Alles neu macht der Mai (oder in dem Fall wir)

Wir haben das lange Wochenende genutzt, um unser halbes Haus auf den Kopf zu stellen! Nachdem es am 1. Mai nur geregnet hat und man gar nicht raus gehen konnte, wurden von uns Schränke verrückt und aufgeräumt, Möbel lackiert und umgestellt. Eine richtige Frühjahrskur für unser Zuhause eben.

2014-05-02Bilderwand1

Meine neue Lieblingsecke ist dort entstanden, wo vorher die Spinde standen. Diese stehen jetzt (eigentlich auch viel logischer) im Flur. Endlich haben meine gesammelten Ölschinken einen Platz an der Wand!

2014-05-05Wohnzimmer4

Die Bank habe ich schon vor ein paar Monaten bei einer Haushaltsauflösung erstanden. Wir haben sie weiß lackiert, weil sonst zusammen mit dem Boden und den Tischen zu viele verschiedene Holztöne im Raum waren. Was der Roulardenspieß auf dem Boden zu suchen hat, ist mir ein Rätsel, aber beim Aufräumen ist uns so allerhand seltsames und verschollen geglaubtes in die Hände gefallen (unter anderem eine verschwundene kleine Digitalkamera, auf der wir Bilder vom Hausbau und unserer Tochter als Baby gefunden haben).

2014-05-05Wohnzimmer3

Der Apothekerschrank trennt jetzt nicht länger den Raum, sondern steht unter den Nussbaum-Regalen. Der Aha-Effekt blieb aber aus, weil ich finde, dass der Schrank dort steht, als hätte er nie woanders gestanden, oder?

2014-05-05Wohnzimmer5

Insgesamt wirkt der ganze Raum jetzt richtig offen und luftig – leider kann ich mit meinem 35mm Objektiv immer nur einen kleinen Ausschnitt knipsen und bekomme den Raum einfach nicht ganz drauf!

2014-05-05Wohnzimmer2

Die Blüte stammt von einem der beiden Rhododendren, die vor unserem Haus stehen. Sie blühen gerade wieder ganz prächtig, allerdings in der falschen Farbe – ich kann Rot nicht ausstehen! Als ich sie kaufte, sah die Blüte auf dem Schildchen eher Fuchsia aus! Jetzt muss ich für einige Wochen damit leben, dass es vor unserem Haus aussieht wie der Eingang zu einer Flamenco-Schule! Na dann – hola!

Ich weiß nicht, wie es Euch geht, aber ich bin echt Urlaubsreif! Obwohl wir hier so viel rumgewerkelt haben, gefällt es mir nicht so richtig! Ich glaube, ich muss einfach mal wieder weggehen, um heimzukommen. Momentan habe ich mich an unseren vier Wänden satt gesehen. Zum Glück fahren wir am Samstag für eine Woche auf unseren lieblings Bauernhof, Da bekomme ich ein wenig Abstand und hoffentlich Muße für neue Taten. Denn für Anfang Mai hat sich Besuch von einem Einrichtungsmagazin angekündigt, da soll hier ja alles toll aussehen!

Wenn Ihr auch mal eine kleine Auszeit braucht, macht doch bei dem Gewinnspiel für die Reise nach Hamburg mit, das wird bestimmt toll!

Liebe Grüße! Katharina

Share and Enjoy

  • Facebook
  • Pinterest
  • Tumblr
  • Twitter
  • Google Plus
  • Email
  • RSS

24 Gedanken zu “Alles neu macht der Mai (oder in dem Fall wir)

  1. Ach hast Du’s schön bei Dir! Die Bank und den Flur finde ich besonders toll und Deine Ziegelwand hätt ich auch gern 🙂 Du hattest übrigens Recht. Der Flohmarkt in München ist ganz schön teuer. Hab nix gefunden.

