Man lernt nie aus

Ich fotografiere ja wirklich gerne und habe mich die ganze Zeit fast schon geschämt, dass ich null Ahnung davon habe! Die tollen Bilder hat eigentlich immer meine Kamera gemacht und bei schlechtem Wetter kam ich an meine Grenzen. Das wollte ich unbedingt ändern und deshalb bin ich gerade fleißig am üben, alles an der Kamera manuell einzustellen. Ich zeige Euch heute mal meine gestrigen Experimente.

Wie durch ein Wunder ist die verschollen geglaubte Platte für mein Stativ wieder aufgetaucht (im Auto unter einem Kindersitz, wer das wohl war???). Ich war immer zu faul, ein Stativ aufzubauen, aber das macht das Ergebnis wirklich sooo viel besser!

Mir fallen immer 1000 Dinge ein, die ich gerne richtig gut können würde. Französisch sprechen zum Beispiel, weil ich im Urlaub immer ganz lässig nach dem Weg frage, dann aber die Erklärung kaum verstehe. Oder töpfern! Das will ich unbedingt irgendwann lernen (und nur ein ganz kleines Bisschen wegen der berühmten Filmszene ;)). Aber erst mal kleine Brötchen backen, mit meinen Foto-Übungen bin ich schon ganz zufrieden.

Habt Ihr auch eine Leidenschaft, die Ihr gerne richtig gut können würdet?

Liebe Grüße! Katharina

Share and Enjoy

  • Facebook
  • Pinterest
  • Tumblr
  • Twitter
  • Google Plus
  • Email
  • RSS

20 Gedanken zu “Man lernt nie aus

  1. Liebe Katharina,

    ich habe mir für dieses Jahr ebenfalls vorgenommen, mehr über das Fotografieren zu lernen und mich mit manuellen Einstellungen auseinanderzusetzen. Ein Stativ schaffe ich mir endlich an, sobald ich wieder in Edinburgh bin. Außerdem will ich nähen lernen. Bin selbst mal gespann, ob und welche dieser Ziele ich erreiche.

    Dir noch viel Spaß mit dem Herumexperimentieren.

    LG
    Rebekka

  2. Hallo liebe Katharina, beim Fotografieren geht es mir ähnlich…ich würde 2014 sehr gern einen Kurs machen, um mein Laien-Wissen auszubauen. Außerdem möchte ich sooo gern häkeln lernen. Bisher war vieles gehäkeltes so aktbacken, aber mittlerweile gibt es viele tolle Anleitungen, die mich motivieren 🙂 Lg Carina

  3. Liebe Katharina,

    bei mir betrifft es ebenso die Fotografie. Fotografieren an sich tu ich schon viele Jahre, jedoch weniger auf die Technik achtend. In dem Bereich will ich mich auf jeden Fall verbessern. Ein Stativ habe ich mir letztes Jahr gekauft und ich bin schon ganz gespannt, es bei den zahlreichen Wasserfällen bei meinem diesjährigen Island-Urlaub zu testen. Desweiteren will ich dieses Jahr meine Nähkenntnise verbessern und etwas gegen meinen schwarzen Daumen tun. Ein ganz großes Projekt wird im Frühjahr das Anlegen eines eigenen kleinen Nutzgartens sein…ich bin gespannt ob mir das gelingt und ob ich endlich eigenes Gemüse und Obst ernten kann 🙂

    Viele liebe Grüße aus Jena

    • Hallo Christina,

      oooooh, Island?! Da bin ich jetzt aber richtig neidisch auf Dich! Eine Freundin von mir war dort und hat gesagt, dass man das auch super mit Kindern machen kann, deshalb liebäugele ich schon länger damit! Ich wünsche Dir viel Spaß, vielleicht berichtest Du ja mal ein wenig, wenn Du wieder da bist?

      Liebe Grüße

      Katharina

  4. Deine Fotos sind doch super!!!!!
    Ich gehöre zu denen, die vieles mittelmäßig gut können, aber so richtig extraordinary…..da fällt mir gerade nix ein ;o)

    Liebe Grüße,
    Salanda

  5. liebe katharina,
    deine posts treffen so oft meinen nerv ;-/
    jaaaa, ich würde soooo gerne musik machen können, habe aber bei den verschiedenen versuchen in kindheit und jugend nie genug geübt (oder die falschen instrumente gewählt, oder die falschen lehrer gehabt, oder oder oder). heute spielt mein kleiner großer sohn ganz toll trompete, hat schon ein paar nette auftritte gehabt. und dann wird es mir erst recht schmerzlich bewusst… und ich tröste mich dann mit dem wissen, dass ich stattdessen vieles mittelgut kann – ist ja irgendwie auch ein talent, oder?
    ganz liebe grüße und viel erfolg mit der kamera
    (wobei: deine bilder sind doch schon jetzt wunderschön :-))
    koni

    • Hallo Koni,

      wie witzig, meine Tochter möchte jetzt auch gerne anfangen, Trompete zu spielen! Ich habe als Kind Klavier gespielt und da meine laizzes-faire-Eltern mich nie zum üben verdonnert haben, kann ich heute NICHTS mehr! Stattdessen bin ich als Kind auch von allen möglichen Sportarten zu Ballett und Theaterspielen getingelt. Deshalb kann ich heute so wie Du Vieles nur mittelmäßig – aber ich finde, das macht kreative Menschen aus! Sich für Vieles zu begeistern und Neues auszuprobieren! Ich wünsche Dir, dass Du noch Dein Trauminstrument findest, und so eine Harfe kann ja auch ganz schön aussehen im Wohnzimmer 😛

