig schmeckt es sicher noch raffinierter, ich habe die schnelle Variante gewählt und fertigen Teig genommen. Aber ich werde es sicher mal ausprobieren! Liebe Grüße Katharina

  3. Hmm… das muss auch mal ausprobiert werden. Und die schnelle Variante ist für ein Studentenleben genau das Richtige! 😉

    Du hast übrigens einen waschechten Fan von Leelah Loves gewonnen.

  4. Hmmm… sieht die lecker aus … hab gerade Mangold angepflanzt … muss also noch warten ;o) … tolle Bilder!!! toller Blog … glg

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.