    Liebe Grüße
    Alexandra

    • Hallo Alexandra,

      wie schön, hier von Dir zu lesen! Ja, der Flohmarkt ist wirklich super teuer geworden, vor drei Jahren ging es noch und schon ein Jahr später habe ich auch kaum noch was kaufen können! Eine Vase für Euro auf dem Flohmarkt?! Und keiner ließ mit sich handeln! Ich hoffe, Du hast Dir wenigstens ein paar Anregungen holen können!

      Liebe Grüße

      Katharina

  2. Die Bank ist ja wunderschön! So eine hätte ich auch gerne.
    Ich bin auch immer wieder total begeistert von eurem Esszimmer mit der Backsteinwand – echt beneidenswert.

    Viel Spaß auf dem Bauernhof 🙂

    LG, Karin

  3. Wow, was Du bzw. ihr so alles an einem Wochenende schafft! Und das mit Kindern, wie schafft Ihr das?!?!
    Ist wirklich toll geworden! Die Bank ist ja wirklich zauberhaft schön und auch auf Deinen tollen Apothekerschrank bin ich ganz neidisch. Du hast recht, es sieht so aus, als ob das schon immer sein Platz ist.
    Ich bin momentan auch etwas antriebslos und freue mich schon auf unseren Urlaub! Euch viel Spaß auf dem Bauernhof!!
    LG, Nina

    • Hallo Nina,

      stimmt, gar nicht so einfach mit Kindern das Haus auf den Kopf zu stellen – obwohl die beiden das auch innerhalb kurzer Zeit alleine schaffen ;)! Beide hatten am 1. Mai Oma-Tag, da konnten wir das Meiste machen. Am Samstag haben sie dann mitgeholfen, das geht immer mal für eine Stunde ganz gut, wenn der Anreiz da ist, in dem Fall: „Sortiert doch mal die Kiste mit den Schrauben!“. Jetzt haben wir Schrauben in allen Größen immer griffbereit und lose in einer Kiste 😉

      Liebe Grüße

      Katharina

  4. Mir gefällts sehr gut, wie Ihr es gemacht habt 🙂 Aber wie Du schon schreibst, hat man sich selber auch an allem mal sattgesehen…
    Obwohl ich irgendwie ein Gewohnheitstier bin und schon seit Jahren im Haus nichts wirklich gravierend neues gemacht habe… Nur im Garten und Keller… lach…
    Dann wünsche ich Euch erstmal einen schönen erholsamen Urlaub 🙂

  5. Also ich kann das wohl auch verstehen, dass man sich mal satt gesehen hat, aber wenn ihr wieder nach Hause kommt, dann erfreut ihr euch bestimmt an den Details und den Dingen, in die ihr sehr viel Zeit und Liebe gesteckt habt. Auf die Bank bin ich ja sehr neidisch! Die läd richtig zum Hinsetzen ein. Am allerbesten gefallen mir aber die Gegenstände, die über dem hübschen Apothekerschrank auf den drei Regalbrettern stehen. Thematisch und farblich geordnet! Ein Traum!

  6. Hallo 🙂

    Als stille Leserin und Bewunderin, frage ich mich gelegentlich, wie man bei so einer schönen Einrichtung das Thema „Elektronik“ behandelt.
    So ein TV Gerät kann doch durchaus das Gesamtbild zerstören und eine Hifi-Anlage ist auch keine Augenweide, Habt ihr diese Sachen einfach aus dem Wohnzimmer verbannt?!

    Liebe Grüße und weiter so,
    Sonja

    • Hallo Sonja,

      stimmt, Elektrogeräte sehen gerade auf Fotos immer doof aus! Wir haben unser eigentliches Wohnzimmer zum Lümmeln und Fernsehen auf die Galerie verlegt, so ist der Fernseher erst mal aus der Sicht (wirkt Wunder bei Kindern – seit dem der Fernseher oben steht, schauen meine Kinder vielleicht 1x pro Woche Fernsehen!). Unten ist jetzt nur unser „Salon“ für anregende Gespräche und Teestunden!