      Liebe Grüße

      Katharina

  6. Hi!

    Ich find deine Fotos super! Mach weiter so! Ich will mich auch mehr mit meiner Kamera beschäftigen und mit meinem Blog, der gerade im entstehen ist. Wenn du also ein paar Tipps für mich hast, immer her damit 😉

    Viele Grüße,
    Steffi

  7. Hallo Katharina,

    ja da triffst du auch bei mir einen Nerv. Ich möchte dieses Jahr ein wenig konsequenter für meinen Spanisch-VHS-Kurs lernen und endlich unseren Balkon in Angriff nehmen. Der sieht momentan echt traurig aus und die Stühle sind auch nichts mehr, da muss ich mich endlich mal intensiv auf die Suche nach Neuen machen. Ansonsten mangelt es mir auch noch an Fotokenntnissen. Da habe ich so eine tolle Spiegelreflexkamera und kann kaum damit umgehen, echt peinlich!

    Liebe Grüße, Karin

    • Olá Karin,

      Spanisch finde ich auch vom Klang her richtig schön! Da hat wohl jemand keine Lust auf seine Hausaufgaben ;)? Ich finde es immer toll, wenn man die Sprache im Alltag erlernt, deshalb kaufe ich mir in Frankreich immer Einrichtungszeitschriften und auch gerne mal ein Kochbuch oder den „Grüffelo“ für meine Kinder auf Französisch. Ach ja, der Balkon, ich blicke auch auf ein tristes Grau-in-Grau draußen, sobald das Wetter besser ist, lege ich los!

      Liebe Grüße

      Katharina

  8. Die Fotos sind sehr schön geworden 🙂
    Ich fotografiere auch super gerne, aber meistens auch nur mit meiner kleinen Canon Ixus, weil die alles so schön alleine macht… lach.. Eigentlich hatte ich mir auch vorgenommen, mehr mit meiner Spiegelreflex zu machen, aber da muß man vorher erstmal wirklich viel üben, bis man das mit den ganzen Einstellungen gut hinbekommt und da bin ich irgendwie immer zu ungeduldig… seufz…
    Eigentlich hab ich ganz viel, was ich machen möchte und auch versuche, aber deshalb kann ich glaub ich auch nichts wirklich richtig gut 😉

    • Hallo Tatjana,

      so geht es mir auch, ich interessiere mich für so viele Dinge und habe deshalb in vielen Bereichen nur bestenfalls ein Halbwissen. Und trotzdem denke ich mir dann immer „wenigstens ist es selbst gemacht, da kann man ruhig sehen, dass es nicht perfekt ist!“.

      Liebe Grüße

      Katharina

  9. Wie Recht du hast… Ich finde die Fotos auch oft am schwierigsten. Denn ich habe oft schon das genaue Bild im Kopf, aber auf dem Foto will das alles dann nicht so wie ich es gern hätte 😀 Aber ich finde bei dir sieht das schon richtig super aus!

  10. Hallo Katharina,

    jetzt bin ich aber bass erstaunt. Ich habe immer Deine tollen Fotos bewundert und gedacht, dass Du vielleicht fotografieren gelernt hast und jetzt Dein Geständnis… Die Geschichte mit dem Frankreichurlaub kommt mir ja so bekannt vor: Ich frage etwas (mit mickrigsten Französischkenntnissen) und mein Freund muss mir die Antwort übersetzen. Er lobt mich dann allerdings, weil er sich mit derart rudimentären Kenntnissen erst gar nicht zu fragen getraut;-)

    Ich hab übrigens mal bei der VHS einen Fotokurs belegt, aber leider wieder fast alles vergessen, genau wie das Französisch.
    Ich würde unheimlich gerne toll stricken können, aber ich fürchte, das übersteigt meinen Horizont.

    LG

    Birgit

  11. Liebe Katharina,

    mir gefallen deine Fotos wirklich sehr gut. Es gibt so vieles was ich auch gerne können würde. Wenn es mit den Fotos gut klappt und ich endlich auch verstehe warum es manchmal klappt und warum so oft nicht, wäre ich schon sehr zufrieden. Ich habe deinen Blog gerade erst entdeckt. Besonders gut gefallen mir gerade die kleinen Details, der Holzhintergrund, die Schrift für die Aufforderung: Hinterlasse eine Antwort.

    Liebe Grüße
    Nina

  12. Hallo liebe Katharina!
    Deine Fotos sind echt toll geworden. Mir geht es ähnlich wie dir, ich hab so viele Knöpfe auf meiner Kamera, weiß aber gar nicht was man alles genau einstellen kann. Ich wollte mich schon mal damit beschäftigen, habs dann aber doch wieder verschoben. Aber ich seh echt eine Veränderung an deinen Fotos. Wirklich toll gemacht. Vorallem deine Deko hast du auch wieder schön gemacht. Vorallem das Gewächshaus mit den Blumen darin ist wirklich sehr schön. Auch die Dose, in der du die Blumen in Tassen eingeplfanzt hast ist eine super schöne Idee!
    Danke für die Inspiration

    Liebe Grüße vom Bastelkistle
    Jasmine

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.