      Liebe Grüße

      Katharina

  7. Soo schön bei euch! Falls ihr euer Haus mal für eine Urlaubsvertretung untervermietet : ich komme ! 😉
    Gruß aus Aachen
    Sandra

  8. Hallo Katharina, ich bin ganz begeistert von euren Gardinen. Sie sehen so luftig aus 🙂 Nun meine Frage, sind es die vom Schweden? Auf der Homepage vom Schweden wirken sie ganz anders 🙂
    LG Cordula

    • Hallo Cordula,

      meinst Du die türkisfarbenen? Ja, das sind die vom Schweden, da haben zwei Stück glaube ich 15 Euro gekostet… Danke für Deine für Deine lieben Worte!

      Katharina

  9. Also ich finde, es schaut toll aus! Vor allem die Wand mit den Ölmalereien und das Sofa darunter. Ganz klasse!
    Der Apothekerschrank wäre zwar nicht so meins, aber … 😀

    Meine Wohnung ist nicht so schön, aber dafür immer sehr vollgemüllt – deshalb würde sich ein „Styling“ wohl kaum lohnen. Das sieht nur schick aus, wenn es auch immer schön aufgeräumt ist – oder?

  10. Hallo, Katharina!
    Bin zwar nur ein unregelmäßiger Leser Deiner Seiten, aber dafür schaue ich gern immer mal wieder rein, um mich überraschen und inspirieren zu lassen. (Auch wenn’s meistens bei der Inspiration bleibt, weil’s wenig Zeit zur Ausführung gibt.) Mir gefallen diesmal vor allem die Dinge auf den Regalen über dem Apo-Schrank (und natürlich die von allen geneidete Backsteinwand…).
    Du schreibst, dass Du leider immer nur Ausschnitte von Deinem Raum zeigen kannst… Da kann ich Dir das folgende Programm für Windows empfehlen: Microsoft Image Composition Editor (ICE), den es hier https://research.microsoft.com/en-us/um/redmond/groups/ivm/ICE/ gibt. Da schießt Du einfach rundherum ein paar Fotos von Deinem Raum, lädst sie in das Programm, und es zaubert daraus ein Panorama-Bild, dass Du dann gleich von den schwarzen Rändern befreien (Auto Crop) und als JPG speichern kannst. Alternativ kann man es auch auf die Microsoft-Seite PhotoSynth laden – da kann man übrigens aus denselben Fotos ein Panorama erstellen, in dem man sich frei bewegen und Details vergrößern kann. Schau es Dir mal an!
    Schöne Grüße und weiterhin so tolle Einfälle!
    Duane

  11. Wundervolle Arbeit! Deine Umsetzung vom Apothekerschrank ist genau die, die ich mir immer vorgestellt habe.
    Mein Mann wird sich sicherlich freuen, wenn ich ihn heut Abend mit den Worten: „Genau das will ich auch!!“ begrüße 😉

  12. super – die bilderwand gefällt mir! ich bin so ein „bilder-an-die-wand-lehner“, weil ich schiss vor den bohrlöchern habe, wenn ich dann mal wieder was umhängen will, was alle paar wochen vorkommt. ich hab einfach zuviele tolle bilder, zeichnungen, illustrationen gebunkert…
    lg,
    stefanie

  13. Ach Katharina!
    Du schreibst immer so lustig, dass ich immer breit grinsend mit meinem Kaffee am Notebook sitze. Besonders über den Roulardenspieß habe ich sehr gelacht:)
    Danke für deinen großartigen Blog und liebste Grüße! Julia

  14. Hallo,

    hab gerade mal wieder durch Dein Blog gescrollt und wollte beim Anblick des Apothekenschranks mit den Brettern drüber fragen, wie sind denn die Bretter angebracht? Das sieht so nach unbehandelten, selbstgesägten Brettern aus. (Habe solche hier und wollte die aufhängen, aber nicht auf Winkeln – und für mehr reicht meine handwerkliche Fantasie nicht aus ….)
    Und die farbliche Sortierung sieht wirklich sehr gelungen aus!

    Sonnige Grüße

    • Hallo Julia,

      das freut mich zu hören! Mach es Dir gemütlich bei uns (hey, aber keine Krümel ins Bett ;))

      Liebe Grüße

      Katharina

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.